Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Oel 10w40 oder 20W50

Erstellt von Fazerman, 23.04.2013, 09:50 Uhr · 30 Antworten · 5.740 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    2.602

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von AlpenoStrand Beitrag anzeigen
    Ist ja eigentlich ganz einfach wenn man mal einen Blick in die Betriebsanleitung wirft:

    GS bis 2010 (nicht TÜ) = 20W50
    GS ab 2010 (TÜ) = 10W40


    und weil das auch in meiner Betriebsanleitung steht mach ich das auch so

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Die ordinären Baumarktöle der Viskosität 15W-40 sind alle mineralisch und haben meistens nur eine Freigabe nach API SF/CD (auch BMW verlangt selbst für die TÜ keine höherwertige API-Norm als SF). Die Freigabe nach API SF/CD hat zur Folge, dass diese Öle kaum Additive besitzen und sich damit auch prächtig für Motorräder mit Nasskupplung eignen. Jedenfalls hat auch bei uns diese "Standardplörre" in den beiden X-Countrys, die wir mal hatten, bestens funktioniert. Kupplungsrutschen war für die X-Countrys mit dem 15W-40 Baumarktöl ein absolutes Fremdwort.

    CU
    Jonni
    Ja nun, wenn gefragt wird, muss gesagt werden was der Hersteller festlegt, und das ist dann bei "den Alten" halt kein 15 w40 sondern ein 20 W 50 mineralisches ÖL. auch wenn es anders geht.
    Du willst auch kein Schweineschnitzel bekommen, wenn du Pute bestellt hast. Also kann der Hersteller auch festlegen was rein soll.
    Meines Wissens kam am Anfang der 12 er auch von BMW die 10 W40 Sorte rein und wurde später wieder auf 20 W 50 geändert. erst jetzt wieder das 10 er öl. Ein 10 w 60 ist aber bis auf eventuelles Kaltklappern der Hydr. Kettenspanner (bei alten Modellen) immer besser von den Produkteigenschaften. Das sieht man auch an den höchsten Freigaben. Der Ölpreis ist wohl der geringste Geldfaktor bei einer 12 er. Da ist ja schon am Reifen mehr Unterschied als die 20€

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von AlpenoStrand Beitrag anzeigen
    Ist ja eigentlich ganz einfach wenn man mal einen Blick in die Betriebsanleitung wirft:

    GS bis 2010 (nicht TÜ) = 20W50
    GS ab 2010 (TÜ) = 10W40
    Bei deiner Bedienungsanleitung handelt es sich offenbar nicht um die letzte Ausgabe.

    Für die Rallye (also letzte TÜ) ist das 10W-40 Öl zwar zulässig, aber als Standardöl wird ein 15W-40 Öl oder ein Öl mit letzter Zahl größer als 40 genannt. Dies wiederum passt zur neusten Werkstattempfehlung von BMW, alle Boxer ab sofort mit eimem 15W-50 Öl zu befüllen.

    CU
    Jonn

  4. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Bei deiner Bedienungsanleitung handelt es sich offenbar nicht um die letzte Ausgabe.
    Meine Anleitung ist von 2/2010 und wurde mit meiner 8/2011 ADV ausgeliefert. Nun sehe ich dass in der Anleitung von 8/2012 wirklich 15W50 drinnen steht, wie oft ändert denn BMW nun die Vorgaben? Und wie soll ich als Kunde davon erfahren? Anscheinend muss man sich nun regelmäßig die aktuelle Anleitung laden.

    Danke für den Hinweis.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #25
    Hi
    Eigentlich habe ich keine Lust mich schon wieder mal durch die diversen Seiten der Ölfuzzis zu googeln (die gespeicherten Links funktionieren nicht mehr :-()
    Einer ist hier: Warum Motorrder ein besonderes Motorenl brauchen . Bitte beachten, dass die angesprochenen Fahrzeuge alle Kupplungen im Ölbad haben.

    Wer aussagt ein Mehrbereichsöl habe kaum Additive ist ein Witzbold. Mehrbereichsöle (gerade mineralische) wachsen nicht auf dem Baum sondern sind addivierte Einbereichsöle.
    Der Gag ist nur, dass sich "für-Kupplungs-Additive" nicht besonders mit den "für-Motor-Additiven" vertragen und daher ein teuerer Kompromiss eingagangen werden muss. Deutlicher gesagt ist ein Öl für einen konventionellen Motor (der Boxer ist technisch ein recht schlichter PKW-Motor), bei sonst gleichen Eigenschaften wesentlich billiger als eines für einen "mit-Ölbad-Kupplung-Motor". weil man keine Rücksicht auf die Kupplung zu nehmen braucht.

    Die Porschefahrer schwören übrigens nicht auf einfaches Einbereichsöl SAE30, sondern auf Shell Rotella 30. Das ist ein Öl für turbogeladene Baustellenfahrzeuge. Es reicht übrigens NSU-Fahrer gewesen zu sein (nein, nicht Chauffeur für die ....deppen; das war 'ne Automarke). Wir hatten das gleiche Problem. http://volkenand.net/_fotos/030_Berg..._-_NSU_TTS.jpg
    gerd

  6. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von AlpenoStrand Beitrag anzeigen
    Ist ja eigentlich ganz einfach wenn man mal einen Blick in die Betriebsanleitung wirft:

    GS bis 2010 (nicht TÜ) = 20W50
    GS ab 2010 (TÜ) = 10W40
    weise worte meines mechanikers: es ist - gerade beim boxer - ziemlich wurscht, was du reingibst. man könnte auch
    beim pkw 200'km ohne ölwechsel fahren, nur die hersteller schaun halt auf die industrie... ein bekannter ist auf der
    1150er 20/60er aus dem pkw rennsport gefahren (150.000 km lang). ich habe auch lange mit dem öl herumgeschissen.
    inzwischen: drauf .......... ! solange es nicht olivenöl ist, rennt die kiste.

  7. Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    254

    Standard

    #27
    beim letzten Ölwechsel vor 2 Wochen hat die Werkstatt 15 W 50 eingefüllt. Letztes jahr war es noch 10 W 40.
    Auf meine Rückfrage kam die Antwort: "geänderte Anweisung von BMW" ...

    die Betriebsanleitung erlaubt beides.

    bildschirmfoto-2013-04-25-um-16.32.10.png

  8. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von DarkSilk Beitrag anzeigen
    ..... "geänderte Anweisung von BMW" .....
    Ein Mal im Monat wird die Viskosität neu ausgewürfelt und dann mal nachlesen, was die Verwirrung in den Foren macht

  9. hwh
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    32

    Standard

    #29
    10w40 oder 20w50 ?

    Einfach 10w50 einfüllen und gut is.

  10. Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    3

    Standard

    #30
    Mir geht es ebenso wie DarkSilk, es wurde 15w50, statt der bisher gefahrenen 10w40 eingefüllt. Geänderte Anweisung, aber keine Begründung. Da BMW, wie jede andere Werkstatt auch, bekanntlich am Öl gut verdient wird das wohl das Hauptmotiv sein. Sonst hätte ich ja eine nachvollzeihbare Begründung bekommen. Geänderte Viskosität auch ins Resevefläschen gefüllt. (250ml) für die längeren Touren.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Öl 10W40
    Von tommy4you!! im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 11:36
  2. Biete Sonstiges 4L Motul 7100 MA2 10w40
    Von Rallle im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 22:22
  3. 10w40 mischbar mit 20w50
    Von toro im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 17:15
  4. 20W50 Pentolub von Real?
    Von Paladin124 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 21:56
  5. Woher 20W50 nehmen
    Von Kampfwurst im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 13:33