Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 59 von 59

Ölverbrauch

Erstellt von McMiller, 19.10.2014, 06:48 Uhr · 58 Antworten · 9.831 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #51
    Der Ölabstreifring sitzt am Kolben. Zum Tausch muss der Zylinderkopf runter und der Zylinder ab. Das auf beiden Seiten. Dann noch die Schaftdichtungen an den Ventilen ersetzen und schon bist du locker 500€ los (eher mehr).
    Was kostet ein Liter Öl?

  2. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #52
    1 Liter Ölverbrauch auf 1000km,da würde ich das Ding abstossen!

  3. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von pmcl77 Beitrag anzeigen
    War grad auf ner kurzer Probefahrt mit der 2015 GS, da habe ich natürlich auch das Thema Ölverbrauch meiner TÜ angesprochen. Der Chef meinte, das darf bei diese Motor eigentlich nocht sein, das sei viel zu viel. Er meinte, es komme sehr auf das richtige Öl an und dass evtl. der Vorbesitzer mal zu viel Öl reingemacht hat, was dazu führen kann, dass gewisse Dichtungen nicht mehr so dicht sind wie sie sein sollten.

    Was soll ich sagen, fühle mich immer mehr bestätigt, dass der Ölverbrauch meiner TÜ einfach nicht normal ist. Ich werde im Frühjahr mal bei BMW die 10k Inspektion machen lassen, die letzten kleinen Service hab ich lokal beim Meister in der kleinen Werkstatt gemacht. Mal sehen ob die was finden.

    Sonst weg damit und was neues holen...

    LG
    Philippe
    Vielleicht hat der kleine "meisterbetrieb"auch nur ein "falsches Öl "eingefüllt!!!"! Und dadurch ist der Verbrauch angestiegen??? Würde erst einmal abwarten!!!"

  4. Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    259

    Standard

    #54
    Ja wie gesagt, die Hoffnung stirbt zuletzt

    Bitte tragt Euren Ölverbrauch in folgendem Sammeltrhead ein: Sammlung Ölverbrauch R1200GS

    Grüsse
    Philippe

  5. Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    259

    Standard

    #55
    Hallo,

    Ich habe vor kurzem eine E-Mail an BMW München geschickt bezüglich meines hohen Ölverbrauchs der TÜ. Die Antwort möchte ich Euch nicht vorenthalten.

    Vorab: Gemäss Aussage BMW sollte bei einem R-Motor kein Öl-nachfüllen nötig sein...

    Und bezüglich der richtigen Mess-Methode gibts nun auch ein offizielles Statement, und auch, dass der Ölstand idealerweise nur bis zur Mitte des Schauglases aufgefüllt sein sollte.


    Hier nun die Antwort von BMW:

    -------------------------------------------------
    Sehr geehrter Herr xxx,

    danke für Ihre Nachricht.

    Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass ein erhöhter Ölverbrauch bei Motorrädern der R-Reihe in manchen Fällen auf ein insgesamt zu hohes Ölniveau im Motor zurückzuführen war.

    Aufgrund der beim Abstellen des Motors auftretenden unterschiedlichen Druckverhältnisse innerhalb des Motorgehäuses kann es zu geringen Schwankungen bei der Anzeige des Ölstandes kommen. Bei ungünstigen Voraussetzungen kann es vorkommen, dass das Öl nicht vollständig in den Ölsumpf zurückläuft. In der Regel liegen diese Schwankungen aber bei maximal 0,2 l, so dass in der Regel kein Nachfüllen von Motorenöl erforderlich ist. Ein weiterer Grund für ein abweichendes Ergebnis der Ölkontrolle ist das Ablesen bei kaltem Motor (z.B. am nächsten Tag).

    Um diese Schwankungen beim Ablesen weitestgehend zu vermeiden empfehlen wir, das nachstehende Prozedere beim Ablesen des Ölstands an Ihrem Fahrzeug zu beachten:

    Der Ölstand sollte grundsätzlich nur bei heißem Motor kontrolliert werden. Hierfür den Motor ausschalten und die Maschine zirka 10 min. auf dem Seitenständer abstellen. Anschließend Motorrad auf den Hauptständer stellen und nochmals einige Minuten warten. Dann den Ölstand ablesen. Der Ölstand sollte sich idealerweise in der Mitte zwischen oberer und unterer Markierung befinden. Sollte Öl fehlen, dies nur äußerst langsam und in kleinen Mengen nachzufüllen (das Öl benötigt einige Zeit um von der Einfüllöffnung in die Ölwanne zu gelangen). Sie vermeiden so eine Über-Befüllung und damit einen erhöhten Ölverbrauch.

    Wenn Sie beim Öl messen nach dieser Beschreibung vorgehen und trotzdem den erwähnten Wert ermitteln, so empfehlen wir Ihnen, Ihr Anliegen mit Ihrem BMW Motorrad Partner zu besprechen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Tobias Sperl
    --
    BMW Motorrad Direct
    80788 München
    -------------------------------------------------


    Ich bin zwar immer ähnlich der genannten Messmethode vorgegangen, aber ich werde mich jetzt nochmals genauer daran halten und schauen obs ein Unterschied macht... es kann sein, dass ich das mit dem Seitenständer zu Beginn nicht oder zu wenig lang gemacht habe.

    Auf meine Frage, ob z.B. ein defekter Simmerring oder Ölabstreifring die Ursache sein könnte wurde nicht konkret eingegangen (was ich irgendwie auch Verstehe, damit es dann nicht heisst "BMW München hat gesagt...").

    Viele Grüsse
    Philippe

  6. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #56
    Danke

  7. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #57
    Is ja schön das BMW genau meine Vorgehensweise beschreibt!

  8. fluchtmoped Gast

    Standard

    #58
    Liest Du hier:

    BMW R 1200 GS Stellungnahme zum Dauertest: TOURENFAHRER ONLINE

    Hier der wichtige Ausschnitt:

    TF: Wie erklären Sie sich die sehr unterschiedlich hohen Ölverbräuche der Boxermotoren nicht nur während der Einfahrzeit?
    BMW: Ausreißer im Ölverbrauch lassen sich mit unterschiedlichen Fahrprofilen begründen. Wenn der Motor bei niedriger Öltemperatur hoch beansprucht wird, steigt nach unseren Erfahrungen der Ölverbrauch an. Im Vergleich mit dem Wettbewerb bietet die Luft-/Ölkühlung des Boxermotors mit seinen großen Einzelhubräumen hier leichte Nachteile. Wenn den Einfahrhinweisen gefolgt wird, liegt der Ölverbrauch nach 10.000 bis 15.000 km erfahrungsgemäß weit unter einem Liter pro 1000 Kilometer.
    Quelle: - © Ein Angebot der Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH -

    Meine verbraucht Öl, zum Glück. Da kann ich regelmäßig neues nachkippen und der Motor bekommt frisches Öl. Da kann mann den Ölwechsel mit ruhigem Gewissen vieeeeel später durchführen.

    Grüße
    Michael

  9. Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    259

    Standard

    #59
    Ja den kenn ich auch schon, würde aber sagen dass es bei mir nicht am Fahrerprofil liegt, ich fahr bei kaltem Motor sehr behutsam und auch sonst eher gemütlich... und die paar Sprints die mal einlege können ja nicht gleich nen halben Liter ausmachen...

    Dass das Nachfüllen für frisches Öl sorgt... ich denke beschränkt. Ich gehe davon aus das Verschmutzungen im Öl nicht mitverbrannt werden, somit wäre der Verschmutzungsgrad in etwa gleich auch nach dem Nachfüllen. Ist aber nur meine Laienhafte Theorie


 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Ölverbrauch 1200er GS?
    Von Motomyko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 20:27
  2. Ölverbrauch bei Tour
    Von jojo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.06.2005, 06:45
  3. Ölverbrauch
    Von krauttert im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 18:34
  4. Ölverbrauch 1150er
    Von bigagsl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.2004, 16:08
  5. Ölverbrauch GSA - mache ich was falsch?
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 08:52