Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Schaden bei einfachem Umfaller - kann das sein?

Erstellt von Bavarian Knight, 08.11.2008, 17:56 Uhr · 51 Antworten · 11.318 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #31
    Moin,

    spül mal den Kerzenschacht mit Bremsenreiniger aus. Laß danach erstmal die Plaste-Abdeckung der Zündkerze weg und schau, ob bei laufendem Motor weiterhin Öl austritt. Oft wird bei einem Umfaller oder leichten Sturz nur der Ventildeckel minimal verschoben und dabei kommt es zu einer temporären Undichtigkeit des Kerzenschachtes. Sollte also weiterhin Öl austreten, löst Du den Ventildeckel, richtest ihn neu aus und ziehst ihn wieder fest.
    Beim Lenker sieht es ähnlich aus: der wird nicht gleich verzogen sein sondern lediglich in den Aufnahmen leicht verdreht. Schrauben lösen, Lenker ausrichten und wieder festziehen.
    Kannst das Ganze natürlich auch beim Freundlichen machen lassen, kostet dann aber ´n paar Taler.....

    Mopped fahren heisst auch schrauben!

    Ciao
    Ondolf

  2. Registriert seit
    18.03.2006
    Beiträge
    198

    Standard

    #32
    hmmm, da kann man(n) nur sagen :" Sch..." Ist mir vor 1 Jahr auch passiert. Zum Glück war es eine GSA u. keine norm GS. <denn ohne die Heizungsrohre wäre sehr wahrscheinlich mehr zu Bruch gegangen. Hoffentlich hast Du Vollkasko. Mein Schaden bezifferte sich damals auf über 800.- € Du musst das Eigengewicht bedenken. So eine Q hat schon was auf den Rippen.

    Alles wird gut Günter

  3. Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    1

    Standard Ventildeckel

    #33
    Hallo Zusammen
    Ich hab meine GS in den Ferien beim Enduro fahren auch in den Schotter gelegt. Ergebnis eine kleines Loch im Ventildeckel. Ich hab es mit Kleber "Rep" was die nächsten 2000km gehalten hat. Was mich ärgert ist der untaugliche Schutz von BMW. Kennt jemand bessere Teile, zum schutz der Ventile? Was kostet überhaupt ein Ventildeckel aus Magnesium?

  4. Registriert seit
    20.10.2008
    Beiträge
    77

    Standard

    #34
    Besten dank für die aufmunternden Worte! und die Tipps, bzw. Problem-Ursachen (dafür werde ich für Euch ein gutes Wort beim Imperator einlegen!).

    Ich bin alt eben neu im Klub der Boxer Fahrer und erlebe daher immer wieder neue dinge welche mich positiv wie negativ überraschen:


    +ve:

    * Tolles Forum! Gute Beiträge und immer wieder spannend am Abend reinzuschauen

    * Die GS ist ein sehr durchdachtes Motorrad (klasse Detaillösungen)

    * Das Handling im Fahrbetrieb ist toll und die good vibrations des Motors möchte ich nicht mehr missen (habe früher vierzylinder mit mehr PS und Nm gefahren, welche ich aber überhaupt nicht vermisse)

    * Der Sitzkomfort (Sitzhaltung) ist Benchmark (Die Sitzbank kann man ja ersetzen)

    -ve:

    * warum kommt BMW nicht auf die Idee diesen Motor besser zu schützen??????!!!!!! Die GS ist konzeptbedingt ein wenig schwerer als andere räder (Kardan, Tornado-Kampfjet Technik (ESA, ASC, ABS, RDC, AKW & UVW), Boxer-Motor, etc.) dies im zusammenhang mit dem hohen schwerpunkt und den ausladenden zylinderköpfen macht die GS zum quasi Boden-Magneten (entweder links oder rechts...).

    * warum wird das Krad nicht leichter gemacht? Hersteller wie Suzuki bohren sogar ihre GSX schrauben hohl um noch ein paar Gramm gewicht zu sparen und verlangen trotzdem immer noch den gleichen preis wie vor 5 jahren. die GS muss abspecken, egal wie schwer sie früher war. wenn eine HP2, 200kg hinbekommt (optimistisch gesehen), dann sollten doch mindestens noch 20kg bei einer GS drin sein (wäre dann irgendwo bei 220kg vollgetankt mit vollausstatung)


    wie auch immer. muss nächste woche zum gehen um dann selber wahrscheinlich zu werden. am besten ich schlucke vorher ein Valium

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Bavarian Knight Beitrag anzeigen
    * warum kommt BMW nicht auf die Idee diesen Motor besser zu schützen??????!!!!!! Die GS ist konzeptbedingt ein wenig schwerer als andere räder (Kardan, Tornado-Kampfjet Technik (ESA, ASC, ABS, RDC, AKW & UVW), Boxer-Motor, etc.) dies im zusammenhang mit dem hohen schwerpunkt und den ausladenden zylinderköpfen macht die GS zum quasi Boden-Magneten (entweder links oder rechts...). :
    Ich verstehe Deine Enttaeuschung darueber ein brandneues Moped auf die Seite gelegt zu haben komplett. Das kaeme mir auch vor, naemlich etwa so, als habe jemand mein Moped geschaendet.

    Dafuer kann man aber nicht den Hersteller verantwortlich machen. Was Dir passiert ist, das ist der typische Neubesitzer-Effekt. Sowas passiert wenn man sich noch nicht an das Teil mit seiner Balance, den Gewichtsverhaeltnissen und den Proportionen gewoehnt hat. Meine neue V-Strom war damals erst mal ein ungemein grosses Motorrad fuer mich, als ich sie uebernahm. In den naechsten 4 Wochen habe ich sie 3 mal abgelegt. Danach ueber 5 Jahre nie mehr.

    1. Die R 12 GS ist fuer eine Reise-Enduro dieser Groesse gar nicht mal schwer, sondern die zweit-leichteste im Markt.

    2. Die GS hat einen sehr niedrigen Schwerpunkt.

    3. Ein gepufferter Lenkanschlag, gleichschliessende Schloesser fuer's Gepaecksystem, ein Spritzschutz ueberm Hinterrad, und ein zumindest rudimentaerer Zylinderschutz sollte bei diesem teuren Motorrad selbstverstaendlich serienmaessig sein. Es ueberspannt den Bogen dafuer noch extra Geld zu verlangen.

    Uebrigens mit der GSX-R kann man das Gewicht nicht vergleichen, die ist doch viel kleiner. Vergleiche mal lieber mit einer Suzuki aehnlichem Konzepts. Die DL1000 ist zwar etwas leichter (237 kg vollgetankt). Aber R 12 GS: 241 kg mit Kardan, Telelever, groesseren Federwegen, Hauptstaender, dickerem Plastik, ...

    (Trotzdem haette ich gar nichts gegen noch weniger kg.)

  6. Registriert seit
    20.10.2008
    Beiträge
    77

    Standard

    #36
    bin ja mal gespannt was unsere kinder in 30 jahren zu den teilen sagen werden! "man wie habt ihr die nur manöveriert???!!!"

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #37
    Dann eben nicht.

  8. Wogenwolf Gast

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Dann eben nicht.
    Hab ich was verpasst?

  9. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    24

    Standard

    #39
    Hallo,

    Ja das Problem hatte ich auch mal, mir is das Bike umgefallen, danach hatte ich einen Riss im Ventildeckel direkt am Zündkerzenschacht, ein neuer Ventildeckel kostet ca. 210€ ich hab von meinem Händler nen Gebrauchten bekommen für 80€ hat zwar auch nen leichten Kratzer aber ich hab mir jetzt einen Zylinderschutz montiert, der deckt den Kratzer ab,
    außerdem hab ich mir noch einen Lenkeranschlag von Touratech montiert, hat mir der Händler zu geraten, weil der Lenkeranschlag von BMW recht schwach ausgelegt ist.

  10. Wogenwolf Gast

    Standard

    #40
    Was machst Du denn für Sachen?
    Scheisst Dein Moped um und dann noch das:
    Ventilbruch bei Reifendruckkontrolle
    Du sollst fahren Jung!

    Zylinderschutz und HardPart sind imho ein unbedingtes MUSS!


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann das sein?
    Von Schwarzfahrer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 11:59
  2. Schaden bei einfachem Umfaller - kann das sein?
    Von Bavarian Knight im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 13:11
  3. ...kann denn das sein??
    Von Adventure-Doc im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 21:28
  4. Wie kann das sein ?
    Von Biting Cock im Forum Reifen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 11:34