Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Synchronisation Werkseinstellung Siegellack

Erstellt von QUZO65, 31.03.2009, 12:33 Uhr · 13 Antworten · 6.658 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    36

    Standard Synchronisation Werkseinstellung Siegellack

    #1
    Hallo Allerseits,

    bin hier neu im Forum, habe eine R1200GS ADV 04/2008 erworben ( Werksmaschine ).
    Habe aufgrund von Fibrationen im Teillastbereich mal die Schlauchwaage zur Überprüfung der Synchronisation angebaut und war erstmal erstaunt: Diferenz im Stand ( 1200 1/min ) und bei 3000 1/min = 60 cm ( Prüfflüssigkeit ist Heizöl ).
    Habe darraufhin den Gaszug an der Drosselklappe des rechten Zylinders justiert, so das der Unterschied bei 3000 1/min kleiner 5 cm ist.
    Nun stehe ich vor der Frage was ich mit dem rechten Drosselklappenanschlag mache, da er mit Siegellack versehen ist und in der offizillen Literatur die Justage untersagt ist ( kann angeblich nur im ausgebauten Zustand beim Hersteller des Drosselklappengehäuses justiert werden ).
    Die Q hat ja noch Garantie, solche Dinge erledige ich jedoch selber.
    Wie Handhabt Ihr denn das, einfach die Versiegelung ignorieren, oder mit schlechter Synchronisation fahren?

    Gruß
    Andreas

  2. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #2
    Moin Andreas,

    bevor Du jetzt den Drosselklappenanschlag verstellst, würde ich lieber mal beim Händler die heftigen Vibrationen reklamieren. Wenn die Differenzen der beiden Seiten tatsächlich so groß sind, wie Du schreibst, liegt die Ursache eventuell tiefer. Ich gehe mal davon aus, daß Du das Ventilspiel schon kontrolliert hast?
    Möglicherweise ist die Schlauchwaage auch nicht so geeignet wie eine anständige Böhm-Uhr oder vergleichbare Geräte, bei denen die Abweichungen in mbar ablesbar sind. Je nach Drosselklappenstellung darf der Unterschied zwischen 15 und 25 mbar liegen.
    Davon mal ganz abgesehen, ist sowohl in den einschlägigen Schrauberbüchern als auch hier im Forum bzw. in anderen Foren nachzulesen, daß zur Einstellung der Synchronisation die Drosselklappen elektronisch in eine definierte Stellung gebracht werden müssen. Das kann aber nur mit einem für die Maschine geeigneten Diagnosegerät erfolgen.
    Zitat aus der RepROM von BMW, nach der die Werkstätten arbeiten:
    "Die Leerlaufsteller der Motorsteuerung mit dem BMW Motorrad Diagnosesystem in den Synchronisationsmodus setzen."

    Leider wird einem das Selbermachen an diesem "vollelektronischen Schnabeltier" nicht immer ganz leicht gemacht. Die Jungs von Hexcode haben da ein pfiffiges Helferlein namens GS-911 entwickelt. In einer der nächsten Software-Versionen ist auch die Feststellung der Leerlaufsteller zwecks Synchronisation angedacht.


    Ciao
    Ondolf

  3. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von QUZO65 Beitrag anzeigen
    ....Die Q hat ja noch Garantie, solche Dinge erledige ich jedoch selber.
    Wie Handhabt Ihr denn das, einfach die Versiegelung ignorieren, oder mit schlechter Synchronisation fahren?......
    Selbst für die Helden der Schrauber gelten die Garantiebedingungen warum sich damit beschäftigen? zum und gut ist.

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    ...
    Möglicherweise ist die Schlauchwaage auch nicht so geeignet wie eine anständige Böhm-Uhr oder vergleichbare Geräte, bei denen die Abweichungen in mbar ablesbar sind.
    ...
    Es gibt nix Genaueres als eine Schlauchwaage. Was interessiert mich die absolute Abweichung in mbar? Der Unterdruck hat einfach beidseitig identisch zu sein.
    Letztlich sind es bei ALLEN Systemen mit Uhr, elektronischem Unterdruckgeber etc. immer mehrere Systeme. Und da sind Abweichungen zu erwarten, da eine 100%ige Gleichheit relativ unwahrscheinlich ist.

  5. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #5
    Hi,

    Schlauchwaage finde ich interessant, kenne ich bislang nur vom Bau. Wie macht man das für die Sync, da kenne ich nur Unterdruckuhren. Schläuche einen Topp mt Heizöl stecken und gucken wie hoch es gezogen wird?

    Gruß Bert

  6. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    Die Jungs von Hexcode haben da ein pfiffiges Helferlein namens GS-911 entwickelt. In einer der nächsten Software-Versionen ist auch die Feststellung der Leerlaufsteller zwecks Synchronisation angedacht.
    Habe mir letzte Woche ein GS-911 gekauft, für wann ist denn dieses Update avisiert und woher weisst Du das? Ich will irgendwann dieses Fahrzeug autonom warten und reparieren können.

    Gruß Bert

  7. Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    36

    Standard

    #7
    Hallo Allerseits,

    zunächst vielen Dank für die Antworten.
    Die gemessenen 60 cm Höhendifferenz an der Schlauwaage entsprechen ca. 50 mbar Druckdifferenz! Das ist das doppelte des zulässigen Wertes.
    Die etwas stark anmutenden Vibrationen im Teilastbereich konnten durch das Einstellen des rechten Gaszuges auf ein normales Mass reduziert werden.
    Auf eine Kontrolle des Ventilspiels habe ich hier verzichtet, da der letzte Service nicht lange her ist und sich die Ventile akustisch unauffällig verhalten.
    Die Schlauchwaage ist ein durchaus angemessenes und genaues Instrument zur überprüfung der Sync., sie ist halt nicht digital.
    Hier ein Link zum Bau einer Schlauchwaage: http://www.powerboxer.de/Differenzdr...r-Motoren.html
    An anderer Stelle hab ich auch mal gelesen, das die Drehzahlsteller für beide Zylinder synchron bewegt werden, dies scheint ein feststellen während der Synchronisation entbehrlich zu machen.
    Vieleicht werde ich doch noch nach dem Ventilspiel schauen, bevor ich den Siegellack aufbreche.

    Gruß aus dem Süden

    Andreas

  8. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    .....für wann ist denn dieses Update avisiert und woher weisst Du das? ......
    Moin Bert,

    diese Info findest Du auf der Homepage von Hexcode unter Roadmap.
    Ich benutze derzeit auf dem Notebook die neueste Beta-Version (903.10), mit der man immerhin schon die Drosselklappen auf "0" stellen kann. Auf eine entsprechende Anfrage hin an Hexcode wurde ich darauf hingewiesen, daß die Funktion zur Feststellung der Leerlaufsteller, die zur korrekten Synchronisation benötigt wird, im Laufe der nächsten Wochen (Monate?) in den Funktionsumfang eingebaut werden wird.

    Ciao
    Ondolf

  9. hbokel Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    Funktion zur Feststellung der Leerlaufsteller, die zur korrekten Synchronisation benötigt wird, im Laufe der nächsten Wochen (Monate?) in den Funktionsumfang eingebaut werden wird.
    Hallo Ondolf,

    Danke für den Hinweis auf die Roadmap. Klingt interessant, und es dürfte bis zum Update nicht mehr lange dauern:
    (estimated May '09) another Beta, that will include
    Locking of the Idle Actuators for Synchronizing the R1200
    Es deutet sich an, dass die erste Inspektion meiner GS in der Werkstatt zugleich die letzte war. Nach Ausdünnung des Händlernetzes ist allein schon der lange Anfahrtweg ein Grund, sich unabhängig zu machen. Ganz abgesehen von den Apothekenpreisen für Öl und Bremsbeläge. Es fehlt jetzt nur noch ein Internetshop, bei dem man Olfilter und Ersatzdichtungen bestellen kann.

    Gruß
    Heinz

  10. hbokel Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von QUZO65 Beitrag anzeigen
    Die Schlauchwaage ist ein durchaus angemessenes und genaues Instrument zur überprüfung der Sync., sie ist halt nicht digital.
    Hallo Andreas,

    ich sehe es genauso, der Absolutwert des Differenzdrucks ist für die Synchronisation nicht entscheidend, sondern der minimal mögliche Wert. Für einen bequemen Menschen wie mich gibt es dazu auch eine fertig aufgebaute Lösung: Twinmax.

    Gruß
    Heinz


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Synchronisation
    Von Gerd52 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 11:09
  2. Hilfe bei Synchronisation
    Von CyberWill im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 12:06
  3. Probleme mit Synchronisation
    Von CapitainC im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 16:49
  4. Synchronisation im Raum S / LB
    Von Pappabaer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 18:20
  5. Synchronisation ADV
    Von Horst Parlau im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 16:50