Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

Vorderer Stoßdämpfer verliert Öl

Erstellt von codac, 11.01.2016, 14:09 Uhr · 55 Antworten · 8.906 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    62

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von codac Beitrag anzeigen
    Beim genauen hinschauen sehe ich es auch. Der orangene Fleck da links oder?
    Werde ich mir nochmal live in Echt genauer anschauen. Danke für den Super Hinweis!

    Ich werde wohl nicht auf Kulanz gehen denn:
    1. Die letzten Zwei Inspektionen wurden nicht von einer autorisierten BMW Werkstatt durchgeführt.
    2. Bei einer so hohen Beteiligung kommt es mich teurer.
    3. Ich könnte das erst ab März flicken lassen wenn die Werkstätten wieder sackvoll sind. Hänger habe ich keinen.

    Könnt Ihr mir noch gute Tipps beim Ein/Ausbau geben? Worauf ist besonders zu achten?
    Hi,

    auf folgende Vorarbeiten kannst du dich einstellen.

    Fahrer- und Soziussitz ausbauen
    Seitenblenden ausbauen
    Seitenteile ausbauen
    Kraftstoffbehälter-Verkleidungen ausbauen
    Ansaugschnorchel ausbauen
    Kraftstoffbehälter ausbauen
    Motorschutzbügel komplett ausbauen
    Riemenabdeckung ausbauen

    Die Stecker von den beiden ESA-Kabeln abstecken und die entsprechenden Kabelbinder aufschneiden. Dann die Kabel nach unten durchfädeln.

    Wenn das alles erledigt ist geht's ans Federbein ausbauen. Am Federbein gibt es eine Verdrehsicherung aus Plastik, das muss man ausclipsen und entriegeln. Dann die Schraube oben am Federbein lösen. Am Federbeinbolzen kannst mit einem Inbus gegenhalten, wenn du die Schraube löst. Dann die Scheibe und Distanzpuffer abnehmen. Unten am Federbein die zweite Schraube lösen.

    Mit Wagenheber am Motorschutz anheben und das Federbein nach vorne rausziehen.

    Auf dem Federbeinbolzen befindet sich eine weiterer Distanzpuffer und eine Hülse, die bitte nicht verlieren.

    Ich hab nach den Ausbau die Distanzpuffer, Scheibe und Hülse wieder in der Reihenfolge auf den Federbeinbolzen gesteckt und mit der Mutter gesichert, damit nichts verloren geht.
    imageuploadedbytapatalk1452661606.657610.jpg
    Für den Einbau brauchst du dann noch mittelfestes Schraubensicherungsmittel und gehst in umgekehrter Reihenfolge vor. Die Verschraubungen am Federbein ziehst du mit 34 Nm an.

    Ich hoffe die Anleitung hilft dir und viel Erfolg beim Ausbau.

    Gruß MichI

  2. SLK
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    616

    Standard

    #32
    Moin,

    ist das ESA in der GS Adv von Sachs?

  3. Registriert seit
    11.01.2016
    Beiträge
    15

    Standard

    #33
    Sehr geile Antwort/Beschreibung, besten Dank hierfür! Das hilft mir deutlich weiter.

    @SLK: Der ESA Sensor ist noch original von BMW, allerdings ist ein Sensorschutz von Touratech drumherum gebaut.

  4. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    #34
    Ich hatte letzte Woche ein undichtes hinteres ESA-Federbein. Ich hätte bei Franz Racing Suspension 268,-€ inkl. aller Verschleißteile für eine Reparatur bezahlt. Das hätte ich in Anspruch genommen, wenn ich nicht sehr günstig an ein voll funktionsfähiges gebrauchtes Federbein gekommen wäre. Vielleicht lasse ich aber auch das alte dort überabeiten. Hier im Forum gibt es nur positive Erfahrungen mit der Firma.

    ich gehe davon aus, dass die Reparatur des (ausgebauten) vorderen Federbeins das Gleiche kostet.

  5. Registriert seit
    15.01.2010
    Beiträge
    339

    Standard

    #35
    @SLK: ich glaube das ESA der TÜ-Adv. ist von Whitepower (WP), nicht von Sachs.

  6. Registriert seit
    11.01.2016
    Beiträge
    15

    Standard

    #36
    Hi Michl,

    noch zwei kurze Nachfragen.
    Du schreibst nach dem Ausbau der Motorschutzbügel, die Riemenabdeckung auszubauen.
    Mir ist nicht ganz klar was Du damit meinst. Könntest Du das bitte nochmal genauer Erläutern evtl mit Foto?

    Weiterhin schreibst Du dass es am Federbein eine Verdrehungssicherung aus Plastik gibt, auch die konnte ich nicht finden.

    Ansonsten ne super Anleitung.
    Tank ist draußen, Schutzbügel sind bereits ab.

  7. Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    62

    Standard

    #37
    Servus Codac,

    Vielen Dank für dein Lob bzgl meiner Anleitung. Ich freu mich auch mal was in diesem Forum zurückgeben zu können.

    Zu deinen Fragen. Mit Riemenabdeckung meine ich den schwarzen Deckel auf der Stirnseite des Motors. Ich hab leider kein Foto davon, aber google nach Bildern für "stirndeckel bmw boxer 1200". Dann findest du das passende Bild.

    Die Verdrehsicherung siehst du auf dem von mir geposteten Bild oben links. Das Plastikteil rechts von dem schwarzen Stecker ist die Verdrehsicherung.

    Weiterhin ein erfolgreiches Gelingen und einen schönen Sonntag

    Michl

  8. Registriert seit
    11.01.2016
    Beiträge
    15

    Standard

    #38
    Für alle Leute die ebenfalls auf dieses Problem stoßen und eine Ausbauanleitung benötigen dokumentiere ich hier die von mir vogenommenen Schritte:
    Ich habe mich dabei an die Anleitung von Michl gehalten bzw. auch die Beschreibung dieses Dokuments.

    1. Ausbau Fahrersitz und Soziussitz
    2. Abbau schwarzer Blende mit BMW Logo auf beiden Seiten. Dabei auf die Anordnung der Schrauben achten, da unterschiedliche Schraubenarten verwendet werden.

    img_1199.jpg

    3. Ausbau der Metallblende auf beiden Seiten.

    img_1200.jpg

    4. Auf beiden Seiten die schwarzen Steckblenden abziehen. Hier sind keine Schrauben verbaut.

    img_1201.jpg

    img_1202.jpg

    5. Auf der rechten Seite die Klipverbindung des Ansaugstutzens unten und oben lösen.
    6. Der Ansaugstutzen ist etwas versteckt hinter dem Tank über eine Steckverbindung befestigt. Am besten greift man am Vorderrat hinter den Tank und löst die Steckverbindung.
    img_1203.jpg

    7. Links am Motorrad oben neben/unter dem Lenkrad nun die Kraftstoffdruckleitung trennen und den Stecker der Kraftstoffpumpe bzw. dem Kraftstoff Füllstandgeber lösen.
    img_1205.jpg

    8. Bei meiner Version hat der Tank auf auf der rechten Seite eine Kraftstoffdruckleitung die abgenommen werden muss.
    img_1206.jpg

    9. Jetzt löst man auf der linken und rechten Seite des Tanks die Halteschrauben.
    img_1207.jpg

    10. Jetzt den Überlauf- und Entlüftungsschlauch an der Steckverbindung lösen.
    Auf der linken Seite des Motorrads recht schnell und einfach erledigt, auf der rechten seite war bei mir die Steckverbindung recht schlecht zu greifen da sie von anderen Kabeln überdeckt war. Der Schlauch war in der PDF Anleitung auch völlig falsch dargestellt.
    Er verläuft hinter dem Tank und hinter der querverlaufenden Metallstange, wie man auf dem 2. und 3. Bild halbwegs sehen kann.
    img_1208.jpg

    img_1209.jpg

    img_1210.jpg

    11. Den Tank jetzt einfach anheben und abnehmen.
    img_1211.jpg

    img_1212.jpg

    12. Für den Ausbau der von Michl genannten Riemenabdeckung (oder Frontdeckel/Räderkastendeckel) habe ich eine überschauliche Darstellung für den Ausbau gefunden.
    stirndeckel.jpg


    weitere Schritte folgen noch...

  9. Registriert seit
    11.01.2016
    Beiträge
    15

    Standard

    #39
    Hallo zusammen,
    ich benötige doch nochmal Eure Hilfe.
    Die Reparaturfirma hat folgendes zurückgemeldet:

    "Das BMW Federbein ist nur mit sehr hohem Aufwand zu reparieren. An oberster Stelle muss ein Ventil angelötet werden zum Befüllen mit Gas. Das Ventil steht ca. 20mm vom Dämpferzylinder ab. Kontakt zum Fahrzeug darf nicht entstehen. Wenn in diesem bereich am Fahrzeug genügend Platz vorhanden ist, dann können wir den Dämpfer reparieren".

    Mit ist nicht ganz klar von welcher Stelle er genau spricht:

    img_1346.jpg

    img_1347.jpg

    Vielleicht kann man es an der folgenden Grafik etwas besser verdeutlichen...
    Meint er die Stelle an der man die Druckstufe einstellen kann?

    daempfer_zeichnung.jpg

    Danke und viele Grüße,
    codac

  10. Registriert seit
    11.01.2016
    Beiträge
    15

    Standard

    #40
    Weiter geht es mit Schritt 13.
    Ihr müsst nun die Kabelbinder von den Kabeln der ESA Stecker lösen:

    img_1300.jpg

    img_1301.jpg

    img_1302.jpg

    img_1303.jpg

    14. Um die ESA-Stecker zu lösen geht man wie folgt dargestellt vor.

    img_1305.png
    Heißt, unter dem Stecker muss man z.B. mit einem Schraubenzieher schräg den Haltepin zur Seite drücken und gleichzeitig den Stecker vor/zurückschieben um ihn zu lösen.

    15. Diese beiden Stecker werden abgezogen und durch das Kabelwirrwar später zusammen mit dem Federbein herausgelöst
    img_1309.jpg

    img_1317.jpg

    16. Nun löst man die Verdrehsicherung aus Plastik. Der Teil der horizontal aufliegt muss mit etwas kraft vertikal hochgedrückt und aus den seitlichen Schienen herausgelöst werden. Erst dann kann man den restlichen Teil darunter auch aus den beiden runden Klipsen links und rechts aus der Metallführung heraus lösen. Die Fotos sind hier leider nicht so gut geworden.
    img_1322.jpg
    Hier sieht man die seitliche Klipsverbindung in der Metallöse.

    17. Jetzt löst man die oberste Schraube am Federbein. Dabei auf die Scheibe und den Distanzpuffer achten, beides lösen aber nicht verlieren.
    img_1325.jpg

    img_1327.jpg

    18. Als nächstes wird die untere Schraube am Federbein gelöst. Das war körperlich echt der anstrengendste Teil... erfordert viel Kraft.
    img_1328.jpg
    Das abgebildete Werkzeug wurde nicht verwendet. Hier braucht man möglichst große Hebelwirkung um die Schraube überhaupt lösen zu können.

    img_1329.jpg

    19. Die Metallschutzbügen der Adventure werden als nächstes abgebaut. Die Schrauben lassen sich leicht finden. Daher nur ein paar Ausschnitte:
    img_1331.jpg

    img_1332.jpg

    img_1339.jpg

    20. In bezug auf Schritt 12 habe ich nun auch den Motorstirndeckel abgebaut.
    img_1344.jpg

    img_1345.jpg

    Wichtig: Das Federbein bekommt man wirklich nur dann herausgelöst wenn die Schutzstangen bzw. der Motorstirndeckel abgebaut wurden. Das Federbein steckt sonst fest und lässt sich nicht herausnehmen.

    img_1346.jpg

    img_1347.jpg

    Für den Rückbau in umgekehrter Reihenfolge vorgehen.
    Ich habe von allen Stellen an denen ich Schauben oder Kabelbinder gelöst habe Fotos gemacht.
    Ist sonst blöd wenn man fertig mit dem Zusammenbau ist und noch ein paar Schrauben übrig hat ;-)


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auspuff und Stoßdämpfer 1150 GSA
    Von Bekehrter im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 12:46
  2. R 80 G/S Stoßdämpfer
    Von ramiro im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 19:34
  3. verliert die kleine Öl ?
    Von krippstone im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.2006, 21:43
  4. BMW 650 GS Vordere Felge
    Von barfly im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 14:55
  5. Feder Stoßdämpfer vorn (Gabelfeder)
    Von rust im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2004, 10:13