Seite 8 von 30 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 296

Warum habt Ihr Euch für die "kleine" 12er GS entschieden?

Erstellt von MunichChris, 27.12.2008, 11:34 Uhr · 295 Antworten · 31.667 Aufrufe

  1. ulixem Gast

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von GS-Oli Beitrag anzeigen
    Einzig die lauten Verwirbelungen hinter der Scheibe nerven mich gewaltig und ich beneide alle ADV-Fahrer um ihr Windschild.
    Aber da gibt es ja Abhilfe von bekannten Anbietern.

    Gruß Olaf
    Die ADV ist genau so laut.

    Zitat Zitat von Paraglyder Beitrag anzeigen
    Chris,
    wie nicht anders zu erwarten war stimmen die "small Block" Fahrer für ihr Mopped und die "Big Block" Fahrer für ihre Dickschiffe. Währe ja auch ungewöhnlich wenn jemand sich nicht das kauft was er für sich am besten findet. Es gibt sicher Argumente für und wider. Für beide Maschinen. Du kannst die Diskussion auf diese Art noch Monate weiter verfolgen. Zahlenmäßig sind die kleinen natürlich in der Überzahl.

    Behauptungen das die kleine zügiger durch die Kurven bewegt werden kann liegen einzig im Unvermögen oder Unwissen der Schreiber begründet. Der Fahrer und die Streckenkenntnisse sind viel entscheidender als die Frage ob GS oder ADV. Bin aber gerne bereit mich da mal mit meinem Dickschiff von den kleinen abledern zu lassen

    Gruß Willy
    Halleluja!
    Du hast es auf den Punkt gebracht. Ich mag dieses Forum, aber manchmal nervt die Intoleranz gegenüber einer anderen Meinung schon.

    Einen guten Rutsch ohne Abflug in das Jahr 2009!

  2. Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    71

    Standard

    #72
    ...komme aus der KTM und DUCATI- Ecke, dort wo für jedes Gramm Gewichtserleichterung 3 bis 4-stellige Summen bezahlt wird.

    Für mich ist die "normale" GS schon ein Riesenberg von Motorrad.

    Generell sind Motorräder über 200 kg schon "grenzwertig"- allerdings fährt sich die GS sehr agil trotz 240kg Gesamtgewicht.

    Die "fette" GS geht für mich gar nicht- ist wie Gold-Wing fahren, optisch.

    Die Adventure ist für mich irgendwie "Schizophren": Optisch Gelände- faktisch einfach zu schwer für echtes Off-Road. Erinnert mich an die SUV´s wie Mercedes M-Klasse oder ähnlich..Gut für Image und Optik wenn es darauf ankommt wirds eng.

    Für mich bedeutet echtes Off-Road auch mal das Moped am Strick oder zu Fuß durch den Fluß "tragen" zu können- bei einer 400er EXC geht das schon, bei einem 300Kg Moped tue ich mich schwer damit ( im Wahrsten Sinne des Wortes ).

    Für eine Weltreise würde ich eine LC4-Adventure oder eine XT600 nehmen und keine BMW Adv. oder KTM 990 .

    Wenn ich ausschl. im besiedelten Europa untwegs bin reicht die "normale" GS locker mit über 400 km Reichweite aus.

    Deshalb fahre ich meine GS auch mit Strassenreifen wie den CTA und zusätzlich eine TT600 Bj. `87 und für die schönen Klangmomente eine getunte 900er Monster von Ducati.

    Grundsätzlich halte ich es wie immer: möge jeder mit seinem Motorrad glücksein sein.

    Gruss Olaf

  3. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    158

    Lächeln

    #73
    Hallo !!

    Warum ich mich für die Kleine entschieden habe, weis ich heute selbst nicht mehr so genau !!
    Es war aber damals wie heute, sicherlich für mich, eine gute Entscheidung!!

    Aber wenn ich mir meine Kleine heute so anschaue, weis ich das meine Nächste, rein optisch gesehen,
    der große Bruder sein wird !!

    Ich wünsche Euch allen, alles Gute für das kommende Jahr "2009"

    Grüße aus Nordhessen
    Horni
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schwarzwald-2008-016.jpg  

  4. Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    332

    Daumen hoch ADV, was sonst!

    #74
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Ich habe die ADV genommen, desweiteren kriegst du mehr Federweg, Speichenräder und Schutzbügel Serie.Das hätte ich sowieso ergänzt und deshalb war das auch für mich eine Plus/Minus Null Rechnung.
    Den Kugelfisch finde ich personlich auch schöner.Die normale GS erinnert mich mit den Gussfelgen immer an eine reine Strassenmaschine.Gerade das Modell 08 mit den komischen Metallhäubchen gefällt mir nicht.
    Ich habe die Originalscheibe noch gegen eine Desierto 3 getauscht, weil die Kühlung bei langsamer Fahrt (Enduro eben - kein Cross) und nebenher die Optik wesentlich besser ist (für mich jedenfalls, Eigenmaße 1,80 m und ca. 81 kg).

  5. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von GS-Oli Beitrag anzeigen
    ich beneide alle ADV-Fahrer um ihr Windschild.
    Aber da gibt es ja Abhilfe von bekannten Anbietern.
    ... oder von BMW selber, wenn man sich die ADV-Scheibe montiert. Die einzige, die noch einigermaßen gut aussieht. Die anderen Zubehör-Scheiben erinnern sehr an die Vespa-Verglasungen...




    Zitat Zitat von Paraglyder Beitrag anzeigen
    Behauptungen das die kleine zügiger durch die Kurven bewegt werden kann liegen einzig im Unvermögen oder Unwissen der Schreiber begründet. Der Fahrer und die Streckenkenntnisse sind viel entscheidender
    Sprichts, und fährt zum 1000sten Mal seine Hausstrecke

    Bergab auf kleinen Sträßchen z.B. in Südtirol (Passo di Ciao o.ä.) kommst du mit einer vollgetankten ADV nie und nimmer einer "kleinen" GS hinterher. Dafür schiebt die dicke viel zu viel in den engen Kurven.

    Gruß
    Günni

  6. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    ...
    Sprichts, und fährt zum 1000sten Mal seine Hausstrecke

    Bergab auf kleinen Sträßchen z.B. in Südtirol (Passo di Ciao o.ä.) kommst du mit einer vollgetankten ADV nie und nimmer einer "kleinen" GS hinterher. Dafür schiebt die dicke viel zu viel in den engen Kurven.

    Gruß
    Günni
    ... so ist es nun einmal mit der physik, das läßt sich nicht leugnen!!!

  7. Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #77
    Was soll ich sagen... ich hab gar keine Haus strecke

    Ich fahre um zu fahren. Fahre hierhin mal dorthin, Berg auf Berg ab. Mal rechts mal links. Mal lieg ich oben mal im Acker

    Ich fahre zwar seit meinem 16. Geburtstag auf 2 Rädern hab aber bisher nicht wirklich viele anspruchsvolle und schöne strecken in meinem geliebten Bayern gefahren.
    Was wohl auch an der bis Heute gängigen Wahl meiner "Eierfräsen" liegt

    Da sich das aber nun ändern muss und ich einfach auf schweres Eisen stehe, wird meine Entscheidung aller Voraussicht nach bei der ADV bleiben.

    Mag sie auch schieben und bocken oder andere Fahrer 3 minuten schneller einen Pass runterwedeln mit 30 Kg weniger auf den Rippen.
    Muss man den immer mit anderen in konkurrenz Stehen und ausmessen wer der Beste, Schnellste, Größte, Längste oder Ausdauerndste ist...
    Bin bis Dato zu 98% alleine ( ohne andere moppeds ) gefahren und hab mir meine Art des fahrens immer so eingeteilt wie ich wollte. natürlich wäre es mal eine "Griabige Gaudi" mit mehreren Leuten eine Tour zu fahren.
    Aber fährt in einer Gruppe nicht ( meines Wissens nach ) der "schwächste" Fahrer voraus und bestimmt somit das Tempo? Und dann wäre es doch eigentlich egal ob der eine eine 240Kg und der andere eine 270Kg Fuhre ihr eigen nennen.
    Und wenn ich alleine fahre ist es mir wahrlich egal ob jemand die Kurven am kratzen ist und dann seinen Spezi in der Wirtschaft 4 Minuten vor mir genießen kann ist aber psychisch total am Ende wegen seiner fahrerei.

    Da fahre ich lieber eine 270Kg Fuhre und fahre meinen Stiefel zusammen bevor ich mich anstecken lasse und mich und andere in Gefahr bringe. Soll nicht heißen ich wäre eine Spaß bremse ganz im gegen teil .
    Jeder hat eine andere Fahrweise jeder ein anderes Fahrerisches können lasst uns die Hände reichen und zusammen Spaß haben ob "Klein" oder "Dick" in der Wirtschaft sind wir alle gleich

    Liebe Grüße

    Chris

  8. Registriert seit
    22.10.2008
    Beiträge
    4

    Standard

    #78
    Hi,
    ich habe die "kleine" 12-er GS wegen des Gewichts an erster Stelle.... ich glaube, dass sie dadurch handlicher ist.... zusätzlich ist sie zweitens billiger...... dazu noch die "Möglichkeit" des Geländefahrens ... und zu guterletzt wie ich finde auch immer der Punkt:
    Wenn Du in einer Gruppe von unterschiedlichen Mopeds fährst, musst Du spätestens nach 250 km an einer Tanke ranfahren.... und dann kann man auch direkt mittanken.
    Gruß
    Elli

  9. Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #79
    Bergab auf kleinen Sträßchen z.B. in Südtirol (Passo di Ciao o.ä.) kommst du mit einer vollgetankten ADV nie und nimmer einer "kleinen" GS hinterher. Dafür schiebt die dicke viel zu viel in den engen Kurven.
    Wusste von garn nichts von einer BMW Rallye Südtirol ...

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von MunichChris Beitrag anzeigen
    ....
    Aber fährt in einer Gruppe nicht ( meines Wissens nach ) der "schwächste" Fahrer voraus und bestimmt somit das Tempo? ...
    kannste gerne so machen ...
    ist aber dann eher eine prozession als eine ausfahrt


 
Seite 8 von 30 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum wird die GS eigentlich oft "Kuh" genannt?
    Von Krise im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.09.2013, 22:29
  2. schaut euch das mal an "Supermoto Husqvarna 610 crazy riding"
    Von gstreiberstgt im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 13:21
  3. die "kleine" neue gs-treiberin aus HH sagt: tach
    Von frosch im Forum Neu hier?
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 18:11
  4. Warum ist die 1200er so "billig" ?
    Von LLosch im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 11:16