Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

alte bremsleitungen durch stahlflex ersetzen, anleitung gesucht

Erstellt von crsvlus, 15.11.2014, 16:52 Uhr · 24 Antworten · 4.405 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    477

    Standard

    #11
    Schliesslich gehts um Menschenleben, da darf man auch SOFORT direkter werden.

    Auch meine Meinung: Wer SOWAS fragt, sollte sich helfen lassen und das niemals alleine machen - jedenfalls nicht beim ersten Mal und dann vlt noch mit ABS...

    Sozial eingestellte Gutmenschen gibts ja genug hier, aber es braucht auch LAUTSPRECHER, die Manchen vor Unglück bewahren.


    Also Kollege: Back nen Kuchen und frage freundlich, wer dir dabei kompetent und mit richtigem Werkzeug helfen kann. Dazu zählt z.B: ein Kompressor oder sonstige Hilfsmittel, die das Durchpumpen per Hand oder Fuss vermeiden ! @ bremsflüssigkeitdurchpumper: Ich diskutiere das nach 15 Jahren Schrauben mit hochwertigem Anspruch nicht mehr..

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #12
    Hallo crsvlus (mein Gott, ein goiler Nick...)

    laß Dich hier net jalou machen!

    Das Bremssystem der alten GS ist doch weit weg von Raketentechnik. Jemand, der an einem alten Porsche-Diesel (Traktor) die BF wechseln kann, ist mit dem BMW-System auch nicht überfordert.

    Mit ein wenig überlegen und clever arrangierter Reihenfolge des Tauschs der Leitungen kommt kaum Luft ins System.
    (um zu verhindern, daß ein mit Flüssigkeit gefüllter Strohhalm ausläuft, kann man ihn unten zuhalten. Oder eben auch oben...)

    Und das unvermeidbare Bißle Luft kriegst Du ruckzuck wieder raus. Ohne Dich gleich als potentiellen Massenmörder outen zu müssen.

    Clever wär, wenn Du mal was zu Dir schreiben würdest. Insbesondere wo Deine GS parkt. Ganz grob wenigstens. Zwecks praktischen Hilfsangeboten.

    Grüße vom elfer-schwob

  3. arwis65 Gast

    Standard

    #13
    Da ich in mehreren Foren angemeldet bin, kommt die Frage sowie sie der TE gestellt hat, sehr sehr häufig vor. Und auch immer die gleichen Antworten. Und ich sage auch hier, wenn man sowas noch nie alleine gemacht hat und keine Ahnung hat, sollte man erstmal die Finder davon lassen und jemanden dabei holen, der weiss wie es geht. Spreche da leider aus Erfahrung. Nein, ich habe nichts vergeigt, ich mußte nur den Mist, den diverse Hobbyschrauber, mit ohne Ahnung, zuhause in der heimischen Garage angestellt haben, wieder richten. Und dann kostet es meistens Geld. Gut, bei dem Umbau auf Stahlfelxleitungen kann man nicht soviel kaputt machen, aber ich habe einfach schon zuviel erlebt in 28 Berufsjahren. Das Beste war, als ein Kunde anstatt Bremsflüssigkeit, Diesel genommen hatte. Das Resultat war: Alle Gummis + Leitungen aufgequollen und die Bremse war fest! Abgerissene Entlüfterschrauben/Nippel waren einer der häufigsten Defekte + schwammiger Bremsdruck, da nicht alle Luft herausgekommen ist. Es ist zwar kein Hexenwerk, aber wie schon gesagt, man sollte wissen wie es geht und worauf man achten sollte [nein, ich gebe hier KEINE Tip´s wie´s funktioniert, dafür gibt es hier soviele andere Experten!]. Wie schon gesagt, jemanden dabei holen, der es kann und alles wird gut .

  4. Registriert seit
    15.11.2014
    Beiträge
    2

    Standard

    #14
    das war easy. bremsleitungen gewechselt, bremsflüßigkeit rein, entlüftet. bremst.

    ohne anleitung.

    meiner meinung nach kann man am motorrad alles selbst machen, wenn man interesse und gefühl für die technik hat. da schaut dann nochmal ein profi drüber und gibt das okay. alles paletti.

    danke trotzdem für die hilfe, auch wenn 60 % der beiträge mehr vor pessimismus strotzen, als vor wirklicher hilfe.

  5. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    477

    Standard

    #15
    Das liegt daran, dass hier auch Menschen mitlesen, die 9 linke Daumen haben und nach vier Bier sich zutrauen, mal schnell ihre Bremsen zu machen. Die sollten hier niemals irgendeine Anleitung lesen können. Ist nur meine bescheidene Meinung.
    Sie werden sowas sicher woanders im Netz finden, aber dann kann man seine Hände in Unschuld waschen und wir hören nie von dem Problemfall...

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von crsvlus Beitrag anzeigen
    das war easy. bremsleitungen gewechselt, bremsflüßigkeit rein, entlüftet. bremst.

    ohne anleitung.

    ...sag ich doch...!

    Danke fürs feedback,
    Grüße vom elfer-schwob

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #17
    Hi
    Zuweilen liegt es auch an der Fragestellung.
    "Ist beim Entlüften einer 1100GS mit ABS etwas Besonderes zu beachten?" klingt als wüsste der Fragesteller schon mal das Gröbste.
    Da reicht es zu antworten: "Nö, nur zuerst am Modulator, dann am Sattel entlüften". Ob das ein, zwei oder drei Durchgänge erfordert merkt er dann selbst.
    "Ich will normale Leitungen gegen Stahlflex tauschen, . . ." verursacht auch bei mir etwas "Unwohlsein". Der Tausch ist ja die gleiche Arbeit und die Frage ist "schwammig". Da würde auch ich fragen "haste Ähnliches schon mal gemacht?".
    gerd

  8. Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1

    Standard

    #18
    Hallo Leute! Meine GS Bj. 99 mit ABS hat normale Bremsleitungen. Bin letzte Saison 11500km gefahren und ich fahr auch ein wenig sportlich wenn ich allein unterwegs bin aber vorausschauend!! Meine Frage was bringen die Stahlflex? Grüße alle !

  9. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.348

    Standard

    #19
    die sollten im normal Fall ein lebenlang halten,der eigentliche Schlauch bei Stahlflex ist ein Teflonrohr, da diffundiert nix und Du brauchst auch nicht befürchten das diese von innen aufquellen!
    wenn da noch die originalen drin sind würd ich sofort wechseln!

    Gruß Bernd

  10. Registriert seit
    16.03.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    #20
    Hallo!
    wollte nur mal meine ersten Erfahrungen zum Thema Bremse entlüften/Stahlflex usw. teilen. Ich war in den letzten 2 Wochen damit beschäftigt an meiner 850er GS mit ABS die original Bremsleitungen gegen Stahlflexleitungen zu tauschen. Habe bei der Gelegenheit gleich Stahlbuss Entlüftungsventile eingebaut (vo + hi). Es war das erste mal für mich. Hab vorher das Forum - danke an alle - durchstöbert und mich, so gut es mir möglich war, informiert. Die Hinterradbremse ging schnell und alles klappte ohne Probleme. Nur bei der Vorderradbremse war ich kurz vorm Aufgeben. Auch nach merhmaligem Neubefüllen (von den Bremssätteln aus) und Entlüften sowohl am Modulator als auch an den neuen Stahlbussventilen und mit halb angezogener VR-Bremse über mehrere Nächte stehen lassen habe ich einfach keinen definierten Druckpunkt bekommen. Ich hatte als letzten Schritt geplant den Hauptbremszylinder zu zerlegen. Glücklicherweise brauchte ich Platz in der Garage und entschied kurzer Hand das Mopped wieder zusammenzubauen. Vorher hatte ich spaßenshalber nochmal die Bremse gezogen. Dabei hörte ich ein quitschendes Geräusch das von den Bremsbacken her kam. Ich dachte, das kann doch nicht wahr sein. Ich hatte zwischen die Bremskolben Holzstückchen geklemmt. Meine Vermutung bestätigte sich nach nochmaligem Hebelziehen und genauem hinsehen. Ich hatte druckimprägniertes Holz genommen welches sich als zu weich und eleastisch erwies. Die Hölzer wurden von den Bremskolben beim Bremsen wie eine Feder zusammengepreßt. Also alles wieder montiert, d.h. Bremsbeläge, Schutzblech, Vorderrad, Tank usw. Und siehe da - die Bremse geht wunderbar. Vielleicht ein dummer Anfängerfehler aber ich hab was dabei gelernt. Werde hoffentlich in dieser Woche noch die erste vorsichtige Probefahrt unternehmen.

    Viele Grüße
    Sebastian


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hebco&Becker Sturzbügel an 1150er GS anbauen, Bilder, Anleitung gesucht
    Von Froschmann im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2014, 20:02
  2. Diebstahlwarnanlage, Anleitung gesucht !!
    Von Honda Dax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 15:44
  3. Suche Bremsleitungen vorn gesucht
    Von alexisan im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 14:02
  4. ABS-Blicken durch schwache Batterie...
    Von Mister Wu im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 16:33
  5. Tripmaster gesucht!
    Von Joachim im Forum Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2004, 11:16