Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Getriebe- oder Kupplungsschaden?

Erstellt von Bo-GS-enstopp, 29.05.2014, 13:53 Uhr · 28 Antworten · 3.178 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2014
    Beiträge
    14

    Standard Getriebe- oder Kupplungsschaden?

    #1
    Moin,
    ich fahre ja nun auch schon so ca 10 Tage eine 1100 Gs. Und das sogar pannenfrei. Aber gestern Abend dann die Ernüchterung. Beim Überholen fehlte beim Schalten vom 3. in den 4. Gang plötzlich der Kraftschluss. Kein Krachen oder so zu höhren, einfach nur wie Lehrlauf. Also erstmal ausgerollt und auf den Ständer die Kiste. Beim überprüfen an der Landstrasse habe ich festgestellt, dass sich das Getriebe ganz normal durchschalten lässt, wenn mann ein wenig am Hinterrad dreht. Auch der Kardan scheint in Ordnung. Es gibt keine ungewöhnlichen mechanischen Geräusche. Einfach nur so, als wäre die Kupplung dauerhaft gezogen oder kein Gang eingelegt. Da ich Schrauber bin werde ich den Motor selbst zerlegen. Kann mir jemand sagen wo ich am besten anfangen sollte zu suchen, oder ob es irgendwelche bekannte Kinderkrankheiten gibt?
    Gruß Stefan

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #2
    Klingt nach Kupplung oder evtl Gangspringer ...
    Lass den Motor in Ruhe und schau lieber nach Kupplung und Getriebe.


    Mein Tipp ist die Verzahnung der Getriebeeingangswelle oder ein Bruch derselben.

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #3
    Verstehe ich das richtig...
    Du kannst die Gänge durchschalten und das Hinterrad dabei durchdrehen ohne dass es gegen die geschlossene Kupplung läuft?

  4. Registriert seit
    24.05.2014
    Beiträge
    14

    Standard

    #4
    Ja.

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #5
    Hallo Stefan,

    um den Schaden lokalisieren zu können würde ich als erstes mal den Anlasser demontiern. Dann bei eingelegtem Gang das Hinterrad drehn und schauen, ob sich die Reibscheibe der Kupplung mitdreht, oder nicht. Wenn sich diese dreht, die Schwungscheibe (mit den Zähnen für den Anlasser dran) und eben der Motor nicht, dann hast Du den Übeltäter: Kupplung.

    Weiterer Tatverdächtiger: Vulkanisierung der 2-teiligen Kardanwelle futsch oder Gelenk der Welle ab: rechte Lagerschraube der Schwinge raus (vorher heiß machen, ist mit Loctite gesichert). Durch dieses Loch hast Du Sicht aufs vordere Kreuzgelenk der Welle und kannst das auch mit Schraubendreher blockiern. Wieder am Rad drehn. Wenns vordere Kreuzgelenk dabei stehen bleibt: Kardanwelle, oder hinteres Kreuzgelenk.

    Sollten diese ersten beiden Schnelltests, die ruckzuck durchführbar sind, negativ sein, dann finde Dich langsam mit einer Getriebe-Rep. ab.

    Ich drück Dir die Daumen.

    Schreib doch mal noch was zur Laufleistung Deiner seit 10 Tagen pannenfreien Kuh!

    Grüße vom elfer-schwob

  6. Registriert seit
    24.05.2014
    Beiträge
    14

    Standard

    #6
    Danke erstmal für die Antworten.
    Also meine Kuh hat ca 55000 runter und den Kardan würde ich fast ausschliessen, weil ich am Hinterrad deutlich spüren kann wie ich das Getriebe durchschalte. Werde heute abend die Werkstatt auf- und freiräumen. Dann die nächsten Tage mit dem Demontieren schrittweise beginnen.
    Gruß Stefan

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #7
    hast du ne reparaturanleitung?

  8. Registriert seit
    24.05.2014
    Beiträge
    14

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    hast du ne reparaturanleitung?
    Nee, leider nicht. Wollte neulich eine auf cd in der Bucht ersteigern, war aber leider zu gei.. äh, sparsam.
    Gruß Stefan

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #9
    Elastomere von der Kardanwelle gerissen ??

    hört sich so an .... versuche im 2.ten anzufahren .... wenn kein Kraftschluß dann ist das Elasomere in der Kardanwelle abgerissen .... neue gebauchte aus der Bucht einbauen.



    Edit sagt: Die kann man nicht rauchen.

  10. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #10
    Hallo Stefan

    Die Rep-Anleitung geistert als PDF auch durchs Netz.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebe oder was?
    Von Grafenwalder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 08:19
  2. Getriebe oder Endantrieb?
    Von Yspertaler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 21:18
  3. Getriebe oder Kardan defekt??
    Von Placebo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 10:19
  4. Getriebe oder Benzinpumpe
    Von franky666auto im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 06:31
  5. Erdbeben beim Schalten - oder wie zähme ich das Getriebe ?
    Von Qblau im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.08.2004, 21:17