Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Kolbenkipper R1100GS

Erstellt von timberwolf, 26.08.2010, 18:57 Uhr · 26 Antworten · 4.536 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    281

    Standard

    #11
    Oeli:
    werde den Gaszug heute auf seinen Sitz überprüfen.
    Karl:
    deine Antwort beruhigt mich wieder etwas, vor allem wenn man den Eintrag bei Wikipedia gelesen hat.
    Zylinder und Kolben werd ich auf alle Fälle tauschen lassen, wahrscheinlich auf beiden Seiten

  2. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard wenn deine Kiste

    #12
    Zitat Zitat von timberwolf Beitrag anzeigen
    Oeli:
    werde den Gaszug heute auf seinen Sitz überprüfen.
    Karl:
    deine Antwort beruhigt mich wieder etwas, vor allem wenn man den Eintrag bei Wikipedia gelesen hat.
    Zylinder und Kolben werd ich auf alle Fälle tauschen lassen, wahrscheinlich auf beiden Seiten
    tatsächlich erst 47T weg hat würd ich mir das mit den Kolben und Zylindern nochmal überlegen, außer du brauchst mehr Wind in den Ohren und machst die Nockenwellen gleich mit.......

  3. Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    281

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    tatsächlich erst 47T weg hat würd ich mir das mit den Kolben und Zylindern nochmal überlegen, außer du brauchst mehr Wind in den Ohren und machst die Nockenwellen gleich mit.......
    jetzt warte ich mal bis zum Herbst ab, allerdings klingt die Dicke ungesund und das wiederum sorgt bei mir für Unwohlsein.

    Gruß
    Alex

  4. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    294

    Standard ??????????

    #14
    Ist vielleicht die Spannschiene kaputt (der ....... scheidet ja aus weil schon gewechselt) .
    Wie siehts mit der mittleren Kette aus ?????
    Schon mal an die gedacht?
    Oder ein defekter Stößel?
    Gruss Achim

  5. Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    281

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von junka2005 Beitrag anzeigen
    Ist vielleicht die Spannschiene kaputt (der ....... scheidet ja aus weil schon gewechselt) .
    Wie siehts mit der mittleren Kette aus ?????
    Schon mal an die gedacht?
    Oder ein defekter Stößel?
    Gruss Achim
    Hallo Achim,
    wieder ein paar neue Punkte auf der Prüfliste .....
    Wegen der Spannschiene werd ich den Mech noch kontaktieren, evtl hat er sie beim Austausch des Spanners überprüft.
    Danke
    Alex

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von timberwolf Beitrag anzeigen
    ...
    evtl hat er sie beim Austausch des Spanners überprüft.
    Danke
    Alex
    Wenn er nur den ....... getauscht hat (dazu muss der Ventildeckel nicht herunter), dann hat er an der Schiene nichts überprüft.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #17
    ne V4 hat keine Kolbenkipper..währe das erstemal das ich sowas hör
    denke eher das sich im Ventiltrieb was verabschiedet hat

    Kettenspanner gebrochen..
    Nockenwelle rundgelaufen..
    Tassenstössel gebrochen ..
    Drosselklappenlagerung ausgeschlagen.. hört sich an wie Ventiltickern

    die Kolben und Zylinder kannste dir sparen...mach ne Kompressionsdruckprüfung und wirst feststellen das da nigs ist
    wir haben Möpps mit über 100.000 zerlegt und man konnte noch die Hohnspuren sehen und keinerlei Umkehrpunkte ausmachen
    sah aus wie neu..

  8. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    19

    Standard Motorklingeln

    #18
    Hallo Alex,

    ich zitiere dir hier mal mein Erlebnis mit dem Klingeln auf der linken Motorseite. Vielleicht hilft es dir ja.

    Hallo GS-Treiber-Gemeinde

    vor ca. 3 Woche hat meine gute alte GS bei dem KM-Stand von 111.350 auf der linken Motorseite sehr stark zu klingeln angefangen.
    Nach dem ich mich bei einigen verschiedenen Freunden und auch diversen Motorradwerkstätten nach der Ursache erkundigt hatte, erhielt ich folgende mögliche Ursachen:

    - Ventileinstellung, konnte nicht sein, war extrem penibel eingestellt
    - Gleitschiene der Steuerkette, wäre möglich aber unwahrscheinlich
    - Steuerkettenspanner, war bereits gegen den modifizierten der 1200er ausgetauscht
    - Kolbenkipper, möglich aber unwahrscheinlich, war ja kein klappern, sondern klingeln
    - Pleuelauge am Kolben aufgeweitet, auch nicht gerade wahrscheinlich
    - allgemein: Ventiltrieb

    Ich habe mich dann dazu entschlossen in einer freien Werkstätte nach der Ursache suchen zu lassen.

    Es stellte sich dann heraus, dass von die Nockenwelle Pitting zeigte, 1 der Tassenstößel an der Lauffläche ebenfalls starke Materialabtragungen aufwies und der 2. Tassenstößel am Hemd vollkommen durchtrennt war, so dass eigentlich nur mehr der Boden des Stößels vorhanden war.

    Nach Einbau von neuen Teilen inkl. 4 neuer Ventilschaftdichtungen, Zylinderkopfdichtung, Syncro etc. läuft die gute alte Q wieder wie in ihren jungen Jahren.

    Beim Abholen der GS stellte sich dann kurzfristig noch ein Problem heraus. Sie ging urplötzlich wieder aus, sprang aber sofort wieder an. Das wiederholte sich so einige Male.

    Aus früherer Erfahrung hatte ich den Fehler schnell ermittelt:
    ein Kabel am Lenkkopf zum Zündschloßschalter war gebrochen.

    Vom Motorradhändler nebenan schnell eine Triumph Tiger 1055 ausgeliehen zum freundlichen BMW-Dealer gefahren, dort den neuen Zündschalter für die Kleinigkeit von knapp 77 € geholt und bei meinem Moped eingebaut.
    War eine Arbeit von nicht mal 10 Minuten.

    Jetzt läuft sie wieder so richtig schön und rund.

    Wenns jetzt die nächsten 110.000 km so bleibt, dann bin ich zufrieden.

    Ach ja, der Vollständigkeit halber, die Kosten für die Reparatur beliefen sich auf 794,20 €.

    Beim BMW-Händler hätte ich alleine für die Arbeitszeit schon über 140 € mehr bezahlt.


    Viele Grüße,


    Markus

  9. Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    281

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von markus-63 Beitrag anzeigen
    Hallo Alex,
    .......
    Es stellte sich dann heraus, dass von die Nockenwelle Pitting zeigte, 1 der Tassenstößel an der Lauffläche ebenfalls starke Materialabtragungen aufwies und der 2. Tassenstößel am Hemd vollkommen durchtrennt war, so dass eigentlich nur mehr der Boden des Stößels vorhanden war.

    Nach Einbau von neuen Teilen inkl. 4 neuer Ventilschaftdichtungen, Zylinderkopfdichtung, Syncro etc. läuft die gute alte Q wieder wie in ihren jungen Jahren.

    Markus
    Hallo Markus,
    kannst du mir per PN eine Auflistung der benötigten Teile zukommen lassen, wäre super von dir. So wüsste ich was in etwa noch auf mich zukommt
    Danke
    Alex

  10. Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    281

    Standard Soundfiles dazu ...

    #20
    Hallo,
    ich habe nun zwei Soundfiles erstellt die ich leider nicht hochladen kann, wer Sie sich anhören mag kurze PN und ich verschicke diese. Sind jeweils 264 kb groß.
    Gruß und ein schönes WE
    Alex


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche R1100GS
    Von sono peter im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 09:34
  2. R1100GS Bj 94
    Von derkleine im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 22:50
  3. BMW R1100GS
    Von rain in may im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 17:52
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 12:52