Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Öl an Manschette Paralever

Erstellt von abdiepost, 28.05.2013, 22:02 Uhr · 13 Antworten · 2.077 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.064

    Standard Öl an Manschette Paralever

    #1
    Tach allerseits,
    hab gerade (und zum ersten Mal) die Manschette am Paralever unmittelbar am HAG abgemacht. Mir kam da etwas Öl entgegen (vielleicht zwei Fingerhut voll).
    Zeitlich kann ich das natürlich überhaupt nicht eingrenzen, auch nicht die 'Quelle' des Öls. Wahrscheinlich HAG?!
    Ist das Eurer Erfahrung nach ein Grund, Sorgenfalten zu bekommen?. Ich werde natürlich jetzt häufiger kontrollieren um zu sehen, ob da ständig was nachkommt. Ach ja: Laufleistung etwas über 40 Tkm.

    VG Marco

  2. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #2
    Hallo Marco,

    WDR zum HAG ist eine Möglichkeit, die andere ist ein inkontinenter WDR am Getriebeausgang.
    Wenn du die Schwinge abbaust weißt du mehr.

    ciao
    Eugen

  3. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.064

    Standard

    #3
    Hallo Eugen,
    danke für Deine schnelle Antwort.
    Ich gehe davon aus, dass sich dass Öl tendiziell eher in den letzten Jahren angesammelt hat - auch die Dicke wird halt nicht jünger...
    Die Menge des von mir beschriebenen Ölaustritts ist ja momentan noch nicht so mega viel, insbesondere wenn es sich über wahrscheinlich längere Zeit angesammelt hat.
    Ist das so zunächst 'nur' ein Schönheitsfehler, oder bahnt sich da etwas an, was sich ggf. schnell ausweitet? Mein e30 Cabrio beispielsweise hat seit mehr als 10 Jahren eine gewisse Feuchtigkeit am Getriebe und HAG, ohne dass sich da die Dimensionen ausgeweitet haben. Da stört es weder mich noch den TÜV.

    Und falls ein / beide WDR(s) gewechselt werden müsste(n): Ist das für einen halbwegs begabten Hobbyschrauber ohne Spezialwerkzeug machbar?

    VG Marco

  4. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.348

    Standard

    #4
    na solche Tips find ick ja putzig:Wenn du die Schwinge abbaust weißt du mehr
    es reicht völlig aus das HAG abzuziehen!!!! dann hat man(n) freien Blick in den kaderntunnel und wenn man nich gerade Blind wie ein Fisch is, sollte mann feststellen können wo das Öl her kommt.
    Mann, könnte auch den Motor ausbauen um dranzu kommen, aber?
    sory mußte jetzt sein nich persönlich nehmen!
    nein ohne Spezialwerkzeug nich machbar! und wenn das Öl auf den Reifen tropft weißt du obs gemacht werden sollte!
    kostet beim zum Freundschaftspreis ca.150€
    Gruß Bernd

    stellung des Keuzgelenks,vorm zerlegen, makieren!! z.B. durchs Loch am Kaderntunnen,wenn einer der Lagerzapfen raus is!

  5. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.064

    Standard

    #5
    Hi Bernd,

    Zitat Zitat von locke1 Beitrag anzeigen
    nein ohne Spezialwerkzeug nich machbar! und wenn das Öl auf den Reifen tropft weißt du obs gemacht werden sollte!
    kostet beim zum Freundschaftspreis ca.150€
    Gruß Bernd
    Kosten für HAG oder Getriebe-WDR?

    Von 'alleine' ist an der Manschette übrigens (noch) nix rausgesippt. Erst nachdem ich sie abgezogen hab.

    stellung des Keuzgelenks,vorm zerlegen, makieren!! z.B. durchs Loch am Kaderntunnen,wenn einer der Lagerzapfen raus is!
    Es geht hier um den Abbau des HAG zum check, wo die Suppe herkommt?

    VG Marco

    - - - Aktualisiert - - -

    ...könnte es auch an ner Öl-Überfüllung des HAG liegen, die sich da Luft verschafft hat?

  6. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.348

    Standard

    #6
    das is der preis für den wechsel des WDR am HAG Eingeng
    wenn Du nichts mit dem markieren des Kreuzgelenks anfangen kannst, solltes Du eventuel die finger davon lassen!
    Beim abziehen des HAG vom Kardantunnel,wird die K-welle getrennt (Schiebestüch-Längenausgleich der K-welle) und die gehört wieder so zusammen gesteckt, ein verdrehen dieser wäre suboptimal.
    ausserdem gehört das HAG eingestellt, mit dem Loslagerzapfen!

    Gruß Bernd
    Ps: das HAG hat eine Entlüftung, is diese Dicht verschafft sich Ölüberschuss den weg nach Drausen über die WDR

  7. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von locke1 Beitrag anzeigen
    na solche Tips find ick ja putzig:Wenn du die Schwinge abbaust weißt du mehr
    es reicht völlig aus das HAG abzuziehen!!!! dann hat man(n) freien Blick in den kaderntunnel und wenn man nich gerade Blind wie ein Fisch is, sollte mann feststellen können wo das Öl her kommt.
    Mann, könnte auch den Motor ausbauen um dranzu kommen, aber?
    sory mußte jetzt sein nich persönlich nehmen!
    nein ohne Spezialwerkzeug nich machbar! und wenn das Öl auf den Reifen tropft weißt du obs gemacht werden sollte!
    kostet beim zum Freundschaftspreis ca.150€
    Gruß Bernd

    stellung des Keuzgelenks,vorm zerlegen, makieren!! z.B. durchs Loch am Kaderntunnen,wenn einer der Lagerzapfen raus is!
    Hallo Bernd,

    schön, dass du das putzig findest. Du solltest aber in Erwägung ziehen, dass es auch Leute gibt, die bergauf und berab fahren und das Öl dabei am Kardan und im Kardantunnel hin und her läuft.
    Meine GS hat beide WDR schon hinter sich und ich hätte mir das Abauen der Schwinge auch gern gespart, wenn`s so einfach gewesen wär.

    ciao
    Eugen

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.348

    Standard

    #8
    gut, obwohl ichs nich glaube, is aber ne Überlegung wert
    habs auch erst hinter mir, aber im Kardantunnel war nichts außer Straburax zu finden und es kam nich nur nen Schnapsglas voll öl raus!
    is ja auch egal, solang kein öl im Tunnel is brauch der auch nich ab
    Gruß Bernd

  9. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #9
    Ist keine Überlegung, sondern leider Erfahrung. Wenn Marco Glück hat und vorn alles trocken ist, ist klar, dass es nur das HAG sein kann. Ich würde den WDR auch in jedem Fall erneuern anstatt regelmäßig den Ölständ nachfüllen und die Manschette entleeren.

    ciao
    Eugen

  10. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.064

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von EugenGS Beitrag anzeigen
    Ist keine Überlegung, sondern leider Erfahrung. Wenn Marco Glück hat und vorn alles trocken ist, ist klar, dass es nur das HAG sein kann. Ich würde den WDR auch in jedem Fall erneuern anstatt regelmäßig den Ölständ nachfüllen und die Manschette entleeren.

    ciao
    Eugen
    Hi Jungs,
    nein, das wird bei meiner Dicken kein Dauerzustand sein. Ich werde ein Auge auf die 'Füllstände' der Manschette sowie HAG und Getriebe haben und bei Bedarf einen Termin beim Frdl. vereinbaren. Wäre der erste seit 15 Jahren, da gäbe es nix zu moppern.
    Hab heute mal kurz den Ölstand des HAG gecheckt. Befüllung bis Unterkante Einfüllloch, also nichts auffälliges. Allerdings hab ich auch erst vor wenigen hundert Km gewechselt. Nicht so sehr viel Zeit, sich zu 'verdünnisieren'...

    VG Marco


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kardan manschette wechseln
    Von thrupp im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 14:38
  2. Kardan Manschette abgerutscht?
    Von rossi508 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 23:07
  3. Schmiere an der unteren Seite der Kardan Manschette
    Von Marc - Australia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 06:39
  4. Befestigung Kardangummi / -manschette
    Von event im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 15:31
  5. Manschette Gelenk Schwingen-Hinterachse rutscht wiederholt aus der Führung
    Von Berte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 09:48