Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Öl rausdrücken

Erstellt von OlympiaP2, 02.09.2009, 08:35 Uhr · 17 Antworten · 1.404 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    20

    Standard Öl rausdrücken

    #1
    Hallo Forum,

    habe schon die Suche bemüht konnte aber nichts finden was mir weiterhilft.

    Ich habe gestern vermutlich zuviel Öl nachgefüllt. Heute morgen habe ich nach ca. 30km gesitteter Fahrweise (ca. 100 km/h Stadtautobahn) einen linken Ölfuß bekommen.

    Nun meine Frage. Wo hat die GS ihr Ölüberdruckventil und kann es das gewesen sein, oder habe ich mir irgendeine Dichtung geschrottet.
    Konnte heute morgen nicht genau lokalisieren (auf dem Weg zur Arbeit) wo es herkommt, nur in etwa linker Zylinderkopf.

    Wäre schön, wenn ihr mich beruhigen könntet.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #2
    Hi
    Ein Überdruckventil ist in der Ölpumpe, ein weiteres im Ölfilter. Die kommen beide nicht in Frage.
    Wenn Du noch alte Kopfdichtungen hast (bei dem Baujahr!) würde ich da mal suchen
    gerd

  3. Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    20

    Standard

    #3
    Danke für deine Einschätzung,
    also heißt es erst einmal schrauben. Na ja, kommt halt davon wenn man sich immer nur alte Sachen kauft...

  4. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    ...Wenn Du noch alte Kopfdichtungen hast (bei dem Baujahr!) würde ich da mal suchen
    gerd
    Hallo,
    ist es denn so, daß durch zuviel Öl der Öldruck steigt...? Ich bin noch nicht fit bei den Oilheads, aber bei den 2V führt zuviel nur Öl dazu, daß es im Luftfilter bzw. den Vergasern landet.

    Man müßte schon sehr viel zuviel einfüllen, daß das Luftvolumen unterhalb der Kolben signifikant kleiner wird und dann per Luftdruck das Öl irgendwo rausgedrückt wird. Ich schätze mal jenseits der 1-2 Liter zuviel...

    Oder sind die "alten" Ventildeckeldichtungen da so sensibel?

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Zeebulon Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ist es denn so, daß durch zuviel Öl der Öldruck steigt...? Ich bin noch nicht fit bei den Oilheads, aber bei den 2V führt zuviel nur Öl dazu, daß es im Luftfilter bzw. den Vergasern landet.
    ...
    Durch zuviel Öl steigt der Öldruck nicht. Es wird lediglich über die Kurbelgehäuseentlüftung (sitzt rechts oben auf dem Motorblock) in den LuFi-Kasten "entsorgt" (ist also wie bei den 2Vs).
    Gerd's Hinweis auf die Kopfdichtungen deshalb, da die ersten Versionen noch mit Papp-Dichtungen gebaut wurden Diese wurden in späteren Jahren durch Metalldichtungen ersetzt, da die Papp-Dichtungen nicht wirklich standfest sind. Wenn eine der Kopfdichtungen hin ist, könnte dort Öl austreten und auf den Stiefel träufeln.

    Sitzt der Öleinfülldeckel richtig? Auch hier könnte ein wenig Öl austreten und den Stiefel treffen.

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #6
    Hi
    Hermann hat es schon gesagt. Natürlich steigt der Druck nicht durch zu viel Öl, aber irgendwoher muss es ja kommen. Zumindest nicht von einem Überdruckventil. Das an der Ölpumpe ist ja häufig in Aktion, das am Filter eigentlich nie.
    War der Ventildeckel vielleicht mal herunten und ist evtl die Gummidichtung um den Kerzenschacht defekt?
    Am zuviel Öl liegt es mit hoher Sicherheit nicht, sondern es ist ein zufälliges Zusammentreffen zweier Ereignisse
    gerd

  7. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    ...
    Gerd's Hinweis auf die Kopfdichtungen deshalb, da die ersten Versionen noch mit Papp-Dichtungen gebaut wurden Diese wurden in späteren Jahren durch Metalldichtungen ersetzt, da die Papp-Dichtungen nicht wirklich standfest sind. Wenn eine der Kopfdichtungen hin ist, könnte dort Öl austreten und auf den Stiefel träufeln.
    Reden wir hier von den Zylinderkopfdichtungen oder den Ventildeckeldichtungen?

  8. Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    638

    Standard

    #8
    Zylinderkopfdichtungen

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Zeebulon Beitrag anzeigen
    Reden wir hier von den Zylinderkopfdichtungen oder den Ventildeckeldichtungen?
    Die Ventildeckeldichtungen waren nie aus Pappe die ZKDs leider schon.
    Da wir aber bislang noch nicht genau wissen, wo es wirklich rauskommt, sind es eh alles nur Vermutungen, Tips, Hinweise.... wobei Gerd's Tip mit den Gummiringdichtungen im Bereich der Zündkerzen am Ventildeckel noch am besten ist. Ist obendrein, im Gegensatz zur ZKD, recht einfach zu beheben.
    Am günstigsten wären ein (oder zwei) Fotos.

  10. Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    20

    Standard

    #10
    Hallo und ersteinmal vielen Dank für die vielen Antworten.

    Bin bisher noch nicht dazugekommen systematisch und genauer zu gucken, wo das Öl direkt herkommt.
    Auf den ersten Blick würde ich sagen ZKD. Was aber auch nicht gesichert ist, denn da ist ja auch der tiefste Punkt des Zylinderkopfes und auch Öl hört auf das Gesetz der Schwerkraft.
    Das mit der Dichtung um den Kerzenschacht macht mir Hoffnung
    Werde auf jeden Fall am WE Öl ablassen, den Motor saubermachen und genau gucken woher es kommen kann. Werde berichten.
    Was mich nur irritiert ist, das vor dem Öl auf (über-) füllen definitiv kein Öl ausgetreten ist. Kann mir halt schwer vorstellen, dass ich mir durch zuviel Öl die Kopfdichtung oder Ähnliches geschrottet haben sollte.
    Aber was sollen die vielen Spekulationen, spätestens am Montag weiß ich mehr.
    Gruß
    Elmar


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte