Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Tipps zur Fehlerfindung

Erstellt von Bahamontes, 29.07.2013, 17:40 Uhr · 32 Antworten · 4.647 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    58

    Standard

    #21
    Kurze Rückmeldung: Nach dem Einbau der neuen Sensoren und Zündkabel sprang die GS heute nach einigem Orgeln an und lief dann im Leerlauf rund. Kurze Probefahrt und keine Änderung der Symptome: Beim Gasgeben deutliche Zündaussetzer. Habe die GS dann kurz (5min.) abgestellt und wollte dann eine längere Fahrt unternehmen, aber sie sprang nicht mehr an. Grund: Keine Zündfunken mehr an beiden Kerzen! Kurz wiederholt: Neu ist die Spule, die Zündkabel, der Hallgeber, die Zündkerzen haben viell. 2000KM drauf, Batt. i.O. (12,86V), Pumpe arbeitet bei Zündung an, alle elektrischen Einheiten - Licht, Hupe, FID etc. - funktionieren - Warum dann kein Zündfunke?? Woran kann es noch liegen? Zur Motronik habe ich im Forum wenig gefunden - kann´s daran liegen??

  2. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    58

    Standard

    #22
    Hi Leute!
    Meine GS läuft immer noch nicht. Ich fasse noch mal zusammen; viell. hat ja jemand noch eine Idee. Ansonsten würde ich noch nach einer gebrauchten CDI schauen.
    Also: Alle relevanten Bauteile gewechselt: Hallgeber, Zündspule, Zündkabel, Zündkerzen, Anlasser, Benzinpumpe und Filter. Batterie ist top. Problem: Kein Zündfunke. Durchgang am Stecker des Primärstromkreises der Zündspule gemessen. Hier kein Durchgang, also es kommt kein Strom bei der Zündspule an. Auch kein Durchgang am Drosselklappenstecker. Stecker auf dem Lufi-Deckel: Kein Durchgang. Anschluss an der Lima: Kein Durchgang. Neben dem Stecker für den Seitenständerschalter unter der Sitzbank ist noch ein zweipoliger Stecker (keine Ahnung, wofür der ist): Jedenfalls ist hier auch kein Durchgang. Durchgang habe ich aber: Am Anlasser (dreht normal); am Hallgeber-Stecker; am Benzinpumpenstecker (Pumpe läuft); am Stecker des Lufttemperatursensors; an den Einspritzsteckern, am kompletten Sicherungs-/Relaiskasten. Die Relais und Sicherungen sind alle i.O. Durchgang auch an der Bordsteckdose beim Anlasser. Alle Instrumente gehen, Killschalter funktioniert, Seitenständerschalter tut, was er soll. Kein Kabelbruch entdeckt. Alle Lichter gehen, auch die Griffheizung.
    Da weder an der Drosselklappe noch an der Lima und der Zündspule Strom ankommt, müsste es was Zentrales sein. Die Motronic????? Diese müsste sich dann schleichend verabschiedet haben.....
    Was habe ich übersehen??
    Grüße
    Bahamontes

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #23
    Moin ...schau nach ob die Einspritzdüsen was einspritzen .... Düse komplett mit Halter raus (2Schrauben) dann starten und schauen ob saft kommt .... Vermutung Bnzinpumpe bringt nicht genug ....

    Ich weiß nicht ob die Motronik die Pumpe überwacht und zwar wenn die Pumpe zu viel Saft zieht wegen Filter dicht oder Kohlebürsten runter, und dann keinen Funken frei gibt .... ich hab das auch schon mal so erlebt ...Pumpe zieht Saft wie blöd und kein Funken an den Kerzen.... schau halt nach ob Benzin eingespritzt wird ... da kommt ne ordentliche Wolke raus beim einspritzen ... nicht rauchen ..haha

  4. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    58

    Standard

    #24
    @freewayx
    Danke für den Hinweis. Pumpe u. Filter habe ich als erstes mal erneuert. Sprit kömmt. Das kann´s nicht sein.

  5. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #25
    Hast Du schon mal den Fehlerspeicher der Motronic ausgelesen (oder hab ich das überlesen hier)?
    Hier steht wie's geht. Motor muß allerdings anspringen dazu. Sonst ist der Code 1133 (und vermutlich auch 2344) normal.

    Dabei auch gleich noch die Nullstellung des Drosselklappenpotis kontrollieren (gleicher Link). Ist aber sicher für Dein Prob nicht ursächlich.

    Die Hallgeber hast Du nach "Schema F" durchgemessen? Weil: auch die Verkabelung kann (irgendwo) defekt sein, nicht nur die Sensoren. Bekommen die Spannung von der Motronic (rot)?

    Hast Du eine mit oder ohne Kat (welches Bj.)? Welcher Codierstecker ist gesteckt?
    Du schreibst: "Neben dem Stecker für den Seitenständerschalter unter der Sitzbank ist noch ein zweipoliger Stecker (keine Ahnung, wofür der ist)". Das könnte der für das CO-Poti sein (für kat-lose Ausführungen).

    Den Killschalter am Lenker würde ich mir nochmal ganz genau ansehen - auseinanderbauen. Dort finden es Kupferwürmer besonders gemütlich.

    Ein Schaltplan liegt Dir vor? Wenn wirklich "nur" kein Funke kommt, dann gilt es, von dort an rückwärts zu gehen. Prüf mal, ob an "Klemme 1" (ZS-Eingang) was ankommt. (Oder hast Du das schon: "Da weder an der Drosselklappe noch an der Lima und der Zündspule Strom ankommt"?)

    Schon mal den Motronic-Zentralstecker gezogen und deren Kontakte gereinigt? Kontakt 19 ("Z1") ist der Zündimpuls. Gabelt sich auf zur Spule und zum DZM. Kommt dort ein Puls an?

    Wenn Du Dich einmal komplett drum herum gemessen hast: die Wahrscheinlichkeit, daß die Motronic einen Schuß hat, ist zwar sehr gering - aber doch >0. Die gibt's in der Bucht von den gewerblichen Schlachtern (ggf. Rückgabe zuvor klären).

  6. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    75

    Standard

    #26
    Hallo, nachdem ich auch so eine Geschichte hinter mir hab von meiner Seite aus zwei Tipps. Versuche auf jeden Fall mal nach Anleitung aus dem Powerboxerforum eventuelle Fehler aus zu lesen und , hat anscheinend bei mir geholfen, Batterie abklemmen , nach 24 std wieder anklemmen, Zündung an, Gasgriff zweimal von 0 bis Vollanschlag drehen und wieder Zündung aus. Dann mal versuchen.Da gibt es sowas wie ein Reset bzw. auch ein Notfahrprogramm bei der Motronic , was zu unrundem Motorlauf und fehlender Motorleistung führen kann. Nachdem ich diese beiden Sachen gemacht habe, vorher auch Filter gewechselt usw., lief das Mopped wieder geil. Vieleicht hilft es ja.
    Gruß Michael
    Gruß

    - - - Aktualisiert - - -

    Hab da direkt noch ne Frage an alle . Hatte auch bei meiner versucht einen Zündfunken zu sehen . Als ich die kerzen einzeln dran hielt war nix zu sehen , erst als ich beide gleichzeitig dran hielt war ein Funke zu sehen. ist das normal oder hab ich Hallus.Groß ist der Funke bei Moppeds ja so wie so nicht, kein Vergleich zu dem was man von früher kennt.

  7. Sunracer100 Gast

    Standard

    #27
    ist vielleicht ein blöder Tipp kommt aber öfter vor als man denkt, tausch mal die Kerzen gehen richtig neue aus, es kann sein
    das deine neuen Kerzen einen defekt haben.
    oder einfach mal die alten Kerzen benutzen oder eine vom Auto zum testen der Funken.

    Einen Zündfunken sollte man schon sehen können oder auch fühlen können.

  8. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
    ..., Batterie abklemmen , nach 24 std wieder anklemmen, ...
    So lange braucht man nicht warten. Eine min genügt.

    Zitat Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
    ... Zündung an, Gasgriff zweimal von 0 bis Vollanschlag drehen und wieder Zündung aus. ...
    Das gilt nur für die 1150, nicht die 1100er.

    Zitat Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
    ...Da gibt es sowas wie ein Reset bzw. auch ein Notfahrprogramm bei der Motronic , was zu unrundem Motorlauf und fehlender Motorleistung führen kann. ...
    Den Reset macht man über Trennen von der Spannung. Es wird aber sehr diskutiert, was dadurch eigentlich verlorengeht: sprich, ob die Motronic 2.2 überhaupt "lernen" kann, und infolgedessen, ob sie etwas vergessen kann. Da ich jüngst über das Thema gestolpert bin, habe ich mal BMW direkt nachgefragt. Ich pers. sehe keine Komponente in der (20 Jahre alten) Hard- und Softwarearchitektur, die "lernfähig" machen würde.

    Wo steht das mit dem Notlaufprogramm?

  9. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    75

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Zeebulon Beitrag anzeigen
    Wo steht das mit dem Notlaufprogramm?
    Schau mal hier nach, rolf-grauer.de, da gibt es eine Beschreibung der Bosch Motronic 2.4 . Ich weiß natürlich nicht ob das stimmt und ob das auch für die 2.2 gilt aber nach den oben genannten Maßnahmen lief meine GS wieder einwandfrei. Und die da geschilderten Auswirkungen treffen genau auf mein Mopped zu. Unrunder Lauf und fehlende Motorleistung. Angefangen hatte alles alerdings von heute auf morgen mit Stottern beim Gas geben.Hab ich ja alles schon in meinem anderen Thread geschrieben.
    Gruß Michael

    Hier mal der original Text
    Notprogramm:
    Fällt ein Steuersignal aus, so wird der Fehler abgespeichert. Die Motronic rechnet bis zur Behebung mit einem Ersatzwert weiter.
    Das kann dazu führen, dass die maximale Motorleistung nicht mehr zur Verfügung steht und der Motor unrund läuft.
    Einige Speichereinträge wie: Kalibrierung der DK-Potis und Fehler werden nach Abschalten der Batteriespannung über die Sicherung (F5) für die Motronic gelöscht.
    In diesem Fall soll nach Einschalten der Zündung der Gasgriff 2 x voll durchgedreht werden. Damit kalibriert die Motronik das Drosselklappenpoti (Zweifachpoti) neu!

  10. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    58

    Standard

    #30
    @all
    Danke, Jungs, für eure Beiträge.

    Also Zündkerzen habe ich komplett erneuert - Iridium sogar (wenn schon, denn schon).

    Der Zündfunke war vorher schwach zu sehen - und zwar an jeweils einer Kerze (war nicht nötig, beide dranzuhalten).

    Nach letzter Probefahrt eben überhaupt kein Zündfunke mehr.

    Die Geschichte mit dem Gasgriff hab ich schon mehrfach probiert.

    Jetzt hab ich mir auch so ein Diagnosegerät gekauft. Nur läuft die Mühle ja nicht...

    Die Tipps von Gerd hab ich mir ausgedruckt und geh das nochmal durch: Killschalter werd ich ausbauen (obwohl er funktioniert), Hallkabel prüfen (dürfte aber keinen Zündfunken verhindern, sondern lediglich den korrekten Zeitpunkt des Funkens).

    An Klemme 1 (Primärstromkreis ZS) kommt eben kein Strom an. Rückwärts messen - wie soll das gehen: Alle Kabel sind fett verpackt, den ganzen Kabelbaum werd ich nicht aufdröseln. Da, wo ich dran komm, hab ich gemessen - an den Steckern nämlich.

    Schaltplan liegt mir der aus dem Haynes vor. Was mich z.B. stutzig macht, wenn ich den Schaltplan lese (oder falsch lese?): Der Drosselklappensensor, an dem ich keinen Durchgang habe, geht direkt zur Motronic, ebenso die kabel vom Kraftstoffpumpenrelais, wo Durchgang ist. Wenn es die CDI ist, dann ist die nur teilweise hin.

    Das rote Kabel der Lima, wo ich an B+ keinen Strom messe, geht nach Plan direkt zum Anlasser, wo Durchgang messbar ist. Heißt das jetzt, dass die Verbindung dazwischen unterbrochen ist?

    Nach dem Schaltplan können weder der Killschalter noch bpweise der Seitenständerschalter diese Ausfälle verursachen, da nicht mit allen Komponenten, bei denen Durchgang fehlt, verbunden.

    Schließlich und endlich war das alles ein schleichender Prozess bis zum Ausfall des Zündfunkens, und eben nicht abrupt. Fazit: Keine Ahnung, vielleicht ein jetzt vollständig gelöster Kontakt irgendwo.

    Naja, ich suche weiter, wenn ich mal wieder Lust drauf habe und stell die Lösung dann (hoffentlich irgendwann einmal) hier ein.

    Bis dahin mach ich mich jetzt auf die Suche nach nem neuen Charaktermotorrad, das auch fährt. So´n alter Eintopf würde mir noch gefallen...


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tipps im Odenwald
    Von cappo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 18:27
  2. Tipps für Kaiserjägersteig?
    Von Woidl im Forum Reise
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 20:48
  3. ifz - Tipps und Tricks
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 08:35
  4. Tipps für die Alpen
    Von cpt.mo im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 19:53
  5. Tipps für Besichtigungstermin
    Von stoschi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 18:58