Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Tipps zur "Reaktivierung" meiner R1100GS nach 3 Jahren

Erstellt von rabe1975, 27.05.2010, 22:31 Uhr · 11 Antworten · 1.936 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    1

    Standard Tipps zur "Reaktivierung" meiner R1100GS nach 3 Jahren

    #1
    Hallo zusammen,

    ich habe eine wunderbare R1100GS Bj. 1996.
    Seit drei Jahren steht sie aufgebockt in meiner Garage herum.
    Jetzt hält es mich nicht mehr und ich muss unbedingt wieder auf den Bock.

    Jetzt aber die große Frage:
    Was sollte alles gemacht werden, damit die Kuh wieder fahrbereit ist?
    Öle wechseln geht klar, Batterie sowieso. Aber was noch?

    Wer von euch hat Erfahrung mit einer Wiederbelebung nach derart langer Zeit?
    Alternativ: Wer kennt eine gute Werkstattim Rhein-Main-Gebiet, die sich mit der R1100 GS auskennt und qualitativ über jeden Zweifel erhaben ist?

    Über eure Tipps und Tricks freue ich mich.

    Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße,
    Ralf

  2. Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    98

    Standard

    #2
    hey.. sind nur 3 jahre nich 30... klar liebt man das moped.. aber öl neu.. spritt rein überbrücken und los..




    ps. achja.. vorher mal bissel luft auf die reifen.

    wenn sie fährt kannst geld in neue reifen stecken und tüv machen.. vorher würd ichs noch nich tun.

  3. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard yepp....

    #3
    Flüssigkeiten und ggfls die Batterie laden oder auch wechseln und dann FAAAAAAHN......
    (hab eine gekauft, die 6 Jahre stand)

  4. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #4
    Mach dir keinen Kopf, drei Jahre sind kein Problem.

  5. Voggel Gast

    Standard

    #5
    Moinsen ,

    im Rhein Main Gebiet kann ich als Markenhändler den Mayer in Mannheim oder Hassloch empfehlen .
    Ich selbst war in Hassloch , Top Service , Nett , >Freundlich , Günstig ...

    In Grünstadt ( in meiner Nähe ) gibt es einen freien Schrauber an der Eisenbahnbrücke , der mir Syncronisiert , Bremsflüssigkeit und Ventile für 120 Euronen gemacht hat .
    Auch gute Arbeit ...

    Woher kommste

    Gruss Stefan

  6. Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    20

    Standard

    #6
    Also,
    auch wenn alle anderen hier das vielleicht anders sehen, würde ich vorher neben dem obligatorischem Flüssigkeitswechsel folgendermaßen vorgehen.
    Mit abgezogenen Zündkerzensteckern, besser noch ausgebauten Zündkerzen, sie erstmal ein wenig orgeln lassen, mindestens so lange bis die Öldruckkontrolleuchte erloschen ist.
    Anschließend Kerzen rein und los.
    Vielleicht noch vorher Benzin austauschen ist aber natürlich ziemlich aufwendig...
    Gruß
    Elmar

  7. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von OlympiaP2 Beitrag anzeigen
    Also,
    auch wenn alle anderen hier das vielleicht anders sehen, würde ich vorher neben dem obligatorischem Flüssigkeitswechsel folgendermaßen vorgehen.
    Mit abgezogenen Zündkerzensteckern, besser noch ausgebauten Zündkerzen, sie erstmal ein wenig orgeln lassen, mindestens so lange bis die Öldruckkontrolleuchte erloschen ist.
    Anschließend Kerzen rein und los.
    Vielleicht noch vorher Benzin austauschen ist aber natürlich ziemlich aufwendig...
    Gruß
    Elmar
    Hallo Elmar,

    aus welchem Grund möchtest du den Motor mit dem Anlasser orgeln lassen?
    Wenn frisches Öl drin ist und der Motor gestartet wird, verteilt sich das Öl recht schnell an den Schmierstellen. Ob das nun durch die Orgelei mit dem Anlasser passiert, bei dem die Ölpumpe nur wenig läuft, oder durch eine Verbrennung, ist dem Öl egal.
    Natürlich sollte man den Motor nicht sofort nach dem Start hochjubeln. Das sollte jedoch jedem klar sein.

    Gruß
    Peter

  8. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von rabe1975 Beitrag anzeigen
    Öle wechseln geht klar, Batterie sowieso. Aber was noch?
    - Motoröl
    - Getriebeöl
    - Hinterachsantriebsöl
    - Bremsflüssigkeit
    - Reifenkontrolle (Luftdruck, Reifenalter, Profiltiefe)
    - Batterie
    - Beleuchtung
    - neuen Sprit beitanken

  9. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard genau!

    #9
    Zitat Zitat von SUZM9 Beitrag anzeigen
    - Motoröl
    - Getriebeöl
    - Hinterachsantriebsöl
    - Bremsflüssigkeit
    - Reifenkontrolle (Luftdruck, Reifenalter, Profiltiefe)
    - Batterie
    - Beleuchtung
    - neuen Sprit beitanken
    und les dir am Besten die Seiten hier durch:

    http://www.powerboxer.de/4V-Oeltyp.html
    http://www.powerboxer.de/4V-Oelwechs...ebe-R11x0.html

    Und da ich auch ne alte 11er fahre, beruhige ich mein Gewissen mit dem 75 W 140 für Getriebe und Achsantrieb. Lässt sich im kalten Zustand erheblich besser Schalten. Erschreck dich nicht wenn das abgelassene Öl am Achsantrieb aussieht als wär da nen Stück Holzkohle zermahlen worden. Das war schon bei den alten 2V Kühen so.....

  10. Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    189

    Standard Reaktivierung

    #10
    Ich sehe die Sache auch so. Keine Panik, Flüssigkeiten wechseln, Batterie laden und dann bonne Chance. Zur Werkstatt kannste gehen, wenn was nicht will und das Handbuch nix weis. Gut ist auch die Vertretung in Heppenheim. Mit meiner Alten (R60/6) war ich letztes jahr bei einer freien Autowerkstatt in Pfungstadt, die haben wir auch sehr gut geholfen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. The "1998 R1100GS - 75" 75th Anniversary Edition:
    Von ikke im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.08.2014, 09:44
  2. Sitzbankrahmen"verstärkung": Ersuchen um Tipps!!!
    Von jag1991 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 08:35
  3. immer aerger mit meiner "kuh"
    Von rolando im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 10:15
  4. erster Ritt mit meiner "neuen" Kuh, gerade mal 18 km lang
    Von Gummikuhnovize im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 23:42