Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Welches Öl ist im Stoßdämpfer?

Erstellt von m.a.r.t.i.n, 24.04.2016, 18:50 Uhr · 17 Antworten · 1.814 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #11
    Hi
    Wenn das "Egal-Öl" zu dünn ist läuft es durch die Dichtung raus. Ballistol würde ich also schon mal nicht nehmen. Ist es nicht vom selben Grundtyp (mineralisch, silikon, Olive), dann gibt es ein undefinierbares Gemisch. Vitamol oder Ballistol könnte ich mir daher verkneifen. Wahrscheinlich ist ein Hydrauliköl drin. Da passt dann ein "normales" Dämpferöl.
    Wenn der Kolben des Vorratsbehälters nicht freiwillig in seine oberste Stellung geht würde ich einfach mit Pressluft nachhelfen.
    gerd

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Wenn der Kolben des Vorratsbehälters nicht freiwillig in seine oberste Stellung geht würde ich einfach mit Pressluft nachhelfen.
    gerd
    Hi Gerd,

    sehr clever!

    Wer putzt bei Dir? Du selbst? Dann laß es!

    Axoja, Babyöl ist auch suboptimal.

    Ich nehme für alles gerne Kurvenöl.
    Am besten oral...Longrow CV aus Campbeltown, oder auch gerne das ganze andre mineralische Zeug von Islay

  3. Registriert seit
    21.06.2015
    Beiträge
    78

    Standard

    #13
    Pressluft in diesem Zusammenhang? Ganz großes Kino ��
    Quasi ein Sabotage-Tip???

  4. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    618

    Standard

    #14
    Ich habe leider keinen Kompressor und wer mittdenkt, ist klar im Vorteil.
    Aber den Tip mit dem Kurvenöl werd ich mir merken!

    Gruß m.a.r.t.i.n

    Man kan das Verfahren von anderen erfahren. Aber es geht doch nichts übers Selbstverfahren.

  5. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    618

    Standard

    #15
    Hab jetzt Hydrauliköl eingefüllt und festgestellt - sogar die ersten drei Klicks haben schon Wirkung und "hart" geht super.
    Der Kolben lies sich mit leichtem Druck ganz nach oben schieben.
    Deutlich spürbare Verbesserung.
    Danke für die guten Tips.

    Gruß m.a.r.t.i.n.

    Man kann das Verfahren von anderen erfahren.Aber es geht doch nichts über´s Selbstverfahren!

  6. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    817

    Standard

    #16
    Na wieder was dazu gelernt! Werd ich beim nächsten Schrauben auch mal versuchen.

  7. Registriert seit
    15.04.2016
    Beiträge
    20

    Standard

    #17
    Moin zusammen,
    ich hab gestern auch das erste Mal nach dem Öl geschaut, weil ich immer den Eindruck hatte, das die Dreherei am Handrad nicht viel bringt. Also Behälter abgeschraubt, 10er Nuss auf die Hydraulikschraube und festgestellt: Falsche Reihenfolge. Die Schraube sitzt so fest, das man besser erstmal die Hydrauklikschraube im eingebauten Zustand löst, auch wenn man nicht gut drankommt. Egal, nach dem ich sie gelöst hatte und den Kolben vorsichtig mit einem Schraubendreher in Anfangsposition gedrückt hatte, konnte ich nicht wirklich viel Öl durch das Loch erkennen. Es passten dann 8ml gutes 10w40 hinein, anderes Öl stand gerade nicht rum. Nach Wiedereinbau hab ich 20 Klicks gedreht und mal ne Sitzprobe gemacht. Kommt mir jetzt deutlich höher vor. Bin mal auf den Fahrtest gespannt . Nochmal vielen Dank für diesen Tip. Kann man eigentlich grob sagen, wieviel cm Höhe das von 0 Klicks bis 40 Klicks sind? Kommt ja vermutlich auf den Zustand des Federbeins und das Gewicht des Fahres an, aber vielleicht ungefähr? LG Volker

  8. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #18
    Hallo Volker,

    die Erhöhung der Vorspannung bewirkt immer die gleiche Erhöhung des Fahrwerks, egal wie schwer der Fahrer und wie lahm die Feder ist. (Außer, die Besatzung ist so fett, daß das Federbein auch bei voll zugedrehter Hydraulik schon auf Block sitzt.)
    Ich bin nicht ganz sicher, aber ich meine, der Weg der Vorspannung des Serienbeins beträgt ca. 6-7 mm.
    Umgerechnet auf das Hebelverhältnis von ca. 3,5 : 1 ergibt das ca. 25 mm Erhöhung/Absenkung des Hecks von 40 - 0 Klicks.

    Grüße, Rainer


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Welche GS ist die zuverlässigste?
    Von huegenduebel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 07:24
  2. So die Kuh ist im Stall
    Von franova im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 16:04
  3. Welche Sitzbank ist die Beste
    Von Willi49 im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 13:50
  4. Welche Sitzbank ist die bessere?
    Von Cambio im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 12:42
  5. Welches Öl ist das Richtige?
    Von Pego im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 18:08