Seite 10 von 16 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 160

Erfahrungsbericht Mitas E-07 Dakar (yellow stripe)

Erstellt von Rbrt, 22.04.2014, 01:15 Uhr · 159 Antworten · 30.578 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    138

    Standard

    #91
    Und was mich jetzt brennend interessieren würde, wäre der Nassgrip. Besonders auf Bitumenstreifen und anderen glatteren Oberflächen was so auf der Straße kommt.

    Mein Bruder und ich haben die E-07 (kein Dakar) nach ca. 4000km wieder runtergeschmissen, weil der Reifen nicht fahrbar war bei Nässe.

  2. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #92
    Mario, wie alt war Dein E07? Einige andere und ich haben ganz andere Erfahrung mit dem Mitas gemacht; gerade die gute Haftung auch bei nassem Asphalt ist super... Evtl hast Du auch falschen Luftdruck gefahren, der Reifen war zu hart?

    Ich habe bei meinen E10 den Fehler auch gemacht, dachte fuer die Anreise ordentlich druck drauf.. da war der Reifen bei Naesse wie ein rohes Ei! Nach Ablassen ein Unterschied wie Tag und Nacht...

    Im uebrigen kenne ich so gut wie keinen Enduro-Reifen der nicht auf Bitumen, insbesondere wenn dieser durch Sonne aufgeweicht oder durch Regen nass ist, wegrutscht...

  3. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    138

    Standard

    #93
    Also meine Reifen sind Produktionsjahr 2014 gewesen. Durck vorn 2,5 und hinten 2,9. Im Urlaub bin ich bei Feuchtigkeit in einer Kurve sogar zu Fall gekommen, OK es war leicht feucht und vlt war ich auch ein klein wenig zu schnell für die Witterung. An der Stelle dachte ich noch nicht an den Reifen. Fakt war jedenfalls bei der Weiterfahrt das das ABS sehr schnell ansprang. Ebenso bei meinem Bruder der den E07 auf einer Tenere XT1200Z drauf hatte.

    Das nächste Erlebnis kam dann auf gerader Strecke die sehr "bitumenverseucht" ist (unsere Hausstrecke). Da kam bei Geradeausfahrt und Nässe schon die Traktionskontrolle bei Tempo 80. Auch die allseits "beliebten" Stahldeckel in der Fahrbahn sind absolut nicht fahrbar. Daraufhin habe ich die Reifen nach 4000km wieder demontieren lassen und gegen Heidis ersetzt.

    Nun ist alles wieder in Ordnung bei Nässefahrten, dachte echt schon das ich "zu doof" bin bei Nässe zu fahren.

    Übrigens ist das nicht nur mein Eindruck, mein Bruder erging es auch nicht anders (allerdings ohne Hinfaller). Der fährt jetzt auch auf der XT1200Z die Heidis und ist sehr zufrieden damit.

    Für mich war die Sicherheit wichtiger als das was an Kilometern noch gegangen wäre mit dem E07. Mir und auch meinem Bruder war der Reifen "zu lebensgefährlich".

  4. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #94
    seltsam ....

    hab ich noch nicht erlebt. Ich möchte jetzt auch nicht mutmaßen. Ich weiß , dass sich der Reifen nicht nach *so-und-soviel* Kilometer zum Schlechteren wandelt.Ginge nur , wenn er eine sogenannte "Cap & Base" - Konstruktion wäre ,.. und das ist er nicht.

  5. Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    88

    Standard

    #95
    Also der Reifen der bei Nässe auf Bitumen und Gullideckeln haftet ist noch nicht erfunden, da rutscht alles.
    Meine Erfahrungen mit Mitas E07 Dakar und Standard sind auch im Nassen super, hatte ihn dieses Jahr auf einer Schottlandreise aufgezogen, sehr viel nasse Straßen, super Grip (wobei der schottische Asphalt auch besser ist).
    Aber auch hier in D kein Problem bei Nässe. Ich kann die Erfahrungen fehlenden Nassgrips nach 5 Sätzen nicht teilen. Gruß joe

  6. Registriert seit
    05.02.2014
    Beiträge
    188

    Standard

    #96
    Welchen luftdruck fahrt ihr denn?
    Ich bin vorne immer zwischen 2,0 und 2,4. Hinten zwischen 2,2 und 2,5.

  7. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.303

    Standard

    #97
    Zitat Zitat von dan2511 Beitrag anzeigen
    seltsam ....

    hab ich noch nicht erlebt. Ich möchte jetzt auch nicht mutmaßen. Ich weiß , dass sich der Reifen nicht nach *so-und-soviel* Kilometer zum Schlechteren wandelt.Ginge nur , wenn er eine sogenannte "Cap & Base" - Konstruktion wäre ,.. und das ist er nicht.
    Autsch, das glaub ich jetzt aber gar nicht!

    JEDER Reifen wird seine Eigenschaften mit zunehmender Laufleistung verändern und wenn es nur das fehlende Gummi ist. Bei mir kommt noch hinzu, dass sich der Reifen so abläuft, wie ich damit rumgurke. Autobahn gibt Mittelglatze, Landstraße nen Knick an meiner Schräglagengrenze.
    Ich hab da aber noch nie erlebt, dass sich der Reifen dadurch verbessert hätte.

  8. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.050

    Standard

    #98
    @mario 2.9 Bar auf nem Enduroreifen ?????? Das ist doch kein Tourance - Ich habe meinen Reifensatz jetzt gut 11Tkm -im Winter, Sommer , bei Regen , Schlamm, Sand ,Schotter und auf Spreewaldring gequält aber nie mit solch Hohem Druck . Solo Vorne 1,8 -2,0 Hinten 1,8 -2,2 wobei die 2,2 Bar auf Schotterpisten etc. schon zu erheblich Unruhe im Fahrwerk führten. Sonst immer sehr Stabil und gutmütig. Der Reifensatz hat länger gehalten als geplant - hinten würde noch etwas gehen aber der Vordere ist hin.
    Nächste Woche kommt der neue Satz rauf wieder der E 07 Dakar.

  9. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #99
    Zitat Zitat von MarioD Beitrag anzeigen
    Also meine Reifen sind Produktionsjahr 2014 gewesen. Durck vorn 2,5 und hinten 2,9. Im Urlaub bin ich bei Feuchtigkeit in einer Kurve sogar zu Fall gekommen,

    Siehste, das meine ich... VIEL ZU VIEL Druck! Der Dakar ist ein Reifen mit einer super stabilen Karkasse... bei dem Luftdruck brauchst Du Dich nicht wundern, dass Du rumeierst. Ich fahre vorne sowas um die 2,0 bis 2.2 (bei Beladung 2.2) und hinten maximal 2.5...

    Gruss

  10. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    138

    Standard

    Zitat Zitat von ElchQ Beitrag anzeigen
    Siehste, das meine ich... VIEL ZU VIEL Druck
    Ich bin erstmal davon ausgegangen was in der Freigabe steht. Und das lautet "lt. Fahrzeughersteller". Und bei der Beladung was ich habe ist der Luftdruck eben v 2,5 und h 2,9.

    Und mal ganz ehrlich, denkst du wirklich du merkst 0,3 bar Unterschied bzw. das der Druck über Rutschen oder NICHT-Rutschen entscheidet???


 
Seite 10 von 16 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 14:28
  2. Mitas E-09 Dakar
    Von meistersteff im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 19:18
  3. Mitas E 07 Dakar *12er GS* Karpartentour
    Von GS Schaukler im Forum Reifen
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 20:02
  4. Risse im Mitas E-07
    Von Frangenboxer im Forum Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2013, 20:05
  5. Mitas E-07 auf 1150GSA
    Von ElchQ im Forum Reifen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 10:57