Seite 11 von 16 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 160

Erfahrungsbericht Mitas E-07 Dakar (yellow stripe)

Erstellt von Rbrt, 22.04.2014, 01:15 Uhr · 159 Antworten · 30.617 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.303

    Standard

    Wer 0,3 bar Druckunterschied nicht merkt, wird mMn sehr unsensibel sein. Und klar, 0,3 bar mehr und der Reifen wird härter und walkt nicht mehr so viel, passt die Reifenaufstandsfläche auch nicht mehr der Fahrbahnoberfläche an. Dann hat man nur noch einen Teil der Haftung, Gerd hat in seinem Forum das richtig schön erklärt, deshalb der Link dorthin

  2. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    Sicherlich ändert sich jeder Reifen, nur eben nicht so dramatisch wie es beschrieben wurde ( bzw . ich es gelesen habe ) und schon gar nicht bei der Laufleistung.

    Allerdings scheint tatsächlich der unangepasste Luftdruck des Rätsels Lösung gewesen sein.

  3. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    138

    Standard

    Zitat Zitat von dan2511 Beitrag anzeigen
    Allerdings scheint tatsächlich der unangepasste Luftdruck des Rätsels Lösung gewesen sein.
    Naja, es kann ja zum Glück jeder frei entscheiden. In der Freigabe von MITAS steht Luftdruck nach Fahrzeughersteller. Und das bedeutet bei mir mit Gepäck und Fahrergewicht von rund 150kg eben mal v2,5bar und h2,9bar.

    Den Heidenauer fahre ich auch mit dem Druck, und das funzt echt super.

  4. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    kurzer Erfahrungsbericht zum mitas: ich hab gerade mein 1150er verkauft auf der ich im Frühjahr neue mitas raussteckte. ich kann sagen, das ich nur gute erfahren damit machte. zu beginn waren sie etwas ungewohnt da sie ab 100 km/h doch etwas lauter wurden - aber das störte mich nicht sonderlich. ich hatte sowohl auf nässe als auch im trockenen nie ein ungutes gefühl. ich war damit eine Woche auf Sardinien und dort auch im Schotter unterwegs - auch hier war die Traktion sehr gut. ich bin damit 8000km heuer damit gefahren und die reifen haben immer noch reichlich Profil drauf. mittlerweile fahre ich eine 1200 adventure mit nem conti trail attack 2 - leichtes rutschen passiert in den kurven öfter und bei steinchen in den kurven rutsch ich sowieso - sowas kannte ich mit dem mitas nicht.

  5. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.303

    Standard

    Ich glaube nicht, dass ein Stollenreifen auf Teer mehr Grip entwickelt, als ein Straßenreifen. Ganz besonders glaube ich das nicht, wenn man so fährt, dass man 8000 km Laufleistung aus dem Stoppler rausholt. Wobei ich den Mitas nicht kenne. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der bei gleicher Fahrweise genauso lange hält wie ein Straßenprofil. Und ganz besonders kann ich mir das nicht vorstellen, wenn es im Vergleich zum CTA2 ist. Das ist nämlich einer der besten Reifen für die 12er GS (sowohl für Luft- als auch Wasser gekühlt) den es derzeit gibt, der eine deutlich höhere Laufleistung erzielt als die Mitbewerber Metzeler Next, Michelin PiRo4 und Dunlop RS2.

    Wahrscheinlich bist Du mit dem Conti einfach nur wesentlich schneller unterwegs, da der leiser, komfortabler, spurstabiler und weniger unkomfortabel ist, ohne dass das direkt auffällt.

  6. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    406

    Standard

    Erfahrungen E-07 Dakar:

    Dieses Jahr nach Korsika.
    2 Personen und volles Gepäck
    vorne 2,5 hinten 3,1
    hin BAB, CH, Italien bei 38 Grad
    Korsika alles was sich so mit 2 Pers. fahren lässt
    zurück RGA 1. Tag nass
    gesamt 4tkm
    BAB max 150 km/h

    Ergebniss, absolut subjektiv: alles im grünen Bereich, keine Rutscher, auf Bitumenstreifen ist er nervös, m.E. vergleichbar mit dem Heidi, er ist laut, Grenzbereich ist für mich sehr gut kontrollierbar, mit 2 Personen scheint immer so viel Druck drauf zu sein das es Spaß macht

    Sep. Vogesen solo 1700km mit 7 Kollegen, 3 davon E07 und der Rest andere Straßenreifen. Alles Super! war trocken.

    Ergebnis: für uns der beste Allrounder!

  7. Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    572

    Standard

    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass ein Stollenreifen auf Teer mehr Grip entwickelt, als ein Straßenreifen. Ganz besonders glaube ich das nicht, wenn man so fährt, dass man 8000 km Laufleistung aus dem Stoppler rausholt. Wobei ich den Mitas nicht kenne. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der bei gleicher Fahrweise genauso lange hält wie ein Straßenprofil. Und ganz besonders kann ich mir das nicht vorstellen, wenn es im Vergleich zum CTA2 ist. Das ist nämlich einer der besten Reifen für die 12er GS (sowohl für Luft- als auch Wasser gekühlt) den es derzeit gibt, der eine deutlich höhere Laufleistung erzielt als die Mitbewerber Metzeler Next, Michelin PiRo4 und Dunlop RS2.

    Wahrscheinlich bist Du mit dem Conti einfach nur wesentlich schneller unterwegs, da der leiser, komfortabler, spurstabiler und weniger unkomfortabel ist, ohne dass das direkt auffällt.

    hallo hansemann,

    warum findest du den CTA2 besser als den metzeler next?

    wieviel laufleistung hasst du denn mit den beiden reifen hinbekommen?

    auf meiner TÜ schaffe ich mit dem NEXT 6000 - 7000 KM

    hab mit dem anakee3 zwar 11000 km geschafft - werde den reifen jedoch nie mehr montieren.....der reifen war mir zu rutschtig und damit auch zu gefährlich (bei flotterfahrweise besonders in schräglage)

  8. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.303

    Standard

    Ich hab den Next noch nicht auf meinem Motorrad gefahren, kann also nichts zur Laufleistung auf meiner sagen. Im direkten Vergleich beim Reifentest hatte ich den schon. Da war der CTA2 nen Ticken genauer einzulenken und hat auch bei Nässe geringfügig mehr Vertrauen vermittelt. In dem Test wurden auch ungefähre Laufleistungsprognosen anhand des ermittelten Verschleiß gemacht. Den CTA2 hab ich 11000 km auf der LCA gefahren, nach 6000 km hat das aber keinen Spaß mehr gemacht. . Im Moment bin ich in Urlaub mit ganz wenig Internet zugang.

  9. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.266

    Standard

    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Den CTA2 hab ich 11000 km auf der LCA gefahren, nach 6000 km hat das aber keinen Spaß mehr gemacht.
    Warum hast Du Dich dann 5.000km lang gequält?

  10. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.303

    Standard

    weil ich wissen wollte, wie weit man damit kommt und damit ich Fragen wie oben beantworten kann, ohne auf fremdes behauptetes Wissen zurueck greifen zu muessen ...


 
Seite 11 von 16 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 14:28
  2. Mitas E-09 Dakar
    Von meistersteff im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 19:18
  3. Mitas E 07 Dakar *12er GS* Karpartentour
    Von GS Schaukler im Forum Reifen
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 20:02
  4. Risse im Mitas E-07
    Von Frangenboxer im Forum Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2013, 20:05
  5. Mitas E-07 auf 1150GSA
    Von ElchQ im Forum Reifen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 10:57