Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 160

Erfahrungsbericht Mitas E-07 Dakar (yellow stripe)

Erstellt von Rbrt, 22.04.2014, 01:15 Uhr · 159 Antworten · 30.706 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    406

    Standard

    #21
    nochmals Nachtrag: Ein dickes LOB für den ersten Beitrag!

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.293

    Standard

    #22
    Hallo Rob,

    vielen Dank für Deinen tollen Reisebericht incl. Reifentest der Mitas!

    Du und der sich anschließende Fred haben mich voll angefixt und ich werde für die anstehende Stürmung der LGKS, des Sommeilers und Co. zusammen mit dem Sohnemann die Mitas E07 montiern.
    Leider bin ich auf der Suche nach einem gut sortierten Mitas-Händler noch nicht recht erfolgreich. Keiner kann für R 1100 GS und R 100 GS sämtl. erforderlichen Dimensionen liefern. Und 3 oder 4 Händler abzuklappern macht irgendwie auch keinen Sinn...

    Habt Ihr mir da evtl. einen Tipp?

    Danke und Grüße vom elfer-schwob

  3. Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    88

    Standard

    #23
    Hi,
    ich bestelle meistens beim Lolo.at
    Die Homepage ist ein Graus, aber wenn man mal mit ihm telefoniert weiß man schnell ob er die Reifen da hat.
    Gruß Joe

  4. Registriert seit
    02.11.2013
    Beiträge
    46

    Standard

    #24
    Hey elfer-schwob,

    meine neuen Reifen habe ich über reifendirekt bestellt...
    Ein Freund hat mir im Nachhinein seinen Händler empfohlen: Reifenhandel VUIDAR GmbH

    Die Mitas sind zwar nicht auf der Homepage gelistet, auf Anfrage sind die aber garantiert verfügbar!


    Und an alle Danksagungen zum Bericht nochmal ein herzliches Dankeschön


    Viele Grüße,
    Rob

  5. Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    77

    Standard

    #25
    Ich habe bei Mitas angefragt, um Reifenfreigaben / -Infos für meine XT1200Z zu bekommen, bzw. überhaupt zu wissen, welche Reifen für mich (meine XTZ) in Frage kommen:

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich suche Reifenfreigaben für eine YAMAHA XT 1200 Z -Bj. 2010. Könnten Sie mir hier entsprechende Unterlagen als PDF zukommen lassen? Vielen Dank für Ihre Bemühungen. MfG ......

    Dann kam die Antwort:

    Hallo, wir bitten Sie uns mit zu teilen, was Sie eingetragen haben. Am besten den KFZ Brief durchmailen. Welche Reifen hätten Sie denn gerne? Wenn Sie die Reifen bei uns bestellen, können wir Ihnen eine Bescheinigung mitschicken wenn Sie das brauchen.
    Wenn Sie noch Fragen oder Wünsche haben, rufen Sie doch einfach an.


    .... ich wieder:

    Sehr geehrter Herr .......,
    um einen Reifen zu bestellen, sollte ich erst einmal wissen, welche Reifen für meine Maschine überhaupt eine Freigabe haben.
    Ich lasse meine Reifen immer von einer freien Werkstatt bestellen und montieren - nachdem ich die Freigaben für eine Entscheidung erhalten habe. Deshalb würde ich gerne wissen, welche Reifen von Mitas nun für die YAMAHA XT 1200 Z Modell 2010 eine Freigabe vorweisen können.
    Schade, dass es hier von Mitas keinen modellbezogenen Reifenüberblick im Internet gibt. Aber vielleicht können Sie mir das nachreichen.

    Hallo,
    Wir lassen die Bescheinigung für Sie erstellen, wenn Sie die Reifen bestellen. Das dauert zwar etwas, doch können Sie den Reifen aussuchen, den Sie möchten Es gibt keine Freigabenübersicht, weil sie Motorradbezogen erstellt werden. Allerdings bekommen Sie dann was Sie möchten. Das ist unser Service für Sie.
    Vielleicht kommt es eines Tages auch ins Internet, aber zur Zeit ist so etwas noch nicht möglich.
    Deshalb bieten wir diesen Service.
    Wenn Sie noch Fragen oder Wünsche haben, rufen Sie doch einfach an.
    Mit freundlichen Grüssen
    MC Reifenservice

    Irgendwie wollen die keine richtige Auskunft geben! Ja, vielleicht muss doch noch telefonieren, aber ich wollte mich gerne im Vorfeld informieren.

    Sehr geehrter Herr ......,
    lt. Berichten im BMW-GS-Forum gibt es den Mitas 07 ..... als Dakar Ausführung, .... dann 08,09, 10 ..... Ich fahre eine XT 1200 Z, .... welcher Reifen ist denn ähnlich dem HEIDENAU K60?
    Ich bin nicht der "Hardcrosser", aber unbefestigte Wege, Kies .... kommen auf meinen Touren schon vor. Klar, Gripp in den Kurven sollte er haben und eine möglichst lange Lebensdauer :-).
    Ich war gerade 6.000 km in 14 Tagen unterwegs in Griechenland und Albanien ..... mit dem Heidenau K60, hier suche ich ggf. von Mitas einen gleichwertigen Reifen. Was kommt denn in Frage?


    .... und jetzt ist Funkstille?

    Ist meine Anfrage so unmöglich? Muss man denn immer nur kaufen, um nachher festzustellen, dass es der falsche Reifen ist/war?

    Ich lasse meine Reifen von einem Freien Schrauber mit Erfahrung montieren, bezahle ein paar Euros mehr, habe aber Vertrauen und Service. Im Vorfeld organisiere ich immer die Reifenfreigaben bei den Herstellern selber, weil ich weiß, welcher Aufwand es ist, für einen Selbständig, den Kunden neben all der Arbeit noch die zig Freigaben zu organisieren. Denn ich lasse den Reifen aufziehen, den ich will - und nicht den, den die Fa. eben "immer" montiert. Und Hersteller, wie z. B. HEIDENAU oder Mitas, sind nicht die Premium-Marken, die immer im Regal liegen.

    Etwas zäh mit Mitas .... und aufwendig ...... dann kommt eben wieder etwas auf die Felge, wo ich Auskunft erhalte. Bzw. ich habe gestern wieder ein Satz Anakee 2 bestellt (wenn dieser noch irgendwie lieferbar ist) oder dann eben wieder den K60.

    MfG Kardanfan

  6. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #26
    schon wieder MC Schenk alias mitas.de.

    DAS IST KEIN OFFIZIELLER MITAS HÄNDLER und handelt weder im Namen der Mitas GmbH , noch im Namen der Mitas a.S.


    "Einfach" jemanden fragen , der sich damit auskennt.




    E-07
    Freigabe : https://www.dropbox.com/s/n4ecloo078...-07%2BE-10.pdf

    reifenbilder-u0025252520mitas-u0025252520e-u002525252007-u0025252520nach-u0025252520rum-u0025252.jpg

    klare Empfehlung , wenn der K-60 zum Vergleich herangezogen wurde,


    E-09
    Freigabe :https://www.dropbox.com/s/gc9zhakki2...20Z%20E-09.pdf
    474123269_9nwsg-l.jpg

    Hardcore..... vergessen



    E-10
    Freigabe https://www.dropbox.com/s/mikmb4wlnb...20Z%20E-10.pdf

    14518d1313583644-mitas-e-10-adventure-tyres-imag0376.jpg

    Interessant , weil dieser Reifen ( hier links im Bild im direkten Vergleich zum E-09 ) eine großartige Strassenperformance bietet.

  7. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.115

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von dan2511 Beitrag anzeigen
    @Julian1100gs: ....
    ( Warnung ,.... ich gehöre zu Mitas )

    Nun ,sagen wir es so.
    Das Ziel bei der Weiterentwicklung dieser Reifen , das Grundkonzept gibt es ja schon ´zig jahre, war es sicherlich nicht einen puren Sportreifen auf die Felge zu zaubern.Dafür haben wir seit Ende letzten Jahres andere Kandidaten auf dem Markt.Wir reden hier immer noch von einem Diagonalreifen, gebaut dafür , die entstandene Wärme abzuführen und mit begrenzter Dämpfungsfähigkeit ( Arbeit ) in der Seitenwand. Die Seitenwand muss so robust sein, um eventuelle "Angriffe" abzufangen , selbst wenn sie von "oben" ( respektive "unten" ) aus Richtung Lauffläche ( "schnelle Überdehnung" ) kommen.

    Die Materialien sind "relativ" dick mit Gummi überzogen, vereinfacht gesprochen. Gummi hat eine ätzende Eigenschaft. Sie speichert Wärme und erhöht diese , ohne, dass weiter Wärme zugeführt wird. Und da haben wir den Zielkonflikt.

    Das Wärmefenster eines Offroadreifens ( 50/50 ) startet niedriger um auch bei kälteren Temperaturen Haftung auf der Strasse zu bieten und endet höher , um sich nicht im Hochsommer unter voller Last in Afrika einfach aufzulösen.Das Gripniveau in so einem breiten Fenster kann sich nicht mit einem SportForce messen.

    Wie gesagt , Ziel ist es schnell Wärme abzuführen.

    Bitte keine Driftversuche auf Asphalt und schon gar nicht im öffentlichen Strassenverkehr. Das sollte auf einer Schotterpiste wesentlich besser gehen.
    Hy,
    Ich hatte früher den e07 auf der Dr-Big ein super Reifen damals die Alternative zum Metzeler Sahara leider gibt es den e07 nicht in der Dimension 150/70 -17

    Oder tut sich da was?
    Tom

  8. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #28
    Servus Tom123,...

    das ist nicht dein ernst ...

    Mitas Reifen E07 150/70 bei idealo.de

  9. Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    77

    Standard

    #29
    @ dan2511

    Super, vielen Dank für die Info!

    Aber so ein Schei......, da sucht man über Google Mitas-Reifen ... und landet beim Falschen.

    Jetzt kann ich mit den Freigaben meinen Reifenhändler anfragen, dass er mir ein Angebot macht.

    Gruß Kardanfan

  10. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Kardanfanzwo Beitrag anzeigen
    @ dan2511

    Super, vielen Dank für die Info!

    Aber so ein Schei......, da sucht man über Google Mitas-Reifen ... und landet beim Falschen.

    Jetzt kann ich mit den Freigaben meinen Reifenhändler anfragen, dass er mir ein Angebot macht.

    Gruß Kardanfan
    Gern geschehen.


 
Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 14:28
  2. Mitas E-09 Dakar
    Von meistersteff im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 19:18
  3. Mitas E 07 Dakar *12er GS* Karpartentour
    Von GS Schaukler im Forum Reifen
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 20:02
  4. Risse im Mitas E-07
    Von Frangenboxer im Forum Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2013, 20:05
  5. Mitas E-07 auf 1150GSA
    Von ElchQ im Forum Reifen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 10:57