Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Albanien im April - 10 Tage

Erstellt von Genschman, 08.01.2014, 13:57 Uhr · 18 Antworten · 2.469 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.07.2009
    Beiträge
    484

    Standard

    #11
    Räusper.

    Danke Kardanfan für die "Mitfahrgelegeneheit" aber nach Ostern muss ich mich leider wieder zu Hause vorstellig werden
    Deshlab werden wir, wenn Du mit der Fähre aufschlägst, uns aller Voraussicht nach nicht sehen.


    Hat jemand noch Hinweise zu albanischen Campingplätzen?

    Grüßle
    Genschi
    Ansonsten würde ich gerne einen Hinweis auf den TOPIC geben. Da das Thema leider etwas nach Griechenland und Marrokko abzudriften droht.

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #12
    @Genschman

    .... also mein Reisetermin ist 21./22.03. - 06.04.14 ... Ostern ist erst ab 18.04.14.

    vom 24.03-28.03.13 habe ich auf jeden Fall Urlaub (Resturlaub aus 2013), sonst verfällt er.
    Die 1. Woche im März hänge ich dann an, um ggf. ( .... wenn das Wetter mitmacht) meinen Reisewunsch in die Tat umzusetzen. Sollte allerdings in Europa der Winter auch dieses Jahr kein Ende finden wollen .... ja, dann träume ich weiter.

    Und was ich an Ostern mache ..... sehe ich dann.

    Campingplätze sind im April fast alle zu ...... Die Saison (auch in Griechenland) geht im Mai erst los. Ich habe mein Zelt zwar immer dabei, aber Campingplätze im März/April - oft sogar auch im Mai - sind im Mittelmeerraum meistens zu, im Umbau oder nichts besseres als eine offene Wiese.

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    769

    Standard

    #13
    Hallo Topas, nun kann ich wieder etwas hochladen, hatte einige Tage Probleme damit.

    Zu Eurer Reise:

    Wenn ich Eure Route in Oberitalien anschaue,… wollt Ihr wirklich über die Autobahn nach Triest ?
    Schönere ( Pässe-) Strecke, aber natürlich zeitaufwändiger wäre:


    A: Dubino
    B: Tresendra, Sondrio
    C: Dimaro
    D.: Tione di Trento
    F.: Trento
    G.: Cavalese
    H.: Agordo
    I.: Pieve di Cadore
    J.: Tolmezzo
    K.: Tolmin
    L.: Gorizia
    M.: Rupa
    N.: Rijeka
    Anhang 116990

    Markaska Riviera : ein Ausflug ( Mautstraße, ca. 25 km ) auf den Sveti Jure wäre ein Pflichttermin bei Schönwetter und guter Sicht. Ist ein herrlicher Aussichtsberg und reizvoll zu fahren!


    In Albanien würde ich nach Shkoder links die SH 5 in das Landesinnere abzweigen nach KUKES, dann südlich SH 31 über Cernjeve nach Peshkopi ( alles Asphaltstraßen mit sehr gutem, stellenweise mäßigem Belag, ganz kleine Stücke schlecht/Schlaglöcher etc. und über Debar ( Mazedonien ) nach Ohrid, den See entlang bis zum Kloster Sveti Naum ( besichtigen ! ) 5 km zurück und über einen wunderschönen Aussichtspaß hinüber zum Prespersee nach Stenje, südlich weiter wieder Albanien SH 79 nach Zemblak dann die SH 3 nach Kristallopirgi / GR.


    In Nordgriechenland gibt es eine Vielzahl an wunderschönen Bergstraßen, speziell zwischen Ioannina und den Meteora Klöstern, und im Parnaßgebirge ( Da wäre Delphi sehenswert… ).


    Am Rückweg von Patras nach Igoumenitsa empfehle ich Euch die Küstenstrecke über Preveza und Parga ( anschauen ! ), ist Asphalt , landschaftlich schön und wenig befahren.


    In Italien vergeßt nicht, die Amalfi Küstenstraße vor Neapel ( früh morgens, da ist noch kein Stau ) zu fahren…

    Viel Spaß auf Eurer Reise und schönes Wetter !

    LG MiraculixSertao

  4. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von MiraculixSertao Beitrag anzeigen
    Hallo Genschi !


    Wenn Du gerne Schotter ackerst, schön ist der Teth Nationalpark ( da würd ich 2 Tage veranschlagen ), besonders gefallen hat mir die SH20 Hani i Hotit - Gusinje ( MNE ), 50 km, davon 40 traumhafte Schotterkilometer in grandioser Gebirgslandschaft. Zwischen Bjram Curri, Kukes und Peshkopi kannst Dich auch auf Asphalt und Schotter schwindlig fahren, den Südenwesten kenn ich nicht .
    Aus aktuellem Anlass wollte ich den Fred nochmals zum Leben erwecken. Ich hatte vor von Montenegro über Vermosh, die SH 20 Richtung Shkoder (AL) zu fahren.

    Ist der Grenzübergang Gusinje (MNE) - Vermosh (AL) möglich? Je nach Karte finde ich da unterschiedliche Angaben. Nach der obigen Antwort wohl ja - wollte es aber genau wissen, da ich keine Lust zum umdrehen habe.

    Danke schonmal.

  5. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    769

    Standard

    #15
    Hallo TimGS !

    Das ist ein kleiner Grenzübergang und problemlos passierbar.

    Die SH 20 wird gerade von Hani i Hotit aus sie ersten 15 - 20 km asphaltiert, der obere Teil von Gusinje kommend ist noch original Piste, gute Bereifung und ausreichende Federwege sind Voraussetzung für eine sichere Fahrt.

    Bei Regen laß es eher sein, auf einem guten Teil der Hangstrecken hohe Steinschlaggefahr.

    Wünsch Dir Traumwetter für diese schöne Gegend und mach den Abstecher nach Vermosh, einem Wanderer und Bergsteigerdörfchen gleich nach der Grenze.

    LG Günther

  6. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #16
    Danke schön. In einer woche gehts los

  7. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    509

    Standard

    #17
    Viel Spaß !!

    Komme gerade aus Albanien zurück, allerdings war ich nicht mit dem Bike unterwegs, und das war auch gut so. Es gab unglaubliche Unwetter mit Gewitter, Hagelschlag und Starkregen wie ich es selten erlebt habe. Aber da kann das Land ja nichts für.

    Ich möchte zwei Campingplätze empfehlen. Erstmal den "Camping Resort Farma Sotira" an der SH 75 etwa auf halbem Weg zwischen Tepelene und Korce. Man kann zelten und einfache Hütten mieten. Und man kann ganz frische Forelle vom Grill essen, und das alles zu Preisen, von denen man im Rest Europas nur noch träumen kann.

    Und dann ist da der Campingplatz "Lake Shkodra Resort" ein paar km nördlich von Shkoder direkt am gleichnamigen See gelegen. Ein absoluter Vorzeigeplatz und Ausgangspunkt für Ausflüge in die Berge.

  8. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #18
    Danke für die tipps werden wir sicher berücksichtigen. Wegen des vielen regens waren wir nur in hotels obwohl wir zelt dabeihatten.

  9. klausmong1 Gast

    Standard

    #19
    Hallo

    Der Grenzübergang ist ohne Probleme passierbar.

    Albanien ist ein wundervolles Land und man findet viele freundliche Menschen.

    Wenn Du Lust hast findest Du auf meiner HP einen Albanienbericht ( eigentlich 2, denn ich war 2014 2 x da, davon einmal durchgefahren nach GR ) sowie im Downloadbereich auch Strecken und waypoints für Garmin.

    Der Teth ist ein Hit, aber ich würde anraten den von Skhoder aus anzufahren.
    In Skhoder das Hotel Traditia ist eine Empfehlung die ich bekommen habe.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gruß aus Albanien
    Von Stefus im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 01:23
  2. Albanien
    Von gipsilo im Forum Reise
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 17:34
  3. 3 Tage Gardasee Ende April 2010 (Fotos)
    Von NoFear im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 12:19
  4. Albanien
    Von BMWHP2 im Forum Reise
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 17:31
  5. Albanien
    Von afrank59 im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2008, 11:14