Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Alleine Unterwegs

Erstellt von winnie59, 12.04.2010, 21:11 Uhr · 30 Antworten · 4.113 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard Alleine Unterwegs

    #1
    Hallo Zusammen,

    mal eine Frage an euch. Wer von euch ist auch längere Zeit alleine mit dem Moped unterwegs. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wo seit ihr gewesen? Wie habt ihr euch gefühlt? Wie sind euch andere entgegengekommen?

    Ich möchte einfach mal eine Diskussion anstoßen über das unterwegs sein im allgemeinen und dem alleine Reisen.

    Ich freue mich über eure Beiträge

    Winfried

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #2
    Moin,

    was ist für dich "längere Zeit"?

    Mindestens einmal p.A. fahre ich vier-fünf Tage alleine in den Dolos rum. Bewußt alleine. Nichts besonderes, macht _mir_ aber Spaß.



    Übermorgen gehts wieder los.

  3. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard

    #3
    Hallo Bernd,

    ich habe an mehrere Wochen, einen ganzen Urlaub von vielleicht drei Wochen gedacht. Drei vier Tage brauche ich manchmal einfach um den Kopf wieder frei zu bekommen. Du hast recht, das macht einfach Spass. Ist aber nicht das was ich gemeint habe.

    Winfried

  4. Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    108

    Standard

    #4
    Wenn ich mehrere Tage weg bin nehme ich in der Regel meine Frau mit, sonst ist es mir Abends zu langweilig, denn mal ehrlich, die Hand zum Gruß heben die meisten, aber wenn man dann irgendwo steht und es sind andere Mopedfahrer vor Ort kommt es eher selten zu Kontakt.

    Gruß
    Klaus

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #5
    ich mag das durchaus gerne, bin mir selbst meist genug. Und wenn ich gern Kontakt zu anderen hätte, habe ich keine Probleme, den auch zu finden. Ich habe auf meinen Moppedurlauben, die ich alleine verbrachte, immer wieder nette Menschen kennengelernt und auch so manche gemeinsame Ausfahrt gemacht

  6. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #6
    Ich habe das zwei mal getestet.
    Erster Versuch waren 14 Tage in Norwegen und
    beim Zweiten war ich 10 Tage in Norwegen/Schweden unterwegs und hatte mich dann in Südschweden mit ein paar Leuten getroffen.

    Mir macht das keinen Spaß.
    Das Fahren am Tag ist egal, aber am Abend möchte ich schon über das erlebte reden.
    Ich bin zum Schluß immer auf Campingplätzen oder in Jugendherbergen abgestiegen.
    Da trifft man immer jemanden zum sabbeln.

    Habe dabei festgestellt das ich nicht der 'Einsamer-Wolf Typ' bin.
    Ich kenne allerdings Einige Leute für die solche Urlaube die pure Erholung sind.
    Die nehmen sich jedes Jahr mindestens eine Woche Auszeit.

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Klaus A. Beitrag anzeigen
    ..., sonst ist es mir Abends zu langweilig, denn mal ehrlich, die Hand zum Gruß heben die meisten, aber wenn man dann irgendwo steht und es sind andere Mopedfahrer vor Ort kommt es eher selten zu Kontakt.
    kann ich überhaupt nicht bestätigen. Gerade wenn man (ich) alleine unterwegs ist (bin) und es möchte, findet man (ich) schnell Kontakt zu anderen, auch Motorradfahrern. Habe aber teilweise gerne meine Ruhe.

    Stichwort "Biker", ich meide auf Alleintouren gerne die sog. Bikerhotels und buche mich wenn möglich/geöffnet in regionaltypische Gasthäuser ein. Der Zeltfreak bin ich nicht (mehr). In den Saison-Nebenzeiten ist meistens auch das "Klima" in den Motorradfahrerhotels in Ordnung, solange nicht zehn Motorräder und mehr davor stehen. Noch vor einigen Jahren hätte mich niemand freiwillig in ein "Bikerhotel" reinbekommen; hat sich in vielen - gottseidank - etwas geändert, weil auch dort zwischenzeitlich auf einen gewissen Standard wert gelegt wird. Die Motorradfahrer sind älter geworden.


    Abends ...wenn man will... unterhält man sich mit "normalen Gästen" und hört nicht immer nur die Heldentaten von Motorradfahrern. Genauso nervig - für mich ist es - ...immer wieder zu hören...: konnte gerade noch dem Auto ausweichen, welches mir auf meiner Spur entgegenkam..., hast du den Ölfleck gesehen, der im Scheitelpunkt der Kurve war, ... etc..

    Anmerken will ich gerne, dass dieses Gesabbere nicht ganz so schlimm ist, wenn Begleiterinnen mit am Tisch sitzen.

    Auch "normale Gäste" haben Tipps für Sehenswürdigkeiten parat.


    Der Kurztripp mit (m)einem Kumpel, letzten Juli, hat mir ebenfalls sehr viel Spaß gemacht.


    Ich finde es gut, wenn jeder seine eigenen Vorstellungen und Ansprüche verwirklichen kann.



    Morgen abend geht es auf den Autozug. Bis Sonntag.

  8. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #8
    Ich fahre sehr gerne alleine. Normalerweise lerne ich recht schnell neue Leute kennen beim campen..muss ich aber auch nicht...ich genieße das schon wenn ich mal n paar Tage komplett alleine bin. Das ist für mich pure Erholung.

    Dieses Jahr zum Beispiel fahre ich 2,5 Wochen alleine nach Schottland und ich freue mich jetzt schon drauf neue Leute (egal welcher Nationalität) kennenzulernen. Und das müssen dann auch nicht unbedingt Moppedfahrer sein. Weil, wie qtreiber schon geschrieben hat, diese typischen moppedgeschichten, Auto-versäg-geschichten...muss ich nicht mehr hören, ich hab sie inzwischen alle schon gehört ;-)

    Ich bin aber auch so nicht der Rudelfahrer..auch bei kleineren Touren fahre ich maximal zu dritt oder viert. Große Menschenansammlungen sind mir ein Graus....

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #9
    kommt drauf an was ich will - gemütliche Urlaubstour ist alleine langweilig. Mal wieder richtig die Reifen rund machen - geht eigentlich nur alleine, aber dann auch höchstens ne Woche.
    Im ersten Fall kommen in der Regel 200 bis 400 Fotos raus, im zweiten nehm ich keinen Fotoapparat mehr mit . Abends Kontakt kriegt man immer wenn man will (und thematisch nicht auf's Mopped fixiert ist). Und wenigstens etwas der Sprache des Einheimers mächtig ist.

  10. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard always walk alone.. ;-)

    #10
    Ich war mehrmals alleine 2-3 Wochen in Schottland und muß es leider (hoffentlich liest meine Frau das nie!) zugeben: Es waren die genialsten Urlaube! Fantastisch. Ruhe, wenn ich sie will. Kontakt zu anderen wenn mir danach war, und viel einfacher und direkter wenn man nicht in der Gruppe unterwegs ist. Und alleine Moppedfahren in den Highlands.... gibts was besseres?

    Fakt ist: Ich bin aus kaum einem anderen Urlaub dermaßen entspannt und ruhig zurückgekehrt wie nach diesen. Kann es nur empfehlen!!


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was passiert, wenn man ne R1150GS und ne F650Gs nachts alleine in der Garage lässt?
    Von balu67 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 14:30
  2. Hinterbremse alleine "laut"...
    Von mekkimarv im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 22:26
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 09:03
  4. Ist alleine Fahren so wirklich entspanned?
    Von Adventure-Neuling im Forum Reise
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 23:36
  5. Alleine reisen oder doch zu zweit?
    Von eulbot im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 11:04