Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

Ärzte hier? - unerklärlicher Gewichtsverlust

Erstellt von Q-Charly, 19.09.2014, 21:37 Uhr · 51 Antworten · 7.530 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    1.406

    Standard

    #41
    Q-Charly

    Viel Erfolg, alles Gute und Gruß in die Gmünder Nachbarschaft

    Sollte das Thema zu einem gute Ende kommen, lass es uns bitte wissen. Nicht aus Neugier, sondern aus Mitgefühl.

    Ich/Wir sind gerade aus solch einem Tal mit unserer 22-jährigen draussen.

  2. Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    82

    Standard

    #42
    Moin !

    Ich bin Lebensmittelallergiker, und erst nach ca. 30 Jahren nach Auftreten der ersten Symptome behandelt worden. Soooo lange gibt es ja noch keine Spezialisten für die Nahrungsaufnahme, früher hat man gesagt, "der hat n Schaden". Selbst meine Mutter meinte, ich bilde mir das ein.

    Psychische Probleme, Erlebnisse, verstärken den Effekt der Allergie. Und spielen ganz oft auch eine Rolle. Man muss sich eben ganz auf den Kopf stellen lassen.

    Wenn man z.B. eine Lebensmittelallergie hat, und sich nicht behandeln lässt, bzw. wie bei mir, es erst keine Behandlungsmöglichkeiten gab, und man dann "so weiterlebt", obwohl es später dann Behandlungsmöglichkeiten gab, dann ist/wird man ein absoluter, auch psychischer, Profi darin, anderen zu erzählen, warum was nicht geht. Das wurde hier ja schon angesprochen.

    Sollte Deine Tochter also tatsächlich Magersüchtig o.ä. sein, wirst Du es als letztes erfahren. Sie kennt ihre Eltern gut, und weiss, wie sie alle Klippen umschiffen kann.

    Grundsätzlich, und das verstehe ich nicht, dass es noch nicht passiert ist, muss Deine Tochter zur Ernährungsberatung. Das ist natürlich nur der erste Schritt. Eine psychologische Untersuchung wird nicht schaden, und die würde ich mir auch nicht ausreden lassen. Ich habe damals die Ernährungsberatung der Krankenkasse abgelehnt, und es bei einer Ärztin gemacht. Der Nachteil ist, man muss es selbst bezahlen. Die ersten 30 - 45 Minuten 60,- Euro, danach jede weitere "Sitzung" ca. 40,- Euro. Ein lächerlicher Betrag im Vergleich zum Nutzen.

    Deine Tochter wird dann ein Ernährungstagebuch schreiben müssen. Es wird alles aufgeschrieben, was man zu sich nimmt. Mit Uhrzeit usw. Am besten handschriftlich, das geht schneller und stresst nicht, dann am Computer ins Reine übertragen.

    Es wird auch der Gemütszustand aufgeschrieben, ob es Stress gab usw., das aber nur in kurzen Worten. Wenn man nichts persönliches preisgeben möchte, reicht auch z.B. Morgens Daumen hoch (Pfeil nach oben), Mittags z.B. Pfeil in der Mitte, Abends Z.B. Pfeil nach unten.

    Auch wird notiert, wie, und wann man K O T absetzt, Zustand und Konsistenz.

    Hört sich etwas komisch an, aber es stellt sich Routine ein. Ich hatte eine Ärztin, war mir aber nicht unangenehm. Ärzte sind Vollprofis, und kennen den Menschen in- und auswendig.

    Ist Deine Tochter aber magersüchtig o.ä. wird bzw. kann sie das Esstagebuch natürlich manipulieren.

    Ich habe herausgelesen, dass Euch (Eltern und Tochter), der berufliche Werdegang sehr, sehr wichtig ist. Alleine das erzeugt schon Stress/Druck. Ich finde es auch unnormal, auf eine psychologische Untersuchung zu verzichten, weil dann angeblich irgendwelche versicherungstechnischen oder arbeitstechnischen Voraussetzungen gefährdet sind.

    Da muss man sich fragen, was schwerer wiegt ? Die Gesundheit des Kindes, oder irgendwelche gesellschaftlichen Ansichten/Regeln.

    Ich weiss im Moment nicht mehr, was das Ausschlusskriterium für die psychologische Untersuchung ist, aber wenn es die spätere Versicherung ist, dann kann man die Versicherung auch jetzt abschliessen, Wartezeit einhalten, und dann zum Psychologen. Rein theoretisch bezahlt man den Psychologen privat, dann taucht er in den Akten des Hausarztes nicht auf. Würde ich einfach böswillig verschweigen. Punkt !

    Wie oben schon erwähnt, scheint es doch irgendwie Druck auf das Kind zu geben, da ziemlich viel in die berufliche Karriere investiert wird. Geht Eure Tochter ihren eigenen Weg, wollte sie diese berufliche Karriere selbst, oder wurde sie vielleicht auch unbewusst dazu animiert, den erfolgreicheren Weg zu gehen. Stichwort Karriere. Man sollte das mal hinterfragen. Manchmal kann man auch ein zufriedener BioBauer o.ä. werden, um sich nicht der immer schneller drehenden Wirtschaftswelt zu unterwerfen. Denn die wird Eure Tochter noch viel mehr zusetzen, als es jetzt der Fall mit Praktikum usw. ist.

    Die Untersuchungen, die bereits durchgeführt wurden, wurden die einmalig durchgeführt, oder habt Ihr die von einem anderen Arzt bestätigen lassen? Das wäre evtl. nochmal ein Anhaltspunkt, um körperliche o.ä. Probleme auszuschliessen.

    Ich habe das jetzt mal einfach so runtergeschrieben, und will mich nicht in Euer Familienleben einmischen, nur um das klarzustellen. Aber ist mal evtl. eine andere Sichtweise.

    Du könntest auch mal wirklich gute Bekannte fragen, wie die Euer Verhältnis zu Eurer Tochter sehen, was Zuneigung, Karriere, Schule usw. angeht. Manchmal haben Aussenstehende einen anderen Blick drauf. Du musst Ihnen natürlich versichern, dass sie sagen können, was sie wollen.

    Wir haben mal die Eltern des Patenkindes meiner Frau angesprochen. Jeder wusste, dass da etwas falsch lief. Das war offensichtlich. Der Vater meinte, "da ist wohl ein falscher Eindruck entstanden . . ."

    Nicht korrekturgelesen !

    Gruß, Klausi !

  3. Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    182

    Standard

    #43
    Hallo zusammen,

    @ Hogi: Wie habt ihrs denn aus dem "Tal" geschafft? Falls nicht öffentlich, gerne PN!

    @ Klausi: Du hast mich jetzt sehr nachdenklich gemacht, fast geplättet. Vermutlich werden wir etwas in der Art wie von dir beschrieben demnächst in Angriff nehmen müssen...

    Gruß
    Charly

  4. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.233

    Standard

    #44
    Wenn eine meiner Töchter bei einer Größe von über 170cm ein Gewicht von 40kg hätte würde ich sie zur Not mit dem Bollerwagen zurückholen, und zwar egal woher und egal was sie mir erzählt. Ein Studium, egal wie wichtig es jetzt erscheint, kann sie auch später noch beenden. Wenn in eurer Familie alles im grünen Bereich ist, gehört sie jetzt nach Hause oder in eine Spezialklinik. Ich hätte keine ruhige Sekunde.
    Hol sie heim. Sofort.

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #45
    Es freut mich wenn ich geholfen hab.
    Ich würde mich auch über weitere positive Nachrichten freuen.

    Aber ob man Krankengeschichte über das I-Net verbreiten soll.... Wenn es nicht die eigene ist....

    Gruss
    Der daumendrückende Berthold

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    ...
    Ich würde mich auch über weitere positive Nachrichten freuen.
    ...
    definitiv!
    vermutlich wird bis dahin etwas zeit vergehen, hoffen wir das beste.

    zum thema verbreiten im i-net:
    eine gewisse anonymität bleibt und daher sehe ich das bisher geschriebene nicht als problematisch an, auch wenn nicht die betroffene person selbst schreibt. ich hatte mich seinerzeit bewusst für recht offene kommunikation meiner krankheit hier im forum entschieden und habe das nicht bereut, ganz im gegenteil! tipps, hilfe, zuspruch, aufmunterung und besuche von usern haben mMn sehr zu meiner recht guten heilung beigetragen.

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #47
    Wie gesagt, bei den eigenen Kranheitsgeschichten gibt es wohl keine Probleme...

    Bei den "Verknüpfungsmöglichkeiten der Zukunft" wäre ich aber sehr skeptisch über andere zu berichten

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Q-Charly Beitrag anzeigen
    @ Klausi: Du hast mich jetzt sehr nachdenklich gemacht, fast geplättet. Vermutlich werden wir etwas in der Art wie von dir beschrieben demnächst in Angriff nehmen müssen...

    Gruß
    Charly
    Kann es sein dass ihr wirklich nicht seht was vor sich geht? Deine Antwort lässt darauf schließen....
    Der Fragestellung im Eingangspost nach hatte ich eigentlich gedacht ihr wisst annähernd was läuft, augenscheinlich trübt aber die Zuneigung zu eurer Tochter den Blick dafür sich eine objektive Meinung zum wahren Zustand zu bilden.
    Falls das so ist (was nicht abwertend gemeint ist), dann habt ihr massiven Nachholbedarf was die zwischenmenschliche Beziehung zu ihr betrifft.
    Nachdenklich, das erscheint mit als wäre das Vertrauen auf eine ehrliche Antwort von ihr auf Sand gebaut.
    Ernährungsplan hatte ich ja angesprochen - wenn ihr Zweifel an der Glaubhaftigkeit habt (und mir scheint dass das so ist) dann ist eine baldige Rückkehr nahezu unumgänglich.

    Lasst euch von unabhängiger Stelle helfen falls ihr es selbst nicht konsequent bewerkstelligen könnt oder Angst davor habt dass das persönliche Verhältnis zu eurer Tochter dadurch leidet.
    Falls es ein rein psychologisches Problem ist und eine ehrliche Antwort nicht möglich, dann war es das vorerst mit dem Auslandaufenthalt.
    An ihrer "Karriere feilen" kann sie auch in einem Jahr noch. Erst einmal müssen Fakten auf den Tisch, vorher geht es nicht weiter.

  9. Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    966

    Standard

    #49
    grade mal so eine Idee gehabt und gegoogelt.


    Natascha Ochsenknecht : Magersucht? | BUNTE.de

    Viel Glück Euch

  10. Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    182

    Standard

    #50
    Das würde uns gerade auch noch fehlen!

    Gruß
    Charly


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibts denn keine 2V-Fahrer hier?
    Von Lady im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 00:37
  2. ich bin die neue und soll hier singen... ;-)
    Von Q-Treiberin im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 21:59
  3. Schön hier
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2004, 16:32
  4. Tach, bin neu hier- macht aber nix!
    Von nicole im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 12:43
  5. Hallo bin neu hier.
    Von Gerdnrw im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2004, 23:08