Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Alle Jahre wieder, der Amtsschimmel

Erstellt von C-Treiber, 01.04.2014, 01:55 Uhr · 46 Antworten · 4.369 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Böse Alle Jahre wieder, der Amtsschimmel

    #1
    Hallo,

    ich muß es einfach loswerden. Ich hatte hier ja ne Frage eingestellt, die auch kompetent beantwortet wurde.

    Heute ziehe ich also die Antwort jener Behörde aus dem Briefkasten. Und sie ist, WIE IMMER, falsch.

    Seit nunmehr 11 Jahren habe ich das unsägliche Glück beim Finanzamt Spandau meine Steuererklärungen einzureichen, inklusive meiner letzten Frankfurter Steuererklärung, sie haben es bisher jedes Jahr geschafft, irgendwelchen völlig sinnfreien Unsinn zu verzapfen.

    Zur Geschichte, meine 2002 Steuererklärung reiste von Spandau nach Frankfurt, nach Bad Homburg, nach Spandau, nach Bad Homburg, nach Spandau. Die erstellten dann einen Bescheid, das ich als Verheirateter hätte in 2002 etwa 1 Millionen € verdient haben müssen und stellten nach fast 2 Jahren fest, es fehlt die Unterchrift meiner Ex-Frau. Ich solle mal schnell 1200km fahren um die Unterschrift zubesorgen. Post ging nicht, da ich den Aufenthaltsort meiner Ex-Frau nicht kannte, also ging auch fahren nicht.

    Von da an ab schaffte es das FA Spandeu wirklich jedes Jahr, mindestens einen, oft aber auch mehrere Steuerbescheide falsch, doppelt oder auch die Steuerbescheide anderer Personen zuzustellen.

    Der Schriftverkehr mit FA Spandau wegen Widersprüchen und Dienstaufsichtsbeschwerden füllt mehr Ordner als meine Steuer- und Buchhaltunsgunterlagen.

    Wie geschildert, schulden wir einen höheren 4-stelligen Betrag und wie geraten, haben wir einen Antrag auf Neufestsetzung der Vorauszahlung gestellt. Statt eines Bescheides zum Antrag ziehen wir heute unser Steuerbescheide aus dem Briefkasten.

    Nun mein Bescheid ist niedrig.

    Ein niedriger fünfstelliger Betrag, meine Gewerbesteuer rückt von 3 nach 4-stellig. Betragsmäßig soll ich für 2012 in etwa soviel Steuern zahlen, wie ich verdient habe. Damit stimmen die Vorauszahlungen für 2013/2014 auch nicht, sprich sie werden erhöht. Womit ich rein theoretisch mehr Steuern zahlen muß, als ich Umsatz (nicht Einkommen) hatte.

    Die Flachpfeiffen da haben doch einen echten Dachschaden. Leider wurden sie mit Vollstreckungshoheit ausgestattet.

    Also habe ich meinem Abend mal wieder damit verbracht, den Analphabeten des Finanzamtes Spandau mitzuteilen, welchen Antrag sie wann erhalten und wie beschieden haben. Würde ich meine üblichen Stundensätze dafür in Rechnng stellen können, wäre ich auf Jahre von allen Steuerzahlungen befreit.

    Ich hoffe, ihr habt mehr Glück mit dem Verein. Ich bin kurz vor dem Stadium

    "Zwei Drittel Diesel, ein Drittel Benzin, ..."

  2. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.274

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich bin kurz vor dem Stadium

    "Zwei Drittel Diesel, ein Drittel Benzin, ..."
    Hallo
    wenn du schon mal dabei bist, mache die IHK gleich mit.
    Gruß

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Ob für dich ein Steuerberater oder ein Fachanwalt auf Dauer nicht günstiger ist???
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    ...
    "Zwei Drittel Diesel, ein Drittel Benzin, ..."
    leider auch keine dauerhafte Lösung.

  4. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard

    #4
    Tzzss,

    Bei der GEZ
    Gibbts (gabs) auch jährlich neue Post,
    An meist erfundene neue Mitbewohner mit neuen mitgliedsnummern und
    anderen phantasievollen
    Beiträgen...


    :-(

    Cowy

  5. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    199

    Standard

    #5
    Also habe ich meinem Abend mal wieder damit verbracht, den Analphabeten des Finanzamtes Spandau mitzuteilen, welchen Antrag sie wann erhalten und wie beschieden haben.
    Klingt mir stark nach Querulanten. Solltest mal darüber nachdenken, ob die Fehler immer bei den anderen zu suchen sind....

  6. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #6
    Ist aber ein Alter Hut und wurde hier : alles schon mal durchgespielt 1985

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    wenn du schon mal dabei bist, mache die IHK gleich mit.
    Gruß
    Da hast Du recht, die kriegen auch nichts auf die Reihe.

  8. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #8
    Vielleicht solltest Du einen kleinen Teil Deines Vermögens mal in einen kompetenten Steuerberater investieren.

    Der kanns bestimmt auch besser mit den Leuten. Vor allem am 1. April!

  9. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #9
    ich kenne leider den aufenthaltsort meiner ex-frau, sie wohnt noch zwei jahre in meinem haus... (aber ich glücklicherweise seit 13 jahren nicht mehr...)

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von morepower Beitrag anzeigen
    Klingt mir stark nach Querulanten. Solltest mal darüber nachdenken, ob die Fehler immer bei den anderen zu suchen sind....
    Klar, die Fehler leigen bei mir.

    - Ich verbummle die Gewerbesteuererklärung, die ich beim Finanzamt eingeworfen habe.
    I- ch bescheide meiner Frau, das sie den selben Betrag aus selbständiger und freiberuflicher Tätigkeit eingenommen hat, obwohl ihre Tätigkeit gewerbsetuerpflichtig ist.
    - Ich vergesse natürlich auch meine Verlustvorträge aus den vorherigen Bescheiden anzugeben.
    - Danach schicke ich dann meiner Frau ein Steuerbescheid mit Vollstreckungsandrohung und Säumniszuschlägen über den 10-fachen Betrag, von einem anderen namensgleichen Steuerschuldner.
    - Ich erkenne auch meine Reisekosten per Umsatzsteuerbescheid mit Nachweisen an, um Sie dann bei der Einkommensbescheidnicht anzuerkennen, da nicht nachgewiesen (was schlechterdings unmöglich wäre).
    - Ich bescheide mir selbst eine Reduzierung der Vorauszahlung, um genau ein Jahr später die ursprüngliche Vorauszahlung wieder einzufordern.
    - Ich kann auch bei 3 Umzügen innerhalb eines Jahres nicht feststellen für welches Finanzamt ich den Bescheid erstellen muss.
    - Ich benötige natürlich auch ein Jahr um einen Einkommenssteuerbescheid zu erstellen und zahle dafür auch gerne die Zinsen.
    - Ich kann auch nicht zwischen einer Ist- und einer Soll-Umsatzsteuervoranmeldung unterscheiden, obwohl ich sie selbst beschieden habe.

    Und natürlich macht es mir unheimlich Freude jeden Bescheid nachzurechnen. Und noch mehr Freude macht es mir seitenlang Widersprüche zu verfassen, Belege und Erklärungen ein weiteres Mal zu erstellen und natürlich Dienstaufsichtbeschwerden zu schreiben und zu begründen. Ich habe ja nichts anderes zu tun.

    Ja, ich bin ein dämlicher Querulant, der sich aus seinen völlig korrekten Erklärungen immer wieder falsche Bescheide erstellt.

    Komisch, in Frankfurt hatte ich, bis auf eine Ausnahme keinen Ärger, mit dem Finanzamt in Karlsruhe, Karlsruhe Durlach und Germersheim auch nicht und mit dem Finanzamt für Körperschaften in Berlin funktioniert auch alles wunderbar.

    Könnte es sein, das es vielleicht doch am Finanzamt Spandau liegt? Nur ein ganz klein wenig?

    Anders herum. Hätten meine Steuererklärungen die Qualität der Steuerbescheide, hätte ich hier, völlig zu recht, die Steuerfahndung als Dauergast im Haus.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alle Jahre wieder - Sitzbank klemmt...
    Von Nasemann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 16:05
  2. Einladung Bo-Ra-To 2010 Alles neu macht der Mai
    Von BoxerstammtischHH im Forum Events
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 17:35
  3. Das 1.Jahr mit der Q/die 1. Saison überhaupt-ein Rückblick
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 09:37
  4. Und wieder der Bremskraftverstärker
    Von Johannes35a im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 06:40
  5. Alle Jahre wieder! Versicherungsbeiträge
    Von lohmax im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 13:56