Seite 12 von 60 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 598

Atomkraft/Laufzeitverlängerung/Alternativen

Erstellt von Di@k, 14.03.2011, 15:50 Uhr · 597 Antworten · 26.263 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    der Sprecher des tschechischen AKW in Temelin freut sich in einem gestern gesendeten Interview "auf die neuen Kunden aus Deutschland, wenn die ihre eigenen Kraftwerke abschalten"
    Ja ja es gibt so viel Möglichkeiten sich lächerlich zu machen.

  2. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Es wird, beim privaten Haushalt, immer gerne von dem ungeahnten Einsparpotenzial Stand By geredt ... alleine 1 KKW würde dadurch eingespart.

    Warum macht das denn immer noch keiner?? Eben. Weil zwar alle schreine aber keiner den Arsch hoch kriegt. Ist ja auch unbequem, so eine schalbare Steckdose,wenn die gute Harmony FB erwarter, das alle Geräte im Stand By sind.

    Auch Licht ist so einThema. Einsparpotential ehr bescheiden, im Bezug auf den Gesamtverbrauch im Haushalt Was aber dabei vergessen wird: der Effekt ist eher bescheiden, wenn man gegenrechnet, dass die Energie ja als Wärme im raunm bleibt und zumindest während der 200 Tage Heizperiode nicht anderweitig aufgebracht werden muss.

    Und dann gibt es da noch die vielmals unterschätzte Kinderzimmernetzteilheizung. X BoX, PC, Fernseher und Stereo, dazu 3 Ladegeräte ... übeschlagsmäßig ca 1000 Watt, die die Hausheizung mit Bio schon nicht bringen muss. Könnte man sich die Heizkörper auch gleich sparen.

    Die Heizungspumpe im Keller schreddelt mit 50 Watt bis zu 24 h am Tag vor sich hin, manche haben 2 davon und betreiben sie mit 70 Watt pro Stück. So eine Pumpe ist maximal billig. Wenn man den Leuten jetzt erklärt, kauf eine gesteuerte Pumpe, die braucht 20 Watt , kostet aber in der Anschaffung das vierfache, schauen sie eine an, wie das Schaf wenn´s donnert.

    Strom ist einfach zu billig und jederzeit verfügbar ( auch wenn es manchmal knapp dran ist, nicht wegen der Strommenge sondern wegen der Netzauslastung).

    Obendrein würde durch eine bessere Netzauslastung und dadurch gleichmäßiger Kraftwerksbetrieb, auch eine Entlastung stattfinden. Mann muss die Verbraucher über intelligente Zähler zwingen, ihre dreckige Wäsche oder das Geschirr nachts zu säubern und nicht mittags um 13.00 Uhr, wenn alle Leitungen eh schon glühen. Das wird nur durch Preissteuerung gelingen , denn selbst bei solch einfache Maßnahmen macht der Verbraucher noch nicht mit. Aber wenn Geschrei ist, ist er ganz laut dabei.

  3. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ja ja es gibt so viel Möglichkeiten sich lächerlich zu machen.
    Er hat dummerweise nicht unrecht.

  4. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Zitat Zitat von simon-markus Beitrag anzeigen
    Du hast vermutlich recht mit Deinen Vermutungen. Also werde ich stante pede wieder zu 100% Atomstrom wechseln...
    Oder -besser- einen kleinen Atomreaktor in den Garten stellen.
    Wir bieten als Alternative günstige, gefüllte Castoren zum Eingraben im Garten an. Stückpreis 1 Euro. Aber Selbstabholung.
    Beachte: 150 Tonnen Gewicht.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ja ja es gibt so viel Möglichkeiten sich lächerlich zu machen.
    Vor allem wenn man weiß, dass sich die größten deutschen Energieversorger großzügig bei osteuropäischen Energieerzeugern eingekauft haben.....liefert halt RWE (Name beliebig) weiterhin den Strom (der aus Tschechien kommt)

  6. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    Wenn ich recht informiert bin, gehen 50% des Stromverbrauchs von Kommunen für die Straßenbeleuchtung drauf.
    Eine LED-Straßenbeleuchtung verbraucht 100 Watt gegenüber 400 Watt der bisherigen Lampen. Also 300 Watt Einsparung, bei 1 Straßenlaterne. Und davon stehen viele herum. Warum wird nicht zumindest schrittweise umgerüstet? Muss erst wieder ein Zwang dazu her?

  7. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Zebulon Beitrag anzeigen
    Es wird, beim privaten Haushalt, immer gerne von dem ungeahnten Einsparpotenzial Stand By geredt ... alleine 1 KKW würde dadurch eingespart.
    Das sind die Milchmädchenrechnungen der Presse. Zur Zeit der Jahreshöchstlast sind die Fernseher nicht im Standby, Spätnachmittags im Winter laufen die meisten. Niedriger Standby-Verbrauch spart kWh und damit u.U. CO2, aber keine Kraftwerkskapazität (kW).

  8. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Vor allem wenn man weiß, dass sich die größten deutschen Energieversorger großzügig bei osteuropäischen Energieerzeugern eingekauft haben.....liefert halt RWE (Name beliebig) weiterhin den Strom (der aus Tschechien kommt)
    Richtig.
    Mein Arbeitgeber hat es sich nicht auf die Fahne geschrieben, als Wohtäter der Kunden daher zu kommen, sondern immer für genügend Dividende seiner Aktionäre zu sorgen. Deshalb wundert es mich schon lange, wie er, bei einem Stromanteil von 20% aus Kernernergie, für die er sich 100% vom Mecker einfängt, in D an dieser Technik festhält. Wenn aber in D abgestellt wird, ev. sogar bis 2022 komplett ( nicht die Restrommengen vergessen) sind alle Energieerzeuger in D gut aufgestell, duch Beteiligungen an Kraftwerken im Ausland.

  9. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    Wenn ich recht informiert bin, gehen 50% des Stromverbrauchs von Kommunen für die Straßenbeleuchtung drauf.
    Eine LED-Straßenbeleuchtung verbraucht 100 Watt gegenüber 400 Watt der bisherigen Lampen. Also 300 Watt Einsparung, bei 1 Straßenlaterne. Und davon stehen viele herum. Warum wird nicht zumindest schrittweise umgerüstet? Muss erst wieder ein Zwang dazu her?
    Weil das 3 bis 4x so teuer ist. Schlag doch in Eurem Gemeinderat eine Sonderumlage für die Straßenbeleuchtung vor.

  10. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Das sind die Milchmädchenrechnungen der Presse. Zur Zeit der Jahreshöchstlast sind die Fernseher nicht im Standby, Spätnachmittags im Winter laufen die meisten. Niedriger Standby-Verbrauch spart kWh und damit u.U. CO2, aber keine Kraftwerkskapazität (kW).
    Ich weiss dass, aber es ist bei jeder Diskussion immer wieder gerne genommen.
    Quasi ein Energie-Hoax.


 
Seite 12 von 60 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbein-Alternativen???
    Von Edda im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 08:26
  2. Alternativen Ventus III
    Von cappo im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 07:51
  3. Gabelöl, Alternativen zu BMW
    Von AndiP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 08:52
  4. koffersystem alternativen ?
    Von topflappen im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 19:30
  5. Cockpit Abdeckungs Alternativen
    Von bigagsl im Forum Zubehör
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 14:00