Seite 2 von 33 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 326

Die Lage ist seit gestern besch.....

Erstellt von Quhpilot, 07.08.2011, 18:17 Uhr · 325 Antworten · 29.212 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Viele von Euch wissen ja das ich fleißiger Zwei-Foren-User bin. Mein
    Herz schlägt auch für die www.Rheinlandbiker.de.;)

    Ich habe drüben einen ausführlichen Bericht mit paar Bildern reingesetzt.
    Ich kopier den mal hier rein. Dann können das Alle lesen.

    Danke an Alle. Mir tut das gut was ich hier und "Drüben" für Zuspruch kriege.



    .....
    Und bei mir gehts in Schräglage nach außen Richtung Gegenfahrbahn, ohne Bremser, oder
    was, nix, ich merke das die Fuhre wegschmiert ohne das ich was machen kann.
    Sehr tief,sehr tief legt sie sich hin und rutscht, ich denke ok, in die Wiese........da seh ich
    das Auto im Gegenverkehr am Sven vorbei in meine Richtung kommend.
    Ich erkenne das das nicht reicht und ich einschlage. Ein Schlag, mir ist schwarz, ich merke
    wie ich mich mit der Quh furchtbar schnell zu kreiseln beginne................immer wieder
    sauschnell.............Achterbahn ist lahmarschig dagegen. noch ein Kreisel......noch ein
    Purzel..........inzwischen bin ich alleine ohne meine Quh................ich glaube 2000 Überschläge...............dauert ewig................
    (Ich bin nicht sonderlich religiös, aber ich bete)" Lieber Gott lass da bitte kein Grenzstein
    stehen oder ein Baum oder sonst was......lass mich bitte in der Wiese einfach die Ge-
    schwindigkeit abbauen und auspurzeln...." Ich liege im Gras.

    ........
    Man, man, man, da läuft einem Gänsehaut üer den Rücken. Da kannste wirklich noch von Glück reden, dass die Bäume auf den Bildern im Hintergrund stehen und nicht die Straße säumen. Wirklich Pech ist dann der Gegenverkehr gewesen. Hoffe, dem ist nicht viel passiert und du hast dadurch nicht auch noch Maleschen.

    Mir wurde nur schmerzlich bewußt, das man auch mal Passagier sein kann, selbst nicht
    mehr eingreifen möglich ist, das Schicksal fliegt auf einem zu und man kann nix machen.
    Dieses Gefühl möchte wohl keiner gern erleben
    Da stellt sich mir die Frage: Bin ich bereit für dieses schöne Hobby, wo mein ganzes
    Herzblut drin steckt, dieses Restrisiko weiter einzugehen?
    Natürlcih machst du weiter!!!!!

    Und hat unser Cheff drei Stockwerke weiter oben noch genügend ausgebildete Rennfahrer
    und Schutzengel-Einzelkämpfer die er mir nachschicken kann?

    Der Einschlag und der Flug waren das Schlimmste was ich in meinem Leben bis jetzt erlebt
    habe. Das will ich nicht nochmal.

    Ich muss mir über Winter mal paar grundlegende Gedanken machen. Es kann wirklich JEDEN
    treffen. Mir hat meine Rennstreckenerfahrung auch rein garnix genutzt. Mehr sportliche
    Fitness vielleicht? Möglich. Ich wäre wahrscheinlich besser geflogen. Das Handgelenk wäre
    trotzdem gebrochen.
    Sei froh, dass es nur das Handgelenk ist und dieses hoffentlich wieder ganz heile wird.

    So...................jetzt wißt Ihr Bescheid, macht was Draus. Was? Ist Eure Sache, ich kann
    mich nicht um Alles kümmern..............

    _________________
    I just upsized my body !
    Ich wünsch dir alles Gute Du hast doch für'n Winter sowieso die Enduro

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #12
    Ach du Scheiße! Schade um die Q, aber die bauen die in Serie, die kann man wiederbeschaffen. Ich wünsche dir alles Gute und schnelle, vollständige Wiederherstellung deiner Gesundheit. Das ist das Wichtigste, den die gibt es nicht zum Nachkaufen.

    Was ich an deinem Unfall so merkwürdig finde: Es war keine Situation, für die man dir die Schuld geben könnte, offenbar auch keinem anderen Verkehrsteilnehmer. Daraus folgt irgendwie der Schluss, dass es auch nichts gegeben hat, was du in der Situation hättest anders machen können - außer an diesem Tag woanders zu sein.

    Ich hatte vor über 25 Jahren mal eine schweren Autounfall, wir sind auf Glatteis ins Schleudern gekommen und haben uns um einen Baum gewickelt. Ich war nicht der Fahrer, lag monatelang im Krankenhaus. Dass ich heute nicht im Rollstuhl sitze, war damals keineswegs ausgemacht. Auch an dem Unfall war niemand so recht schuld. Der Fahrer ist streng nach Limit gefahren, und er hatte sich zuvor noch extra dreimal per Bremsprobe vergewissert, dass es nicht glatt sei. An der Ecke war es dann eben doch glatt. Wenn der Spruch ".... happens" seine Berechtigung hatte, dann da.

    Ich habe mir damals, als ich aus dem Krankenhaus raus war und die Sache halbwegs verdaut hatte, gesagt: "Wenn's dich erwischen soll, dann erwischt es dich auch." Ich mache es dem Schicksal nicht zu einfach, ich fahre nicht wie ein Kranker, habe ABS am Krad und achte auf meinen Schutz. Aber es gilt immer: Wenn es dich erwischen soll, dann erwischt es dich auch. Das ist sicherlich leicht dahergeredet, wenn du irgendwann mal wieder auf einem Mopped sitzt und immer eine Blockade im Kopf hast. Aber denk mal darüber nach: Es gibt auch andere Möglichkeiten zu sterben, und die meisten Leute erwischt es nicht auf dem Motorrad.

    Nochmal: Gute Besserung!

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #13
    Ach du Sch***e

    Gute Besserung an alle! Auf das das Handgelenk gut verheilt, alles andere auch und die Bilder im Kopf schnell verschwinden. R.I.P für die GS - und gottseidank nur für die

    Grüße
    Steffen

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Bin schon

    #14
    öfter abgeflogen und hab auch auf dem Ring einige komische Sachen erlebt.

    DAS klingt nach Material Q-Pilot !!

    Die Fotos lassen erahnen was das für ein Abflug war. Supersahne gehabt !

    Aus höheren Geschwindigkeiten, aber auf gesicherter Strecke waren meine meisten Abflüge. Auf der normalen Straße in GB und in E, der in GB war dosenverursacht und der in E war einzig und allein meiner Hybris (nach dem Motto, das geht noch schneller..) zu verdanken.
    Ich habe Schlüsselbein, Knie und kleinere Radierungen davongetragen im Laufe der Jahre.
    Auf der normalen Straße geh ich nicht mehr ans Limit. Es hilft enorm wenn Du sofort oder sobald als möglich wieder fährst. Und wenn es nur rumcruisen ist !!

    Setz Dich auf irgendein Moppett und fahr.

  5. Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    3.034

    Standard

    #15
    Mein Beileid, aber wichtig ist das dir nicht viel passiert ist, wenn ich die Bilder so sehe, kann ich es kaum glauben.
    Schade um die Q, aber die kann man ersetzen, dich nicht.
    Halt die Ohren steif und setz dich bald wieder auf ein Moped.

    Gute Besserung

  6. Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    526

    Standard

    #16
    Bei meinem Unfall damals hatte ich den Vorteil erst so richtig im Krankenhaus in Adenau wieder zu mir zu kommen. Somit hatte ich später nicht damit zu kämpfen ähnliche Situationen wieder zu erleben. Da ich mich an rein gar nicht erinnern konnte.
    Natürlich habe ich mir auch Gedanken gemacht ob ich das Hobby weiter betreiben sollte und schließlich bin ich zu dem Entschluss gekommen mein damaliges Motorrad wieder aufzubauen und weiterzufahren.

    Ein damaliger Mitpatient hat mir den richtigen Denkanstoss gegeben:

    'Wenn Du jetzt damit aufhörst, wirst Du immer was vermissen ...'

    Vielleicht hilft es dir!

    ~mike

  7. Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    115

    Standard

    #17
    Gut, dass Du gebetet hast, dass kein Grenzstein oder ähnliches im Weg ist!

    Sieht alles schon ziemlich merkwürdig aus auf den Bildern. Die Spuren fangen ja schon mitten auf der Straße an......

    Gute Besserung und such Dir schonmal eine schöne Maschine für die nächste Saison aus! Gleich wieder rauf auf's Pfert...äh die Kuh!

  8. Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    36

    Standard

    #18
    Wünsche Dir gute Besserung, und das du schnell wieder fit wirst!!! Die Bilder sehen echt "Scheiße" aus.Hauptsache Dir gehts einigermaßen.
    Dat Moped fahren machste auch wieder, glaubet mir.

    Gruß Dirk

  9. Registriert seit
    28.02.2011
    Beiträge
    285

    Standard Ok

    #19
    habe zwar bis dato nur deine Beiträge genossen und das mit Vergnügen
    aber will Dich auch mal persönlich kennen lernen und zwar hinter mit on the Road
    Du bist gut davon gekommen und hak es so schnell wie möglich ab,aber gebe deine Liebe nicht aufEs wird Dir fehlen und auch bereuen.Lasse den Kopf nicht hängen und über den Winter wird es sich schon wieder lichten und dann freuen Wir/Du uns wieder aufs Biken

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #20
    Mensch Jürgen...von Rodeln war aber nich die Rede...wie gut das du da heile rausgekommen bist.....ein gebrochenes Handgelenk und Egoverletzung sind besser wie tot....wer hört mir dann beim Hämmern zu nächtens um 3:00

    wie meine Vorredner schon schruben...nach möglichkeit sofort wieder aufsteigen....

    .. Edit gestrichen wegen blödsin ..


    Spaß ist ne Wiese zu riechen...nicht in ihr einschlagen...

    Wünsch dir gute Besserung..und hör auf zu jaulen...Jürgen ohne Mopet ... geht gaaar nich ....aber das weißt du ja schon...


 
Seite 2 von 33 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seit gestern R1200GS DOHC
    Von cyberklaus im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 06:01
  2. Y-Rohr rechtliche Lage?
    Von Sunsurfer_81 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 19:58
  3. Kleines Phänomen mit dem Sprit und Lage des Tanks.
    Von Hirsch'Q im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 17:49
  4. Seit 2.4.07 dabei
    Von Rüdiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 15:45
  5. Wo seit ihr alle ?
    Von de rolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 07:52