Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Garantie/Umtausch/Reperatur

Erstellt von marmidesign, 25.01.2013, 17:59 Uhr · 18 Antworten · 2.119 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    1.401

    Standard Garantie/Umtausch/Reperatur

    #1
    Hallo,

    vieleicht kann mir der ein oder andere hier weiter helfen.

    Wir (meine Frau und ich) haben uns am 18.12.2012 bei einem Händler in HB einen Kaffeevollautomaten von Delonghi
    gekauft. Nach 4 Wochen in Gebrauch schwächelt dieser. Nach einem telefonat am 21.01.2013 mit dem Verkäufer wurde mir gesagt "Gerät
    mitbringen und dann entweder Geld zurück oder neues Gerät". Also ich hin, um dann die Aussage zu bekommen, das dies keiner gesagt
    hätte. Gerät wird eingeschickt und evtl. Repariert. ???
    Muss ich dieses akzeptieren??? Bin der Meinung das der Händler mir ein neues Gerät wieder hätte mitgeben müssen.

    Oder bin ich da auf einem falschen Dampfer??? Muss ich dem Händler 2 malige Nachbesserung gewähren und dann Umtausch oder evtl. Geld zurück??

    Kann mir mal jemand die Meinung sagen? ähhh aufklären ähhh sagen wie es richtig ist?

    Vielen Dank im Vorraus

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #2
    Also, da hat Dich jemand über den Tisch gezogen.

    In so einem Wahl (Sach- oder Rechtsmangel) hast Du die Wahl der Nacherfüllung.

    Zitat:

    §439 BGB
    (1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.

    (2) Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen.

    (3) Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht des Verkäufers, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 1 zu verweigern, bleibt unberührt.

    (4) Liefert der Verkäufer zum Zwecke der Nacherfüllung eine mangelfreie Sache, so kann er vom Käufer Rückgewähr der mangelhaften Sache nach Maßgabe der §§ 346 bis 348 verlangen.





    Reicht Dir das?

    Ach ja, wenn Du keine Kaffee kochen kannst in der Zeit...

    Ich würde da aufkreuzen, die Herausgabe einer Maschine fordern und die Auszahlung der Fahrtkosten. Mit dem freundlichen Hinweis, mann könne die Sache auch einem Anwalt übergeben, was es bei der Rechtslage nur noch teuerer macht.

  3. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #3
    Ja C-Treiber da hast Du Recht.
    Das könnte teuer werden. Aber für den Käufer.

    Er hat das Gerät über 4 Wochen benutzt. (Bei einem Kaffeeautomaten kann man schon eine recht intensive Nutzung annehmen).
    Wann er es dem Verkäufer gebracht hat schreibt er nicht. Ok heut ist der 25. kann also nicht viel später sein.
    Das Telefongespräch ist völlig unerheblich.

    Dem Verkäufer muß man auch zunächst die Möglichkeit geben die Sache zu prüfen.
    Könnte durchaus ja sein, dass der Käufer den Fehl/Nichtfunktion zu verantworten hat.

    So immer gleich "Geld (zurück) oder Leben" ist dem Klima zw. Kunde-Händler ganz allgemein nicht zuträglich.

    Dem Wunsch nach einem ordentlichen Leihgerät während der Instandsetzung, sollte der Händler aber durchaus nachkommen.

    Gruß Rolf

  4. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    1.401

    Standard

    #4
    Hallo

    vielen dank schonmal für die Antworten.

    wie ich schon schrieb hab ich am 20. mit dem Händler telefoniert und auch das Gerät gebracht.
    Wenn ich davon ausgehe im Schnitt pro tag 3 Getränke mit der Maschine gemacht zu haben und dieses
    dann eine intensive Nutzung ist, hast Du recht.
    Der Verkäufer hat am 20.01. mit mir zusammen das Gerät geprüft, mit dem Ergebniss, das der von mir
    reklamierte Fehler wirklichkeit war.
    Geld wollte ich ja garnicht wieder, lediglich das mir (wenn auch perTelefon) zugesagte neue Gerät.

    Leihgerät wurde abgelehnt.

  5. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    30

    Standard

    #5
    Hallo,

    ist ja echt nett, daß wir uns hier über einen Kaffeevollautomaten von Delonghi unterhalten.
    Bitte nicht falsch verstehen, aber sind wir hier nicht ein Motorrad- bzw. gs-forum?

    Sicher gibt es auch dafür entsprechende Foren im Netz.

    Gruß an alle
    Petzi

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #6
    Wir sind wir hier im OT-Bereich Petzi, somit passt das schon.
    Ansonsten gilt was C-Treiber (und marmidesign) geschrieben haben.
    Ich würde da auch nicht so schnell klein beigeben!

    Der Verkäufer hat das Recht auf 2 Reparaturversuche, scheitern diese besteht seitens des Käufers Recht auf Wandlung bzw. Rückgabe.

  7. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    1.401

    Standard

    #7
    Na ich werd morgen mal den Verkäufer anrufen und ihm den BGB auf den Tisch legen, mal sehn was dann kümmt.

    Petzi...................... kein Problem, aber wie isses mit dem vorstellen von Dir?

    Wer biste, wo kommste her, was fährste, wo willste hin............. fragen über fragen

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von moro Beitrag anzeigen
    Ja C-Treiber da hast Du Recht.
    Das könnte teuer werden. Aber für den Käufer.

    Er hat das Gerät über 4 Wochen benutzt. (Bei einem Kaffeeautomaten kann man schon eine recht intensive Nutzung annehmen).
    Wann er es dem Verkäufer gebracht hat schreibt er nicht. Ok heut ist der 25. kann also nicht viel später sein.
    Das Telefongespräch ist völlig unerheblich.

    Dem Verkäufer muß man auch zunächst die Möglichkeit geben die Sache zu prüfen.
    Könnte durchaus ja sein, dass der Käufer den Fehl/Nichtfunktion zu verantworten hat.

    So immer gleich "Geld (zurück) oder Leben" ist dem Klima zw. Kunde-Händler ganz allgemein nicht zuträglich.

    Dem Wunsch nach einem ordentlichen Leihgerät während der Instandsetzung, sollte der Händler aber durchaus nachkommen.

    Der genannte Paragraph 275 zum Recht der Gewährleistungsverweigerung, bzw, des Wahlrechtes bezieht sich auf ein Unmöglichkeit der Leistung, i.d.F. der Gewährleistung . Nun, Deine DeLonghi ist ein Massenprodukt und ein ziemlich teures dazu. Da kommt der Verkäufer mit nichts raus.

    Hinfahren, erklären, Kaffeemaschine mitnehmen, ansonsten Montag zum Anwalt.

    Glaub mir, ist ganz einfach.
    Gruß Rolf
    Aber lesen kannst Du schon? Und Du weißt auch was ein Sachmangel ist und die Sachmängelhaftung? Bitte versuch es nochmal mit den ersten 2 Absätzen des Paragraphen die ich rot markiert habe.

    Aber ich erkläre es gerne, dem Verkäufer muß keine Gelegenheit gegeben werden, die über eine Überprüfung vor Ort hinaus geht. In den ersten 6 Monaten gilt Beweislast-Umkehr. (Der Verkäufer muß beweisen, daß Du es kaputt gemacht hast)

    Übersicht der Mängelrechte

    Einzelne Mängelrechte sind nach deutschem Recht:




    Die zwei Nachbesserungsversuche stehen dem Verkäufer nicht automatisch zu , siehe 439(1).

    §439 BGB
    (1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.

    Warum sind solche Sachen nur so schwer auszurotten?. Die Schuldrechtsreform ist 10Jahre her.

    Beim Kauf von Verbrauchsgütern (=beweglichen Sachen) geht das Gesetz (§ 476 BGB) grundsätzlich davon aus, dass ein Mangel, der sich innerhalb von sechs Monaten zeigt, bereits beim Kauf vorhanden gewesen sein dürfte (Beweislastumkehr), es sei denn, das Gegenteil wäre offensichtlich.

    Offensichtlich ist i.d.F. bei einer Sichtprüfung, kurzem Funktionstest.

    Nach 475(1) BGB ist eine Vereinbarung, die die Haftungausschließt oder beschränkt beim Verbrauchsgütervertrag ungültig. Sprich selbst der Hinweis auf irgendwelche AGB greift nicht.

    Sprich, um es einfach zu sagen.
    Ist kaputt, Händler anrufen, der soll bei bei Dir gegen Lieferung eines Ersatzgerätes abholen. Oder Ersatz Deiner Aufwendungen (Fahrgeld, Telefonkosten, etc.)

    Was moro von sich gegeben hat ist gefährlicher Unsinn.

    Die in 439(3) genannte Vorschrift bezieht sich auf eine unmögliche Leistung (275BGB), das wäre zum Beispiel bei einem Unikat der Fall. Das kann nicht einfach ausgetauscht werden. Die DeLonghi ist jedoch ein ziemlich teures Massenprodukt. Da kommt der Verkäufer nicht raus.

    Hinfahren, erklären, Kaffeemaschine mitnehmen. Ansonsten Montag zum Anwalt.

    Ist ganz einfach, glaub mir.

  9. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    1.401

    Standard

    #9
    Hallo,

    alles wieder gut.

    Hab dem Verkäufer den BGB vorgelegt und dann ging´s.
    Geschäftsführer hat sich entschuldigt und mir dann neue Kaffeemaschine mitgegeben.

    Vielen Dank allen

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #10
    Die DeLonghi ist wohl deutlich günstiger als eine Jura, mein Händler hätte sie mir aber auch nicht ohne weiteres einfach so getauscht.
    Zumal an den Dingern echt viel reparabel ist. Hatte die F50 gestern mal wieder auseinander weil das Mahlwerk zickte.
    Nun funzt sie auch wieder wie sie soll und ich freue mich über ungetrübten Kaffeegenuss! Dir wünsche ich das selbige Michel!!!
    Hoch die Tasse!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. umtausch von navi
    Von kraichgauQ im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 10:22
  2. Suche Reperatur CD oder CVD 1200 GS ab 2004
    Von Seat 72 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 07:18
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 16:15
  4. Garantie
    Von BMWGS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 22:14