Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Garantie/Umtausch/Reperatur

Erstellt von marmidesign, 25.01.2013, 17:59 Uhr · 18 Antworten · 2.123 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    1.401

    Standard

    #11
    Moin

    Na da habe ich mich wohl zu früh gefreut

    Gestern nach Auspacken und einigen Einstellungsänderungen wollte ich den ersten Latte genießen......... nur leider hat der nicht
    so hingehauen wie erwartet. Milchschaum nicht so viel und auch nicht heiß genug.
    Aber OK war ja der erste.
    Nun heute morgen ................ der erste Latte M. alles gut, der nachfolgende allerdings niGS, kein Milchschaum.
    Habe heute mehrerererere verschiedene möglichkeiten ausprobiert 2 Latte M. hintereinander herzustellen.
    Ist nicht möglich.
    Die Maschine erzeugt für den 2 Latte nicht genügend Druck, wie bei der ersten Maschine. Hier allerdings nicht erst nach 3 Wochen, sondern
    schon von Anfang an.
    Bin jamal gespannt was der Händler morgen dazu sagt.

    Frage?
    Fängt die Garantie bei einem umgetauschten Gerät wieder neu an?
    Besteht nun bei dem neuen Gerät das Recht zu Wandeln?

    Ehrlich gesagt habe ich keine Lust mehr auf genau dieses Modell.
    Wir zweifeln schon an uns selber.
    Aber das isses wohl wieder...... "Murphys Gesetz"

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #12
    Die Garantie beginnt nicht von neuem.
    Hast du dir schon mal die komplette Bedienungsanleitung zu Gemüte geführt? Stichwort entlüften usw.?

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von marmidesign Beitrag anzeigen
    Moin

    Na da habe ich mich wohl zu früh gefreut

    Gestern nach Auspacken und einigen Einstellungsänderungen wollte ich den ersten Latte genießen......... nur leider hat der nicht
    so hingehauen wie erwartet. Milchschaum nicht so viel und auch nicht heiß genug.
    Aber OK war ja der erste.
    Nun heute morgen ................ der erste Latte M. alles gut, der nachfolgende allerdings niGS, kein Milchschaum.
    Habe heute mehrerererere verschiedene möglichkeiten ausprobiert 2 Latte M. hintereinander herzustellen.
    Ist nicht möglich.
    Die Maschine erzeugt für den 2 Latte nicht genügend Druck, wie bei der ersten Maschine. Hier allerdings nicht erst nach 3 Wochen, sondern
    schon von Anfang an.
    Bin jamal gespannt was der Händler morgen dazu sagt.

    Frage?
    Fängt die Garantie bei einem umgetauschten Gerät wieder neu an?
    Besteht nun bei dem neuen Gerät das Recht zu Wandeln?

    Ehrlich gesagt habe ich keine Lust mehr auf genau dieses Modell.
    Wir zweifeln schon an uns selber.
    Aber das isses wohl wieder...... "Murphys Gesetz"
    Deine Garantie heißt Gewährleistung. Und der Ablauf wird um die Zeit gehemmt, bis Du ein einwandfreies Gerät hast, allerdings nicht ab dem Datum wo der Schaden auftrat, sondern ab dem Datum ab dem der Händler vom Mangel davon Kenntnis hat, also bei Dir seit Freitag(?).

    Ähm, bei unsere DeLonghi heißt es, das man nach dem Milchschaum machen die Maschine ca. 10min abkühlen lassen muß.

    Grüße aus Spandau

  4. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    1.401

    Standard

    #14
    Moin Ihr,

    die Bedienungsanleitung kenn ich nu schon fast auswendig, nee da kann es nicht dran liegen. Entlüften kannsste da niGS.

    Bei der Herstellung von Milchschaum ist zu beachten, das die Düse nicht länger als 3 Minuten gebraucht werden soll. Ich
    benötige pro Getränk ca. 1 Minute, hab dann also noch genügend zeit für die 2. Tasse.
    Komisch ist nur das bei der ersten Maschine zuerst alles ok war, es konnte problemlos 2 Tassen Milchschaum erstellt werden, um dann
    den Knopf für 2 x Espresso zu drücken, damit meine Frau und ich zugleich den Latte genießen können.
    Is übrigens die Delonghi ECAM 21.117 SB.

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #15
    Etwas gegockelt und das hier gefunden:

    "Milchschaum:Mit der Dampfdüse lässt sich mit etwas Übung schnell hervorragender Milchschaum zubereiten, der sich durchaus mit dem Milchschaum aus einem Cafe messen kann. Man darf allerdings keine zu hohe oder zu große Gefäße verwenden, sonst wird die Milch schlecht verwirbelt und der Schaum ungleichmäßig und dünnwandig. Auch muss man zügig vorgehen, ab 65° gerinnt die Milch und der Schaum fällt unwiederbringlich zusammen. Und vor der Benutzung der Dampfdüse sollte man das gesamte Rest- und Kondenswasser aus der Leitung entlüften; es geschieht nicht automatisch."


    Nachzulesen hier:

    Beste Price GAGGIA RI9701/01 Espressoautomat Titanium - Kaffeevollautomat Delonghi

    Wie bereits erwähnt habe ich ein Jura, die ist auch nicht frei von Störungen bzw. bedarf regelmäßiger Wartung und Pflege, vor allem der richtigen Handhabung und ein gewisses Maß an technischem Verständnis für die Funktionsweise. Mit der DeLonghi kenn ich mich nicht aus, es ist aber nun mal ein Gesetz der Physik dass sie ähnlich aufgebaut sein muss. Ich würde es deshalb nicht immer auf den armen Murphy schieben sondern eher auf einen Bedienerfehler.

  6. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    1.401

    Standard

    #16
    Hallo Ihr........

    nee der Murphy hat nich immer schuld.

    Die Maschine haut nicht richtig hin. In der Bedienungsanleitung steht das die Dampfdüse nicht länger wie 3 Minuten in Gebrauch sein sollte.
    Hab´s heute mal ausprobiert. Milchschaum ist fertig nach ca 60 Sekunden, also noch genügend Zeit für die 2. Tasse. Auch wenn ich nach
    der ersten Tasse spüle (halbe Tasse Wasser) bekomm ich keinen weiteren Milchschaum mehr, der austretende Dampf erzeugt nicht mal ein
    blubberb in der Tasse.

    Wie isses eigentlich wenn der Hersteller schreibt:
    "Hersteller gewährt für dieses Gerät in Ergänzung der gesetzlichen Rechte des Käufers eine Herstellergarantie gemäß nachstehenden Bedingungen wie z.b. Die Garantieleistung erfolgt nach Wahl des Herstellers durch Instandsetzung, Austausch mangelhafter Teile oder Austausch des gesamten Gerätes. Ein Anspruch des Kunden auf Austausch des mangelhaften Geräts gegen ein Neugerät besteht nicht."
    Steht ja schon im gegenspruch zum BGB?
    Was gilt denn? Gewährleistung nach BGB oder die Garantiebedingungen vom Hersteller.

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von marmidesign Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr........

    nee der Murphy hat nich immer schuld.

    Die Maschine haut nicht richtig hin. In der Bedienungsanleitung steht das die Dampfdüse nicht länger wie 3 Minuten in Gebrauch sein sollte.
    Hab´s heute mal ausprobiert. Milchschaum ist fertig nach ca 60 Sekunden, also noch genügend Zeit für die 2. Tasse. Auch wenn ich nach
    der ersten Tasse spüle (halbe Tasse Wasser) bekomm ich keinen weiteren Milchschaum mehr, der austretende Dampf erzeugt nicht mal ein
    blubberb in der Tasse.

    Wie isses eigentlich wenn der Hersteller schreibt:
    "Hersteller gewährt für dieses Gerät in Ergänzung der gesetzlichen Rechte des Käufers eine Herstellergarantie gemäß nachstehenden Bedingungen wie z.b. Die Garantieleistung erfolgt nach Wahl des Herstellers durch Instandsetzung, Austausch mangelhafter Teile oder Austausch des gesamten Gerätes. Ein Anspruch des Kunden auf Austausch des mangelhaften Geräts gegen ein Neugerät besteht nicht."
    Steht ja schon im gegenspruch zum BGB?
    Was gilt denn? Gewährleistung nach BGB oder die Garantiebedingungen vom Hersteller.
    Also die Gewährleistung (439 BGB) fällt unter das sogenannte Umgehungsverbot. Sprich, Abreden (Vereibarungen ) die, die Rechte des Käufers (Endverbrauchers) mindern sind nichtig.

    Die Garantie des Herstellers ist eine Zusatzleistung, an die der Hersteller jede beliebige Bedingung knüpfen kann. Aber:

    Die Garantie ersetzt nicht die Gewährleistung. Die gesetzliche Gewährleistung beträgt 24 Monate ab Übergabe des Gerätes. Während der ersten 6 Monate der Geweährleistung gilt die Beweislast-Umkehr und es wird vermutet, das der Mangel bereits bei Übergabe bestand. (Der Händler/Hersteller hat zu beweisen, daß das Gerät mangelfrei war)

    Meist ist in der Garantie eine längere Laufzeit vereinbart. z.B. 5 Jahre. Sprich, nach 24Monaten und einem Tag nach dem Kauf (wenn es keine Hemmung wegen Mängeln gab) repariert der Hersteller das Gerät weiter.Halt zu seinen Bedingungen. Bis 24 Monate gelten die gesetzlichen Vorschriften.

    Die Aussage muß sich aber nicht an den Endkunden richten. Es kann auch sein, das sich diese Nachricht an gewerbliche Kunden (Gasstätten) richtet oder an Wiederverkäufer. Bei solchen Geschäften kann die Gewährleistung vertraglich auf 12 Monate begrenzt werden.

  8. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    1.401

    Standard

    #18
    Danke

  9. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard

    #19
    Ups,
    Schaum mit dem integrierten Aufschäumer...

    Wir schäumen seit längerem mit dem Nespresso `Rührer`
    ein paar Tropfen Amaretto, od gaaanz wenig Zucker und den Schaum kannst schneiden
    Und dann den Kaffee der Jura rein

    cowy


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. umtausch von navi
    Von kraichgauQ im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 10:22
  2. Suche Reperatur CD oder CVD 1200 GS ab 2004
    Von Seat 72 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 07:18
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 16:15
  4. Garantie
    Von BMWGS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 22:14