Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

mal Zeit nehmen und zuhören!!

Erstellt von maggelman, 21.08.2013, 16:27 Uhr · 42 Antworten · 2.613 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #31
    Naja,
    ich weiß nicht sorecht. Atomkraft befürworten und dann von Verantwortung für zukünftige Generationen reden...Außerdem versuchen sie mit Hilfe der deutschen Urangst vor Fremden, quasi mit dem latenten Rassismus, weitere Stimmen zu fangen. Also dort, wo die CDU/CSU nicht rechts genug und REP/NPD zu weit rechts sind... Fremde die sich nicht anpassen, so ein quatsch, fahr mal ins Ausland wohin viele Deutsche auswandern, soviele Kultuvereine oder Siedlungen mit deutscher Sozialstruktur haste bei uns noch nicht gesehen.
    Zum Thema Hartz 4 möchte ich mich erst recht nicht äußern. Aber nur mal zum nachdenken, die die jetzt alle schreien weg mit dem Gesocks, sollten mal selber in eine solche Lage kommen, durch Unfall oder Krankheit. Das sind dann die Ersten die nach mehr Geld schreien oder sich die Kugelgeben. Gut es mag vielleicht Leute geben die hier und da das Hartz 4 ausnutzen, na und?Wie hoch wird der Schaden schon sein? Höher als hinterzogenen Steuern von Firmen und reichen Privatleuten? Ist doch alles nur Stimmungsmache. Irgendwer muss schuld sein, nur ICH, Ich mach alles richtig lol.
    Ich würde, wenn es so eine Partei geben würde, eine wählen die für soziale Gerechtigkeit ist, gegen Lobbyismus, vereinfachte Steuerstruktur, für mehr Bildung und Wissenschafft, und die Motorradfahrer steuerfrei fahren lässt und mit dem Recht auf drei mal Geschwindigkeitsübertretung/pro Jahr (wenn man erwischt wird).
    So lange es so eine Partei nicht gibt, wähle ich DIE hier. Alle anderen machen nur Realsatire!

    Gruß Hermann

    PS.: Eine Partei mit bedingungslosem Grundeinkommen fänd ich auch cool

  2. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen

    PS.: Eine Partei mit bedingungslosem Grundeinkommen fänd ich auch cool
    ...dann kannst du ja direkt nach Nord-Korea auswandern!!!

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.768

    Standard

    #33
    der eine nennt es Gier....


    für andere ist es DIE Motivation
    .....

    was ich persönlich als no go empfinde, wenn man sich von seiner Arbeit nicht mehr ernähren kann,
    2 Job`s haben muss...

    amerikanische Verhältnisse....

  4. maggelman Gast

    Standard

    #34
    vielleicht wäre es ein Anfang mal darüber nachzudenken, das es erst mal ein absolut einfaches Steuerrecht für alle in Höhe 25% geben sollte!!
    Diese 25% "Hürde" liegt über dem Existenzminimum, bezogen auf einen (Familien) Haushalt,
    keinerlei Ausnahmetatbestände,
    keinelei Subventionen,
    keinerlei Minijobs die unterhalb einer Sozialabgabengrenze liegen,

    keinerlei Leiharbeit mehr, die unter der Stammbelegschaftsentlohnung angesiedelt ist.
    -hier reicht der Vorteil flexibel auf diese zugreifen zu können!!

    Keine Arbeitsvermittlungsagenturen ausserhalb der staatlichen Jobcenter,
    - eigentlich sollten diese in der Lage sein, die ihnen ureigenste Aufgabe, nämlich Menschen in Arbeit zu vermitteln, eigenständig zu gewährleisten!!!!

    Ich denke man könnte die Liste noch um viele Punkte erweitern.....
    Sind ja nur ein paar Gedankengänge!! ;-)

  5. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ...dann kannst du ja direkt nach Nord-Korea auswandern!!!
    watt soll ich da? Da gibbet weder das bedingungslose Grundeinkommen, noch Demokratie. Außerdem gefallen mir die vom Staat vorgegebenen Frisuren nicht!

    Das mit den Jobs die keinen ernähren sind auch ein tolles Thema. Hier werden Jobs quasi staatlich gefördert, die die Kassen der Unternehmer füllen, während die Arbeiter am Amt um Geld betteln müssen, das nennt man Aufstocken. Echter Wahnsinn.

    Gruß Hermann

  6. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #36
    Servus,

    manchmal denkt man hier bei einigen Beiträgen, daß man aus der Geschichte absolut nichts gelernt hat, oder nichts lernen will.
    Umverteilung, wenn ich das schon höre
    Noch in keinem Land dieser Welt hat Umverteilung zu Wohlstand für alle geführt. Es sei denn man interpretiert Armut für alle nach der Umverteilung als Erfolg!

    Umverteilung in zu hohem Maß führt zu Landflucht bei den ganz Reichen und läßt den Mittelstand, den Träger dieser Gesellschaft, arm werden. Plötzlich stellt man, nach dem alles umverteilt und dann eben verfressen wurde fest, daß es jetzt ja nix mehr zum Umverteilen
    gibt. Denn nachwachsen tut das nicht wenn man die Leistungsträger der Gesellschaft mit zu hohen Abgaben stranguliert.

    Wir Menschen sind nicht gleich. Wir sind sehr verschieden. Jeder versteht unter persönlichem Glück was anderes. Entsprechend unterschiedlich sind die Anstrengungen die wir unternehmen um dieses Ziel zu erreichen. Wir werden auch nicht alle gleich intelligent geboren. Einzig vor Gesetz müssen wir gleich behandelt werden. Den Rest müssen wir schon selber besorgen. Daß man den ärmsten der Armen dabei Hilfe gewähren muß ist unbenommen. Aber ein Ruhepolster für viele daraus zu machen ist ungerecht.

    Gruß Karl

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.768

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen
    Hier werden Jobs quasi staatlich gefördert, die die Kassen der Unternehmer füllen, während die Arbeiter am Amt um Geld betteln müssen, das nennt man Aufstocken. Echter Wahnsinn.

    Gruß Hermann

    Stichwort Werkverträge - Ausbeutung par excelence....

  8. maggelman Gast

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von saeger Beitrag anzeigen
    Servus,

    manchmal denkt man hier bei einigen Beiträgen, daß man aus der Geschichte absolut nichts gelernt hat, oder nichts lernen will.
    Umverteilung, wenn ich das schon höre
    Noch in keinem Land dieser Welt hat Umverteilung zu Wohlstand für alle geführt. Es sei denn man interpretiert Armut für alle nach der Umverteilung als Erfolg!

    Umverteilung in zu hohem Maß führt zu Landflucht bei den ganz Reichen und läßt den Mittelstand, den Träger dieser Gesellschaft, arm werden. Plötzlich stellt man, nach dem alles umverteilt und dann eben verfressen wurde fest, daß es jetzt ja nix mehr zum Umverteilen
    gibt. Denn nachwachsen tut das nicht wenn man die Leistungsträger der Gesellschaft mit zu hohen Abgaben stranguliert.

    Wir Menschen sind nicht gleich. Wir sind sehr verschieden. Jeder versteht unter persönlichem Glück was anderes. Entsprechend unterschiedlich sind die Anstrengungen die wir unternehmen um dieses Ziel zu erreichen. Wir werden auch nicht alle gleich intelligent geboren. Einzig vor Gesetz müssen wir gleich behandelt werden. Den Rest müssen wir schon selber besorgen. Daß man den ärmsten der Armen dabei Hilfe gewähren muß ist unbenommen. Aber ein Ruhepolster für viele daraus zu machen ist ungerecht.

    Gruß Karl


    Hallo Karl,

    die Umverteilung die ich meine ist das den "normalen Wertschöpfenden" das erwirtschaftete staatlich verordnet, bzw. "rechtmäßig beschlossen" wegzunehmen und den "notleidenden Reichen, Spekulanten, Zockern und der sonstigen Elite" in den allerwertesten zu schieben...weil diese ach so Systemrelevant sind.

    Ich finde, man sollte diese Gruppe für ihre "Gier" bluten lassen!!

    Die Erneuerung kommt dann schon von ganz alleine.

    Aber die etablierten Parteien halten denen noch die Stange!!!

  9. Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    145

    Standard

    #39
    Tach auch!
    Die Sache mit der einfachen Steuerreform hat doch schon der Merz versucht, der hatte echtes Charisma und dicke Eier!!!
    Was ist dem passiert? Rausgeschmissen ham se den!
    Und glaubt ihr wirklich, Fair zu regieren ist einfach? wenn es so wäre, konnte es jeder, in jedem Land! Ich glaube aber, dass es mehr Betriebsgeheimnisse gibt, eine Firma wie die BRD.inc zu führen, als es dem Bürger erzählt wird.
    Und in wieweit lässt sich die AfD nicht auch korrumpieren, wenn sie erstmal im Parlament und dann auf der Regierungsbank sitzen sollen? Siehe die Grünen.
    Einer schrieb, man könne die ja wählen. die erheben ja bei allen die Steuer gleich. QUATSCH! Grade Rot-Grün hat unter Schröder den Spitzensteuersatz gesenkt und dafür gesorgt, dass Spitzenverdiener kaum noch Steuern bezahlen müssen.

    Und wer Deutscher ist und gegen die Globalisierung wettert kann nicht alle Kiesel auf der Schleuder haben. WIR sind doch die Nutznießer des ganzen!

    Ja, ich war Selbstständig, ging Pleite, bekam obendrein noch ne Steuernachzahlung inns Haus, welche mir alles nahm und fast sogar die Luft zum Atmen. Habe aber nicht den Weg in die Hartz IV 'Mountains genommen, sondern KEINE Privatinsolvenz beantragt, (nur bei jedem Schuldner ne EV hinterlegt, ein P-Konto eingerichtet und abgestottert) und habe als Arbeiter und Angestellter weitergearbeitet. und bin 5 Jahre danach endlich Schuldenfrei. WEIL ICH ES WOLLTE!
    Da hatten Hartz IVer es stellenweise einfacher! Ich weiß wovon ich rede, denn ich war auch Anleiter in Hartz VI Wiedereingliederungsmaßnamen tätig, habe dadurch eigentlich einen guten Einblick in den Alltag der Leute. Und ganz ehrlich: Warum soll ich mallochen und mit denen noch mehr teilen als meinen Soli und die Lohnsteuer?

    Eine gute Gesellschaft, wie unsere, lebt zwar nach den Gesetzen der Parität, aber wer Leistung zeigt will auch dafür besser stehen als einer, der nur Däumchen dreht und alle anderen für deren Lage die Verantwortung gibt, nur sich selber nicht! Da muss man eben mal ne zeit lang Sch..ße fressen. Hab ich gemacht. Und wenn ich ein letztes dazu sagen darf: man bekommt so eine neue Wertschätzung des Normalen und Einfachen! Ist es Nötig, dass jede Familie einen riesen TV und zig Handys hat? Egal, ob es das Familien Etat stemmen kann? Da sind sehr viele Familien viel schlimmer als Griechenland. denn damit hat AfD dann doch recht. Zu erst im Kleinen anfangen; Schuldenabbau!

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.768

    Standard

    #40
    interessant.....


    Wie kann die Euro-Krise gelöst werden? Wie teuer wird es für Deutschland? Die Diskussion mit AfD-Chef Bernd Lucke und dem CDU-Finanzpolitiker Ralph Brinkhaus als Video

    Streitgespräch: Die Diskussion: Euro behalten oder abschaffen? | ZEIT ONLINE

    http://www.zeit.de/video/2013-08/2623768905001


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bitte zu Herzen nehmen
    Von chlöisu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.08.2013, 09:30
  2. Kann ich das nehmen?
    Von mulicard im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 11:26
  3. Welche soll ich nehmen
    Von boxertoddi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 18:45
  4. Was nehmen für die Autobahn?
    Von LGW im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 18:13
  5. nehmen wir einmal an......
    Von chiLLi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 13:01