Seite 20 von 98 ErsteErste ... 1018192021223070 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 972

Menschliches zum Thema Flüchtlinge!!

Erstellt von Q4me, 14.08.2015, 08:14 Uhr · 971 Antworten · 51.617 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    Zitat Zitat von R69S Beitrag anzeigen
    Ist schon toll, daß in einem Forum, in dem hauptsächlich Leute zugange sind, die locker mal 20.000 Euro für ein Moped auf den Tisch blättern können, sich über Kosten für Asylbewerber und Flüchtlinge aufgeregt wird. Wir, und da nehme ich mich nicht aus, leben doch im Uberfluß!
    und deswegen muß ich mich jetzt schämen? seh ich ja garnicht ein.
    solche Probleme haben doch wirklich nur die ständig mit schlechtem Gewissen behafteten Deutschen. Wie ich vor einigen Beiträgen schonmal sagte, wir hier nehmen zahlenmäßig seit Jahrzehnten die meisten Flüchtlinge auf (über 1 Mio Jugoflüchtlinge mitte der 90er können ein Lied davon singen) wir sind innerhalb der EU weltweit die größten Gewährer von Entwicklungshilfe, wir sind bei jeder Art von Naturkatastrophe immer die ersten die mit THW und viel Geld bereit stehen und wir stehen (glaub) auf Platz 3 der Nationen, die am meisten Privatvermögen an gemeinnützige Organisationen spenden.

    ich seh da garkeinen Anlaß für ein schlechtes Gewissen.

    Zitat Zitat von R69S Beitrag anzeigen
    Was ganz einfaches, ich nehme an du trägst T-Shirts, Jeans, oder irgendwelche andere Kleidungsstücke? Warum wohl, kannst du die so günstig erwerben, daß eben für andere Dinge mehr übrig bleibt? Deshalb, weil irgendwo Leute sitzen, die im Jahr weniger Geld für ihre Arbeit bekommen, als du in einer Woche.
    und da sind jetzt die ganzen GS-fahrer Schuld? oder ist nicht doch die Globalisierung, die heilige Kuh, der wir huldigen?

    Zitat Zitat von R69S Beitrag anzeigen
    Und wenn du etwas weiter denkst, als deine Nasenspitze, dann siehst du, daß der Manager von H&M deshalb nen dicken Daimler kaufen kann, der Arbeiter beim Daimler ein sattes Gehalt und ne saftige Prämie kassiert usw.:
    na deine Argumentationskette ist ja mal schlüssig nicht die GS-fahrer sind es, sondern die HM Manager.

    Zitat Zitat von R69S Beitrag anzeigen
    Im Kindergarten gibts so ne Methode, wenn man was nicht hören will, Augen zu, die Ohren zu halten und laut Nananananaaa sagen.
    jetzt wissen wir wenigstens woher du deine Weisheiten beziehst.

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Vergesst es, die gehen hier alle abends zum Stammtisch! Die wissen wo der Hase lang läuft!r
    du rennst aber auch nicht grad auf die Uni..........

  2. Registriert seit
    18.07.2015
    Beiträge
    302

    Standard

    Zitat Zitat von R69S Beitrag anzeigen
    Ach wie süß, noch einer, der die Kindergarten-Methode praktiziert. Auch dir sei mein Link, weiter oben empfohlen. Was meinst du was Nestlé in Afrika macht? Und irgendwie profitieren wir alle von der Ausbeutung dieser Menschen, direkt oder indirekt. Geld wächst nunmal nicht auf den Bäumen, und wenn jemand ne Million Euro mehr hat, müssen z.B. 1000 andere eben je 1000 Euro weniger haben.
    ist zwar nicht ganz Topic, aber wo du schon von Geld sprichst, was auf bäumen wächst: Wie entsteht Giralgeld und wie kommt es in Umlauf? ? Monetative e.V.
    so geht das!

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    ich höre ständig bei den ganzen Befürwortern einer schrankenlosen Asylpolitik ständig nur persönliche Angriffe (auch ich habe mich hinreißen lassen) "brauner Rand" gar von "Rassenhass" war die Rede oder Stammtischparolen. von euch höre ich genau das, halt nur vom Stammtisch ggü.
    Warum höre ich denn von euch keine Lösungen? seht ihr das Problem nicht oder ist euer Problem, dass wir es sehen, ihr aber nicht?

    wie stellt ihr euch das im real existierenden Flüchtlingsstrom vor? jeder der kommt, bekommt Unterkunft, Taschengeld und darf hierbleiben.
    Jeder der die Hand aufhält wird auch bedient? wo soll das Geld herkommen, denn je mehr ihr gebt, desto mehr kommen. Schneeballsystem.

    vor 4 Wochen steh ich in Bremerhaven mal um die Mittagszeit blöd an der Straßenecke und sehe eine Türkin (ich sage jetzt absichtlich nichts über ihr Aussehen und ihre Körperfülle) die sich am Mittelstreifen ins Gras setzt und wartet bis die "Tafel" öffnet. Schließlich tritt sie ein, um die Ausgabe eine halbe Std. später mit drei wirklich großen Tüten, prallst gefüllt, zu verlassen. Ich denk noch so bei mir, wie lange sie (ich habe ihre Kondition mal geschätzt) die Tüten wohl wohin trägt. Ich bin ja grundsätzlich neugierig und geh so 30 Meter hinterher.....sie geht um die Ecke, ihr Mann öffnet den Kofferraum seines nagelneuen 3er Touring und sie lädt die Tüten ein. ihr Kennzeichen war Cux-
    Ich dachte bislang immer, dass die Tafel an Menschen, die wirklich bedürftig sind, Sachspenden (Essen) verteilt, damit sie sich eine warme Mahlzeit leisten können. Schlimm genug, dass es sowas in D gibt. oder gut? ich weiß nicht.
    ISt das ok, dass eine (ich sag das mal frech) kugelrunde Türkin, kostenlose Essenspenden in drei wirklich großen Tüten in das neue Auto lädt und noch nicht mal aus der Gemeinde stammt, wo die Ausgabe ist? (er parkte ums Eck, direkt vor der Tafel waren aber mehrere Parkplätze frei)
    Findet ihr das gut? ist nur ein Gleichnis....paßt aber. soll man was machen?

  4. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    War bestimmt Auto von Freund
    Aber Du hast Recht, sehe ich in Kassel so oft und wenns ums Kindergeld geht was glaubst Du wie groß so manche Familien sind, das sind doch die Dinge die sie als erstes Wissen...
    Im Caldener Flüchtlingslager hat ja auch einer die Duschköpfe abgebaut und wollte sie gegen Geld verleihen

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen

    ....du rennst aber auch nicht grad auf die Uni..........
    Da haste recht! Habe ich schon einige Jahrzehnte hinter mir!

    Gruß,
    maxquer

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ AmperTiger
    .......drei wirklich großen Tüten
    .... eine WR 250 kann der ja nicht fahren, denn dann wäre sie überladen .

    Ich kenne auch solche Geschichten persönlich, aber es sind sogenannte Einzelfälle, aber mit Wachstumspotential - weil es allen zu leicht gemacht wird.

    Ist auch wieder unser Fehler - Anleitung zum Sozialbetrug, wegen fehlender Kontrolle und falsch verstandener Nächstenliebe!

    Die Lösung ist und war schon immer eine solide Grenze (nein, ich meine damit keinen Zaun!) und eine kontrollierte Einwanderungspolitik - so wie z. B. in Australien.

    Aber wir (deutsche Politiker) wissen alles besser ...........

    Gruß Kardanfan

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    na klar ist das ein Einzelfall, selbst erlebt.
    die Geschichte ist ja nur als Gleichnis gedacht. jemand der offensichtlich Leistungen (zu Lasten der wirklich Bedürftigen) bezieht, die ihm garnicht zustehen.
    Nehm ich das hin? seh ich zu? oder schreite ich ein, melde ich das? bin ich dann ein Blockwart? ein Denunziant? die schadet mir ja nicht persönlich, ich brauche das Essen der Tafel nicht, Gott seis gedankt.

    ich habe vor Jahren etwas durch Zufall erfahren. Eine junge Frau, ledig mit Kind lebt in einer kleinen Sozialwohnung. Jeden Tag aber kam da aber auch ein junger Mann aus der Wohnung. wie wir alle nun wissen bin ich neugierig, frag ich mal, wer das ist. Ja das ist der Kindsvater, die hat ihn aber nicht angegeben, damit sie die Wohnung und Unterhalt bekommt und er nix zahlen muß. er lebt auch noch dort und spart sich so auch noch eine eigene Wohnung. Dreifacher Stützebetrug.
    ich hab lange überlegt.....................und dann beim Sozialamt angerufen.

  8. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von R69S Beitrag anzeigen
    Ist schon toll, daß in einem Forum, in dem hauptsächlich Leute zugange sind, die locker mal 20.000 Euro für ein Moped auf den Tisch blättern können, sich über Kosten für Asylbewerber und Flüchtlinge aufgeregt wird. Wir, und da nehme ich mich nicht aus, leben doch im Uberfluß! Daß die Ausbeutung der 3.Welt Länder viel zu unserem Lebensstandard beigetragen hat muß sich doch jeder mal vor Augen halten. Um es mit den Worten von Gregor Gisy zu sagen
    "„Wir leben auf Kosten der dritten Welt und wundern uns, wenn das Elend anklopft.
    Ich kenne nicht wenige Leute, die, um ihr Einkommen aufzubessern, in andere Länder auswandern. Sind das dann auch Wirtschaftsflüchtlinge? Und findet ihr dann auch daß so etwas verboten werden sollte?

    Wir, d.h. Arbeiter und Angestellte, leben von dem was vom Tisch fällt. Das wird immer weniger.
    Schon mal was von Industrie 4.0 gehört ? Das ist das Einsparen der Facharbeiter in der Produktion.
    Oder andersrum, die Facharbeiter werden in Zukunft dem Arbeitsmarkt zur Verfügung gestellt und durch An bzw. Ungelernte ersetzt.
    Genau DIE kommen gerade massenhaft ins Land. Die entsprechende Äusserungen der Arbeitgeberseite(unterschiedliche Verbände) dazu sind interessant. BTW die SPD-nahen Gewerkschaften wissen natürlich von nix.

    Was soll die Argumentation mit den 20K€ ????? Ich bin solidarisch mit Landsleuten und mit berechtigt Asyl suchenden(Kriegsflüchtlinge) = Gäste auf Zeit von denen schon mal ein paar bleiben. Aber nicht wahllos mit der ganzen Welt.

    Genau DIESE Ansichten, dieses "wir leben ja im Überfluss" vernebelt u.a. die Birne und die Sicht auf die Dinge. Über Generationen werden wir, die in diesem Lande ARBEITEN und STEUERN zahlen, vertragswidrig für EU-Ganoven belastet. Warum soll ich auch für JEDEN X-Beliebigen der hier her kommt und UNBERECHTIGT, weil Wirtschaftsflüchtling, aufkommen ?
    Wo bleiben die eigenen Leute ??? Pflegestufe 3 sei hier mal genannt.

    Wer schon, durchaus mit belastbaren Argumenten auf den Umgang mit der dritten Welt hinweist, der sollte auch sagen das wir die jetzige Flüchtlingsmisere den grandiosen Proletikern der BRD und der EU zu verdanken haben. Dieses Bomben im Nahen Osten, hier sei Syrien genannt und auch Lybien, diese Stellvertreterkriege unserer geistigen Eliten !!!!!! Denen haben wird diese Situation heute mit zu verdanken. Lieber @ R69S, warum soll ich für die Scheixxe die diese genialen Weltpolitiker angerührt haben aufkommen ? Warum ? Weshalb ?? Weil ich im Überfluss lebe ??? weil ich zuviel habe ??? Ich sehe da KEINEN Grund für.

    Vor allem nervt mich eins, wenn ich NICHT solidarisch mit denen bin, die auf Grund der eklatanten aussen- und wirtschaftspolitischen Fehlern der ruhmreichen deutschen und europäischen Proletiker hier her kommen, dann werde ich von den staatstragenden Medien als Na.Zi bezeichnet. (Ironie ein)In diesem Lande des Pluralismus und der vielschichtigen Meinungen(Ironie aus).

    Zum Teufel, wir hier in Europa, besonders in Schland können NICHT die Probleme der Welt lösen.
    Dazu haben wir weder die Macht, noch den Einfluss, noch die Mittel. Den haben ganz Andere!

    Wenn dann so Gutmenschen, die das Glück haben noch einen gut bezahlten Job zu haben mit "wir leben im Überfluß" daherseiern. Dann kommt mir das große kotzen. Lieber @R69S schau mal die Arbeitsmarktentwicklung an, diese "Vollbeschäftigung" im anwachsenden Niedriglohnsektor, mit zweit und dritt Jobs und Aufstockern, an.
    Ebenso auch anschauen wer mit den Flüchtlingen verdient!!!
    Dann vor allem wer das zu FINANZIEREN hat! Ja, genau, die mit dem kleinen Einkommen !!!!!!

    Ich zahle bereits genug Steuern und Solidaritätsbeitrag. Ich halte nichts von Teilenteignungen und Steuererhöhungen auf Grund
    von VERSAGERN in der Proletik in Land, Bund und EU. Auch wenn ich pro Jahr 2 GSAs kaufen könnte. DIESE Herrschaften gehören zur Verantwortung gezogen!

    Ach ja:

    Ich kenne nicht wenige Leute, die, um ihr Einkommen aufzubessern, in andere Länder auswandern. Sind das dann auch Wirtschaftsflüchtlinge? Und findet ihr dann auch daß so etwas verboten werden sollte?
    AUSWANDERUNG ist etwas anderes als ein Wirtschaftsflüchtling der unberechtigter Weise vom Sozialsystem des aufnehmenden Staates Vorteile (ohne Gegenleistung) haben will und zur Zeit illegal in Massen in europäische Länder einreist.

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    wenn ich hier die Vehemenz anschaue mit der die anscheinend akuten Probleme vorgetragen werden...

    - Asylmissbrauch
    - Schuldenhilfe für EU Länder
    - Sozialbetrug
    - Arbeitsplatzverdrängung

    ... dann ist Deutschland anscheinend in der
    Bredouille...

    .. dann tun sich bei mir folgende Fragen auf....

    - warum hört man so wenig davon - also von den Verantwortlichen Politikern?
    - warum gehen die Maasen nicht auf die Strasse - um darauf aufmerksam zu machen - am besten in Berlin?
    - warum wählt iht die Verantwortlichen Politiker nicht ab?

    ... kein Vorwurf - nur Fragen....

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    .. dann tun sich bei mir folgende Fragen auf....
    - warum hört man so wenig davon - also von den Verantwortlichen Politikern?
    - warum gehen die Maasen nicht auf die Strasse - um darauf aufmerksam zu machen - am besten in Berlin?
    - warum wählt iht die Verantwortlichen Politiker nicht ab?
    endlich stellst du mal die richtigen Fragen


 
Seite 20 von 98 ErsteErste ... 1018192021223070 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So viel zum Thema Ölwechsel ......
    Von RichardO im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 07:03
  2. Neues Zum Thema Kundenservice
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:41