Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 118

Name für neuen Mitbewohner gesucht....

Erstellt von Torfschiffer, 22.01.2014, 20:25 Uhr · 117 Antworten · 6.168 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    Moin C-Treiber,

    du wirst lachen - "Kinchie" (du erinnerst dich an deinen Whisky-Tipp, der mir sehr gut gefiel), war auch im Gespräch....

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    Das ist keine Glocke, sondern ein Anhänger mit Adresse.
    Nach ein paar Wochen bei uns (er ist uns völlig verlaust mit etwa drei Monaten zugelaufen) war er plötzlich weg, obwohl er eigentlich noch gar nicht raus sollte.

    Wir haben gesucht wie doof, aber haben ihn nicht gefunden.
    Plötzlich, eine Woche später, brachte ihn mein Vater zu uns zurück.

    In dieser Woche ist er irgendwie innerhalb von drei Tagen von uns bis zu einem Wildpark gekommen, der knapp zehn Kilometer entfernt ist (ich verdächtige meinen Nachbarn). Dort fand jemand das jammernde Kätzchen, nahm es mit nach Hause (weitere vierzig Kilometer), stellte aber fest, dass der dort wohnende Papagei dies nicht witzig findet.

    Also inserierte dieser jemand den Fund in der Zeitung und meine Eltern, die von dem Verlust wussten, lasen die Anzeige und erkannten den Kater wieder, da er zwei sehr markante Punkte im Fell hatte. Sofort machen sie doch auf den Weg, Helmut abzuholen.

    So kam Helmut an Heiligabend(!) zu uns zurück.

    Da bekam er das Halsband und wurde kurze Zeit später tätowiert. Das Band hat er allerdings bald unterwegs verloren.


    Etliche Jahre später war er wieder weg.
    Da leider für immer ...
    Wie auch unsere anderen beiden Kater weitere sechs bzw zwölf Monate später.
    Daher gab's danach keine Katze mehr, sondern einen kleinen Hund.

  3. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    1.936

    Standard

    Moin Larsi,

    was eine schöne Geschichte!!
    Bis auf das -naja- Ende der Katzen. Habe es auch schon 2xerlebt und war jedesmal am Boden zerstört. Aber ich wohne ländlich und habe immer Freigänger. Artgerechter, denke ich.
    Und ein Hund geht leider nicht - muss tagsüber arbeiten.
    Gut, wenn man's so machen kann. Viel Freude mit dem Hund!!!!!!!!!!!

  4. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.095

    Standard

    Eigentlich sieht unsere, auch zugelaufen, genau so aus!


  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Das ist keine Glocke, sondern ein Anhänger mit Adresse.
    Nach ein paar Wochen bei uns (er ist uns völlig verlaust mit etwa drei Monaten zugelaufen) war er plötzlich weg, obwohl er eigentlich noch gar nicht raus sollte.

    Wir haben gesucht wie doof, aber haben ihn nicht gefunden.
    Plötzlich, eine Woche später, brachte ihn mein Vater zu uns zurück.

    In dieser Woche ist er irgendwie innerhalb von drei Tagen von uns bis zu einem Wildpark gekommen, der knapp zehn Kilometer entfernt ist (ich verdächtige meinen Nachbarn). Dort fand jemand das jammernde Kätzchen, nahm es mit nach Hause (weitere vierzig Kilometer), stellte aber fest, dass der dort wohnende Papagei dies nicht witzig findet.

    Also inserierte dieser jemand den Fund in der Zeitung und meine Eltern, die von dem Verlust wussten, lasen die Anzeige und erkannten den Kater wieder, da er zwei sehr markante Punkte im Fell hatte. Sofort machen sie doch auf den Weg, Helmut abzuholen.

    So kam Helmut an Heiligabend(!) zu uns zurück.

    Da bekam er das Halsband und wurde kurze Zeit später tätowiert. Das Band hat er allerdings bald unterwegs verloren.


    Etliche Jahre später war er wieder weg.
    Da leider für immer ...
    Wie auch unsere anderen beiden Kater weitere sechs bzw zwölf Monate später.
    Daher gab's danach keine Katze mehr, sondern einen kleinen Hund.
    Achso, sah auf dem Bild wie ein Glöckchen aus.
    Ja, die lieben Mitmenschen. Ein nicht ausgewachsener Kater zieht nicht freiwillig 10km um. Die Häufung der ausziehenden Kater zu dem,...

    Ich glaube, wir hätten es dann auch gelassen.

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    Moin C-Treiber,

    du wirst lachen - "Kinchie" (du erinnerst dich an deinen Whisky-Tipp, der mir sehr gut gefiel), war auch im Gespräch....
    so lange Du ihn nicht "Long Island Iced Tea" oder "Tequilla Sunrise" nennst ist ja alles gut, wobei es in meiner Familie einen Kater names "Kimtschi" gab. Ein Kater nach vergorenem Kohl zu benennen...

  7. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    Zitat Zitat von funnybike Beitrag anzeigen
    Moin Larsi,

    was eine schöne Geschichte!!
    Bis auf das -naja- Ende der Katzen. Habe es auch schon 2xerlebt und war jedesmal am Boden zerstört. Aber ich wohne ländlich und habe immer Freigänger. Artgerechter, denke ich.
    Und ein Hund geht leider nicht - muss tagsüber arbeiten.
    Gut, wenn man's so machen kann. Viel Freude mit dem Hund!!!!!!!!!!!
    Ich habe beides. Einen schwarzen Kater mit 5 kg und einen "Polarwolf" mit 40 kg. Der Kater ist Freigänger, der "Wolf" nicht.

    Wenn der Kater nachts rein will und schreit, steht mein Wolf auf, läuft nach unten und macht die Haustür auf.
    Danach kommen beide nach oben. Der Kater geht ins Zimmer meiner Tochter und rollt sich da genüsslich zusammen, mein Freund kommt zu mir und legt sich vor dem Bett wieder schlafen...

    Und ich? Ich stehe auf, gehe nach unten und mach die Haustür wieder zu...

    "Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht." Heinz Rühmann.

    Und mit meinem Wolf gilt: You will never walk alone...

  8. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    19.535

    Standard

    Dann war der Kater von euch beiden aber erziehungstechnisch der bessere

    Er hat es geschaft deinem Wolf beizubringen ihm die Haustür zu öffnen .

    Du aber nicht, dass er die Haustür wieder für dich schließt

  9. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    Bin einfach nicht konsequent genug...

  10. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    120

    Standard

    Helmut könnte von den Zeichnungen her der große Bruder sein, aber Barnaby muss erstmal noch wachsen. Ja, er hat nun einen Namen (Finn hat ja schon drauf getrunken): Inspektor Barnaby , kurz: Barny
    ich schaue die Folgen unheimlich gerne und der Inspektor hat irgendwie den Blick wie der Kater, na ja, oder andersrum.

    @Huck: da hast Du ja ein super Team....das mit dem Tür schließen klappt auch noch, irgendwann ...


 
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Plan für Kofferträger R100GS gesucht
    Von Joe_Cool im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 22:53
  2. Tip für günstigen Einkauf gesucht
    Von Claus 61 im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 10:16
  3. Orginal Koffer für 1100er GS gesucht
    Von billy im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 22:57
  4. Lenkerprotektoren für 850/1100GS gesucht
    Von Waltan5 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 16:56
  5. Grundausstattung für neuen cowboy
    Von Qblau im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2004, 01:27