Seite 8 von 28 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 280

Neues von der Schweiz

Erstellt von pässefahrer, 09.02.2014, 22:16 Uhr · 279 Antworten · 15.476 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #71
    Keiner würde (fast) täglich zur Urne rennen weil wieder einmal ein unbedeutender Volksentscheid ansteht.
    Dafür gibt es eigentlich Politiker...
    Ich hätte aber auch gern mal bei Themen wie Energiewende oder auch Maut ein Kreuzchen gemacht.

    Im Prinzip würde es mir genügen wenn sich die Parteien an ihre Wahlversprechen hielten und man sie, falls sie es nicht tun, sofort während der laufenden Legislaturperiode abwählen könnte. Politikverdrossenheit der Bürger hin oder her, die Regierung sähe anders aus! So haben sie stets Jahre lang Zeit den Karren an die Wand zu fahren ohne jegliche Gegenwehr. Ausser man macht es wie die Franzosen und zündet Teile des eigenen Landes an. Ob das die Lösung ist? Wohl kaum!

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von chlöisu Beitrag anzeigen
    Moin Stefan
    Ich bin beim Nachlesen, mit einigem Vergnügen, aber auch Stirnrunzeln.
    In den letzten Jahren hatten wir dank Einwanderung aus der EU ein Bevölkerungswachstum von etwas über 1% (80'000 pro Jahr). Ich kann mir vorstellen, dass in D einiges los wäre, kämen 1 Mio Ausländer jedes Jahr (auch etwas über 1%). Zu den Sitzplätzen: Steig mal morgens zwischen 7-9Uhr in Bern in die Bahn nach ZH, da kannste wählen ob du erster oder zweiter Klasse stehen willst, und natürlich, einige der Reisenden sprechen berndeutsch...
    Ich verstehe schon, das es in der Schweiz da einige Probleme gibt. Den ÖPNV halte ich da noch für das kleinste.

    Aber die wirtschaftliche Lage (sprich das Wachstum der letzten Jahre) führt klar dazu, dass die Schweiz von sich aus nicht mehr in der Lage ist, alle vakanten Stellen zu besetzen. Das geht bereits seit Jahren bis in die Management Ebene. Die Initiative ist kontraproduktiv für Eure Wirtschaft. Ich bin mir ziemlich sicher, Eure Arbeitgeberverbände sehen das mit sehr gemischten Gefühlen. Mal ganz unabhängig von dem Imageschaden.

  3. Registriert seit
    26.12.2011
    Beiträge
    265

    Standard

    #73
    Wuste gar nicht das die Schweiz vor der EU total verarmt wahr !
    komisch die gibt es schon Läger als die BRD und noch ein paar Staden und leben immer noch .
    frag mich ob die sich von der EU erpressen lassen ?
    vor allem dingen ist die frage ob es die EU noch Läger gibt den pleite verein
    schaumer mal wehr zuletzt lacht wir deutschen werden es nicht sein
    und aus Berlin kam schon immer nur scheiße vor 45 und nach 45 bis heute !

  4. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich verstehe schon, das es in der Schweiz da einige Probleme gibt. Den ÖPNV halte ich da noch für das kleinste.

    Aber die wirtschaftliche Lage (sprich das Wachstum der letzten Jahre) führt klar dazu, dass die Schweiz von sich aus nicht mehr in der Lage ist, alle vakanten Stellen zu besetzen. Das geht bereits seit Jahren bis in die Management Ebene. Die Initiative ist kontraproduktiv für Eure Wirtschaft. Ich bin mir ziemlich sicher, Eure Arbeitgeberverbände sehen das mit sehr gemischten Gefühlen. Mal ganz unabhängig von dem Imageschaden.
    Moin
    Die Probleme der Wirtschaftsverbände sehe ich auch, den Image-Schaden eher nicht, desgleichen die oft erwähnten Sanktionen der EU. Es geht und ging darum, die Zuwanderung etwas zu beschränken und nicht einfach untätig zuzusehen. Über das Mass der Beschränkung wird ab sofort diskutiert. Dass die CH das Land mit der höchsten Zuwanderung in Europa ist, ist bekannt, der Ausländeranteil ist ebenfalls einer der hächsten, Weiter oben wurde geschrieben, dass die Probleme mit einem Mindestlohn nicht existieren würden, der hier diskutierte Mindestlohn liegt nahe bei 20 Euro/Stunde, also ein Paradies für alle Bulgaren und Rumänen, so ist das Problem also auch nicht zu lösen, und die Politiker haben sich jahrelang um die diesbezüglichen Ängste der Bevölkerung foutiert, eh voilà.

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von schloeppel Beitrag anzeigen
    Wuste gar nicht das die Schweiz vor der EU total verarmt wahr !
    komisch die gibt es schon Läger als die BRD und noch ein paar Staden und leben immer noch .
    frag mich ob die sich von der EU erpressen lassen ?
    vor allem dingen ist die frage ob es die EU noch Läger gibt den pleite verein
    schaumer mal wehr zuletzt lacht wir deutschen werden es nicht sein
    und aus Berlin kam schon immer nur scheiße vor 45 und nach 45 bis heute !
    Oh, ob du nicht doch vielleicht einen Augenblick länger über dieses Posting nachgedacht hättest?

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von chlöisu Beitrag anzeigen
    Moin
    Die Probleme der Wirtschaftsverbände sehe ich auch, den Image-Schaden eher nicht, desgleichen die oft erwähnten Sanktionen der EU. Es geht und ging darum, die Zuwanderung etwas zu beschränken und nicht einfach untätig zuzusehen. Über das Mass der Beschränkung wird ab sofort diskutiert. Dass die CH das Land mit der höchsten Zuwanderung in Europa ist, ist bekannt, der Ausländeranteil ist ebenfalls einer der hächsten, Weiter oben wurde geschrieben, dass die Probleme mit einem Mindestlohn nicht existieren würden, der hier diskutierte Mindestlohn liegt nahe bei 20 Euro/Stunde, also ein Paradies für alle Bulgaren und Rumänen, so ist das Problem also auch nicht zu lösen, und die Politiker haben sich jahrelang um die diesbezüglichen Ängste der Bevölkerung foutiert, eh voilà.
    Naja, ernsthaft betrachtet ist es ja so, das Euer Mindestlohn (ich hatte auch etwas verwundert registriert das es Lohndumping geben soll, da ich aber nicht weiß ob der für alle Branchen gilt habe ich mich da mal rausgehalten) bei den normalen Lebenshaltungskosten in der Schweiz notwendig ist. Und die Treffen auch den Rumänen oder Bulgaren, wenn er den bei Euch arbeitet. Für die Grenzgänger ist das interessant. In F leben und in Genf arbeiten, bzw. Basel- Deutschland um nur zwei Beispiele zu nennen. Selbst Zürich lohnt noch.

    Ja, die Verkehrssystem, zumindest in den mir bekannten Städten laufen am Limit, ja, in der Schweiz kann man nicht beliebige Flächen überbauen ohne grundlegende Probleme zu produzieren, ja und 24 Ausländeranteil ist nicht wenig.

    Trotzdem gilt, wer das eine will, muß das andere mögen.

    Die bilateralen Abkommen der EU mit der Schweiz sind rechtlich miteinander verknüpft, fällt das eine, fallen alle anderen mit. Sprich, hier fehlen dann insbesondere Investoren die sicheren Rechtsrahmen und das wird Auswirkungen haben. Negative.

    Die Schwabenkinder sind noch keine 100 Jahre her und erst mit Öffnung der Schweiz in alle Richtungen, kam der Wohlstand für alle in der Schweiz, gerade ist das gegenteilige Signal gesetzt worden. Die Schweiz ist nun mal keine wirtschaftliche Großmacht und ringsum von der EU umgeben.

    Ich halte die Nicht-Einführung des Euros für den ersten strategischen Fehler und dies für den zweiten. Die Auswirkungen wird man erst in ein paar Jahren oder Jahrzehnten sehen. Meiner Meinung nach, kann sich die Schweiz beides auf Dauer nicht leisten.Die Abhängigkeit von den direkten Nachbarn ist zu groß. Ein Wirtschaftsraum mit 8 Mio. Menschen, isoliert in einem Wirtschaftsraum mit über 500Mio.

    Ängste der Bevölkerung hin oder her.

  7. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von schloeppel Beitrag anzeigen
    Wuste gar nicht das die Schweiz vor der EU total verarmt wahr !
    komisch die gibt es schon Läger als die BRD und noch ein paar Staden und leben immer noch .
    frag mich ob die sich von der EU erpressen lassen ?
    vor allem dingen ist die frage ob es die EU noch Läger gibt den pleite verein
    schaumer mal wehr zuletzt lacht wir deutschen werden es nicht sein
    und aus Berlin kam schon immer nur scheiße vor 45 und nach 45 bis heute !
    Dieser Beitrag ist doch ein hervorragendes Argument gegen die direkte Demokratie.

  8. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von schloeppel Beitrag anzeigen
    Wuste gar nicht das die Schweiz vor der EU total verarmt wahr !
    komisch die gibt es schon Läger als die BRD und noch ein paar Staden und leben immer noch .
    frag mich ob die sich von der EU erpressen lassen ?
    vor allem dingen ist die frage ob es die EU noch Läger gibt den pleite verein
    schaumer mal wehr zuletzt lacht wir deutschen werden es nicht sein
    und aus Berlin kam schon immer nur scheiße vor 45 und nach 45 bis heute !
    Hm hm Pleite war die Schweiz nicht und denke mal steht gesunder da als die EU.

    Was du schreibst mit Erpressen... da und auch wenn es mir schwer fällt hast du recht. In Brüssel geben die nicht ihr Geld sondern unser Geld aus. Schreiben uns vor was wir anderen zu geben haben und wie wir in unserem Land was zu machen haben...
    und das finanziert mit unserem Geld... Sorry man sehe den Nürburgring...ok da wurde Geld verblassen.. zu unrecht stimmt und mit ganz wenig Hirn stimmt auch...aber es war unser Geld nicht das Geld der EU. Jetzt sollen wir dafür noch Strafe zahlen !!!!
    Ohne EU wäre der Ring auch nicht Pleite !! Jetzt wird er verramscht... schätze mal das keine 100 Millionen zusammenkommen macht ein Dickes minus...von bestimmt 2-3 oder gar 400 Millionen.. dafür kaufen es die Engländer mit dem Pfund ....
    Wäre auch so ein teil mal in RLP. ne Volksabstimmung dazu zu machen ob je ob nein.. und wer das bekommt.

    Aber die EU erpresst uns nicht... ne braucht die gar nicht die sagt nur was wir zu tun und zu lassen haben " Amen "

    Stefan Berlin ist ne schöne Stadt...und vergesse die Jahre in Bonn nicht ... Fakt ist jedenfalls für mich das es zu viele Selbstherrliche Politiker gibt ....die denke nur an Ihr Geld. Nicht an das was sie auf das Grundgesetz oder ist es die Bibel ?? schwören.

    Grüßle

  9. Registriert seit
    26.12.2011
    Beiträge
    265

    Standard

    #79
    ja 60 Jahre Besatzung haben eben ihre puren bei den einen oder anderen hinterlassen .
    und ich habe mir es überlegt was ich schreibe !

    wer angst vor der Meinung andere hat ist gegen Volksabstimmungen !
    sieht Mann ja in anderen Bundes Länder erst ne Volksabstimmung und -----------die haben ja anders entschieden , klage einreichen

    und doch nicht recht bekommen ------------

    denkt was ihr wollt das ist meine Meinung und zu der stehe ich

  10. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    2.602

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von schloeppel Beitrag anzeigen
    Wuste gar nicht das die Schweiz vor der EU total verarmt wahr !
    komisch die gibt es schon Läger als die BRD und noch ein paar Staden und leben immer noch .
    frag mich ob die sich von der EU erpressen lassen ?
    vor allem dingen ist die frage ob es die EU noch Läger gibt den pleite verein
    schaumer mal wehr zuletzt lacht wir deutschen werden es nicht sein
    und aus Berlin kam schon immer nur scheiße vor 45 und nach 45 bis heute !
    Sag mal, wie alt bist du eigentlich???


 
Seite 8 von 28 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was haltet ihr von der Optik der "Neuen"?
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:50
  2. Pässe und Seen von der Schweiz bis Süd-Tirol
    Von Mimoto im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 11:45
  3. Neue Fahrerin aus Spanien/der Schweiz!!!
    Von Marta-GS im Forum Neu hier?
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 00:36
  4. neues von der F650GS
    Von Hermine im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 18:30
  5. Neues Radarsystem in der Schweiz
    Von exilianer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 08:41