Seite 13 von 18 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 179

Organspenderausweis .. als Biker ein Muss

Erstellt von Spark, 08.01.2014, 13:08 Uhr · 178 Antworten · 10.259 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    Zu
    1. Ich habe noch nie Vorbehalte gegenüber Motorradfahrern gespürt, heute sitzen aus allen Bevölkerungsschichten Menschen auf den Maschinen. Die Exotik des Motorradfahren aus dem letzten Jahrhundert ist längst vergangen.

    2. Auf Grund des relativen geringen Altersdurchschnitts sind Motorradfahrer (nicht GS -Fahrer siehe dort), eine sehr begehrte Zielgruppe, Frischfleisch.

    3. Sehe ich auch so.

    4. Nicht in jedem Fall ist dies notwendig.

    5. Keiner hat eine moralische Verpflichtung Organe zu spenden, auch Motorradfahrer nicht. Nur was technisch/ medizinisch möglich ist, ist nicht immer auch erstrebenswert oder hilfreich. Der Tod gehört zum Leben.

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Punkt 4 ist nicht ganz korrekt. Zumindest in CH sind die Patientenverfügungen so differenziert, dass man explizit lebensverlängernde massnahmen erlauben, ausschliessen ODER aber deren Einsatz für einen begrenzten Zeitraum bewilligen kann.
    Ich bleibe bei meiner Kernaussage: Organspenden nur für Spender plus diejenigen, die nicht spenden können.
    Wer nicht spenden will, hat hedes Recht dazu, soll aber auch die Konsequenzen tragen. Und da rede ich schon von der bluttransfusion bei einer Blinddarmops. Nehmen ohne zu geben. Das ist für mich Egoismus.
    NICHT GEBEN und nicht nehmen ist konsequent.

  3. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.226

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Schreib doch bitte einfach "Deutsche haben ...."

    Ich bin auch "wir" (Deutscher!), war allerdings zu der Zeit (den 40ern) noch nicht mal "in Arbeit", und daß mein Vater "massenweise Menschen tätowiert hat", wage ich zu bezweifeln (etwa 14 Jahre alt z.Zt. der Machtübernahme, die Kriegsjahre verbrachte er als Panzerfahrer, später als "Gebirgsjäger" östlich Berlin, bzw. nördlich Rovaniemi, kaum Zeit zum massenweise tätowieren!).
    Ein Schuh, den ich weder ihm anziehen will, noch mir anzuziehen gedenke!
    Ohne deswg. die im "Dritten Reich" begangenen Greueltaten zu ignorieren!

    Grüße
    Uli
    Das sehe ich auch so. Außerdem ist das alles auch unter der Leitung eines Österreichers geschehen!
    Nur damit sind DIE Österreicher dafür genausowenig verantwortlich wie DIE Deutschen.

    Aber ehrlich gesagt frage ich mich, was das jetzt hier zu suchen hat. Wenn ich jetzt einen Warnwesten- oder Ölfred eröffne, landen wir dann irgendwann auch automatisch beim 3. Reich?

    Zum Thema: Auch ich habe einen Organspenderausweis. Aber nicht erst seit ich Motorrad fahre. Den sollte jeder haben. Das ist meine Meinung zu DIESEM Thema.

  4. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    "Das sehe ich auch so. Außerdem ist das alles auch unter der Leitung eines Österreichers geschehen!
    Nur damit sind DIE Österreicher dafür genausowenig verantwortlich wie DIE Deutschen."

    Einigen wir uns darauf das Deutsche für den ......... und den 2. Weltkrieg verantwortlich sind. Sonst kommen wir bald zu dem Punkt in der Argumentation, daß die Juden sich freiwillig selbst umgebracht haben.

    Allmählich wird die Zensur mehr als albern ........... steht für H o locaust

  5. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ich bleibe bei meiner Kernaussage: Organspenden nur für Spender plus diejenigen, die nicht spenden können.
    Und wer kommt da Deiner Meinung nach in Frage "die nicht spenden können?"
    Grüße Eugen

  6. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    Ich glaube, dass ich z.B. nicht spenden kann oder sollte! Als Blutspender wurde ich auch nach einer (hoffentlich überstandenen) Krebserkrankung abgelehnt. Was würden die wohl machen, wenn ich einen Spenderausweis dabei hätte?

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    Und wer kommt da Deiner Meinung nach in Frage "die nicht spenden können?"
    Grüße Eugen
    Leute mit Krankheiten, deren Blut abgelehnt wird- oder deren Organe nicht nutzbar sind. Aidskranke beispielsweise.
    Oder menschen, die keine eigene Willensentscheidung treffen können. Kinder oder geistig behinderte Menschen.

    Es geht mir ja gar nicht um irgendeine hardcore- Auswahl. Sondern nur darum, die Egoisten unter den Nichtspendern mit den direkten Konsequenzen ihres Egoismus zu konfrontieren. Überzeugte Gegner, die dann auch wirklich konsequent kein Fremdblut oder - Organ annehmen, respektiere ich voll und ganz.
    Und nur, damit das auch gleich klar ist: wie ich das ethisch vertreten könnte, einen Menschen sterben zu lassen, nur weil er Egoist ist, weiss ich nicht. Mir täte der Mensch leid, der in so einem Fall entscheiden müsste...

  8. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Leute mit Krankheiten, deren Blut abgelehnt wird- oder deren Organe nicht nutzbar sind. Aidskranke beispielsweise.
    Oder menschen, die keine eigene Willensentscheidung treffen können. Kinder oder geistig behinderte Menschen.

    Es geht mir ja gar nicht um irgendeine hardcore- Auswahl. Sondern nur darum, die Egoisten unter den Nichtspendern mit den direkten Konsequenzen ihres Egoismus zu konfrontieren. Überzeugte Gegner, die dann auch wirklich konsequent kein Fremdblut oder - Organ annehmen, respektiere ich voll und ganz.
    Und nur, damit das auch gleich klar ist: wie ich das ethisch vertreten könnte, einen Menschen sterben zu lassen, nur weil er Egoist ist, weiss ich nicht. Mir täte der Mensch leid, der in so einem Fall entscheiden müsste...
    Hallo
    war nicht zynisch gemeint, dafür ist das Thema viel zu ernst! Nur ist es momentan so, daß öffentlich in den Medien derart geworben und gejammert wird, daß man fast ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn gar nicht "Spenden" darf.
    Mir fehlt als über 70 jähriger der Hinweis auf die Merkmale "wer nicht Spenden darf bzw. sollte" z.B. Hepatititis, Krebs oder evt. das
    Alter!
    Auch die Aussage daß gerade Motorradfahrer (Forum) spendewillig sein sollten, erschließt sich mir nicht, denn dann wären ja auch und gerade
    alle Verkehrsteilnehmer, Berufstätige usw. potionelle Spender.
    Auf Österreich bezogen (Spanien) müßte es ja dann genug Spender geben, weil man sich ja defenitiv als "Nichtspender" ausweisen muß, ob es da Zahlen gibt die das Ausweisen entzieht sich meiner Kenntniss.

    Grüße Eugen

  9. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    Zum persönlichem Entscheidungsprofil sollte man sicherlich auch seine Patientenverfügung zählen.
    Wer in seiner Patientenverfügung lebensverlängernde Maßnahmen für den Fall abgelehnt hat, das er/sie nur mittels Maschinen am Leben erhalten werden kann und eine Besserung auszuschließen ist..der sollte sich damit bewusst sein, dass ein Abschalten der lebenserhaltenden medizischen Apparate zum Tot führen wird.
    Ob der Zeitraum bis zum Eintreten des Todes ab dem Abschalten der medizinischen Apparate durch die Gabe von Narkose- und Schmerzmitteln begleitet wird, welche dann nach heutigen medizinischen Erkenntnissen das Bewusstsein des Sterbenden ausschaltet und er somit ohne Bewusstsein/Unterbewusstsein natürlich in den Tod gleitet, sei dahingestellt.
    Gleiches trifft wohl auch auf Hirntote zu, welche nach heutigen medizinischen Erkenntnissen (wenn auch nicht umstritten) kein Bewusstsein bzw. Schmerz verspüren.

    Ich möchte damit zum Ausdruck bringen, das diejenigen unter uns Menschen (nicht nur Biker), welche sich für die Patietenverfügung ohne lebensverlängernde Maßnahmen entschieden haben, somit auch für eine Organspende im Falle des Todes(Hirntod) entscheiden können/könnten.

    Gruß
    Dirk

  10. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    Hallo
    war nicht zynisch gemeint, dafür ist das Thema viel zu ernst! Nur ist es momentan so, daß öffentlich in den Medien derart geworben und gejammert wird, daß man fast ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn gar nicht "Spenden" darf.
    Mir fehlt als über 70 jähriger der Hinweis auf die Merkmale "wer nicht Spenden darf bzw. sollte" z.B. Hepatititis, Krebs oder evt. das
    Alter!
    Auch die Aussage daß gerade Motorradfahrer (Forum) spendewillig sein sollten, erschließt sich mir nicht, denn dann wären ja auch und gerade
    alle Verkehrsteilnehmer, Berufstätige usw. potionelle Spender.
    Auf Österreich bezogen (Spanien) müßte es ja dann genug Spender geben, weil man sich ja defenitiv als "Nichtspender" ausweisen muß, ob es da Zahlen gibt die das Ausweisen entzieht sich meiner Kenntniss.

    Grüße Eugen
    Interessant auch die gestrige Zahl in den Medien..mal ganz nüchtern ohne die Diskussion emotionalisieren zu wollen:
    Pro Tag sterben in Deutschland 3 Menschen weil notwendige Spenderorgane nicht zur Verfügung stehen.

    Zum Thema Österreich: wir bekommen die Spenderorgane von Eurotransplant zugewiesen:
    Zitat Wikipedia:
    Eurotransplant
    ist eine 1967 von Jon van Rood gegründete Stiftung mit Sitz in Leiden (Niederlande). Sie ist die Vermittlungsstelle für Organspenden in den Benelux-Ländern, Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien und Ungarn. An der internationalen Zusammenarbeit dieser Länder sind alle Transplantationszentren, Gewebetypisierungslaboratorien und Krankenhäuser, in denen Organspenden durchgeführt werden, beteiligt.
    Vorrangiges Ziel von Eurotransplant ist die optimale Verfügbarkeit von Spenderorganen beziehungsweise -geweben. Weitere Ziele sind unter anderem die Förderung von Forschungen zur Verbesserung der Transplantationsergebnisse, sowie die Erhöhung von verfügbaren Organen oder Geweben durch Werbung

    220px-intlorgan.png


 
Seite 13 von 18 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ESA ein Muss?
    Von Schlonz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 15:12
  2. Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder F 650 GS muss weg.
    Von scubafat im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 10:37
  3. Muss ich loswerden :)
    Von bub88 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 12:12
  4. das ist ein Muss.......
    Von giorgio im Forum Bekleidung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 15:42
  5. neu in Mainz, wo muss ich hin
    Von mirdochegal im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 00:58