Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

R. von Weizsäcker gestorben

Erstellt von C-Treiber, 31.01.2015, 17:34 Uhr · 63 Antworten · 3.643 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Lt. WIKIPEDIA:
    „Bei den Weizsäckers handelt es sich um gediegene, erfolgreiche, hochintelligente Zeitgenossen mit ausgeprägtem Hang zur Obrigkeit, so sehr, daß man ihn als ‚hingegeben‘ bezeichnen kann. … Als Karl Hugo von Weizsäcker, hochgeehrt, im Februar 1926 stirbt, ist das politische Familienterrain abgesteckt: Demokratiefremdheit, ja -feindschaft, Befangenheit im obrigkeitsstaatlichen Denken monarchischer Prägung.“
    Wenn man diesen Wikipedia-Artikel zitiert, sollte man vielleicht auch den Warnhinweis dazuzitieren, dass der Artikel eventuell nicht ausgewogen sei.

    Und eins muss man auch sagen: Als Bundespräsident, überparteilich und dem politischen Tagesgeschäft entzogen, ist es relativ einfach, einen gediegenen Eindruck zu hinterlassen. Deutschland ist ein reiches Land, überdurchschnittlich hoch geachtet (auch wenn man manchmal nicht diesen Eindruck hast), da hat man es als Staatschef relativ leicht. Die Freude in Tuvalu, wenn der Bundespräsident auf Besuch kommt, ist jedenfalls ungleich größer als andersrum. Klar, man kann es immer noch verk.acken, aber dass RvW als Bundespräsident erfolgreicher war als als Regierender in Berlin, das ist auch dem Amt geschuldet.

    Sampleman

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #42
    Wenn man diesen Wikipedia-Artikel zitiert, sollte man vielleicht auch den Warnhinweis dazu zitieren, dass der Artikel eventuell nicht ausgewogen sei.
    Ja, Entschuldigung - aber für mich war einfach nur die Erkenntnis "obrigkeitsstaatlichen Denken" wichtig. Hier zeigt es sich halt, dass sich solche Eigenschaften vererben und für R v W die Grundlage war, dass er sich so gut in der neuen Demokratie verkaufen konnte.

    Auch ist es das Rezept für seinen Erfolg ( den er auch woanders gehabt hätte ...) - der hier nicht geschmälert werden soll. Dem Einen ist es eben gegeben, dem Anderen nicht.

    Aber er hat das Beste für sich und Deutschland daraus gemacht - auch wenn es vielleicht ein Anderer auch gekonnt hätte, aber eben anders.

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Lt. WIKIPEDIA:
    Auch wenn deren Charakter immer etwas anfällig bleibt für neue Ideologien, denen sie aus einer gewissen Schwäche und Überlebenswille heraus leichtfertig nacheifern........
    Ja, deren Charakter. Bin mir sicher, hier im Forum stehen alle über sowas. Hier ist jemand gestorben. Da kann man auch mal die Diskussion über eventuelle Potentialle bleiben lassen.

    Sich hier hinzustellen und jemanden zu besudeln (Du jetzt nicht) ohne irgendwelche wirklichen, realen Beweise/Anschuldigungen vorbringen zu können, ist schon traurig.

    Ich bin jetzt kein RvW Fan, aber, man kann eine "ist gestorben" Sache doch auch mal einfach stehen lassen. Was macht ihr denn, wenn ein richtig schlechter Politiker stirbt?

    Frank

  4. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Ja, deren Charakter. Bin mir sicher, hier im Forum stehen alle über sowas. Hier ist jemand gestorben. Da kann man auch mal die Diskussion über eventuelle Potentielle bleiben lassen.

    Sich hier hinzustellen und jemanden zu besudeln (Du jetzt nicht) ohne irgendwelche wirklichen, realen Beweise/Anschuldigungen vorbringen zu können, ist schon traurig.

    Ich bin jetzt kein RvW Fan, aber, man kann eine "ist gestorben" Sache doch auch mal einfach stehen lassen. Was macht ihr denn, wenn ein richtig schlechter Politiker stirbt?

    Frank
    Natürlich kann man all die offiziellen Lobhudeleien auch unkommentiert zur Kenntnis nehmen. Muss man aber nicht, man darf das auch ruhig mal vorsichtig und analytisch hinterfragen. Von "besudeln" kann hier ja wohl bisher keine Rede sein.

  5. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.146

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Was macht ihr denn, wenn ein richtig schlechter Politiker stirbt?

    Frank
    aufs Begräbnis gehen, um sicher zu gehen, dass er vergraben wird?

  6. Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #46
    Es erstaunt mich immer wieder, welche Reaktionen manche Leute zeigen, wenn man ein wenig am Lack ihrer Idole kratzt.

  7. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man all die offiziellen Lobhudeleien auch unkommentiert zur Kenntnis nehmen. Muss man aber nicht, man darf das auch ruhig mal vorsichtig und analytisch hinterfragen. Von "besudeln" kann hier ja wohl bisher keine Rede sein.
    Wenn Du jemanden, der gerade gestorben ist, mal so eben in die .... Ecke stellst, das ist besudeln.

    Frank

  8. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #48
    Wer seine dunklen Seiten noch nicht kannte, der möge mal nach Weizsäcker, Boehringer und Dioxin gugeln. Mir fällt es einigermaßen schwer, jemanden als moralische Instanz zu akzeptieren der wissentlich in einer Firma Karriere gemacht hat, die sich mit der Herstellung der giftigsten Substanz beschäftigte, die die Menschheit je gesehen hat.

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die Äußerungen von RvW über seinen Vater sollte man nicht überbewerten. Da ist er schlicht befangen. Außerdem gibt es kaum Strafverteidiger, die ein Urteil gegen ihren Mandanten, das härter ausfällt als von ihnen beantragt, im nachhinein positiv bewerten.

    Sampleman
    Darauf wollt ich auch nicht hinaus, sondern eher darauf, dass man dieses Urteil und RvW Feststellungen dazu mal in den Gesamtkontext stellen sollte (WvB, z.B.) und das wohl nicht Totalisator der Mensch mit der Bildungslücke ist.

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Ja, Entschuldigung - aber für mich war einfach nur die Erkenntnis "obrigkeitsstaatlichen Denken" wichtig. Hier zeigt es sich halt, dass sich solche Eigenschaften vererben und für R v W die Grundlage war, dass er sich so gut in der neuen Demokratie verkaufen konnte.
    Ich erinnere mich an die aktuellen Diskussionen in diesem Forum zu Pegida und "Lügenpresse". Dein Verhalten zeigt einmal mehr: Menschen glauben das, was irgendwo veröffentlicht wurde, sofort, wenn es ihrer vorgefassten Meinung entsprecht. Und diesen Glauben halten sie sogar dann aufrecht, wenn es begründete Zweifel an der Seriosität der Quelle (z.B. Bild-Zeitung oder Neues Deutschland) gibt oder wenn andere Hinweise vorliegen, dass vielleicht etwas anderes nicht stimmt;-)

    Sampleman


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Is doch Schön einer von euch zu sein
    Von Baloo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.03.2014, 06:04
  2. Was haltet ihr von der Optik der "Neuen"?
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:50
  3. Claus Hämmer Chef von Schwabenleder gestorben
    Von Alex Mayer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 20:03
  4. Rückruf von Boxer, K und Scarver ??
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 18:00
  5. Navi von Garmin
    Von Gifty im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 17:18