Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Studie: zu viele Kinder können nicht Schwimmen

Erstellt von agustagerd, 12.11.2009, 12:51 Uhr · 37 Antworten · 2.712 Aufrufe

  1. LGW Gast

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von MHL Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung, aber eines hast Du vergessen:

    Erziehen heißt auch Grenzen setzen.
    Grenzen setzen macht aber nur Sinn, wenn man eben diese Grenzen auch vorlebt. Sonst wird nämlich die gesetzte Grenze vom Filius/a genauso ignoriert, sobald man mal nicht hinschaut, wie ohne gesetzte Grenze.

    Und damit sind wir eben wieder beim vorleben, und letztlich ist dass - und NUR dass - das entscheidende.

    Denn eine nicht vorgelebte Grenze wird immer ignoriert, eine "nur" vorgelebte Grenze aber sogar in der Regel ganz von alleine akzeptiert.

    Mag nicht jeder einsehen, ist aber genau so.

  2. Chefe Gast

    Standard

    #32
    Vordergründig blödsinnig war auch die über Jahrhunderte fest zementierte Einstellung, es sei für Schiffsmannschaften besser, nicht schwimmen zu können - bis man sich mal überlegt, warum sie so gedacht haben...
    Im Meer abgesoffen sind fast alle, die Nichtschwimmer schneller, die Schwimmer kaum später
    Andererseits ist das kein Argument in einem Land, in dem das Baden in Flüssen und Seen oder an den Stränden zu einem guten Lebensgefühl gehört und Wassersport eine der beliebtesten sommerlichen Freizeitbeschäftigungen ist

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Vordergründig blödsinnig war auch die über Jahrhunderte fest zementierte Einstellung, es sei für Schiffsmannschaften besser, nicht schwimmen zu können - bis man sich mal überlegt, warum sie so gedacht haben...
    eben ...

    die nichtschwimmer verteidigen das schiff länger

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von MHL Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung, aber eines hast Du vergessen:

    Erziehen heißt auch Grenzen setzen.
    Sind bei uns nicht alle Grenzen fast zur Unkenntlichkeit verschwommen

  5. Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    1.262

    Standard sind Grenzen verschwommen???

    #35
    Hallo Hajü,

    da dreht sich meine Aussage wieder im Kreis...

    In der Erziehung musst Du einfach nur konsquent bleiben!!!
    (auch wenn es Dir selber manschmal schwerfällt!!)

    Wenn nicht, kannst Du auch gleich "Politiker" werden!!!

  6. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #36
    Hallo Gerd,

    eigentlich gibt es bei uns klare Linien, die eingehalten werden sollten, aber keiner tuts.

    Würde jeder die Linien (meinetwegen Limits, Grenzen, geschlossenes Gesellschaftsintegral oder wie auch immer ) wären das ja Konsequenzen und keiner würde rumeiern. Aber da die Grenzen verschwommen sind, geht jeder als Egoist an den Rand und stößt beim Nachbarn an. Ist es zu fest, gibts auf die 12.

    Und bei Kids ist das eben so, daß sie durch die Inkonsequenz ihrer Eltern keine Limits erfahren und über die Stränge schlagen, eine spätere Korrektur oder Kurswechsel ist oft nicht mehr möglich.

    Und was daraus wird können wir täglich in den Medien verfolgen.

    Was war das Thema

    Ach ja, das Faß ohne Boden, oder

    Ich denke, jeder der seinen Beitrag hierzu gebracht hat, könnte Beispiele ohne Ende bringen, was ihm auf den Senkel geht

    Ok, fangen wir nochmal von vorne an
    Es gibt Kinder, die können nicht schwimmen und die Eltern...........



    P.S.: alle und keine schließen die aus, die sich innerhalb der Spielregln bewegen

  7. LGW Gast

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    eben ...

    die nichtschwimmer verteidigen das schiff länger
    Nicht mal der einzige Grund. Viele Seeleute insbesondere in Kriegszeiten waren das nicht wirklich freiwillig, die wurden halt von der Armee/Marine aufs Schiff geknüppelt - und wer dann einmal drauf war, der kam halt nicht mal eben wieder runter, indem er ins Hafenbecken hüpfte. Naja, und einmal in der Südsee angekommen wollten dann auch alle gerne wieder mir zurück genommen werden

  8. Registriert seit
    16.11.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    #38
    Finde auch das die Forderung nach einem verpflichtenden Schwimmkurs einfach nur lächerlich ist. Was geschieht dann mit jenen Kindern deren Eltern fähig waren ihnen das schwimmen beizubringen? Bekommen die Eltern da etwa den Betrag ausbezahlt?

    Ich bin dafür Schwimmschulen sollten in den ersten Jahren der Grundschulen - Werbung an den Schulen verteilen. Die Eltern deren Kinder noch nicht schwimmen können, können die Kinder daraufhin auf eigene Kosten in die Kurse schicken.

    Für die Eltern hat das den Vorteil, dass ihnen die Suche nach einer geeigneten Schwimmschule erspart bleibt. Das Kind kann den Kurs mit Schulkollegen absolvieren - ist also nicht alleine unterwegs.

    Die Schwimmschule macht gutes Geschäft und kann den Kurs wegen der Menge an Teilnehmern sicherlich billiger anbieten.

    Tadaaaa ... so hätten alle ihr Ziel erreicht und der Steuerzahle müsste nicht schon wieder zur Kasse gebeten werden.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Warum einige Kinder kein Deutsch mehr können!!!
    Von Batista im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 11:56
  2. Warum Kinder kein Deutsch mehr können
    Von SilberQ im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 13:41
  3. Kinder Pharao Jacke und Kinder Polo Hose
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 19:07
  4. Sie können es nicht lassen........
    Von Riesling san im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 10:56
  5. Habs nicht lassen können
    Von Stopsi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 17:43