Seite 68 von 131 ErsteErste ... 1858666768697078118 ... LetzteLetzte
Ergebnis 671 bis 680 von 1304

Tesla kündigt 1.000 Kilometer Reichweite ab 2017 an

Erstellt von soaringguy, 13.10.2015, 11:58 Uhr · 1.303 Antworten · 60.680 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    3.946

    Standard

    da kann wenigstens keine Nasskupplung kaput gehen ...

  2. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.409

    Standard

    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen

    Zur Zeit weiss ich wirklich nicht, was das nächste Dienstauto wird.
    Nimm doch einen Golf 1,2 TSI oder sowas ähnliches. Der wird auch die blaue Plakette bekommen.

    Deine Probleme möchte ich haben!

    Gruß Tom

  3. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Nimm doch einen Golf 1,2 TSI oder sowas ähnliches. Der wird auch die blaue Plakette bekommen.
    Deine Probleme möchte ich haben!
    Gruß Tom
    ...und für den Rest der Kohle noch ein paar Mopeds

  4. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    573

    Standard

    Heute auf der Autobahn von Enschede Richtung Osnabrück.

    Ich links mit ca. 120km/h in der Kolonne, rechts LKWs.
    Von hinten drängelt sich einer mit der Lichthupe durch die Kolonne. Als rechts frei wird, klebt der Drängler hinter meinem 520D und ich erkenne im Spiegel einen Tesla. Ich fahre nach rechts, der Ökoraser rauscht vorbei, als wenn ich vor der roten Ampel parke. Auch ich gebe Gas, aber die Elektrokarre zieht weg. Knapp 2km weiter hab ich ihn wieder vor mir, weil LKW-Überholmanöver. Ich denke, ich versuch es mal mit dem 3. Gang, als der LKW nach rechts zieht. Der Tesla rauscht los, ich hinterher. Wieder keine Chance. Trotz fleißigem Schalten, bei 200km/h wird der Abstand immer noch größer. Respekt vor der Fahrleistung. Bleibt nur die Frage, wie lange der Akku bei der Fahrweise hält.

    Und was mir auch noch klar wurde: bei der Fahrweise des Anschauungsobjektes wäre wohl bewiesen, das Teslafahrer nicht unbedingt Vernunftmenschen sein müssen.

    Diese Art der Drängelns ordnet man sonst meist den Fahrern von M5 oder S6 zu. Jede Wette, dass dem Treiber gar nicht klar war, dass der Tesla zwar besser beschleunigt aber nicht wirklich besser bremst als die anderen Fahrzeuge.

    Gruß aus Kamen
    Chris

  5. Registriert seit
    27.09.2015
    Beiträge
    593

    Standard

    Ich habe nur von zwei Tesla-Fahrern / Käufern aus zweiter Hand gehört. Beide hatten sich den T nicht wegen Öko, sondern wegen der geilen Beschleunigung gekauft.

    Ein Arbeitskollege hat so einen kleinen Citroen E-Flitzer und sogar der meinte frech: An der Ampel lasse ich dich ganz locker stehen. Sein 'Gegner' wäre ein 2 Liter Diesel.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.419

    Standard

    Zitat Zitat von coreboat Beitrag anzeigen
    Ich habe nur von zwei Tesla-Fahrern / Käufern aus zweiter Hand gehört. Beide hatten sich den T nicht wegen Öko, sondern wegen der geilen Beschleunigung gekauft.

    Ein Arbeitskollege hat so einen kleinen Citroen E-Flitzer und sogar der meinte frech: An der Ampel lasse ich dich ganz locker stehen. Sein 'Gegner' wäre ein 2 Liter Diesel.
    Das stimmt zwar, nur ist
    a) die Frage, wie oft man in der Stadt an der Ampel vorn steht, um beschleunigen zu können und nicht hinter den anderen Trantuten einzudösen und

    b) ob man das wirklich beschleunigen nennen kann, ein Fahrzeug auf 50-60 km/h hoch zu ziehen. Eine Tesla in der Stadt ist so sinnvoll wie ein Porsche oder Ferrari.

  7. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Eine Tesla in der Stadt ist so sinnvoll wie ein Porsche oder Ferrari.
    Im Gegensatz zu Tesla hört die Omi die Ferraris und Porsches dieser Welt noch vor dem Überqueren der Straße .

  8. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    372

    Standard

    ... letztes Jahr ging mir der Sprit aus. Da es gut bergab ging habe ich schnell im Navi nach einer Tankstelle gesucht und die GS rollen lassen. Dabei habe ich auch einen Ort durchrollt. Fast hätte eine Frau angefahren. Sie hatte mich nicht gehört und relativ spät gesehen.
    Ausser einem Schrecken beiderseits ist nichts passiert. Letztendlich musste ich doch an einem Weingut nach Sprit fragen.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    25.368

    Standard

    mit nem Tesla wäre dir das nicht passiert.

  10. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Es wird die Zeit noch kommen, da sich die Leute nicht über Verkehrslärm aufregen, sondern weil die Motorgeräusche zur Orientierung fehlen.

    Vermutlich müssen dann aufgrund von Unfällen Dauerpiepser in die Fahrzeuge eingebaut werden .


 

Ähnliche Themen

  1. R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ?
    Von Reldnak im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 11:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 22:01
  3. ABS probleme an einer R 1100 GS
    Von Iglu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 06:26
  4. ABS Problem an R 1100 GS Bj. 94
    Von laika2000 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 22:15
  5. Ich oute mich - auch ich werde meiner GS ab und an untreu !
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 10:11