Seite 8 von 26 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 257

Verunsicherung im -Umgang mit Kolleginnen durch aktuelle 5exismusdebatte?!

Erstellt von blntaucher, 31.01.2013, 21:05 Uhr · 256 Antworten · 17.749 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard Verunsicherung im -Umgang mit Kolleginnen durch aktuelle 5exismusdebatte?!

    #71
    Ne Stern-Kampagne gegen Brüderle die funktioniert hat. Würde sie richtig zünden dürfte ab sofort aber auch keiner mehr dies Käseblatt kaufen, viel frauenfeindlicher können Titelbilder kaum sein wie die meisten beim Stern.

  2. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    viel frauenfeindlicher können Titelbilder kaum sein wie die meisten beim Stern.
    Warum frauenfeindlich?
    Wollen die uns jetz noch verkaufen, dass Frauen nur "5exy, knackig, jung, gut, nett, süß, erotisch, etc" aussehen wollen, weil wir Männer sie dazu zwingen und sie eigentlich ganz gern unrasiert in Lumpen, fettgefressen und unbeachtet ihr Dasein fristen wollten, wenn sie denn dürften?

    Wie gesagt: es lassen sich gerade vielleicht 1% der Frauen negativ über den angeblich so allgegewärtigen und schrecklichen 5exismus aus. Die anderen schweigen und auch das ist ein Problem.

    Sind wir ehrlich: keine Quote, keine öffentliche Debatte, keine angdrohten Strafen und keine Schwarzer wird etwas daran ändern. In den sog. Chefetagen werden weiterhin Männer sitzen und bestimmen. Für die armen Geschöpfe, die nur und ausschließlich wegen zu erfüllender Quoten eingestellt werden mussten werden neuen Planstellen mit angeblicher Führungsverantwortung geschaffen und gut is. Abends dann versuchen wieder Männer die Frauen zu erobern und die Frauen hoffen erobert zu werden. Dazu schauen Männer an, machen Komplimente und Frauen machen sich hübsch um solche zu bekommen.

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, lieber Markus, aber da täuschst du dich. Das, was die Frau Himmelreich da abgeliefert hat, war ein boulevardjournalistisches Stück erster Güte, das sein Ziel erreicht hat: Eine Story zu werden, über die jeder spricht und die jeder lesen will.
    ja und nein Frank. Mag alles richtig sein, was du über diesen Abend sagst, der Zeitpunkt der Veröffentlichung mag zwar unter dem o.g. Aspekt perfekt gewählt sein, moralisch bedenklich und berufsethisch fragwürdig ist er mit Sicherheit. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass diese Story dem Stern auf Dauer eher schaden, als nützen wird. Um glaubwürdig das Thema anzustoßen, hätte eine Veröffentlichung, in einer der dem Abend folgenden Ausgaben, deutlich besser gewirkt.
    Wenn die Frau durch diese Äußerung tatsächlich in ihrem sittlichen Empfinden erschüttert worden sein sollte, hat die Chefredaktion zumindest gegen ihre Fürsorgpflicht verstoßen, indem sie diesen feigen Angriff auf die 5exuelle Selbstbestimmung so lange für sich behalten hat.
    ...

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    der Zeitpunkt der Veröffentlichung mag zwar unter dem o.g. Aspekt perfekt gewählt sein, moralisch bedenklich und berufsethisch fragwürdig ist er mit Sicherheit. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass diese Story dem Stern auf Dauer eher schaden, als nützen wird. Um glaubwürdig das Thema anzustoßen, hätte eine Veröffentlichung, in einer der dem Abend folgenden Ausgaben, deutlich besser gewirkt.
    Wenn die Frau durch diese Äußerung tatsächlich in ihrem sittlichen Empfinden erschüttert worden sein sollte, hat die Chefredaktion zumindest gegen ihre Fürsorgpflicht verstoßen, indem sie diesen feigen Angriff auf die 5exuelle Selbstbestimmung so lange für sich behalten hat.
    Ich seh die Redaktionskonferenz am Tag nachdem Rösler den alten Mann zum "Spitzenkandidaten" erklärt hat (das ist an sich so lächerlich dass es gar keine Kampagne gebraucht hätte) direkt vor mir: "Leute was machen wir den in der nächsten Ausgabe zum Brüderle? Wer hat was dazu? Wie, keiner? denkt mal ein bisschen nach!! Ah der Frau Himmelreich is was eingefallen! Wie er hat Dir vor einem Jahr mal in den Ausschnitt geschaut? Na ja, nicht viel, aber wenn sonst keinem was einfällt..."

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #75
    Nur weil eine Frau sich öffentlich über (angebliche) 5existische Bemerkungen äußert, soll ich in Verunsicherung gegenüber Kolleginnen verfallen? Völlig grotesk und total lächerlich!
    Wenn man nichts drauf hat (außer vielleicht Haare auf den Zähnen) muss man eben andersweitig von sich reden machen um Aufmerksamkeit zu erregen (besonders vor Wahlen!).
    Gleichberechtigung ist das eine, ein guter Umgangston das andere. Zu Verfehlungen muss man sich äußern dürfen, wenn man es aber gleich in die Klatschpresse zerrt, dann ist das schon unterstes Niveau, aber ganz sicherlich nicht vom männlichen Part ausgehend.

  6. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #76
    Die Story im STERN (den ich ich übrigens für ein populistisches Boulevardblatt halte) ist es überhaupt nicht wert, dass man sich darüber austauscht. Brüderle ist so etwas wie die Karnevalsversion von Oettinger, und die Frau Himmelreich wurde von ihrer Chefredaktion instrumentalisiert um die Auflage zu steigern. That' s all!

    Die wahre 5exismusdebatte ist aber eine ganz andere; die wird nämlich auf dem gleichen theoretischen Niveau geführt wie die Rassismusdebatte. Biologistische Denkansätze sind verpönt. Alle Unterschiede sind nämlich grundsätzlich kulturell bedingt und lassen sich (in Zweifelsfällen) strukturfunktionalistisch begründen. Auf diese abstrakte Ebene muss man sich begeben, wenn man das Thema wirklich ernsthaft diskutieren will. Wollen wir das?

    Könnte man natürlich machen, das wird dann aber sehr trocken. Aus diesem Grunde habe ich mein Beispiel (am Anfang) auch aus dem prallen Leben entnommen. Man sollte die Diskussion umdrehen.
    Wer ist denn wirklich Opfer ... und wer ist Täter?
    Brauchen wir unbedingt auch noch eine Frauenquote in den Bereichen der Gesellschaft, die "noch nicht" von Frauen dominiert werden? Die wichtigsten Schlüsselpositionen im Sozialbereich (incl.Schulen, Kindergärten, Gesundheitswesen) sind doch bereits schon in ihren fürsorglichen Händen. In der Politik holen sie gewaltig auf, in sämtlichen akademischen Bereich ebenso. Sie sind deshalb besser in der Schule (und im Studium), weil sie dort inzwischen auch die Regeln festlegen.
    Die "verhaltensauffälligen" Kinder (zumeist männlichen Geschlechts) werden schon im Kindergarten von ihren Erzieherinnen und Müttern zunehmend chemisch kastriert (Ritalin sei Dank). Es wird langsam eng, wir sollten uns irgendwie gegen die ständig zunehmende weibliche Dominanz zur Wehr setzen. Ich weiß nur nicht wie!
    Im Zweifelsfall setzen sie nämlich ihre ultimativen Waffen ein. Kurze Röcke, offene Blusen ... usw. Dann schlagen sie uns ganz einfach mit purem Biologismus, den es ja eigentlich überhaupt nicht geben soll, rein theoretisch.

  7. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #77
    Diese ganze Debatte, ob Brüderles Statement zum Dirndl dieser Jornalistin jetzt als Kompliment oder als Anzüglichkeiten zu werten sind, sehe ich als eine vom Stern jetzt schön passend zum bevorstehenden Wahlkampf losgetretene Schlammschlacht. Feministinnen ereifern sich wie letzten Mittwoch in Stern-TV, wobei keine der im Beitrag gezeigten Damen, die von sich gaben, am Arbeitsplatz und anderswo belästigt worden zu sein, bei mir irgendwelche 5exuelle Regungen auslösen würde. Vertrocknete Zitronen halt, dachte ich nur dabei und wenn es nach dem Willen der zwei im Studio anwesenden Damen geht, ist schon die Feststellung, "Du siehst gut aus" 5exuelle Belästigung, da meine Aussage nur auf die äussere Erscheinung reduziert, innere Werte nicht berücksichtigt.

    Es gibt sicher Fälle 5exueller Belästigungen, die gerechtfertigt sind, aber mit gesundem Menschenverstand sollte man immer differenzieren können, ob ein Kompliment mit oder ohne Hintergedanken gegeben wird. Deshalb sehe ich das Ganze auch als jetzt von einigen Feministinnen losgetretenen Unsinn, die den Brüderle-"Skandal" als willkommenen Anlass nehmen, nach dem Motto, wir wussten es, Männer sind Schweine.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    ........................
    klingt witzig, ist es aber ganz und garnicht und vielen wird nicht klar sein, wie recht du hast

  9. LieberOnkel Gast

    Standard AW: Verunsicherung im -Umgang mit Kolleginnen durch aktuelle 5exismusdebatte?!

    #79
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    klingt witzig, ist es aber ganz und garnicht und vielen wird nicht klar sein, wie recht du hast
    Ich weiß nicht, was daran witzig geklungen haben soll.
    Er hat den Ist-Zustand ziemlich treffend beschrieben.

    Aber Du hast natürlich recht, vielen ist das noch nicht klar.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Die Story im STERN (den ich ich übrigens für ein populistisches Boulevardblatt halte) ist es überhaupt nicht wert, dass man sich darüber austauscht. Brüderle ist so etwas wie die Karnevalsversion von Oettinger, und die Frau Himmelreich wurde von ihrer Chefredaktion instrumentalisiert um die Auflage zu steigern. That' s all!

    Die wahre 5exismusdebatte ist aber eine ganz andere; die wird nämlich auf dem gleichen theoretischen Niveau geführt wie die Rassismusdebatte. Biologistische Denkansätze sind verpönt. Alle Unterschiede sind nämlich grundsätzlich kulturell bedingt und lassen sich (in Zweifelsfällen) strukturfunktionalistisch begründen. Auf diese abstrakte Ebene muss man sich begeben, wenn man das Thema wirklich ernsthaft diskutieren will. Wollen wir das?

    Könnte man natürlich machen, das wird dann aber sehr trocken. Aus diesem Grunde habe ich mein Beispiel (am Anfang) auch aus dem prallen Leben entnommen. Man sollte die Diskussion umdrehen.
    Wer ist denn wirklich Opfer ... und wer ist Täter?
    Brauchen wir unbedingt auch noch eine Frauenquote in den Bereichen der Gesellschaft, die "noch nicht" von Frauen dominiert werden? Die wichtigsten Schlüsselpositionen im Sozialbereich (incl.Schulen, Kindergärten, Gesundheitswesen) sind doch bereits schon in ihren fürsorglichen Händen. In der Politik holen sie gewaltig auf, in sämtlichen akademischen Bereich ebenso. Sie sind deshalb besser in der Schule (und im Studium), weil sie dort inzwischen auch die Regeln festlegen.
    Die "verhaltensauffälligen" Kinder (zumeist männlichen Geschlechts) werden schon im Kindergarten von ihren Erzieherinnen und Müttern zunehmend chemisch kastriert (Ritalin sei Dank). Es wird langsam eng, wir sollten uns irgendwie gegen die ständig zunehmende weibliche Dominanz zur Wehr setzen. Ich weiß nur nicht wie!
    Im Zweifelsfall setzen sie nämlich ihre ultimativen Waffen ein. Kurze Röcke, offene Blusen ... usw. Dann schlagen sie uns ganz einfach mit purem Biologismus, den es ja eigentlich überhaupt nicht geben soll, rein theoretisch.
    Ach Du Scheisse, jetzt machst Du mir angst. In 30 Jahren müssen dann alle Kerle monatlich einmal in die zentrale Melkstation zur Spende. Das Thema mit der 5exuellen Anmache hat sich dann erledigt, da wir Männer unter Trieb Suppresiva gestellt sind


 
Seite 8 von 26 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aktuelle Versicherungsempfehlung?
    Von thomasL im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 15:16
  2. Aktuelle Motorradzeitschriften
    Von Matti63 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 22:15
  3. Ersuche um Tipps im Umgang mit meiner Zicke auf nassen Straßen
    Von jag1991 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 23:21
  4. Aktuelle Betrügereien
    Von Di@k im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 16:49
  5. Erste allgemeine Verunsicherung- Getriebe
    Von Peter blau im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 23:00