Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 71

Schottland - Herbe Schönheit im Atlantik; ein Reisebericht

Erstellt von Guy Incognito, 28.07.2014, 13:44 Uhr · 70 Antworten · 16.151 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    255

    Standard

    #51
    Immer wieder schön zu lesen. Wir haben auch unsere Fähre gebucht. Am 29.06.2015 geht es los. Zwar nur für 12 Tage, aber egal. Wir haben in diesem Jahr eine feste Unterkunft in Muir of Ord und von dort aus dann Sternenfahrten. Mal gucken, wie uns das gefällt. Ansonsten haben wir bsiher auch immer Rundreisen gemacht.

  2. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #52
    Tag 15, 14.07.2014, 299 km
    14.jpg

    Mit einem stattlichen Kater begann der Tag als Fußballweltmeister In Tarbert. Zuerst dachte ich noch, nach einem ordentlichen Frühstück geht es schon. Doch ich hatte die Rechnung ohne das Wetter gemacht. Denn schließlich sollte es heute nach Islay gehen, und dass wiederrum machte eine zweistündige Schifffahrt von Nöten. Das Wetter war schlicht bescheiden, die Begeisterung hielt sich in Grenzen.
    img_20140714_101235.jpg

    Bei stattlichem Wind und dementsprechenden Wellengang machte sich die nagelneue Calmac Fähre auf den Weg nach Port Ellen. Ich nutze die Zeit der Überfahrt meinen Allgemeinzustand auf ein besseres Level zu haben. Sodass mir der torfige Duft den der Wind von der Port Ellen Distillery über den Hafen blies schon wieder ein Lächeln auf das Gesicht zaubern konnte. Unglaublich wie dieser markige Geruch nach getorfter Gerste die ganze Insel in einen unnachahmlichen und für Islay so typischen Dunst hüllt.

    Das mehr als spärliche Straßennetz auf der Insel lässt nicht viele Entscheidungen wohin die Reise gehen soll zu. Bei den beiden Optionen ist es eh schlicht egal.
    img_20140715_090056.jpg

    Die ersten beiden Distillery-Besuche des Tages sollten Laphroaig und in Rufweite gelegen, Lagavulin sein.
    rimg0728.jpg

    rimg0730.jpg

    Der eine mit meisterlichem Visitorcenter inkl. obligatorischem Shop und Museum. Der andere mit einem wunderschönen Tastingroom in historischer Atmosphäre. Einfach herrlich, traumhaft und vor allem unglaublich lecker!
    rimg0722.jpg

    pano_20140714_130734.jpg

    Um es kurz zu machen, es folgten noch Besuche bei Ardbeg, Bowmore, Bunnahabhain, Caol Ila und Bruichladdich. Bei welchen der Souvenir-Koffer immer voller und er Geldbeutel immer leerer wurde. Die Laune ließen wir uns heute auch von dem katastrophalen Wetter nicht nehmen.

    Wie aus Anerkennung für unseren Trotz verzogen sich die Wolken just in dem Moment als wir uns im Islay Hotel um ein Zimmer bemühten.
    img_20140714_201958.jpg

    img_20140714_202018.jpg

    Ein kalter, nasser und eigentlich vertaner Tag ging beim Picknick im Hotelzimmer zu Ende. Wenn nur der markige Geruch nach getorfter Gerste nicht wäre……

    to be continued,
    Guy

  3. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #53
    Tag 16, 15.07.2014, 202 km
    15.jpg

    Nach einer schönen erholsamen Nacht im Hotel stand morgens direkt die Fährpassage aufs Festland auf dem Programm. Als wir an den Fähranleger kamen, stand der Kutter zwar schon parat, aber leider mussten wir noch ein wenig warten bis wir einschiffen konnten.
    img_20140715_091523.jpg

    Auf dem Kintyre angekommen stand schon die nächste Bootsfahrt auf dem Programm. Denn heute sollte es noch auf die Isle of Arran gehen. Die kleine Schiffspassage von Claonaig nach Lochranza war recht unterhaltsam. Denn die Fähre war so ganz anders als die letzten Schiffe die wir benutzten. Kein Shop, kein Cafe, nichts.
    img_20140715_131534.jpg

    Auf Arran angekommen stand eine Tour um die Insel auf dem Programm. Paula war schon ganz aufgeregt, denn endlich durfte sie wieder fahren. Bei Sonnenschein ging es gegen den Uhrzeigersinn Richtung Brodick. Doch zuvor sollte nochmals eine Besuch einer Destille auf dem Programm stehen.
    rimg0761.jpg

    Die Isle Of Arran Distillery empfing uns sehr freundlich. Der schöne Empfangsbereich mit dernachempfundenen Natur beeindruckte uns auf Anhieb. Leider war gerade keine Tour zu bekommen, sodass wir direkt in den Shop abgebogen sind. Dieser war so ganz anders als alle anderen Distilleryshops. Nach einer Verkostung gefragt, schoss sich der Guide gleich auf meine Frau ein, denn der erfuhr dass mein Geschmack eher nach torfigen Whiskeys steht und da diese Art hier nicht geboten wird, musste eben meine Liebste herhalten.
    rimg0768.jpg
    Ein kleines Fläschchen verschwand recht schnell in unserem Souvenir-Koffer.

    Zu meiner Schande muss ich gestehen dass ich von der wirklich hübschen Insel überhaupt keine Fotos gemacht hatte. Daher kann ich hier auch keine präsentieren. Jedoch muss ich sagen, Arran ist ein kleiner Besuch wert! Wie jede Insel hat auch diese einen eigenen Charme und unterscheidet sich z.B. von Islay ganz erheblich.

    Mit unsere Fähre von Brodick nach Adrossan zusammen liefen wir in den Hafen ein.
    img_20140715_160444.jpg

    Die Zimmersuche an dem heutigen Abend gestaltete sich alles andere als einfach. Denn in Ayr wollten wir nicht bleiben, aber danach kam nicht mehr viel. Außer mal wieder Regen, Regen, Regen. Hätten wir das gewusst wären wir vielleicht doch in Ayr geblieben. Hätte, wäre, wenn. Zum Glück fanden wir ein unglaublich einfaches aber unglaublich zauberhaftes B&B in der Nähe von Carsphairn wo wir neben einem leckeren Abendessen auch eine warme Dusche bekamen.

    to be continued,
    Guy

  4. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #54
    Schade mit den Bildern! Arran ist wirklich toll! Wandern, Stone Circle, Pubs, Whisky... alles da.

  5. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #55
    ....und wenn man in der Jugendherberge von Lochranza übernachtet und die Wanderung über den Hügel zum Meer macht und um die Landzunge herum wieder nach Lochranza wandert, vergesst das AntiZeckenmittel nicht!
    Meine Frau und ich hatten jeweils 5 Stück...
    Abgesehen davon war es eine schöne Wanderung!

    Gruß Hermann

  6. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #56
    Tag 17, 16.07.2014, 226 km
    16.jpg

    Die Nacht im Kirkholm B&B fand in einem wirklich einfachen aber herzlichen Frühstück sein Ende. Das Häuschen von Marian & Ian hatte uns für die nasse Nacht eine einfache und schöne Unterkunft geboten. Leider hatte sich das Wetter in der Nacht in keinster Weise gebessert sodass Paula halb versunken und klatschnass im Garten auf uns wartete. Aber was soll´s, wir müssen weiter. Schließlich hatten wir eine schöne Strecke Transit vor uns und einen festen Anschlag. Am Nachmittag wartete die Fähre in Newcastle auf uns.

    Nach nur wenigen Kilometern war uns klar dass das heute kein schöner Tag werden würde. An einen Fotostopp oder eine Besichtigung von irgendetwas war nicht zu denken, so stark regnete es an dem Morgen. Die Moral war am Boden. Hatten wir einen „Lagerkoller“, lag es am baldigen Ende unserer tollen reise, oder waren wir schlicht das schlechte Wetter leid. Wie auch immer, es kam dass wir an dem Tag ohne großen Stopp oder Pause schon sehr frühzeitig in Newcastle ankamen.

    Nach 2 Stunden Warterei, in denen uns auch noch eine Möwe ank****e konnten wir endlich in die Fähre einfahren. Nur noch auf die Kabine, uns frisch machen und dann ein schöner Abschluss unserer Tour in der Schiffsbar. Damit wollten wir den Tag noch rumreisen und dem Trip einen würdigen Abschluss geben. Doch es kam alles anders….

    to be continued,
    Guy

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen
    ..., vergesst das AntiZeckenmittel nicht!
    Meine Frau und ich hatten jeweils 5 Stück...
    wenn ihr euch ewig im Gebüsch rumtreibt....

  8. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #58


    SUPER Bericht. Wir planen im Juni 2017 auch eine ähnliche Tour zu fahren. Vorfreude ohne Ende.

    Ich bin in den letzten Jahren sehr viel mit dem Moped gereist (Marokko, Sizilen, Portugal, Rumänien, Norwegen ......) aber nach Schottland hatte ich mich nie getraut. Wegen dem Wetter, den Mücken, dem Linksverkehr, dem Essen. Das waren die Gründe. Aber die Bilder und die Tourberichte von Schottland. Ich muss dahin ...........und freue mich jetzt schon wie Bolle ..........

    Gruß

  9. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #59
    Das Suchtpotential von Schottland ist ganz gewaltig!
    Sei auf der Hut, ansonsten bist du der herben Schönheit auf immer und ewig verfallen und wirst nur noch an die Eine denken.

    Eine ganz tolle Reise wünsche ich dir!

    neidische Grüße,
    Guy

  10. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #60
    Kann ich nur bestätigen, fahre jetzt seit 86 regelmäßig nach Schottland. ... und nächstes jahr die Fähre ist schon gebucht!

    Gesendet von meinem SM-T210 mit Tapatalk


 
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Im Westen ein Neuer (MG)
    Von Schildkröte im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 20:17
  2. Wie fürge ich den Spritmonitor.de im Profil ein?
    Von Daniel2004GS im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 13:28
  3. Ein kleiner Reisebericht
    Von Mister Wu im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 18:26