Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Einstellen des Schaltgestänges

Erstellt von stoe, 08.11.2009, 13:30 Uhr · 14 Antworten · 2.476 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    405

    Daumen hoch Danke noch mal an allefleissigen Schreiber

    #11
    Hi all,
    na bitte. Da kamen nach zögerlichem Start ja doch noch ne ganze Menge Antworten zustande. Danke nochmal.
    Zur Verdeutlichung:
    Meine Schaltung funktionierte vor dem Umbau genauso gut äh schlecht wie jedes andere GS-Getriebe auch.
    Hatte mir von dem Umbau neben der coolen Optik (Alu-Schalthebel) durch die dazugehörige Schalt- bzw. Gleitrolle etwas Besserung erhofft.
    Da noch nicht ausgetestet - noch keine Aussage möglich..
    Mir war wie gesagt lediglich beim Zusammenbau aufgefallen, dass der 1. Gang, bei sich drehendem Hi.rad per Hand problemlos eingelegt werden konnte. Saß ich auf dem aufgebockten Moped, zog den Kupplungshebel und schaltete per Fuss, ging jedoch ersma gar nix. Soll heißen, der 1. Gang rastetet gar nicht ein.
    Werde das aber nach der Korrektur der Gestängeeinstellung demnäx nochmals fahrtechnisch erproben.

    Gruß aus Berlin

    Stö

  2. Registriert seit
    22.11.2009
    Beiträge
    1

    Standard

    #12
    Hallo Stö,
    habe bei meiner R100GS bei ca. 50000 km Laufleistung einen langen 5ten Gang eingebaut. Hierbei habe ich festgestellt, daß das Axialspiel der Getriebewellen von Werk aus zu stramm eigestellt war. Dies wird mit Ausgleichsscheiben durchgeführt. Beim Zusammenbau habe ich dann das Axialspiel auf 0,00 bis 0,05 mm eingstellt. Bei kaltem Getriebe habe ich dann einen leichtgängigen Schaltvorgang. Da im Fahrbetrieb sich das Alu Gehäuse mehr ausdehnt als die Stahlwellen wird das Axialspiel noch etwas größer. Inzwischen habe ich die 100000 km überschritten und die Schaltung funktsiuniert seit dem sehr gut. An meinem Schalthebel habe ich auch eine Eigenbaurolle installiert aber nie die Einstellung geändert.
    Ich hoffe ich konnte Dir helfen
    Gruß GS-Rolf

  3. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.242

    Standard ...ALSO...

    #13
    ..., ganz trivial, bei hakelts ab und zu, wenn ich die Aufnahme des Schalthebels mal länger nicht gefettet habe...
    Dann bekomme ich keine Gänge rein, es hakelt und knackt...nach dem Fetten... alles super.

    Gruß Hermann

  4. Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    405

    Daumen hoch Danke für die weiteren Tipps

    #14
    Hallo Rolf, hallo Hermann,
    vielen Dank für Eure Tipps.
    Werde mich der Sache mal in Frühjahr widmen. Derzeit ist ersma basteln angesagt. Der Vor-Weihnachtsmann hat mir ein Gletter-Sportheck beschert Das wartet nun zusammen mit dem Y-Rohr auf den Anbau.
    Zur schönen Bescherung fehlt jetzt nur noch die Lieferung der Marzocchi-Kartuschen von HPN (warte jetzt schon fast ein Jahr auf die "Goldstaub-Teile).

    Gruß aus Berlin

    Stö

  5. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #15
    Interessante Tipps, die ich beherzigen werde.... Schmieren und Salben hilft allenthalben....
    Ansonsten klappt bei mir das Schalten mit weichen Schuhen viel besser als mit den geliebten Cross-Stiefeln
    Zum Testen hab ich mal den Gummi vom Schalthebel abgezogen, dann komm ich besser unter den Schalthebel beim Hochschalten, aber gefühlvoller wird es dadurch nicht.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gaszugspiel einstellen
    Von Ralu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 18:45
  2. F 800 GS Uhr einstellen
    Von sepwwurz im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 13:44
  3. Uhr einstellen bei F 650
    Von feuerteufel im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 08:13
  4. Fahrwerk einstellen
    Von Bertolt im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 09:19