Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 103

Gefühl fürs Motorrad aufbauen

Erstellt von maxquer, 15.09.2013, 18:33 Uhr · 102 Antworten · 8.265 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Nochmal...es gibt andere Meinungen als Deine! (ohne das ich die Hoffung hätte, das Du es jetzt verstehst)

    Wer sich hier lächerlich macht,..dazu rate ich, Eigensicht und Fremdsicht nicht ständig zu verwechseln.

    Und Du kannst es Dir auch gerne ersparen, dauernd gegen mich zu schiessen und das auch noch in epischer Breite (sonst nichts zu tun??), ich denke, Du bis der "Über-Motorradfahrer", da muss man doch ständig trainieren oder nicht dauernd durch verbale Ausfälle auf sich aufmerksam machen.

    Mein Rat: Beschränke Deine Post auf Fakten und unterlasse persönliche Angriffe, ok.?

    das hast Du jetzt sehr fein gemacht, kannst ruhig weiter machen, ich finde das extrem lustig. Komm, es fällt Dir sicher noch mehr ein......

  2. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #72
    Wenn die Leute nicht vernünftig Fahrrad fahren können, dann werden sie als Neueinsteiger auch das Gefühl für´s Bike nicht entwickeln.
    (meiner Meinung nach, andere mögen anders denken...)

  3. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    484

    Standard

    #73
    @maxquer

    Wie fährt Dein Kumpel denn so mit dem Auto - kannst Du das etwas einschätzen??

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #74
    Wie haben wir nur früher Spaß am Motorradfahren haben können ???

    Wir hatten bescheidene 27PS (RD 250-1A2, MD 250), einer sogar sagenhafte 37PS mit seiner CB 400 Four. Kein ABS, ASP, RDC, ZDF und ARD. Ohne Schnickschnack sind wir gefahren !!!

    Trotzdem hatten wir jede Menge Spaß und besonders, wenn wir im Odenwald mal wieder einige 750er, 900er und 1.000er versägt hatten. Auf der Geraden keine Chance, aber das Kurenrevier war unser !!!

    Und es ging, es ging super. Von uns ist keiner wegen eines blockierenden Vorderrades abgeflogen, weder im Trockenen noch im Nassen

    Unter 1.100cm³ ist alles untermotorisiert, man braucht Anfängertrainings, Kurventrainings, ADAC-Sicherheitstrainings - alles für die Füße, wenn die Kupplung im Kopf schleift, der Neigungssensor bei 25° das Gas wegnimmt, die Rechte nur Gas geben aber nicht Bremsen kann.

    Durch fahren, fahren und nochmals fahren und durch abschauen der Fahrtechnik der Besseren haben wir stetig dazu gelernt. Da fragt man auch mal seine Kumpel, die Rennen fahren, wies geht.

    Heute will man alles durch Leistung kompensieren. Kein Wunder, daß manche Reifen dann nur 3tkm halten und der ander 8-9tkm mit dem gleichen Satz fährt. Man muß ja auf der Geraden gasen, um dran zu bleiben.

    "Die F800GS geht nicht so gut, ich brauch eine R1200GS damit ich mitkomme!" - Völliger Quatsch, wenn ich sehe, wie zaghaft geschaltet und am Kabel gezogen wird !!! Wenn ich das Leistunggewicht der 800er mit meiner vergleiche, machen die paar Gramm Unterschied garantiert nicht aus. Man sollte erst mal die Leistung beherrschen, die zur Verfügung steht, bevor man nach noch mehr Leistung ruft.

    Die Allgäuerin hat das schon trefflich festgestellt: auf bekannter Strecke trainieren und wenns dort klappt, klappts auch anderswo.

    Es gibt auch talentierte Anfänger, die man gut à la Schlonz "ziehen" kann und die nachher noch mehr Spaß am Fahren haben.

    Leider gibt es auch die absolut talentfreien, die es auch mit dem besten und teuersten Material nicht schaffen, eine saubere Linie zu fahren. Oft sind sie auch belehrungsresistent und bringen sich und andere dadurch in Gefahr. Die schaffen es noch nicht einmal, sauber hinterher zu fahren. Zur Uneinsichtigkeit kommt noch die Selbstüberschätzung, damit ist der Weg zum Abflug frei gemacht.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.772

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Wie haben wir nur früher Spaß am Motorradfahren haben können ???
    ...
    früher war eben alles besser ...

    wir kommen zwar damit vom thema ab, doch bei bisher ü70 postings sollte das kein drama sein.
    meiner gefühlten einschätzung nach gab es früher, sagen wir vor 25-30 jahren, viel weniger motorradfahrer, die das ganze einfach nur schick und trendy fanden. man wusste, dass man sich mit der (fahr-)technik auseinandersetzen muss.
    wer das nicht wollte, der fuhr halt kein motorrad.

    heute gibts sooo viele helferlein am mopped ... dann kann das doch jeder fahren, auch ohne talent oder viel übung ...
    vor 20 jahren zum letzten mal gefahren? na und, mit abs ist das doch kein ding.
    fahrstunden zum wiedereinstieg? das brauchen doch höchstens die anderen ...

    ist in der gebühr für die praktische fahrprüfung bei späteinsteigern eigentlich bestechungs- und schweigegeld enthalten?



    und nein,
    das gilt beileibe nicht für viele moppedfahrer, doch die anzahl ist so groß, dass sie auffällt.

  6. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.297

    Standard

    #76
    Max, apropopo "learning by doing" :
    vielleicht könnte ein weiterer Schritt "Richtung Gefühl" einfach in der Übung bestehen, den Kollegen mal auf einer kaum befahrenen kurvigen Strecke so zu instruieren, dass er die Bremse so gut wie gar nicht benützt ... sondern nur durch gezieltes Runterschalten das Tempo festlegt und so den Schwung des Rollens und die Dynamik des bewegten Motorrads "im Stillen" erkennt. Natürlich und selbstverständlich mit anfangs sehr gemässigter Geschwindigkeit ... ohne dabei umzufallen ! Und das ganze nach Mut und Können steigert und irgendwann ... nach ein paar eingestreuten Bremsübungen ... mit gefühlvollen Bremsimpulsen an richtiger Stelle kombiniert ... nur so ne Idee ! ABER IMMER SCHÖN LANGSAM

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #77
    Tja...ohne Bremse(n) wird das auch nix

    Ne ordentliche Karbahn wäre zu empfehlen...Zeiten vergleichen um hinterher eventuell den Helm an denNagel zu hängen

  8. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    früher war eben alles besser ...
    ......
    Es war früher nicht unbedingt alles besser, man mußte nur mehr lernen und trainieren sowie Verständnis für die Physik aufbringen - man war den Gesetzen näher. Heute hat man für alles Helferlein und verläßt sich auf die und fährt mehr auf Risiko. Aber wehe, wenn sich einer der Helfer mal im komplexen Stromkreislauf verirrt

    Die Helfer sind m.E. dann am effektivsten, wenn man so fährt, als hätte man keine, dann haben sie auch die Chance, im Ernstfall richtig zu helfen.

  9. Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    35

    Standard

    #79
    mein fahrlehrer hatte für den führerschein (jahr 2013) ABSICHTLICH eine maschine mit knapp 100 ps aber ohne abs und sonstigen kram. seine meinung: "lerne fahren OHNE dass die die technik das fahren abnimmt! wenn du später meinst du brauchst das dann kauf es dir, aber bei mir lenst du pur!"
    er hat mich hier bei uns auch in JEDER fahrstunde über eine echte kurvenstrecke im wald gescheucht und quasi verlangt dass ich von fahrstunde zu fahrstunde "zügiger" fahre und dabei auch versuche das bremsen vor der kurve "wegzulassen" um zu lernen wie ich mit kupplung und gas spielen muss um das motorrad gut durch die kurven zu bringen. war für mich jedesmal schwer, hat aber für den start sicher was gebracht!
    zusätzlich bin ich oft auch bei einem kumpel als sozius mitgefahren um zu spüren wie viel in kurven geht, das ist auch nochmal anders als es "nur" zu sehen.
    und aktuell fahre ich wie gesagt verschiedene kombinationen: alleine immer wieder die gleichen strecken und kurven um mich zu "steigern" und um die kurventechnik zu verbessern, mit freunden mal voraus um sie dann kritisieren zu lassen wo ich dinge falsch mache und öfter hinterher um mir einfach was abzugucken.
    ich fahre ganz sicher noch so dass viele hier mit den augen rollen würden und mich als "looser" abtun würden, aber ich versuche nach jeder fahrt zu reflektieren was wo gut und was wo schlcht war, ich befasse mich mit dem thema aber ich will ganz einfach auch im rahmen meiner aktuellen fähigkeiten spaß haben. ich denke das ist ein ganz ordentlicher weg.
    vielleicht fragst du deinen kollegen auch mal wie er seinen fahrstil selber findet?
    fühlt er sich sicher? findet er seinen umgang mit der maschine souverän? ist er gestresst oder hat er spaß? fährt er gerne kurven oder lieber strecken die mehr gerade haben? fährt er gerne alleine oder lieber im "rudel"? was ist überhaupt seine motivation zu fahren?
    evtl. findet man da ja auch ansatzpunkte?
    übrigens, ich habe keinerlei theoretische kenntnisse (zumindest nicht bewusst oder angeleseon o.ä.) über die oft erwähnte fahrphysik. aber da ich lernwillig und aufgeschlossen bin - habt ihr empfehlungen für mich?

  10. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.986

    Standard

    #80
    Wieso musste man früher mehr lernen?

    Ich fahre mein Moped heute genauso mit Gas, Bremse, Kupplung und Popometer wie früher. Nur wenn mich verschätze, können einem die Helferlein schon mal den Arsch retten, ansonsten bin ich noch der Chef im Sattel.

    Im Grunde sind die Böcke dramatisch besser geworden, Fahrwerke, Reifen, Bremsen, das ist zu früher gar kein Vergleich.

    Anfänger haben es also eigentlich viel besser als früher, doch das ersetzt nicht die Lehrjahre (die früher quasi jeder hatte durch reiten durch alle Klassen ab Mofa , wo man heute mit 600 ccm ein "Anfängermotorrad" bewegt.)


 
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Navi fürs Motorrad PNX 35 EU
    Von Grisu69 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 22:09
  2. Autonavi fürs Motorrad mit Tourenimport
    Von klaus_moers im Forum Navigation
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 18:21
  3. Anbauküche fürs Motorrad
    Von Michael68 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 21:54
  4. Kamera fürs Motorrad
    Von ChiemgauQtreiber im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 11:13
  5. Erster Airbag fürs Motorrad
    Von Ulf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 16:25