Seite 1 von 45 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 445

Tödliche Ölflaschen-Anschläge im Allgäu

Erstellt von Wolfgang, 18.04.2011, 06:42 Uhr · 444 Antworten · 63.285 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Böse Tödliche Ölflaschen-Anschläge im Allgäu

    #1
    Da muss jemand einen extremen Hass auf Moppedfahrer haben, oder sonst irgendwie nicht mehr richtig ticken.... und wir waren gestern in der Gegend unterwegs.

    http://nachrichten.t-online.de/toedl...45831984/index

    Gegen 17.00 Uhr am Sonntag war es zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 37-jähriger Motorradfahrer stürzte auf einer Ölspur und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw. Der verheiratete Mann, Vater von zwei Kindern im Alter von fünf und zehn Jahren, starb noch an der Unfallsstelle. Die 60-jährige Pkw-Fahrerin wurde nur leicht verletzt.

    Bei den Unfallermittlungen dann die schockierende Nachricht: die Ölspur wurde vorsätzlich gelegt und es gibt immer mehr Meldungen, die bei der Polizei-Einsatzzentrale in Kempten eingehen - von anderen Stellen und anderen Straßen in einem Dreieck zwischen Erkheim - Markt Rettenbach und Ottobeuren. Ein Polizeihubschrauber wird angefordert, nachdem sich die Meldungen häufen. Schnell stellen die Ermittler fest, dass an mindestens zehn Stellen im Unterallgäu Wein- oder Sektflaschen, gefüllt mit Motorenöl, auf die Straße geschleudert wurden.
    "Wir wissen noch nicht, wer dahinter steckt, von so einem Vorgang habe ich noch nie gehört", sagt der Kemptener Polizeisprecher Alexander Resch. Im Polizeipräsidium Schwaben-Südwest laufen die Ermittlungen zusammen. Niemand weiß, ob es sich bei dem oder den Tätern um einen "völlig durchgeknallten Menschen" oder womöglich um einen üblen Dumme-Jungen-Streich mit tödlichen Folgen handelt.

    Gegen diese Version sprechen die weit auseinander liegenden Tatorte. "Der Täter muss mobil gewesen sein", so der Sprecher. Die Beamten in den Dienststellen in Memmingen und Mindelheim haben inzwischen eine Karte mit den Orten der Anschläge erstellt. Gleich drei Ölflaschen wurden bei der kleinen Ortschaft Krautenberg bei Frechenrieden auf eine Ortsverbindungs-, zwei Staatsstraßen und sogar auf eine Bundesstraße geschleudert.
    Auch wenn es noch keine Hinweise auf den oder die Täter gibt, geht die Polizei derzeit nicht von einem gezielten Anschlag auf den tödlich verunglückten Motorradfahrer aus, da gleich mehrere Straßen betroffen sind.

  2. Chefe Gast

    Standard

    #2
    Egal, ob Streich oder Ernst, das ist nicht lustig

    Aber musst du es deswegen doppelt zitieren?

  3. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #3
    Das "gesunde Volksempfinden" stirbt nicht aus. Widerlich.

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.275

    Standard

    #4
    Hallo,
    natürlich ist das schrecklich aber es wird den Leuten ja auch noch vorgemacht.
    Tatzelwurm, Sudelfeld wollte man vor 2 Jahren sperren, damit kamen die Herrschaften aber nicht durch, dann griff man auch zur Rollsplitt Lösung.

    Man hätte auch Polizeikontrollen machen können, aber die Leute aus der Gegend trinken gerne und mögen es nicht wenn sie dann in eine Polizeikontrolle kommen.

    Also damit die Leute besoffen autofahren können, wurden die MR Fahrer geopfert.

    Ich finde das schlimmer als diese Tat eines Geisteskranken.
    Gruß

  5. Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    314

    Standard

    #5
    ......... . Was es doch für Idioten gibt. Hoffentlich findet man diese A..........

  6. Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    392

    Standard

    #6
    Was denkt sich eigentlich so ein Mensch dabei?
    Oder wie weit hat dieser Mensch überhaupt gedacht?

    MArtin

  7. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #7
    das ist Mord ... ich koche gerade ...

  8. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #8
    Ja, das ist Mord. Können sich die Juristen auf den Kopf stellen, aber wer sowas macht, rechnet mit dem schlimmsten.

    Aber mei, das ist Deutschland. Man muss sich über alles ereifern.

    -In Riedenburg, nicht weit von mir, läuft momentan das hier ab:
    http://stage.mittelbayerische.de/ind...&pk=569562&p=1
    http://www.mittelbayerische.de/regio...laetze_es.html


    -Nicht weit von uns wird um ein traditionsbehaftetes Fest und dessen Verbot gestritten, weil sich zwei Anwohner beschwert hatten, nicht schlafen zu können. Das Fest dauert eine Nacht.

    -Rennradfahrer fahrer in auf engen Strecken selbstverständlich nebeneinander und ziehen noch nach links um ihre Besitzansprüche auf einen kompletten Fahrstreifen klarzustellen, anstatt sich schlank zu machen, wenn man von hinten ankommt...

    Für mich inzwischen alles ziemlich Deutsch.

    Da passt ein verrückter, der zur Waffe/Ölflasche greift um Mopeds zu Fall zu kriegen, voll ins Bild.

  9. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo,
    natürlich ist das schrecklich aber es wird den Leuten ja auch noch vorgemacht.
    Tatzelwurm, Sudelfeld wollte man vor 2 Jahren sperren, damit kamen die Herrschaften aber nicht durch, dann griff man auch zur Rollsplitt Lösung.

    Man hätte auch Polizeikontrollen machen können, aber die Leute aus der Gegend trinken gerne und mögen es nicht wenn sie dann in eine Polizeikontrolle kommen.

    Also damit die Leute besoffen autofahren können, wurden die MR Fahrer geopfert.

    Ich finde das schlimmer als diese Tat eines Geisteskranken.
    Gruß

    In welchem Zustand geistiger Natur muß man sich befinden um diesen Mist zu verfassen.

    Na ja aus Essen bist du, na da säuft man ja zu jedem Becherchen Bier auch immer ein Becherchen Korn. Da kann man sicher die Schluckspechte aus Bayern dann beurteilen.
    Sollen wir noch ein paar Vourteile dieser Güte ausgraben?

    Da stirbt ein Familienvater durch Mörderhand und dir fällt nur diese gequirlte Scheiße ein? Mein Beileid für dich.

    Gruß Karl

  10. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #10
    -Rennradfahrer fahrer in auf engen Strecken selbstverständlich nebeneinander und ziehen noch nach links um ihre Besitzansprüche auf einen kompletten Fahrstreifen klarzustellen, anstatt sich schlank zu machen, wenn man von hinten ankommt...
    so einen hatte ich fast mal auf der Lampe kleben ... und das Ganze sogar auf Video ... und im Netz ( bei Interesse gerne den link)

    Mein Wunsch ist es , dass diese Mörder ÖFFENTLICHKEITSWIRKSAM verurteilt werden...


 
Seite 1 von 45 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bernbeuren, Allgäu
    Von volli01 im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 12:53
  2. Mit R80 G/S aus dem Allgäu
    Von Willys im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 18:54
  3. Suche R1100GS Gummi Anschläge Auspuff
    Von Malakai im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 08:35
  4. Allgäu-Ligurien-Gardasee-Allgäu
    Von Joerner im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 23:50
  5. Tödliche Landstraße
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 19:43