Seite 30 von 45 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 445

Tödliche Ölflaschen-Anschläge im Allgäu

Erstellt von Wolfgang, 18.04.2011, 06:42 Uhr · 444 Antworten · 63.206 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Mir ist neu, dass Mobilfunkdaten DNA beinhalten.

    Lach-Simlies machen unkluge Aussagen auch nicht schlauer. Das Ganze ist nicht lustig.
    Diese Aussage ist ja wohl das reinste Paradoxon Jetzt fange ich auch nicht an die smilies zu erklären, schau einfach richtig hin

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    §100a
    Der § 100a STPO regelt zwar einen Teil der Telekommunikationsüberwachung, aber nicht die Auswertung der Mobilfunkdaten von denen hier die Rede ist.
    Die Auswertung der Mobilfunkdaten, der sog. Verkerhsdaten, ist in § 100g STPO geregelt und es macht (bis auf die reine Menge der angelieferten Datensätze) keinen Unterschied, ob die Daten in Berlin oder im Allgäu erhoben werden.
    Dass es dazu einen richterlichen Beschluß braucht, steht außer Frage.

  3. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Diese Aussage ist ja wohl das reinste Paradoxon Jetzt fange ich auch nicht an die smilies zu erklären, schau einfach richtig hin
    Liegt daran, dass die Smilies hier im Forum nix taugen.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    es scheint ein wenig ein falscher Eindruck über den Ablauf entstanden zu sein, wenn man aber den von Jan eingestellten Text nochmal in Ruhe liest, wird es klarer.

    "Mobilfunkdaten gewinnen an Relevanz
    Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Verursacher der an den sichergestellten Scherben aufgefundenen DNA-Spuren noch nicht um die Abgabe einer Speichelprobe gebeten worden ist, wird in den nächsten Tagen ein weiterer Personenkreis überprüft werden. Für diesen Schritt werden unter anderem die Mobilfunkdaten herangezogen die im unmittelbaren Nachgang zu der Tat im relevanten Bereich erhoben worden sind."


    erstens steht da, dass die Mobilfunkdaten bereits unmittelbar nach der Tat erhoben wurden.

    Dann steht da weiter, dass man mit Hilfe dieser Mobilfunkdaten versucht, den Personenkreis weiter einzugrenzen, von dem man DNA-Proben nehmen möchte.
    Genau das ist dann auch der Punkt: hier wird nicht wahllos durch die Gegend gespeichelt, sondern ganz gezielt ein weiterer (engerer) Personenkreis ausgewählt, den man speicheln will. Und warum tut man das? um eben nicht weiter unnötig viele Proben nehmen zu müssen.

  5. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    Natuerlich sollen Massen DNA-Tests und Mobilfunkdatenauswertungen immer kritisch betrachtet werden und richterlich abgesegnet sein.

    Davon abgesehen finde ich es aber angenehm zu sehen das hier auch 1 Jahr und 8 Monate nach dem Vorfall noch Bewegung in der Ermittlung ist. Offenbar sind hier einige engagierte Ermittler am Werk.

  6. 084ergolding Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    ...........

    Davon abgesehen finde ich es aber angenehm zu sehen das hier auch 1 Jahr und 8 Monate nach dem Vorfall noch Bewegung in der Ermittlung ist. Offenbar sind hier einige engagierte Ermittler am Werk.
    Exakt. Und Sie werden erfolgreich sein !
    Grüße Jan

  7. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Natuerlich sollen Massen DNA-Tests und Mobilfunkdatenauswertungen immer kritisch betrachtet werden und richterlich abgesegnet sein.
    Diese Ermittlungsmethoden müssen richterlich abgesegnet sein!

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard Tödliche Ölflaschen-Anschläge im Allgäu

    Richtig Theo und nicht nur abgesegnet, sondern der richterliche Beschluß ist die Vorraussetzung dafür.

  9. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    Ja also jetzt in Beamtendeutsch: Es muss eine richterliche Anordnung dafür vorliegen!

  10. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    Hallo
    für mich wäre es eine Selbstverständlich in solchen Fällen meine Daten zur verfügung zu stellen, wenn ich in der Gegend wohnen oder mich darin aufgehalten hätte. Wenn man nichts zu verbergen hat, kann einem ja nichts passieren.Der oder die Täter sollten der gerechten (was ist gerecht ?) Strafe nicht entgehen,egal ob der geschädigte Mot. oder PKW/LKW Fahrer ist!
    Grüße Eugen


 
Seite 30 von 45 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bernbeuren, Allgäu
    Von volli01 im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 12:53
  2. Mit R80 G/S aus dem Allgäu
    Von Willys im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 18:54
  3. Suche R1100GS Gummi Anschläge Auspuff
    Von Malakai im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 08:35
  4. Allgäu-Ligurien-Gardasee-Allgäu
    Von Joerner im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 23:50
  5. Tödliche Landstraße
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 19:43