Seite 41 von 65 ErsteErste ... 31394041424351 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 644

Überholen von Motorradfahrern mit dem Motorrad

Erstellt von assindia, 08.03.2011, 10:10 Uhr · 643 Antworten · 55.105 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    Kritik ,.. nein ,.. nicht unbedingt...

    Selbstverständlich kann auch ein "Gaskranker" führen, wenn er von Hause aus "rund und schnell" fährt.Er nimmt sich ein bißchen zurück und fährt "nur" rund,... hat die "Prozesion" im Spiegel fest im Blick und verständigt sich mit dem Schließenden per Lichtsignale.

    Die "langsame Meute " dahinter kann vom Führenden lernen, der genau aus diesem Grunde KEIN "Rookie" sein soll.

    Warum der Schnellste hinten sein sollte scheint klar...

    In einer anderen Konstellation hatten sich "2xGaskranke" direkt hinter dem Führenden eingeordnet.Dort bestand die Absprache , dass man "Feuer frei" hat , bis zur nächsten Abzweigung , quasi seinen eigenen "Turn" fährt.

    Das Ziel und der Weg waren selbstverständlich vor abgeklärt, ... die Gruppe kannte sich aus dem "FF" und bestand aus Tourern , Supersportlern und "Brot-und Butter-Motorrädern"

    Mo... sag mal was .... !!

    Du Führender ,... deine Freundin dahinter ,... der Olsen , ich und der SteAk ... Anfahrt Treffen Harz 2003 ... Waren WIR langsam ???

  2. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Reden

    Ich gebe Markus, Quhpilot und Lars recht.
    Bei uns geht es in der Reihenfolge, weil Sohnemann seit seinem sechsten Lebensjahr bei mir hinten drauf „eingewiesen“ wurde. Seit Anfang 2010 fährt er selbst. Mama fährt zwar schon seit 6 Jahren selbst, aber Junior hat in seiner ersten Saison ca. 3x mehr km abgespult als Mama insgesamt. Und wenn Mama vorausfährt, endet es meist mit Blümchen pflücken. Also war meiner Meinung nach die Reihenfolge richtig gewählt.
    Und letztendlich fährt Sohnemann inzwischen so einen sauberen Strich, dass er als Tourguide genau richtig ist. Denn wenn er die Linie vorgibt, macht Mama auch eine flotte Runde mit. (so flott es mit einem 125-Quirl halt geht!)
    Diesen Sommer fährt er auch noch mit der kleinen Kiste zum üben, für nächste Saison ist dann eine F 800 geplant und dann übergibt er seine Möhre an seinen kleinen Bruder. Und erst dann ist die ganze Familie auf dem Bock unterwegs.
    Gruß
    Chris

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    Moin,

    1. kann ich mir kaum etwas Unangenehmeres vorstellen als mit 25 Motorrädern in einer Gruppe zu fahren. Im Harz erst recht nicht.

    2. wenn überhaupt in einer (nicht zu großen) Gruppe, dann nur so wie vom Piloten und Larsi dargestellt.

    3. klappt dies bei uns seit Jahren sehr gut, auch und gerade für die etwas Gemütlicheren. Notfalls gibt es eine zweite Gruppe, ansonsten wird an der ersten logischen Abbiegung gewartet. Vor allem die hinten fahren dürfen sich keinesfalls unter Druck setzen lassen.



    4. ... jeder so wie er mag.

  4. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    25 Mopeds sind schon heftig, 18 hatte ich aber auch schon hinter mir. Allerdings gibt das nur ne Bummeltour!
    Mit bis zu zehn Mopeds fahren wir schon mal den Kreisel!
    Ein Guide der nicht überholt wird und ein Lumpensammler mit Streckenkenntniss der nicht überholt.
    Beim Abbiegen stellt der Guide seinen direkten Hintermann ab, der den folgenden die Richtung zeigt bis der Lumpensammler kommt. Vor dem reiht er sich ein und fährt so schnell er will. In der Gruppe wird überholt, so sind immer die Schnellen hinter dem Guide zum Abstellen und die Langsameren können nicht verloren gehen, auch wenn das Tempo recht hoch ist.
    Das klappt prima wenn sich jeder auf sein Fahrkönnen und sein Tempo beschränkt.
    Probleme gibt es immer nur wenn Fahrer dabei sind die es als persönlichen Angriff auf die Ehre betrachten wenn sie überholt werden!
    Das geht aber nur ohne Sozias! die zerreißen sich nämlich abends das Maul über die Schnelleren weil sie ihre Männer verteidigen wollen oder so! Einen triftigen Grund konnte mir keine der Damen nennen!

  5. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Deine Aufzählung klingt logisch, ist vernünftig und verantwortungsbewusst.
    Stimme ich zu.

    Aber..........da lernen die Neuen nix.

    Wir fahren:

    . . detaillierte Beschreibung

    So sind meine Erfahrungen. Klar, jetzt hagelts natürlich wieder Kritik.

    ........................mir wurscht.
    Nein - alles soweit o.K. - wenn sich alle an die (Spiel)regeln halten . .

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    im leben nicht ...

    das ist keine ausfahrt sondern eine prozession ...
    Stimmt . . .

    Aus diesem Grund fahre ich nicht mehr mit vielen Motorrädern zusammen
    in der Gruppe. Viele, der Ausdruck ist jetzt ein wenig schwammig, aber
    ich denke mehr als 6 - da sollte eine zweite Gruppe aufgemacht werden.

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    nein, ich schliesse mich deiner darstellung an.
    Ja - ich auch

    Zitat Zitat von Kamener Beitrag anzeigen

    . . . ist die ganze Familie auf dem Bock unterwegs.[/FONT]
    Gruß
    Chris
    Schön - Reschpäggt!

    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen

    1. - 3.

    4. ... jeder so wie er mag.
    1.- 3. volle Zustimmung
    4. Ein wahres Wort . ..

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    25 Mopeds sind schon heftig .. .


    . . . Probleme gibt es immer nur wenn Fahrer dabei sind die es als persönlichen Angriff auf die Ehre betrachten wenn sie überholt werden!
    Das geht aber nur ohne Sozias! die zerreißen sich nämlich abends das Maul über die Schnelleren weil sie ihre Männer verteidigen wollen oder so! Einen triftigen Grund konnte mir keine der Damen nennen!
    Sachiachdoch

    Dein zweiter Absatz war der eigentliche Grund diesen Thread zu eröffnen.

    Es geht auch mit Sozia . . . es hat aber fast 30 Jahre gedauert, bis ich sie
    kennen gelernt habe.

    Ich kenne solche Diskussionen - abartig - Duell der Ahnungslosen - wenn ich nicht mitkomme, liegt das daran, dass
    die anderen schneller waren - oder *Licht geht auf* ja klar!! die Sozia . . .

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    im leben nicht ...

    das ist keine ausfahrt sondern eine prozession ...
    Ja und?
    Da muss sich kein vorwegfahrender Tourguide Gedanken drüber machen, daß nicht vielleicht doch einem der langsameren "Hirnis" die Sicherung durchgeht und er sich, beim Versuch, um's Verrecken genauso schnell zu sein wie die Leute vorne, den Hals abfährt.
    Ein erfahrener Fahrer als Tourguide vorn, der nicht nur führt, weil er die Strecke kennt, sondern darüber hinaus führt, weil er in der Lage ist, seine Geschwindigkeit an die des schlechtesten Fahrers -vorzugsweise direkt dahinter- anzupassen. Lernen kann letzterer immer noch bzgl. Linienwahl etc., nur wird er nicht im Versuch dranzubleiben überfordert. Darüberhinaus gilt absolutes Überholverbot in der Gruppe. Wenn das jemand nicht passt, kann gern seine eigene Tour fahren.
    So habe ich auch große Gruppen bisher immer sicher zum Ziel gebracht, ohne Unfälle im rückwärtigen Feld, nur weil da Leute versuchen am (für sie zu) schnellen Kopf der Truppe dranzubleiben, obwohl sie weder schnell (Kurven) fahren können, noch ggfs. beherzt in die Bremse zu langen vermögen.
    Gruppenfahren ist Stress für Leute die's schneller könnten, aber auch eine gute Möglichkeit, sich ein wenig in Selbstdisziplin (mal im "Fremdwörterbuch" nachschlagen) zu üben. Überholen gehört nicht zum Gruppenfahren (die Ergebnisse derartiger Aktionen erlebe ich oft genug im Harz, wo der Himmel an schönen WEs ausgiebig orange gefleckt ist). M.E. gehört mehr Mut dazu, sein Nichtkönnen zuzugeben, als mit 'nem braunen Streifen in der Hose zu versuchen, auf Teufel komm raus mitzuhalten (leicht gesagt, aber ich hab, wenigstens bei einigermaßen vergleichbarem Material, auch nicht gern jemand vor mir).

    Grüße
    Uli
    p.s.
    Abweichend davon wird nur verfahren, wenn vorher angesagt. Hatten wir letztes Jahr in I, abendliche Ansage: "Heiner, Andreas, ... (sechs insgesamt) fahren morgen früh eine "Männertour", schnell, kleinste Straßen mit reichlich Kurven, Spitzkehren etc. Wenn sich noch jemand anschließen will, Abfahrt ist 9:30h."
    Um 9:30h standen da 18 Leute, wir sechs vorn, der Rest irgendwie unsortiert. Ca. eine halbe Stunde nach Beginn der Tour standen wir zu acht (die, die Tour ursprünglich allein fahren wollten +2) an einer Einmündung und warteten fast eine Viertelstunde auf den Rest der Mannschaft (im "Verfolgerfeld war ein Mädel in einer Kehre umgekippt, Gras, nix passiert, und ein weiterer "Künstler" millimeterdicht in einer anderen Spitzkehre am Abgang über mehrere Meter zum nächsten Straßenabschnitt vorbeigeschrammt). Von da ab fuhren wir, wie ursprünglich geplant, zu acht weiter, der Rest der Mannschaft fuhr eine eigene Tour.
    Die letzlich zur Trennung führende "Straße" -zumeist asphaltierter Wirtschaftsweg-hatte so um 2m Breite, jeder Falte des Steilhanges folgend, mit Spitzkehren, gegen die die großzügigen Kehren der "Via del Sole" einer Rennstrecke mit Auslaufzonen gleichen. Leute, die nicht in einem Zug auf einer ebenen 5.50m Straße wenden können, ohne die Füße abzusetzen, sind bei ähnlichen Radien u. dabei starker Steigung o. Gefälle vollkommen fehl am Platz (o. müssen's erst noch "langsam" üben).

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    moin uli,

    ehrfürchtig staunend lese ich, was du dir freiwillig in deiner freizeit antust.
    respekt.

    ich würde das in diesem umfang nicht machen wollen.
    zumindest nicht, wenn die strecke ausser der aussicht noch weitere schmankerl bietet.

  8. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard


  9. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin uli,

    ehrfürchtig staunend lese ich, was du dir freiwillig in deiner freizeit antust.
    respekt.

    ich würde das in diesem umfang nicht machen wollen.
    zumindest nicht, wenn die strecke ausser der aussicht noch weitere schmankerl bietet.

    Ja Uli! Wo bleibt das der Spaß für die die schon etwas länger fahren als die Trantüte hinter dem Tourguide? Nicht überholen und nicht gas geben und sich in Selbstbeschränkung üben!!!
    OK. Spätestens nach 20 Kilometern würde ich die Gruppe verlassen oder als Tourguide die Trantüte auffordern die Gruppe zu verlassen. Ich hab kein Problem, Neulingen ein paar Tips zu geben und bei einer gemeinsamen Fahrt Linienwahl und Fahrphysik anschaulich zu machen. Aber eine Gruppentour muß auch Spaß machen sonst langweilen sich die Schnellen so das sie Fehler machen. Das ist gefährlicher als die Neulinge hinterher fahren zu lassen!

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Spätestens nach 20 Kilometern
    da ist ein Null zuviel.



    Wie bereits erwähnt, jeder so wie er möchte, aber Rudelbumsen dieser Art wäre nichts für mich. Ich kenne aber - nette - Leute, denen so eine 'Ausfahrt' Spaß macht.


 
Seite 41 von 65 ErsteErste ... 31394041424351 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stirndeckel überholen...
    Von janjonjus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 09:01
  2. Kriminalisierung von Motorradfahrern
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 09:49
  3. Bremse überholen
    Von Annali im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 15:23
  4. Toleranz zwischen Motorradfahrern
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 17:32
  5. Die Straße gehört den Motorradfahrern
    Von Ham-ger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 10:05