Seite 52 von 65 ErsteErste ... 242505152535462 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 644

Überholen von Motorradfahrern mit dem Motorrad

Erstellt von assindia, 08.03.2011, 10:10 Uhr · 643 Antworten · 55.055 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    hört sich doch gut an.

    Wobei mich reine Drehmomentmonster nicht unbedingt begeistern. Gerne kann PS leicht in Front bleiben. Ich weiß, dass viele dies anders sehen, aber die Kombination ist wichtig.

  2. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Denke mal das ihr vom TDD redet! Gibts da Bilder oder eine Internetseite wo die Kurven und Tuningmaßnahmen aufgeführt sind?
    He Larsi99 Glückwunsch zur guten Platzierung!

  3. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    Evtl. liegt's an den fast 50000 Mofa-Kilometern in den 80ern, aber ich halte mich meist so weit rechts am Fahrbahnrand wie möglich. Auch bleibt die Kombination Fahrer/Moped immer innerhalb des Fahrstreifens, d.h. Kurven schneide ich (i.d.R. ) nicht -> suche mir ja nicht extra kurvenreiche Strecken um dann aus den Kurven eine Gerade zu machen . Ist einer (Moped) schneller schau ich demonstrativ in die Rückspiegel sobald er nah dran ist und überlasse ihm auf geraden Teilstücken mindestens 1,5m bis zur Fahrbahnmitte...ihm entsprechenden Überblick verschaffend. Da gab es bisher keinerlei Probleme.

    Überholen tu ich auch, wenn nötig. Habe mir da bisher keine Gedanken drum gemacht.

    Zu 95% erlebe ich das so:
    Meist im Rudel, und schon im Rückspiegel erkennbar jede Kurve schneidend, kommen die Mopedfahrer angedüst. Die Jungs nutzen meist schnell den Platz und ziehen zügig vorbei ... hauptsache sie fahren dann auch so weiter und halten mich nicht auf. Gefährliche Situationen hatte ich da bisher noch nicht.

    Heute war ich dann mal auf meiner Hausstrecke unterwegs, d.h. Feldberg, Weiltal bis Weilburg, Lahntal, Montabaur, Gelbachtal, weiter Lahntal bis Lahnstein, Rheintal bis Lorch und dann das Wispertal hoch zurück. Auffällige Mopedfahrer sah ich zunächst nur einen im Weiltal. Ein RT-Fahrer mit Sozia fuhr mir im Ort mit wohl ca. 70 davon und außerhalb machte er sich breiter als 2 Wohnmobile am Col de Turini. Dabei schnitt er jede Kurve, einmal wäre fast der linke Koffer im Gegenverkehr hängengeblieben ... ich hielt lieber Respektabstand und beneidete seine Sozia ob ihrer guten Nerven.

    Aber hier geht es ja ums Überholen von Mopedfahrern... So heute zum ersten Mal erlebt, dachte sowas machen Mopedfahrer nicht:
    Bin also schön im Rheintal zwischen Koblenz und Lorch unterwegs. Die Sonne und mein Hintern brennen langsam um die Wette und ich rolle mit angezeigten 110 km/h vor mich hin, meinen Stammrastplatz bei Kaub herbeisehnend. Seit dem letzten Ampelstop an der Baustelle vor Kestert habe ich 2 Mopeds hinter mir. Ich fahr also so meinen Stiefel vor mich hin -> im Ort 60, außerhalb 110. Die beiden Mopeds brav hinterher. In St. Goarshausen fahren dann beide an mir vorbei. Einer biegt sofort ab auf die B 274, der andere fährt weiter. Ab Ortsende trödelt er dann wechselnd zwischen 80 und 100 rum, plauscht mit seiner Sozia und macht sich breit wie ein Scheunentor. Überholen ist nicht, da entweder Gegenverkehr oder zu unübersichtlich. In Kaub war ich ihn dann endlich los.

    Wie gesagt, überholen und überholen lassen ist normalerweise kein Thema, aber bitte fahrt doch dann auch schneller als der Überholte weiter -> das nervt nämlich tatsächlich. Wollt ich nur mal kurz zum Thema "Überholen von Motorradfahrern mit dem Motorrad" erwähnt haben.

    Gruß
    Stefan

    P.S.: Vielleicht kommt ja wieder etwas Schwung in den Thread, Bier steht schon bereit, werde gleich noch ein paar Pistazien holen...

  4. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Es gibt, zumindest in meinem Universum, viele Dinge, die ich wirklich ohne Bezahlung tue (vollkommen unverständlich nach heutiger Lesart, ich weiss).
    Im übrigen vermittele ich m.E. auf diese Art, das es auch (nicht nur) unter Motorrad(Harley-)fahrern so etwas wie Rücksichtnahme u. Solidarität gibt (nichts wirklich in der Allgemeinheit vorhandenes Gut, im Gegensatz zu Zeiten wie den 60ern/70ern des letzten Jhdrts, als man Mopedfahrer zwar nicht in Hotels höherer Güte einkehren ließ, diese aber dann wenigstens untereinander Markenunabhängig!!! Solidarität zeigten u. sich gegenseitig halfen.
    Ich muss nat. nicht Rücksicht nehmen (auf Fahrkönnen, Ausrüstungsmaterial, "Gestopftheit" bei Hotelauswahl bei Ausflügen in größerer Gruppe, usf.), aber ich "kann"! (ich kann's).
    Das man das nicht versteht, verstehe ich zwar nicht (meine Erziehung zu sozialem Bewusstsein war vllt eine andere?), muss ich allerdings auch nicht (ich muss auch nicht "alles" verstehen? Oder?).

    Grüße
    Uli (der grad eine Tour für den nächsten Sonntag plant, Saisoneröffnungstour, mit so ca. 20 Leuten dahinter -60 sind angekündigt-)

    Grüße
    Uli
    Hallo Uli,
    ich sehe erst jetzt, dass du recht ausführlich auf meinen Beitrag geantwortest hast, und da schreibe ich doch gerne auch noch ein paar Zeilen.

    Deinen Einsatz kann man nur loben (ernsthaft!). Man sollte aber unterscheiden zwischen denen, die für andere organisieren, und denen, die für teures Geld organisieren lassen.

    Natürlich kann man zu allem fast ein Gruppenerlebnis organisieren. Mein Spaß auf 2 Rädern hat sich nach über 400.000 km in den letzten 24 Jahren ganz eindeutig beim individuellen Reisen eingestellt, ab und zu alleine, oft mit Partnerin, gelegentlich mit einem Mitfahrer.

    Aus dieser Warte schrieb ich meinen Beitrag, der meine Meinung wiedergibt. So mancher Gruppenfahrer sollte sich mal alleine losfahren trauen - er wäre überrascht zu sehen, dass es so unendlich viel Spaß macht, ich nenne das jetzt einfach mal freies Fahren!

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    He Uli!
    Irgenwie verdrehst du die Tatsachen, kann das sein? Nich ich hab dich beschuldigt sondern du hast behauptet das der der in Gruppen hinein überholt ein hirnloser Raser ist und das Aufschnupfen vor Kurven ein nogo ist! Du kannst mit deinen Touren..........n rumgurken wo und wie du willst! Ich für meinen Teil laufe nicht auf sonden biege einfach in eine andere Richtung ab um solchen Treffen schon im Vorfeld aus dem Weg zu gehen!
    Auch hab ich nicht davon geschrieben das der Überholende einen der gutbiker schneidet oder bedrängt! Mit dem Motorrad währe solches Handeln ja besonders dumm weil man selbst ja auch in Gefahr geraten würde. Das deine Begleiter sich bedrängt fühlen weil sie ihre Maschienen in Grenzsituationen nicht beherrschen ist nicht das Problem des Überholenden!
    Und Recht zu haben und Recht zu bekommen ist bekanntlich nicht das gleiche! Noch ein Grund solchen Gruppen, wie den von dir dargestellten, weitest möglich aus dem Weg zu fahren!
    Ich wünsch dir eine schöne Saison!
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    He Uli!
    Irgenwie verdrehst du die Tatsachen, kann das sein? Nich ich hab dich beschuldigt sondern du hast behauptet das der der in Gruppen hinein überholt ein hirnloser Raser ist und das Aufschnupfen vor Kurven ein nogo ist! Du kannst mit deinen Touren..........n rumgurken wo und wie du willst! Ich für meinen Teil laufe nicht auf sonden biege einfach in eine andere Richtung ab um solchen Treffen schon im Vorfeld aus dem Weg zu gehen!
    Auch hab ich nicht davon geschrieben das der Überholende einen der gutbiker schneidet oder bedrängt! Mit dem Motorrad währe solches Handeln ja besonders dumm weil man selbst ja auch in Gefahr geraten würde. Das deine Begleiter sich bedrängt fühlen weil sie ihre Maschienen in Grenzsituationen nicht beherrschen ist nicht das Problem des Überholenden!
    Und Recht zu haben und Recht zu bekommen ist bekanntlich nicht das gleiche! Noch ein Grund solchen Gruppen, wie den von dir dargestellten, weitest möglich aus dem Weg zu fahren!
    Ich wünsch dir eine schöne Saison!
    Hi Markus,
    ich weiss nicht genau, was Du rauchst o. schnupfst, spritzst o. trinkst, ich möchte es aber auch gar nicht wissen: Glaub mir einfach!, das Zeug ist schlecht! Lass die Finger davon!

    Ich hab grad mal den Thread durchblättert, um Deiner Aussage, ich hätte Überholende als "hirnlose Raser" bezeichnet, auf die Spur zu kommen (entschuldige bitte, aber in meinem Alter kann es durchaus sein, daß da einige Dinge, ob der Vielfalt des Erlebten, oder auch wg. erster Boten von Hildes-, Rüdes- oder auch Alzheimer in Vergessenheit geraten.
    Nichtsdestotrotz bin ich selbst bei der zweiten Sichtung nicht fündig geworden, jedenfalls nicht im von Dir propagierten Sinn.
    Nicht ich habe irgendwann den Ausdruck "hirnlose Raser" verwendet, vielmehr warst Du's, der im ersten Anlauf mich und "Raser" in Verbindung brachte (S.46 des aktuellen Threads). Auf genannter Seite habe ich Dich bereits gefragt, woher Du die "Weisheit beziehst, mir solches zu unterstellen. Wenn Du sicher bist, zitiere doch einfach, bzw. verlinke, dann ist das abgesichert u. für jedermann nachvollziehbar. Ist doch einfach, gell? In dem Zusammenhang würden mich besonders die "hirnlosen Raser" u. auch, das von Dir in's Spiel gebrachte "anzeigen" interessieren.
    Nur zu, Du kannst möglchrwse nur gewinnen.
    Übrigens sind wir uns heute, zu Deinem persönlichen Glück (Du musstest nicht von Deiner geplanten Strecke abbiegen, um uns aus dem Weg zu fahren), auch nicht über den Weg gefahren, denn, nachdem die zuvor kleinen Gruppen sich, nach dem Besuch beim Könemann in Schneverdingen, zu größeren solchen verdichteten, endete alles in einer einzigen Gruppe von ca. 70 Mopeds (etwa 3km vor'm Ziel), die zu allem Überfluss auch noch durch (darum gebetene) "Freunde & Helfer" beim gemeinsamen Abbiegen unterstützt wurde.
    Hirnlose Raser? (nur, damit Du mich mit diesem Begriff ganz sicher in Verbindung bringen kannst):
    Eine Art Opel Kadett oder so, der innerhalb einer ohnehin mit bereits ca. 70km/h befahrenen Ortschaft meinte, uns u. das vorausfahrend "städtische/örtliche" Versorgungsfahrzeug mit deutlich oberhalb eines akzeptablen Geschwindigkeitsbereiches liegender Geschwindigkeit überholen zu müssen, inkl. Gefährdung des Gegenverkehrs. Der zweite war ein Motorradfahrer, der, Drehzahlen wohl jenseits der 10k, innerörtlich und später außerörtlich weit oberhalb der zul. Geschwindigkeiten agierte und auch wieder den Gegenverkehr gefährdete (auch "Mutti", zum Fahren am Sonntag verdammt, kann sich vor einem "hirnlosen Raser" erschrecken, der ihr mit hoher Geschwindigkeit u. viel zu spät vor ihr einscherend, entgegenkommt).
    Das war's aber auch, denn irgendwie war's für die meisten Mopedfahrer morgens zu kalt (2+°C in Resse), oder sie waren etwa gleich schnell wie wir unterwegs.
    Aber nun bist Du dran, "Butter bei die Fische"!:

    Wo hab ich "anzeigen" u. "hirnlose Raser" in Verbindung mit überholenden Motorrradfahrern gebraucht gebraucht"?

    (Kleiner Tip: Mach's fürderhin einfach wie der Herr zu Guttenberg, dann hast Du die originalen Texte sofort zur Hand )

    Grüße
    Uli

  6. Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    15

    Lächeln

    Wenn die Strecke frei ist und vor einem Platz, hab ich auch kein Problem damit zu überholen
    Was mir jetzt schon öfter passiert ist, was mach ich wenn ein lahmes Auto vorne fährt, danach ein Motorrad und ich laufe auf???
    Bis jetzt hab ich es so gehalten dass ich mich nach kurzer Zeit, wenn zu erkennen ist, dass der vor mir nicht überholen will, vor ihn setze und nach bei der nächsten Gelegenhheit am Auto vorbei ziehe.
    Bis jetzt hat sich auch noch keiner sichtbar aufgertegt
    Worüber ich mich immer wieder aufregen könnte sie die Heizer die meinen sie müsser ausserhalb 150 oder mehr fahren.
    Wer seinen Lappen unbedingt abgeben will soll es doch gleich auf dem Landsratamt tun.
    Wenn mich mal einer überholt habe ich damit kein Problem, versuche aber dran zu bleiben (vielleicht kann ich noch was lernen). Fahre ja erst wieder seit einem halben Jahr.

  7. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von Hörb Beitrag anzeigen
    Wenn die Strecke frei ist und vor einem Platz, hab ich auch kein Problem damit zu überholen
    Was mir jetzt schon öfter passiert ist, was mach ich wenn ein lahmes Auto vorne fährt, danach ein Motorrad und ich laufe auf???
    Bis jetzt hab ich es so gehalten dass ich mich nach kurzer Zeit, wenn zu erkennen ist, dass der vor mir nicht überholen will, vor ihn setze und nach bei der nächsten Gelegenhheit am Auto vorbei ziehe.
    Bis jetzt hat sich auch noch keiner sichtbar aufgertegt
    Worüber ich mich immer wieder aufregen könnte sie die Heizer die meinen sie müsser ausserhalb 150 oder mehr fahren.
    Wer seinen Lappen unbedingt abgeben will soll es doch gleich auf dem Landsratamt tun.
    Wenn mich mal einer überholt habe ich damit kein Problem, versuche aber dran zu bleiben (vielleicht kann ich noch was lernen). Fahre ja erst wieder seit einem halben Jahr.
    Was ist an den 150 denn so schlimm? Wenn ich mit normalem Tempo auf ein Auto oder Moped auflaufe ist es doch normal mal Gas zu geben um den Überholvorgang so kurz wie möglich zu halten.
    Ich hab Diskussionen in anderen Foren gelesen da wird behauptet, das 245 echte (geblitzt) auch OK. sind! Ab 170 Bzw. 70 Km/h drüber ist die Strafe auch gleich. Und für 150 ist der Führerschein auch nicht weg sondern es gibt ne Zeitstrafe. Anfangs der Saison fahren manche halt als wenn sie die 5 Monate Winterpause als Guthaben in Flensburg angelegt hätten!

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Was ist an den 150 denn so schlimm? Wenn ich mit normalem Tempo auf ein Auto oder Moped auflaufe ist es doch normal mal Gas zu geben um den Überholvorgang so kurz wie möglich zu halten.
    Ich hab Diskussionen in anderen Foren gelesen da wird behauptet, das 245 echte (geblitzt) auch OK. sind! Ab 170 Bzw. 70 Km/h drüber ist die Strafe auch gleich. Und für 150 ist der Führerschein auch nicht weg sondern es gibt ne Zeitstrafe. Anfangs der Saison fahren manche halt als wenn sie die 5 Monate Winterpause als Guthaben in Flensburg angelegt hätten!
    was an den 150 so schlimm ist? Natürlich, dass alle, die schneller sind als er, Raser und alle anderen, die langsamer fahren, Schnecken sind

  9. Momber Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    da wird behauptet, das 245 echte (geblitzt) auch OK. sind!
    Anhalteweg Motorrad bei 245 km/h (inkl. Reaktionszeit von 0.35s, bei optimaler Verzögerung von 8.9m/s²) = 308.35m
    Wo bitte soll das auf der Landstraße realistisch machbar sein? Wo kann man überhaupt ~300m weit sehen (außer auf mehrspurigen Schnellstraßen)?

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    ... Ab 170 Bzw. 70 Km/h drüber ist die Strafe auch gleich. ...
    so steht es im bußgeldkatalog ...

    aber bitte beachten, dass bei solchem tempo (ab 41 über) eine anzeige gibt und es ein verfahren gibt.
    ob der richter dann auch meint, dass ab "70 über" alles gleichteuer ist, halte ich für ein gerücht.


 
Seite 52 von 65 ErsteErste ... 242505152535462 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stirndeckel überholen...
    Von janjonjus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 09:01
  2. Kriminalisierung von Motorradfahrern
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 09:49
  3. Bremse überholen
    Von Annali im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 15:23
  4. Toleranz zwischen Motorradfahrern
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 17:32
  5. Die Straße gehört den Motorradfahrern
    Von Ham-ger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 10:05