Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 57

Umsteigen auf was grösseres..

Erstellt von fmantek, 16.10.2012, 12:25 Uhr · 56 Antworten · 4.159 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    215

    Standard

    #21
    Wenn du ein anders Mopped suchst dann setz dich mal auf eine Guzzi Stelvio !! Ich bin 198cm groß und habe auch noch ein paar Kilos mehr als du ! Ich bin auf der Guzzi bisher auch nur auf der Intermot aufgesessen und muss sagen das hat schon mal super geklappt !
    komfortabler und ergonomischer war keiner der ausgestellten Mitbewerber !Ich fühlte mich sofort heimisch . Eine Probefahrt mit der Stelvio habe ich daher fest eingeplant .

  2. Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    112

    Standard

    #22
    Moin,

    da du die langen Strecken bevorzugst, und dich elektronische Helferlein nicht stören, solltest du zur Entscheidungsfindung auch mal beim freundlichen Triumph Händler vorbei schauen. Die Explorer paßt gut zu King Size Fahrern, bietet die Helferlein und hat dazu noch einen sehr angenehmen 3-Zylinder - muß ja nicht immer ein Querschläger sein.

    Schöne Grüße
    Jens

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #23
    Also, die Explorer ist mir deutlich zu klein. Die Stelvio hingegen passt ebenso gut wie die GS. Für mich und meine Gräten führte an der GSA kein Weg vorbei.

  4. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard Umsteigen auf was grösseres..

    #24
    Zitat Zitat von Technikfan Beitrag anzeigen
    Moin,

    da du die langen Strecken bevorzugst, und dich elektronische Helferlein nicht stören, solltest du zur Entscheidungsfindung auch mal beim freundlichen Triumph Händler vorbei schauen. Die Explorer paßt gut zu King Size Fahrern, bietet die Helferlein und hat dazu noch einen sehr angenehmen 3-Zylinder - muß ja nicht immer ein Querschläger sein.

    Schöne Grüße
    Jens
    Hatte ja geschrieben, das der lokale Triumph haendler in Köln von mir kein Geld bekommt. Aber nach was Recherche soll der Händler in ddorf ganz gut sein, werde mal ne Probefahrt Anfragen.

    Danke

    Frank

  5. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard Umsteigen auf was grösseres..

    #25
    Zitat Zitat von Bandeskunzler Beitrag anzeigen
    Wenn du ein anders Mopped suchst dann setz dich mal auf eine Guzzi Stelvio !! Ich bin 198cm groß und habe auch noch ein paar Kilos mehr als du ! Ich bin auf der Guzzi bisher auch nur auf der Intermot aufgesessen und muss sagen das hat schon mal super geklappt !
    komfortabler und ergonomischer war keiner der ausgestellten Mitbewerber !Ich fühlte mich sofort heimisch . Eine Probefahrt mit der Stelvio habe ich daher fest eingeplant .
    Da muss ich mich mal einlesen - k.a. Wie die Qualität der guzzi heute so ist.

    Aber gut Idee, danke.

    Frank

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #26
    Eine GS ist für große Leute schon mal keine schlechte Ausgangsbasis. Allerdings muss man sich mit dem gedanken vertraut machen, dass niemand Motorräder für Zweimeterleute baut. Wem eine Serien-GS-zu klein ist, der sollte sich in Zusammenarbeit mit einem fitten Händler einmal drei Dinge ansehen:

    1. Sitzbank höher und breiter. Ist die Sitzbank zu schmal, sitzt man ungünstig auf den Steißbeinknochen.
    2. Niedrigere Fußrasten. Schon ein paar Zentimeter bringen enorm viel für den Kniewinkel. Man muss allerdings darauf aufpassen, dass hinterher der Schalthebel noch passt. Ich hatte zum Beispiel bei meiner R1100GS das Problem, dass der Schalthebel, wenn man ihn zu weit runterdrehte, beim Herunterschalten an den Seitenständer anschlug.
    3. Ebenfalls etwas bringen kann eine Lenkererhöhung. In Kombination erleichtert das auch deutlich das Fahren im Stehen.

    Am schwierigsten sehe ich die Forderung nach einem Wetterschutz. Die meisten Verkleidungsscheiben sind so ausgelegt, dass sie kleineren Fahrern Wetterschutz bieten. Bei größeren Fahrern trifft dann oft der Fahrtwind direkt auf den Helm und sorgt für extremen Lärm und Unruhe. Da erscheint es mir dann fast sinnvoller, ganz ohne Verkleidungsscheibe zu fahren und den Wind auszusitzen. Bei den aktuellen GSen kann man das relativ leicht ausprobieren, indem man die komplette Scheibe abschraubt. Gefällt einem das Fahrgefühl, kann man je nach Modell entweder die Serienscheibe radikal kürzen oder ganz weglassen (R1150GS) oder ggfs. durch eine handgefertigte Abdeckung ersetzen.

    Ich habe schon auf einigen vollverkleideten Motorrädern gesessen. Bei denen hatte ich meistens das Problem, dass sie durch die Form von Verkleidung, Tank und Sitzbank dem Fahrer eine ziemlich genaue Sitzposition vorschreiben, und die passt dann eben oft für Zweimetermänner nicht.

    Und ehrlich: Wer beim Motorradfahren keinen Fahrtwind abkann, der sollte sich vielleicht mal ein Cabrio mit Windschott überlegen

  7. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Am schwierigsten sehe ich die Forderung nach einem Wetterschutz. Die meisten Verkleidungsscheiben sind so ausgelegt, dass sie kleineren Fahrern Wetterschutz bieten. Bei größeren Fahrern trifft dann oft der Fahrtwind direkt auf den Helm und sorgt für extremen Lärm und Unruhe. Da erscheint es mir dann fast sinnvoller, ganz ohne Verkleidungsscheibe zu fahren und den Wind auszusitzen. Bei den aktuellen GSen kann man das relativ leicht ausprobieren, indem man die komplette Scheibe abschraubt. Gefällt einem das Fahrgefühl, kann man je nach Modell entweder die Serienscheibe radikal kürzen oder ganz weglassen (R1150GS) oder ggfs. durch eine handgefertigte Abdeckung ersetzen.
    ....
    Und ehrlich: Wer beim Motorradfahren keinen Fahrtwind abkann, der sollte sich vielleicht mal ein Cabrio mit Windschott überlegen
    Ich fahre mit meiner 800er so das der Kopf voll im Wind liegt - es ist mir völlig klar das das nicht anders geht. Es gab in meiner Orginalpost auch keine Forderung nach Wetterschutz, das war eine Randbemerkung in Bezug auf Tourentauglichkeit der 800er auf der Autobahn. Und ganz ehrlich, auf welcher Kiste würdest du lieber von Koeln nach Muenchen fahren?

    In bezug auf die Stelvio: das scheint ein ordentliches Bike zu sein, aber im Umkreis von 100km scheint bei mir kein Händler zu sein

    Frank

  8. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #28
    Also ich bin 1,86 m und fahre bestens auf der XT1200Z - bin noch nie mit den Knien angestoßen!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1070727.jpg   p1080156.jpg  

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.573

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Also ich bin 1,86 m und fahre bestens auf der XT1200Z - bin noch nie mit den Knien angestoßen!
    ein nahaufnahme deiner knie am tank wäre informativ..

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #30
    Ich hätte da nen Tipp:

    Rocket-III, etwas größer, schön bequem, mehr Bums und zum Geradeausfahren geeignet und ordentlich Zuladung.


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Von 1200 GS auf F 650 GS Dakar umsteigen?
    Von jovie3 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 07:23
  2. Von R1200GS auf F650GS Dakar umsteigen
    Von jovie3 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 23:46
  3. Umsteigen.....aber wann?
    Von Ronald im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 09:17
  4. Umsteigen auf R 1200 RT
    Von Fischi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 20:28
  5. Umsteigen von UK auf DE
    Von ex-uk-driver im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.04.2007, 09:01