Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Bremse entlüften + Befüllschnittstelle

Erstellt von GS-Bobby, 31.03.2015, 23:23 Uhr · 12 Antworten · 2.849 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    48

    Rotes Gesicht Bremse entlüften + Befüllschnittstelle

    #1
    Hallo Freunde,
    brauche Euren Rat
    fahre eine 99er 1150 GS und habe nach Powerboxer-Anleitung die Kupplungsbefüllschnittstelle erfolgreich gegen eine Entlüfterschraube gewechselt (gesamte Befüllschnittstelle weggeschraubt und durch Entlüfterschraube ETNr 34212330310 = M10 ersetzt ) - funzt einwandfrei.

    Nun will ich auch an die Vorderbremse ran; gem. Powerboxer habe ich dafür die gleiche Entlüfterschraube ETNr 34212330310 = M10 gekauft

    Meine Fragen bevor ich rummurckse:
    1. Muss beim vorderen Bremssattel auch die ganze Befüllschnittstelle entfernt und durch die neue Entlüfterschraube ersetzt werden oder wird die Entlüfterschraube in die Befüllschnittstelle eingeschraubt ?

    2. Gibt´s beim Austausch irgendwas, außer dem Entlüften danach, zu beachten ?

    Lieben Dank vorab für Eure Hilfe

    Gruß
    Bobby

  2. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #2
    Guck' mal, ob das Dir weiterhilft:
    4V1 Entlüfter am vorderen Bremssattel
    Ansonsten mal unten auf "weiter" und "zurück" drücken, dann kommst du zu anderen verwandten Themen.

  3. Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    48

    Standard

    #3
    Danke Mega Muh, genau die Info kenne ich schon, sie beantwortet aber genau meine Fragen noch nicht....sorry
    Bitte weitere Antworten 😃😃

    Gruß
    Bobby

  4. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #4
    Befüllschnittstelle warmmachen, rausschrauben und durch Entlüfterschraube ersetzen.

    Entlüften nur bei Bedarf, normal geht das ohne.

  5. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #5
    Vielleicht hilft Dir ein Bild weiter, bei mir sieht das vorner links am Bremssattel so aus (der Winter hat seine Spuren hinterlassen...).
    Ich habe nur die Entläufterschraube gegen eine Stahlbus getauscht. M10 war das bei mir aber glaube ich nicht, kann aber ja bei Dir passen.

    sam_1094.jpg

  6. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #6
    Hy,
    als du die Entlüftungsschnittstelle getauscht hast ist die Überwurfmutter schwer auf gegangen?
    Habe bei mir das Gefühl das ich was abreiße. Wenn ich da Weiter drehe.
    Und ich drehe in die richtige Richtung. (Links ist es ja nicht oder?)
    Grüße

  7. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #7
    Meinst Du mich?
    Ich versuch mal zu antworten: Die originale Schnittstelle muss gut heiss gemacht werden, ist mit loctite gesichert.
    Du wärst nicht der Erste, der das Ding abreisst, deshalb: Nur anwärmen reicht nicht. Anschliessend BF wechseln...

  8. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von GS-Bobby Beitrag anzeigen
    Hallo Freunde,
    brauche Euren Rat
    fahre eine 99er 1150 GS und habe nach Powerboxer-Anleitung die Kupplungsbefüllschnittstelle erfolgreich gegen eine Entlüfterschraube gewechselt (gesamte Befüllschnittstelle weggeschraubt und durch Entlüfterschraube ETNr 34212330310 = M10 ersetzt ) - funzt einwandfrei.
    Dasselbe hatte ich auch geplant. Vorerst habe ich mir die o.a. Entlüfterschraube besorgt und wollte den Flüssigkeitswechsel über dieBefüllschnittstelle durchführen. War aber Scheiße. Dann habe ich, wie in PB beschrieben, die Befüllschnittstelle entfernt und dieselbe Schraube stattdessen dort eingeschraubt. Nach dem Absaugen habe ich die Entlüfterschraube angezogen, aber bekam sie nicht 100%ig dicht. Nach einigen Minuten war das Gewinde immer wieder feucht., sodass ich wieder die Befüllschnittstelle montiert habe.

    Übrigens, da ich bei den Bremsen alle Entlüfterschrauben auf Stahlbus getauscht habe, habe ich bei Stahlbus wegen einer Kupplungs-Entlüfterschraube angefragt, mit folgendem Ergebnis:

    Hallo Herr .....,

    da die Befüllschnittstelle selber ein Rückschlagventil integriert hat, verträgt sich dies nicht mit unserem Ventil. Es gibt Kunden die die Befüllschnittstelle abgebaut haben und dann unsere Hohlschraube mit Entlüfter eingebaut haben. Damit ist dann je nach Modell beim Entlüften mehr abzubauen, sonst kommt man nicht an die Entlüfterschraube heran. Deshalb hat ja BMW hier diesen Schlauch eingebaut.

    Leider haben wir hier noch keine andere Lösung anzubieten. Bisher hatten wir auch nur wenig Nachfrage dafür.

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas Wittrock

    Geschäftsführer



    Und die hier im Forum gemachten Angaben zu dieser Schraube sind ja sehr unterschiedlich.

  9. Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    48

    Standard

    #9
    Hallo Loferer,
    die Befüllschnittstelle kann man nur nach links ausdrehen !
    Das hab ich bereits bei der Kupplung so gemacht

    Gruß Bobby

  10. Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    48

    Standard

    #10
    Hallo Woidl, die Befüllschnittstelle an der Kupplung war mein erstes Projekt - komplett runter und durch Entlüfterschraube ersetzt - hat tadellos geklappt und ist danach absolut simpel in der Bedienung und einfach bei der Entlüftung zu handhaben

    Gruß Bobby


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremse entlüften... vo.re. kein Ventil...?
    Von Tony im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 08:15
  2. konventionelle Bremse entlüften
    Von Schlonz im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 23:45
  3. Hilfe, Vorderrad Bremse entlüften
    Von a.wojciech im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 23:22
  4. Bremse entlüften F 650
    Von trialrider im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 08:49
  5. Problem vordere Bremse entlüften BMW R80 GS
    Von voodoodick im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 01:09