Ergebnis 1 bis 8 von 8

Versteller Federbein hinten defekt?

Erstellt von AndiGirlandi, 28.06.2015, 22:37 Uhr · 7 Antworten · 642 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    2

    Standard Versteller Federbein hinten defekt?

    #1
    Hallo zusammen!

    Ich habe trotz SuFu keine passende Antwort gefunden. Ich habe heute mein Fahrwerk an der 1150 GSA einstellen wollen. Im speziellen die Federvorspannung hinten. Dabei habe ich die Anleitung von Powerboxer zurate gezogen (Feder(bein) einstellen). Nun habe ich folgendes Problem:

    Man soll den Federweg ja an der Achsebene senkrecht am Rahmen messen. Nun kann ich aber am Rahmen relativ weit unten oder aber auch relativ weit oben messen. Zum Beispiel 85cm oder 95cm. Rein rechnerisch kann ich da bei 25% Einfedern bei ca.64cm oder bei 71 cm- und das wären 7cm auf der gleichen Achsebene. Wie macht ihr das? Gibt es da einen Mess punkt? Ich habe mal 90cm angenommen und bin bei 82 cm gelandet. Rein optisch würde Hinterrad bei 67 cm schon komisch aussehen.

    Und das hat mich zu meinem eigentlichen Problem gebracht. Daraufhin wollte ich die Vorspannung mit dem Versteller verändern. Aber es hat sich überhaupt nichts getan. Hier ( Federbein hinten sinkt 12cm ein) schreibt "fliegenjens" folgendes:

    "Hallo,

    das Problem ist recht einfach zu lösen und schon öfter hier beschrieben worden.
    Du kannst den Versteller abbauen und die Leitung abnehmen. Drehe den Versteller ganz auf, dann nimmst Du einen kleinen Schraubendreher(Zahnstocher funktioniert nicht weil man ganz schön drücken muß) und drückst durch das Loch wo der Schlauch raufgeht den Kolben ganz zurück.
    Jetzt kannst Du mit einer Spritze Öl einfüllen.
    Bei meiner habe ich dort vor 4 Wochen, nach dem kompletten entleeren des Behälters, 13 ml (Hydrauliköl, ich habe einfach dünnes Gabelöl genommen)bis Oberkante eingefüllt.
    Alles wieder zusammenbauen und schon ist das lose Spiel im unteren Einstellbereich erledigt"

    Meine Frage nun- kann man das wirklich so machen? Nach meinem Verständnis kommt doch durch das Lösen des Schlauches Luft in das System oder nicht? Welches Hydrauliköl kann man da nehmen?

    Vielen Dank für Eure Geduld!

    Grüße aus der Eifel

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #2
    hallo andi,

    ja, funktioniert genau so wie beschrieben. da läuft nix aus.
    öl ist völlig wurscht. motoröl oder gabelöl oder hydrauliköl oder, oder, oder...

    und auch der messpunkt ist beliebig. einfach irgendwo senkrecht über der achse.

    negativfederweg sollte um die 70 mm betragen.

    viel erfolg.

    grüße vom elfer-schwob

  3. Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    2

    Standard

    #3
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Aber irgendwo auf der Achse kann nicht stimmen. Je nach Abstand verändert sich dann nämlich der ausgerechnete Federweg (siehe mein Beispiel).

    Ich werde das Öl mal nachfüllen.

    Grüße

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.778

    Standard

    #4
    Die GSA hat hinten mMn 220mm Federweg. Davon sollst du c.a. 25-30% als negativen Federweg einstellen.
    Was du da misst, verstehe ich nicht.

  5. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #5
    so wie larsi es schreibt:
    such' dir ein referenzpunkt zum messen und ziehe 25% in cm davon ab.
    ob oberkante oder unterkante als referenzpunkt ist dabei völlig latte...

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #6
    Hi
    Zitat Zitat von Q-Tips Beitrag anzeigen
    so wie larsi es schreibt:
    such' dir ein referenzpunkt zum messen und ziehe 25% in cm davon ab.
    ob oberkante oder unterkante als referenzpunkt ist dabei völlig latte...
    Das wird nicht ganz klappen (25% von was?).
    Wenn der angegebene Federweg 210 mm beträgt ist das das Mass worauf es erst mal ankommt. 30% davon, also 70mm, sollen Negativfederweg sein.
    Der Federweg gilt zu einer senkrechten Geraden (eigentlich Ebene, keinesfalls nur Strecke!!) von der Strassenoberfläche durch den Drehpunkt des Rades und für alle gefederten Bauteile.
    Klartext: Es ist egal an welchem Punkt des Rahmens Du misst, Hauptsache er liegt etwa senkrecht über der Radachse. Gehst Du von 800mm aus geht der Negativfederweg eben bis 870mm (positv 660), sind es 1700mm (Helmunterkante Sozia) dann eben 1770(1560)mm (aber die Sozia darf nicht wackeln!! :-))
    gerd

  7. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #7
    also, das der TE die zu messende strecke nicht z. bsp. achse-"irgendwo-am lenker" abgreift, sondern sich halbwegs senkrecht oberhalb der hr-achse ein referenzpunkt sucht, davon bin ich jetzt mal ausgegangen...

  8. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #8
    sind nicht sogar manche navis mit meereshöhenangabe inzwischen so genau, daß die das messen könnten?
    ;-)
    so ein uralt-analog-instrument wie ein meterstab ist ja wirklich völlig out und zudem noch sehr kompliziert in der anwendung...


 

Ähnliche Themen

  1. Federbein hinten mechanische Verstellung defekt
    Von Thomass63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.09.2014, 16:27
  2. Suche R1150 GS Adventure Federbein hinten defekt
    Von R1000gs im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 11:34
  3. Federbein hinten Stellschraube defekt
    Von 6jason im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 10:48
  4. Federbein hinten - Feder tauschen
    Von Hubert im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 15:57
  5. Federbein hinten
    Von Detlev im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 08:39