Ergebnis 1 bis 4 von 4

Ist die ASC "lernfähig"

Erstellt von Enduroopa, 22.08.2015, 10:27 Uhr · 3 Antworten · 1.154 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    1.369

    Standard Ist die ASC "lernfähig"

    #1
    Experiementiere gerade mit 17" Rädern für gelegentliches Rennstreckenfahren herum:


    Passen die 17" Felgen der R1200R LC an die GS ?

    Habe jetzt folgendes "Problem":

    Kurze Probefahrt mit den 17" Rädern gemacht - keine besonderen Warnungen / Hinweise im Cockpit ( ausser RDC weil ich keine Sensoren in den Gußfelgen habe )

    Wieder zurückgebaut auf die originalen 19" Räder, gestern Abend kleine Tour gefahren und folgendes geschehen:
    - beim geringsten Beschleunigen ( trockene Straße Dynamic Modus ) flackert die ASC Lampe wie wild. Jedoch kein signifikanter Regeleingriff spürbar.
    - Werkstatt angerufen, die meinten ich könnte es mal mit Batterie kurz abhängen versuchen....getan, aber keine Besserung.
    - Egal, bin halt weitergefahren, habe dann bemerkt daß das flackern von zeit zu Zeit weniger wurde, nach ca. 50 km war es komplett weg. Konnte wieder voll durchbeschleunigen ohne ASC Warnlampen Hinweis.

    Meine Theorie:
    - habe den selben ABS Ring ( gleiche Anzahl Schlitze ) an den 17" Felgen.
    - bei erster Fahrt mit dem 17" Vorderrad bekommt der Rechner also das Signal daß sich das Vorderrad schneller dreht als das Hinterrad, das kommt ja normalerweise im Fahrbetrieb nicht vor, also "kalibriert" sich das System neu ? Muss ja ähnlich sein wenn ich z.B. von einem neuen TKC 80 mit 8 mm Profiltiefe auf einen abgefahrenen mit ca. 1 mm macht das ja auch schon ca. 4 cm Abrollumfang aus.
    - Dann Rückbau auf 19" Rad: Hinterrad dreht sich jetzt schneller zum Vorderrad, ASC registriert das als Schlupf und greift ein.

    Aber weshalb geht es dann nach X km wieder in den " Normalzustand " ?

  2. Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    670

    Standard

    #2
    Hi,
    Bei uns in der PKW Welt für ABS/ASR/ESP gibt's dafür den RTA (Reifen Toleranz Abgleich), der z.B. den Fall eines montierten Reserve-Notrads abfangen soll.
    Solange der RTA nach Zündung ein nicht durchgelaufen ist, sind die Schlupf- und Anregelschwellen für's ASR auf "unempfindlicher" gestellt, damit es zu dem von Dir beschrieben Fall NICHT kommt. Nach wenigen Metern Fahrt ist der RTA üblicherweise beendet und die Anregelschwellen sind auf "normal".
    Was jetzt allerdings Conti im Motorrad-ABS/ASR macht, kann ich nicht sagen. Da das montieren eines 17" Rads in der Serie nicht vorgesehen sein wird, kann es natürlich mit sowas (ähnlichem ?) wie dem RTA aus der PKW Welt zusammenhängen.

    MfG, Stefan

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #3
    Dass die Sache sich angeglichen hat, beweißt doch dass es sich selbst adaptiert. Allerdings hätte ich ein sofortiges Reagiern erwartet, wenn derart große Umfangsunterschiede gemerkt werden. Um den Regeleingriff zuverlässig zu haben würde ich aber mehrere Fahrten vor der Rennstrecke mit dem kleinen Radsatz machen.

  4. Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    303

    Standard

    #4
    Meine ASC Funzel hat auf der allerersten Ausfahrt auch ab und zu geblinkt. Ich dachte nur man hat die Wumms... Danach hab ich die Lampe nur noch einmal aufleuchten sehen


 

Ähnliche Themen

  1. Vorfreude ist die schönste Freude...?!?
    Von Mr. Q im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 22:11
  2. Welche Sitzbank ist die Beste
    Von Willi49 im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 13:50
  3. Welche Sitzbank ist die bessere?
    Von Cambio im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 12:42
  4. Wie hoch ist die 1150 GS
    Von Mucky im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 00:05
  5. R1200GS: Ist die bereits ohne Sonderzubehör erhältlich?
    Von Anonymous im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 15:30