Seite 19 von 43 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 428

Neue GS auf Anhänger verspannen - Erfahrung / Tipps

Erstellt von Cuvo, 29.12.2013, 19:46 Uhr · 427 Antworten · 90.882 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.381

    Standard

    TE=-Larsi-;1GegensatSpan Gurte rechts,

    ich sehe da eine sehr große öffnung ...

    [/QUOTE]
    Da bekommst du im Gegensatz zur TÜ nur keinen Gurt durch ohne Kühler,Verleidung und ESA mit den Gurten zu beschädigen (seidlich weg zu drücken)...haben die bei BMW wohl direkt aus dem TÜ-BHB in das der LC übernommen.
    Es funktioniert nur so: Spanngurte Links und rechts der Lenkerklemmböcke anlegen, dann über Kreuz nach unten vor dem Federbein/ESA und Telelever schräg nach vorne in Linie der Gabelrohre abspannen und befestigen.
    Siehe uch Fotos Betrag #50
    Gruß
    Dirk

  2. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.088

    Standard

    ...über Kreuz, das ist auch eine Lösung. Ich werde es anschauen. Rest: wie ich schon schrieb.

  3. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.381

    Standard

    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    ...über Kreuz, das ist auch eine Lösung. Ich werde es anschauen. Rest: wie ich schon schrieb.
    ..dann können die Schlaufen auch nicht am Lenker verrutschen und liegen immer kraftschlüssig rechts und links am Klemmblock an und berühren auch nicht die ESA-Mimik...schau dir mal die Bilder in # 50 an..
    Gruß
    Dirk

  4. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.088

    Standard

    Habe ich auf den Bildern noch nicht so gesehen, geht noch mal los. Ganz gut: das Anliegen an den Klemmböcken!

  5. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Stehe in 1,5 Wochen vor dem Problem, die ADV für einen Trsp nach Malaga verzurren zu müssen. Was die BA da hergibt ist auch schon wieder so ein Schwachsinn! ".....dei Zurrgurte durch den Längslenker führen und spannen!" Das stammt ganz sicher aus der BA der Luftgekühlten, die hatte im Längslenker noch nennenswerte Öffnungen. Geht überhaupt nicht bei diesem Motorrad!
    Lieber Klaus48,

    wo ist Munster? Bei Stuttgart oder bei Osnabrück sag's mir bitte.

    Ist es wirklich war, dass Du Dir eine BA durchliest bevor Du nach Malaga fährst? Das hab ich seit 68 noch nicht gemacht. Aber, es ist richtig, ich bin auch noch nie mit Anhänger nach Malaga.

    Nicht das wir es nicht im Netz diskutieren sollten wie man so ein Zweirad auf nem Anhänger befestigt - das find ich toll!!

    Ich eß dem Kuchen am liebste in FDS auf dem Marktplatz.................oder am Clodwigplatz (in der Nähe wenigstens).

    Gruß
    Günter

  6. Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    89

    Standard

    Und noch ein Hinweis: Bei meiner 2010er waren beim letzten Transport die Gurte wie immer durch die Fussrastenaufnahmen gezogen. Natürlich nicht auf Block. Danach musste der Heckrahmen getauscht werden (Kulanz), weil die Schweissnähte an der Aufnahme der Fusstützen am Rahmen gerissen waren....Also besser mit einem Gurt quer zur Fahrtrichtung über den Rahmen die Kiste insgesamt nach unten spannen und mit gaaanz wenig Spannung links und rechts sichern. So doll sind die Schweissnähte dort bei der LC auch nicht.
    VG
    Antbel

  7. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    .. die Fußrasten für den Beifahrer hab ich abgeschraubt.

    Beim Transport von Autos werden oft bloß die Räder fest gemacht und irgend einer hofft, das die wohl am Auto dran sind - also feste.

  8. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.088

    Standard

    Zitat Zitat von Diesel Beitrag anzeigen
    Lieber Klaus48,

    wo ist Munster? Bei Stuttgart oder bei Osnabrück sag's mir bitte.

    Ist es wirklich war, dass Du Dir eine BA durchliest bevor Du nach Malaga fährst? Das hab ich seit 68 noch nicht gemacht. Aber, es ist richtig, ich bin auch noch nie mit Anhänger nach Malaga.

    Nicht das wir es nicht im Netz diskutieren sollten wie man so ein Zweirad auf nem Anhänger befestigt - das find ich toll!!

    Ich eß dem Kuchen am liebste in FDS auf dem Marktplatz.................oder am Clodwigplatz (in der Nähe wenigstens).

    Gruß
    Günter
    Ich kriege das Verzurren eigentlich schon selber hin. Wenn aber in der BA schon was steht warum soll ich mir das nicht anschauen? Das Motorrad sollte im verladenen Zustand ncht dauernd in den Feder rumhampeln können und das ist eine Forderung, die gerade bei der ADV wegen ihrer ausladenden Maße nicht so ein fach zu machen ist. Und noch etwas, auf dem Anhänger kann ich anhalten und nachsehen, geht beim LKW-Transport nicht so gut.

  9. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.381

    Standard

    Zitat Zitat von antbel Beitrag anzeigen
    Und noch ein Hinweis: Bei meiner 2010er waren beim letzten Transport die Gurte wie immer durch die Fussrastenaufnahmen gezogen. Natürlich nicht auf Block. Danach musste der Heckrahmen getauscht werden (Kulanz), weil die Schweissnähte an der Aufnahme der Fusstützen am Rahmen gerissen waren....Also besser mit einem Gurt quer zur Fahrtrichtung über den Rahmen die Kiste insgesamt nach unten spannen und mit gaaanz wenig Spannung links und rechts sichern. So doll sind die Schweissnähte dort bei der LC auch nicht.
    VG
    Antbel

    Ich habe meine 2010er-GS als auch meine 2013er-GS bereits mehrere tausend KM auf dem Hänger transportiert und jedesmal so wie im Betrag #50 geschildert verzurrt.
    Dabei achte ich immer darauf das sowohl das vordere als auch das hintere Federbein noch Federweg hat (ca. 3cm). Damit sind die Mopeds stramm genug in die Federn gezogen sodass sie nicht herumhoppeln können und zum anderen sind die Anschlagpunkte nicht überbelastet sodass Schäden am Rahmen oder den Fußrastenauslegern auftreten können.
    Wenn wie bei dir der Rahmen verzogen wurde dann ist mit Sicherheit nicht in Richtung Verstrebung abgespannt worden sondern so schräg, das keine reine Zugkraft auf die Anschweißpunkte ausgeübt wurde sondern ein "Ausbrechmoment" welches durch Schrägzug bedingt die Scheißnähte unzulässig belastet hat. Solange wie der Kraftfluss der Abspannungen mit der Geometrie der Anschlagpunkte in Linie ist dürfte nichst passieren.
    Gruß
    Dirk

  10. Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    48

    Standard

    ... welches durch Schrägzug bedingt die Scheißnähte unzulässig belastet hat. ...

    War das ein Qualitätsurteil?


 
Seite 19 von 43 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.10.2013, 13:17
  2. Tipps für neue Damenmurmel
    Von CS im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 14:41
  3. R 1200 GS Adventure Verspannen auf einem Anhänger
    Von Bester1 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 15:35
  4. Suche Tipps für neue Sitzbank
    Von HawaiiBen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 12:02
  5. Neue Reiseenduro - Tipps gefragt
    Von Yamamarc im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 10:46