Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Wechsel zwischen Strassen- / Stollenreifen - KANN MAN DAS SELBER MACHEN?

Erstellt von xv17p88, 31.08.2013, 15:05 Uhr · 41 Antworten · 5.828 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    105

    Standard

    #11
    Nur das bis heute der in der Größe für die K50 GS nicht verfügbar ist.

    Also abwarten und hoffen.

  2. Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    10

    Standard

    #12
    Angeblich ist Heidenau bereits eifrig am testen, aber einen Termin der Verfügbarkeit gibt es lt meinem noch nicht...

  3. Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    #13
    Hallo an alle,
    obwohl ich hier neu bin, möchte ich doch dieses seit Sep 2013 tote Thema mit einem Schreiben meinerseits an BMW ergänzen:

    "
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    nachdem ich mich in der BMW Community angemeldet habe, konnte ich keine Kontaktmöglichkeit
    mit Ihnen dort finden. Daher wende ich mich über diese Mail Adresse an Sie.

    Nachdem ich für mein BMW Motorrad R 1200 GS LC K50 einen zweiten Radsatz mit Sensoren
    gekauft hatte, stellte ich zusammen mit meiner Werkstatt (BMW Niederlassung Nürnberg) fest,
    dass nur ein Radsatz im System angemeldet werden kann.

    Dies steht im Gegensatz zu dem auf Seite 98 meiner Betriebsanleitung ausgeführten Beschreibung,
    es könnten zwei Radsätze angemeldet werden. Dies war bereits bei dem Vorgängermodell möglich.
    Im Anhang finden Sie eine Seitenkopie.

    Im Nachgang fanden wir heraus, dass in den neuen Betriebsanleitungen der Text diesbezüglich geändert
    wurde und von einem zweiten Radsatz keine Rede mehr ist. In der Betriebsanleitung, welcher von Ihrer
    offiziellen Seite herunterladbar ist, findet auch noch der "alte" Text.

    Da ich beabsichtige in häufigen Abständen zwischen den Radsätzen mit Straßen- und Geländebereifung zu
    wechseln, ist es höchst befremdlich zu erfahren, dass dies nicht mit dem Steuergerät der K50 gehen soll.
    Dies ist ein deutlicher Rückschritt gegenüber dem Vorgängermodell und eine in der Betriebsanleitung eindeutig
    beschriebene Funktionalität. In der praktischen Nutzung bedeutet dies nun, dass ich mit jedem Radsatzwechsel
    einen Werkstattbesuch vereinbaren muss. Neben dem damit verbundenen Zeitaufwand und den anfallenden
    Kosten, ist dies ein Kriterium welches vor dem Kauf eines Motorrades Bestandteil der Kaufentscheidung ist.

    Leider erschließt sich mir nicht aus welchen Gründen auf diese sinnvolle Möglichkeit verzichtet worden ist.
    Die Speicherkapazität des Steuergerätes kann ja nicht bereits bei einem neuen Modell so weit erschöpft
    sein. Es handelt sich offensichtlich auch um eine grundsätzlich mögliche Funktionalität, wie das Vorgängermodell
    beweist und meine Bedienungsanleitung beschreibt.

    Extrem befremdlich empfinde ich jedoch Ihr Kommunikationsverhalten gegenüber Ihren Werkstätten und Ihren
    namentlich mit Adresse bekannten Kunden. Sollte die Möglichkeit einen zweiten Radsatz anzumelden mit einem
    Softwareupdate verlorengehen, so erwarte ich eigentlich, dass eine diesbezügliche Information Ihrerseits in
    angemessener Form erfolgt. Selbst wenn es diese Möglichkeit nie gegeben hat, diese jedoch in der Betriebsanleitung
    als existent beschrieben wird, ist auch an die Besitzer einer "Alt"-Bedienungsanleitung eine Information zwingend
    erforderlich. Ein schleichender Textwechsel auf Seite 98 hat mit offener, vertrauensvoller Kundenkommunikation
    nichts aber auch gar nichts zu tun.



    Nicht nur aus meiner Perspektive erscheint es zwingend nötig, mit dem nächsten Softwareupdate, die Möglichkeit einen

    zweiten Radsatz anlernen zu können wieder einzurichten.



    Mit freundlichen Grüßen Ihr verärgerter Kunde"

    Allgemeines Interesse unterstellt werde ich, sofern es eine gibt, die Antwort von BMW posten.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    Anstatt dich mit Schriftverkehr zu befassen und gegen Windmühlen zu kämpfen, hättest du leichter nach einer gescheiten Enduro gesucht (BMW baut so etwas nicht).
    Brauchbares Material im Alter von 5...10 Jahren gibt es bereits für 3500,-€ und weniger. Das ist nicht teurer als ein 2. Radsatz und der höhere Wertverlust der Kuh, macht aber 10x mehr Spass.
    Für ab und an mal einen trockenen Feldweg fahren tut's die Serienbereifung, ebenso für ein WE Hechlingen (wobei man da ja schnell mal die Pellen tauschen könnte).
    Mein Vorredner hat recht: ambitioniert Endurofahren mit der GS ist höchstens etwas für absolute Könner, der Durchschnitt ist auch mit passenden Reifen sehr schnell überfordert.
    Wald und Wiese ist mit dem Sandkasten Hechlingen nicht vergleichbar, entsprechend öfter nimmst du Bodenproben.
    Versenkst du die GS im Dreck stehst du da wie doof, sie alleine zu bergen ist nahezu unmöglich. Ausflug ins Grüne ist somit alleine ein sinnloses Unterfangen, deswegen solltet ihr min. zu Zweit, besser zu Dritt ausreiten, sonst wirds im Fall der Fälle äußerst ärgerlich.

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.526

    Standard

    #15
    Grundsätzlich denke ich das auch, wobei mir da schon ein paar TRIAL-Momente beschrieben sind, die ich nicht mehr Enduro nenne.
    Aber meine Definition von Enduro mag falsch sein....

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard Wechsel zwischen Strassen- / Stollenreifen - KANN MAN DAS SELBER MACHEN?

    #16
    Der Text von Schraddel bezieht sich offenbar auf die vermeintlich fehlende Möglichkeit zwei Radsätze am RDC anzumelden.

    Das liegt aber wohl an der Unfähigkeit seiner Werkstatt. Andere LC-Fahrer haben das nämlich hinbekommen. Er soll mal Spark (Dirk) anmailen. Klaus Mayer in Mannheim bekommt das ohne Problem hin ;-)

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #17
    Das Problem sind die Kompetenzen in den Werkstätten, das ist richtig.
    Das Thema wurde die Tage an anderer Stelle bereits besprochen.

    RDC sehe ich Offroad problematisch da die Ausfallwahrscheinlichkeit aufgrund Beschädigung recht hoch ist.
    Wenn überhaupt mit der GS ins Gelände, dann dort auf diese Spielerei verzichten. Der Kostenfaktor steht in keinem Verhältnis zum Nutzen. Luftpumpe muss man sowieso mitführen, da fällt ein kleiner digitaler Manometer überhaupt nicht mehr ins sprichwörtliche Gewicht.


    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich denke ich das auch, wobei mir da schon ein paar TRIAL-Momente beschrieben sind, die ich nicht mehr Enduro nenne.
    Aber meine Definition von Enduro mag falsch sein....
    Trial mit der Kuh? Jetzt wird's interessant. Beschreib mal.

  8. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.526

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen

    Trial mit der Kuh? Jetzt wird's interessant. Beschreib mal.
    Ja eben.

  9. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #19
    hi schraddel,

    finde du hast in der sache mit bmw-seitiger kommunikation recht, insofern find ich auch das o.g. zitierte schreiben gut. bmw soll sich ruhig mal auch mit den kundenmeinungen befassen .......
    mir is das mit geänderter BA garnich aufgefallen bisher - wie auch .......

    auch wenn die geländeprofis hier empfehlen du sollst dir -statt zu schreiben- eine kleine enduro kaufen (was natürlich an dem von dir kritisierten sachverhalt garniGS ändern würde) - MICH würde die antwort (auch von technischen seite her) von BMW auf jeden fall interessieren - ggfs auch per PN.....

    schönen gruß
    frank

  10. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #20
    und für alle anderen - klar is ne kleine leichte für echte geländeausritte sinnvoller - wenn manche das aber halt doch mit der großen probieren wollen - so what...... ?!

    grüße


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Einbau der Autocom SPA selber machen oder machen lassen?
    Von Darkghost im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.02.2014, 20:34
  2. Gepäckrolle selber machen.
    Von Capricorn im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 07:07
  3. Lenkanschlag selber machen
    Von RIP im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 13:39
  4. R 1200 GS Radwechsel selber machen?
    Von nobbe im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 23:58
  5. Wartung selber machen?
    Von Heiko im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 07:17