Seite 14 von 27 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 262

Achtung! GS sitzt rechts auf Fußbremshebel auf

Erstellt von andy-b23, 31.07.2012, 08:44 Uhr · 261 Antworten · 31.664 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    ..ich selbst fahre auch wie Schwein.(sagt man)....allerdings macht meine Süsse
    mit Lederkombi etc Aktiv mit ...Hände an den Tank , bei solcher Action
    Gewicht nach vorne ....

    Sie wiegt ca 60 Kg Brutto ich selbst um die 95 Kg Brutto...

    mit Topcase und hintenanliegender Sozia ....würde ICH so nicht fahren...

    dafür ist meiner Meinung das Fahrwerk nicht in der Lage...
    Anakee sowieso nicht.

    ...was ein Anakee und Road Attack kann weiß ich ...!!!

    ...Video (Youtube) habe ich gesehen

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Zitat Zitat von BaSTXX Beitrag anzeigen
    über Dich habe ich ja auch nicht gesprochen. ich dachte hier wird das Video besprochen
    wenn Du mich zitierst, musst Du Dich nicht wundern, wenn ich mich angesprochen fühle

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    ..ich selbst fahre auch wie Schwein.(sagt man)....allerdings macht meine Süsse
    mit Lederkombi etc Aktiv mit ...Hände an den Tank , bei solcher Action
    Gewicht nach vorne ....

    Sie wiegt ca 60 Kg Brutto ich selbst um die 95 Kg Brutto...

    mit Topcase und hintenanliegender Sozia ....würde ICH so nicht fahren...

    dafür ist meiner Meinung das Fahrwerk nicht in der Lage...
    Anakee sowieso nicht.

    ...was ein Anakee und Road Attack kann weiß ich ...!!!

    ...Video (Youtube) habe ich gesehen
    da haste Recht, eine aktiv mitfahrende Sozia ist für Schweinefahrweise unabdingbar

  4. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    103

    Standard

    Zitat Zitat von BaSTXX Beitrag anzeigen
    Damit das nicht mehr passiert, zeig doch deiner Sozia das Video
    Mit Sozia schleift aber auch das Motorrad deutlich früher, insbesonders mit dem serienmässigen Fahrwerk. Ich habe unterwegs nach Hause eine schöne Kurve, die ich schon 1000 Mal durchgefahren bin. Wenn ich allein fahre, dann komme ich da etwa mit 90 km/h und es kratzt nur die Fussraste. Mit der Sozia und der passenden ESA einstellung kratzt die Fussraste schon mit 80 km/h. Auf jeden Fall war hier die Geschwindigkeit zu hoch und die Schräglage zu gross für die Fahrt mit Sozia. Und ständig am Limit zu fahren ist auch risikant. Eine Änderung egal von was - Strasse, reifengripp, Ölfleck und es bleiben keine Reserven mehr die Situation zu retten, daher fahre ich mit der Sozia nicht mal annährend am Limit. Ich will mit ihr noch einige Jahre glücklich leben und am besten so, dass Sie ohne Rollstuhl auskommt.
    das kann ich nur unterstreichen!!! Wenigstens einige hier denken normal.

    Alles andere sind wohl unfehlbare Helden, gell Schlonz?

    Ich bin auch kein Freund von Traurigkeit und beileibe nicht zu langsam unterwegs....aber sooo ein Held der alles ausbügelt und immmmmmer am Limit rumturnt, bin ich sicher nicht. RESPEKT denen, die das können und das auch so rumposaunen.

    Gruß Rudi

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Zitat Zitat von Saison.......... Beitrag anzeigen
    das kann ich nur unterstreichen!!! Wenigstens einige hier denken normal.

    Alles andere sind wohl unfehlbare Helden, gell Schlonz?

    Ich bin auch kein Freund von Traurigkeit und beileibe nicht zu langsam unterwegs....aber sooo ein Held der alles ausbügelt und immmmmmer am Limit rumturnt, bin ich sicher nicht. RESPEKT denen, die das können und das auch so rumposaunen.

    Gruß Rudi

    qed jeder hat sein Limit. Ich meines, Du Deines. Keine Ahnung, wo Deines liegt. Bei meinem kenne ich mich aus und das hat auch nichts mit rumposaunen zu tun. Ich fahre innerhalb meines Limits so, dass es mich halt möglichst nicht auf die Fresse haut. Und dazu gehört übrigens viel mehr als dummes Gelabere von Euch im Sinne von Verantwortung, normalem Denken und weiterem Blabla, ein gutes Fahrwerk, was das mitmacht, was ich tue und dafür habe ich noch immer gesorgt. Das kommt bei mir vor jedem Topcase, Endschalldämpfer, Tagfahrlicht und mit welchem Kram Ihr Euch sonst so beschäftigen mögt.

    Wie gesagt, ich kenne mich und weiss, was ich brauche, um innerhalb meiner Möglichkeiten so zu fahren, dass ich mich wohl fühle. Deswegen ist das Dampfgeplaudere von wegen Heldentum und blablabla auch nichts weiter, als mal jemanden zu kritisieren, der sich nicht in Eurem Horizont bewegt und das meine ich nicht abqualifizierend, denn ich habe keine Ahnung, wie Ihr fahrt und das ist mir auch total wurscht. Daher kritisiere ich weder Eure Fahrweise, noch die Art, darüber zu schreiben. Nur spart Euch bitte die Kritik an jemandem, den Ihr kein Stück einschätzen könnt. Ich brauche ganz sicher keine Foren-Schwanzlängenvergleiche, mein Wissen um die Länge, egal wie lang, reicht mir völlig aus. Wenn das bei Euch anders ist, kann das sicher nicht mein Problem sein.

    Und gelegentliches Lesen, was andere schreiben, hat auch noch nie geschadet. Ich habe lediglich geschrieben, dass ein gut auf das Fahrzeug und die Beladung desselben abgestimmtes Fahrwerk die Limits ganz deutlich verschiebt. Die Reifen sind sicher ganz selten das, was die Grenzen setzt

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    na ja, egal ob Fahrwerk, Reifen oder Fahrer, der böse Seitenständer war jedenfalls nicht die Ursache.

    Deckel auf den Alex.


    Die Kombination Fahrwerk/Reifen war sicherlich nicht optimal.

    'Kratzen' versuche ich mit Sozia zu verhindern, klappt halt nicht immer. Trotzdem ist dann dies für mich das Signal etwas Dampf rauszunehmen.

    Die Vorstellungen, was in der im Video gezeigten Situation hätte alles passieren können, haben sicherlich einige im Kopf. Glück gehabt.

  7. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    was ist eigentlich euch dabei passiert? und wie schaut das Moped jetzt aus?

    gruss
    pk3375

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen

    Die Vorstellungen, was in der im Video gezeigten Situation hätte alles passieren können, haben sicherlich einige im Kopf. Glück gehabt.
    am Dienstag glaube ich passiert in unserer hiesigen Applauskurve. Junger Hüpfer mit 250er Aprillia trainiert hanging off, fährt richtig schlecht, hoch und runter. Dann passierts, Kurveneingang, voll verschätzt, noch schlechter gefahren und gebremst als die 10 Mal zuvor, Abflug in das entgegen kommende Mopped, dessen Fahrers Bein recht stark zertrümmert wurde. Super Sache.

    Ich fahre zwar meistens wie eine Sau, aber (absehbarer) Gegenverkehr in Kurven zwingt mich immer, Gas raus zu nehmen

  9. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    Obwohl ich eigentlich den Beitrag nicht weiter verfolgen wollte (Unfallbilder) habe ich heimlich weiter gelesen.

    Aufgrund des Videos möchte ich dem verunglückten Paar sagen: "Da habt Ihr aber richtig Glück gehabt und mach dir keinen Kopf warum das passiert ist, trinke dir lieber genussvoll ein Glas Wein, und hake das so schnell wie möglich ab, damit du auch in Zukunft frei im Kopf bist ........."

    Weiter konnte ich lesen, dass es u.a. um Fahrwerkseinstellungen geht. Hier muss ich Schlonz vollsten zustimmen. Auch ich kann es nicht leiden wenn meine Q mit voller Ladung hinten mehr Negativfederweg hat, als wenn ich Solo fahre. Ja, auch ich fahre mit Sozia "sportlich", daher sollte das Fahrwerk stimmen. Und wenn das stimmt, dann ist das mit Sozia auch kein Problem. Ich kann mich erinnern, das vor Jahren eine BMW R1200R Solo und vollgeladen in den Pyrenäen vor mir fuhr. Flott und in jeder längeren Bodenwelle tauchte die BMW weg und wackelte in den Gegenverkehr. Ich mit Sozia + Gepäck hatte da überhaupt kein Problem. Meine Q, damals GS1150 mit Wilbers, hinten 170 Feder und Druckstufenverstellung lag da wie auf Schienen mit viel Bodenfreiheit. Der Nachteil war allerdings, wie Schlonz auch schon sagte, dass ich Solo keinen Spass hatte

    Im Augenblick fahre ich die TÜ mit Öhlins und hinten 150 Feder (statt140). Hier erfahre ich seit vielen Kilometern, dass ich solo grenzenlos Spass habe, aber mit Sozia + Gepäck nicht mehr so fahren kann wie damals mit der Wilbers bestückten 1150. Dieses Jahr war ich mit Sozia + Gepäck in Nordspanien und die Straßen laden wirklich ein , leider musste ich feststellen, dass die TÜ bereits beim Aufsitzen viel zu viel Sack hat und beim fahren (bei Hitze noch schlimmer) die TÜ viel zu schwammig war. Am Anfang wollte ich das nicht wahrhaben, bin öfters in "schwammige" Situationen gekommen, nach einer gewissen Zeit habe ich mit damit abgefunden und bin einfach langsamer gefahren und habe mich auf die Situation (Fahrwerk) eingestellt.

    Zu Hause angekommen, habe ich mir von einem Spezi eine verstellbare Druckstufe mit Ausgleichsbehälter einbauen lassen. Probefahrt mit Sozia steht noch aus, da ich z.Zt. durch Fahrradsturz nicht fahren kann. Die Feder wollte ich erst einmal nicht erhöhen (das ist wahrscheinlich der Punkt), da ich Solo nicht stempeln durch die Gegend fahren möchte............

    Fazit: "Fahrkönnen" (das natürlich richtig einschätzen), + Situation im Verkehr erkennen+ Richtige Fahrwerk ist wichtiger als PS, Auspuff, oder sonstiger unnützer Kram ...............

    Zum guten Schluß noch: Ich versuche auf Tour immer so wenig Gewicht wie möglich mit zu schleppen. Flüssigkeiten werden in kleine Behälter gefüllt etc. Bin diesen Sommer mit Sozia für 15 Tage (auch mehr wäre kein Problem gewesen) mit den BMW Koffern (nicht ausgefahren), TR und kleiner Rolle gefahren. Das reicht. Man kann unterwegs ja mal was durch Wasser ziehen......
    Wenn ich sehe wie manche Ihre Q beladen. mein Gott, da kann man besser mit dem Auto fahren............

    Gruß

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Zu Hause angekommen, habe ich mir von einem Spezi eine verstellbare Druckstufe mit Ausgleichsbehälter einbauen lassen. Probefahrt mit Sozia steht noch aus, da ich z.Zt. durch Fahrradsturz nicht fahren kann. Die Feder wollte ich erst einmal nicht erhöhen (das ist wahrscheinlich der Punkt), da ich Solo nicht stempeln durch die Gegend fahren möchte............
    tja, das ist derselbe Weg, den ich -leider erfolglos- probiert habe. Es wurde nie so, dass ich alleine relativ kommod fahren konnte und zu zweit nicht zu viel Negativfederweg bekam. Bei so was kann ich ausflippen, aber echt. Da ich die GS zu 98% aber zu zweit bewegte, war die Entscheidung für die 170er Feder klar, für meinen alleinigen Fahrspaß hatte ich immer ein zweites Mopped, was aber natürlich nur die Luxuslösung darstellen kann.

    Hätte ich nur die GS alleine, hätte ich mir sicher ein zweites FB besorgt, um wechseln zu können und wenn man das ein paar mal gemacht hat, geht das auch sehr flott. Suboptimal trotz allem. Man müsste so ein automatisches Feder Wechselsystem mit einem Magazin verschiedener Federn haben


 
Seite 14 von 27 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Achtung-Achtung (Risse im Flansch)
    Von plodi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 11:20
  2. Fußbremshebel bei ADV zu klein
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 21:52
  3. Fußbremshebel verstellen
    Von elnoni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 13:31
  4. Fußbremshebel zum Schalten da ?!
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 17:18
  5. Fußbremshebel
    Von Oxygen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 19:21