Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 53

Gefahr aus dem GS Zylinderkopf

Erstellt von Logu, 19.04.2012, 09:55 Uhr · 52 Antworten · 12.252 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #21
    moin frank,

    nu komm hier nicht mit fakten ...

  2. Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    881

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    so sehen die bösen Ventilsitze an einem 2V aus wenn sie plötzlich vierteilig sind


    Hat den Kolben an einer Fortsetzung seiner Bewegung effektiv gehindert.

    hätsch mal vorher deine Brennkammer richtig gereinigt und geschrubbt...

  3. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin frank,

    nu komm hier nicht mit fakten ...

    moin lars,

    tja, habe ich auch schon gemerkt, mit sagen und mythen ist hier mehr zu holen

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #24
    Mythen können lebensgefährlich sein.

  5. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    6

    Standard Link Bilder

    #25
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Bei den 1100 gab es mal eine Änderung der Ventildurchmesser weil der zwischen den Ventilsitzen verbleibende Steg zu schmal war (und riss).
    Von sich selbstständig machenden Ventilsitzen bei den 1200 habe ich noch nie gehört wobei ich nicht ausschliesse dass es bei irgendwem vorgekommen sein mag.
    Aber wenn dadurch der Motor blockieren soll müssen schon einige blöde Zufälle zusammenkommen.
    Sollte es ein Hinweis sein "Mir ist Folgendes passiert und ich bin froh dass nicht mehr war", so sollte man es auch so formulieren.
    Soll es heissen "BMW ist ein Sch..." dann kann man es auch so formulieren. Allerdings besteht das Problem bei jedem Hubkolbenmotor (OK, beim Stirling weniger)

    Es sind jedoch auch schon Leute vom Blitz erschlagen worden und ich verlasse mein Haus dennoch
    Ein Reifen ist mir in der Kurve geplatzt und ich bin nicht mal unbeabsichtigt abgestiegen (aber gleich danach konventionell)
    Ein Murmeltier hat mich mal angegriffen und ich hab's überrollt weil ich gar nicht schnell genug kapiert habe dass da etwas kommt. Jetzt sollten deshalb alle italienischen Pässe eingezäunt werden?
    etc.
    gerd

    http://www.fotos-hochladen.net/uploads/2suk1cxqtl5.jpg

    http://www.fotos-hochladen.net/uploads/1icvuq4wlxz.jpg

    http://www.fotos-hochladen.net/uploa...d3is860xy7.jpg

    http://www.fotos-hochladen.net/uploa...2tyqodjwc0.jpg

  6. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #26
    Hier sieht man schön, wie mager und dadurch zu heiß, der Motor der 12 er gelaufen ist.

    Daher auch mal wieder der Ventilabriss.
    (Wie immer rechte Seite)

    Die zu sehenden Risse zwischen den Stegen sind schon fast normaler Alltag (8 von 10 Motoren haben das), die Ventilsitze sind aber immer noch fest.


    Erstes Bild, Ventilführung unten, die ist gewandert.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    snip...
    Daher auch mal wieder der Ventilabriss.
    (Wie immer rechte Seite)
    Kündigt sich das vorher irgendwie an? Warum immer die rechte Seite?

    Die zu sehenden Risse zwischen den Stegen sind schon fast normaler Alltag (8 von 10 Motoren haben das), die Ventilsitze sind aber immer noch fest.
    Wieso 8 von 10? Die Du gesehen hast, oder fahren wir so gut wie alle damit 'rum und wissen das nur nicht?

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Kündigt sich das vorher irgendwie an? Warum immer die rechte Seite?
    das wurde vor 1 bis 3 Jahren viel diskutiert, rausgekommen ist dabei soweit ich weiß nicht viel. Gabs aber auch links Ankündigen tut es sich nicht (wie auch), tritt aber wohl gerne nach längerer Vollgasfahrt auf. Aber wie gesagt, nach dem Update gab's eigentlich keine spektakulären Fälle mehr.

  9. Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    88

    Standard @ Logu

    #29
    Hervorragende Bilder - spreche aus Anerkennung!

  10. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #30
    Freunde der großen Koffervolumen und der hellen Zusatzlampen.


    Die betroffene Generation der 1170 ccm Motoren hatte zu meheren Hunderten auf der rechten Seite das Problem, dass durch zu mageres Gemisch im übergang von Teillast zu Vollast und durch die und zu langsam arbeitenden Lambdasonden in diesem Bereich in Verbindung mit der Schubabschaltung, es zu einem Ventilabriss des unteren Auslassventiles und zu Kolbenschäden an der Auslasseite kam.


    Warum immer rechts!

    Der Grund der immer am rechten Zylinder auftretenden Schäden ist folgender, der Zylinderversatz und der daraus entstehende längere rechte Krümmer.

    Ansich solte man meinen, dass es doch eigentlich egal sein kann, wie lang und wie groß im Durchmesser der Abgaskrümmer wäre.

    Aber beim BMW Zweizylinder mit 180° Versatz entstehen extrem starke schwingende Abgassäulen, die Druckwellen, die sich durch den Auspuff bewegen.

    Jetzt kommt das Interfernzrohr dazu. Hier nutzt man, in berechnetem Abstand von Zylinderkopf mit dieser Querverbindung, die Druckwelle des einen Zylinders auf den Gaswechsel des anderen Zylinders positiv aus und sorgt damit für mehr Leistung in bestimten Drehzahlbereichen.

    Wie sich herausstellte, wurde aber durch das mehr an Volumen des um rund 40 mm längeren rechten Krümmers und die damit größere Druckwelle der heißen Abgase vor den sich schliesenden Auslassventilen daruch extrem mager und damit viel zu heiss. Diese Temperaturen können nicht mehr an den Ventilsitz, an das Öl und die Zylinder abgegeben werden.

    Es wurde erstaunlicherweise von BMW folgendes zum Modelljahr 2008 dazu geändert, die Pleuel wurden von 125 mm auf 128,1 mm verlängert (Kolben verkürtzt).

    Dieses Maß verwendeten wir Tuner nun schon seid Jahren bei Umbauten mit den Wössnerpleuel.

    Durch das neue Maß ist die Verweildauer des Pleuel und Kolbens in OT länger, was einen besseren Füllungsgrad ergibt und damit durch das mehr an Kraftstoff, eine bessere Innenkühlung.
    Gleichzeitig wurde die SW im Bereich der Schubabschaltung geändert, so das ab einer bestimmten Drehzahl, trotz geschlossener DK, eingespritzt und vorgelagert wurde (Patschen im Auspuff im Schiebebetrieb)

    Für die anderen, älteren Modelle, wurde ein Update ebenfalls der Sw in diesem Bereich bereit gestellt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken magerlauf-schaden.jpg   hp2s-pleuel-zum-r12-s-pleuel.jpg  


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Gefahr kommt von hinten.......geflogen
    Von Mad1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 426
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 21:26
  2. Zylinderkopf R80GS
    Von karl-martin im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 08:40
  3. Zylinderkopf
    Von megathor im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 13:55
  4. Auch auf die Gefahr...
    Von Fischkopf im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 09:33