Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Wie stabil liegt die GS/GSA bei Autobahntempo

Erstellt von schuberth1, 11.05.2008, 10:41 Uhr · 32 Antworten · 3.906 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    51

    Standard Wie stabil liegt die GS/GSA bei Autobahntempo

    #1
    Hallo,
    ich bin gestern die 1200 GS probe gefahren. Dabei führte mich meine Tour auch auf die Autobahn. Ich war erschrocken, wie instabil sich die GS ab 160 km/h anfühlte. Bei meinem Japaner traue ich mir zu bei 160 km/h den Lenker locker zu halten, bzw. auch nur mit einer Hand zu fahren. (Was man nicht machen soll, aber es würde gehen) Bei der GS musste ich mich am Lenker festhalten, so dass hier richtig Unruhe im Fahrwerk erzeugt wurde. Es war noch kein Pendeln, aber kurz davor, ein Kampf mit dem Wind, von dem unzureichenden Windschutz (Turbulenzen vom Windschild) einmal abgesehen.
    Von einem entspannten Fahren war nicht die Rede, eher von einem Kampf gegen Wind und Maschine. Das kannte ich so nicht.
    Da die 1200er GS ja als Reisemotorrad angepriesen wird, würden mich euere Erfahrungen im Zusammenhang mit höherer Geschwindigkeit und Stabilität der GS/GSA interessieren.
    Mir kam die GS ab Tempo 160 vorne als viel zu "flattrig" vor. Die Maschine fühlt sich vorne zu leicht an. (ESA war auf Sport eingestellt)
    Ist das mit der GSA, da mehr Gewicht und besserer Windschutz, besser auf der Autobahn?

  2. Freiburger Gast

    Standard

    #2
    Mal abgesehen davon, daß der Geschwindigkeitsbereich 160+ bei einem Reisemotorrad uninteressant ist, da als Dauergeschwindigkeit nicht wirklich effektiv (hoher Verbreuch, hohe Drehzahl, Reifenverschleiß, Lärm...):
    Ich hatte da bei 180+ auch mit Koffern noch keine Probleme, man merkt aber natürlich schon, das bei der GS die Aerodynamik nicht auf dem Pflichtenheft stand. Ein vollverkleideter Joghurtbecher liegt da natürlich etwas ruhiger.
    Fahr mal eine Varadero bei dem Tempo mit Koffern... dann kommt dir die GS wie ein Fels in der Brandung vor

    Gruß

  3. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #3
    Es gibt ja auch offiziell deklarierte "luxuriösen Hochgeschwindigkeits-Tourer" wie die Pan European von Honda, da darf man nicht schneller als 130 fahren, sonst pendelt man von der Strasse.

    Egal: Reisemotorrad bedeutet für mich, dass ich eine Maschine habe, bei der man längere Strecken entspannt fahren kann und auch Gepäck problemlos unter zu bringen ist, ohne dass sofort das Maximalgewicht überschritten wird. Von Highspeed-Fahrten auf der AB ist dabei nicht die Rede. Wenn ich das machen will, dann besorge ich mir speziell ein Motorrad zum schnell geradeaus fahren; das ist aber dann keine GS.
    Klar kann auch mal eine AB Strecke mit dem Motorrad drin sein (auch mit dem Reisemotorrad), aber dann fahre ich nicht über die 140 raus, bringt sowieso nix auf längere Zeit, ausser dass ich gestresst bin.

  4. <christian/> Gast

    Standard

    #4
    Hi,

    also meine GSA '08 liegt auch mit Koffern bei 200+ noch wie 'ne Eins. ESA: Sport

    Ich vermute was ganz anderes: Das von Dir beschriebene Verhalten läßt eher auf eine Unwucht in einem Reifen schliessen. Das kann auch bei einem Werksmotorrad passieren. Bei mir war das z.B. beim Hinterreifen so, habe ich aber gar nicht bemerkt. Beim ersten Reifenwechsel hat es dann die Werkstatt bemerkt.

    Evt. ist auch der Reifen selbst die Ursache. Ich fahre jetzt die Metzeler Tourance EXP, vorher Bridgestone Battle Wing. Die Metzeler sind viel besser, aber bei starken Beschleunigungen auch etwas zappeliger.

    Viele Grüße,
    Christian

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #5
    Hi MS
    Bei Tempo 160 liegt meine GS noch richtig gut auf der Straße, einhändiges Fahren ist dabei noch prima möglich.
    So ab Tempo 180 habe ich bei meiner das Gefühl, das sie dann vorne recht leicht wird, aber Unruhe macht sie dabei noch nicht, das geht erst jenseits der 200 los.
    Mir ist schon klar das die GS keine Rennsemmel ist, aber ich würde mir auch bei Höchstgeschwindigkeit ein stabileres Fahrgefühl wünschen. Ich finde, wenn der Motor es hergibt, dann sollte das Fahrwerk auch bis zum Schluß mitmachen.
    Ich weiß ja nicht in wieweit das Fahrergewicht und die Größe dabei eine Rolle spielt. Das Fahrwerk sollte natürlich auch gut auf das Fahrergewicht eingestellt sein. Als ich meine Dicke übernommen habe war sie sicherlich für einen 150kg Menschen eingestellt, das ging für mich gar nicht, da kam sie mir auch unruhiger vor.

  6. Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    791

    Standard

    #6
    Zitat christian
    also meine GSA '08 liegt auch mit Koffern bei 200+ noch wie 'ne Eins.


    Das kann ich mir gar nicht vorstellen, meine GSA geht schon ohne Koffer kaum 200km/h

  7. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von topgun Beitrag anzeigen
    Das kann ich mir gar nicht vorstellen, meine GSA geht schon ohne Koffer kaum 200km/h
    Moin topgun,

    mit den ursprünglich verwendeten Vario-Koffern schaffte meine "normale" ´04er GS auch knapp über 200km/h. Seit ich die Koffer der GSA dran habe, ist bei ca 190km/h Schluß. Wobei diese Tempi mit Koffern richtig Sprit kosten, weil das Mopped dann den CW-Wert einer mittleren Schrankwand hat.

    Aber was die ursprüngliche Frage dieses Themas betrifft, kann ich nur sagen, daß meine ´04er GS sowohl ohne als auch mit Koffern bei hohen Tempi sehr ruhig auf der Straße liegt. Habe allerdings auch Wilbers-Dämpfer verbaut.

    Ciao
    Ondolf

    PS: haste keinen passenderen Nick finden können, als ausgerechnet topgun? Da denkt doch jeder gleich an diesen arroganten Sientology-Fatzke.... Nix für ungut!

  8. Chefe Gast

    Standard

    #8
    Selten aber dennoch bin ich jenseits der 180km/h unterwegs - kein wackeln, keine andren Vibrationen, alles bestens (normale GS). Nur das schon von Doro beschriebene leichter-werden des Vorderrades habe ich auch schon bemerkt - hab mit meinen lumpigen 70kg auch nicht viel dagegen zu setzen...

  9. eolith Gast

    Standard

    #9
    Hi,

    das die GS über 160 und mehr vorne instabil(er) wird, vor allem bei Bodenwellen oder bei Brück-Dehnungsfugen ist mir auch aufgefallen.

    Meiner Meinung nach hängt es a) mit dem Fahrtwind zusammen der die GS hochzieht und b) mit einer erhöhten Federvorspannung vorn zusammen. Wenn ich die Spannung vorne rausnehme liegt das Vorderrad satt auf der Straße und die Hinterrad-Feder drück von hinten dagegen.

    Was die Windverhältnisse angeht, kann ich nicht meckern, bin sowieso kleiner als der Durchschnitts-GS-Fahrer aber wenn ich etwa 5 cm mit dem Kopf hoch gehe binj ich voll im Fahrtwind.
    Hinzu kommt das Gestern auch kein gutes AB-Wetter wahr, es gab einfach viel zu viel Wind von allen Seiten.

    Und nypdcollector muss ich Recht geben zum Entspannten fahren gehört 160 und mehr und erst recht die AB nicht dazu; ist auch viel zu langweillig.

    Grüße

    Attila d.H.

  10. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    #10
    also meine GS 2006 - die 100PS Version - dreht mit Koffern in den roten Bereich, Tacho dann irgendwas über 220. Müssen wohl echte knapp über 210 sein.

    zur Frage: sie liegt dabei sehr gut, eine K1200S liegt natürlich satter, aber Probleme gibts da keine.

    Werde am Dienstag wieder mal geschäftlich Wiesbaden - München und zurück fahren, Vollgas wann immer möglich. Ich finde, die GS ist ein sehr gutes Motorrad um schnell auf der BAB fahren. Aber wie oben zu sehen, sind die Geschmäcker da verschieden. Und das st ja auch ok


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RT vs. GT; Wo liegt der Unterschied?
    Von Swiss_GS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 21:40
  2. R 1200 GS Woran liegt es?
    Von 1200er im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 19:25
  3. Carbon Cockpidverkleidung wie stabil?
    Von rainmoto im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 18:25
  4. Sozius-Fußrasten stabil?
    Von TJdriver im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 00:47
  5. Wie stabil sind die Koffer der GS
    Von Tundrabiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 13:34